Pyro im Stadion - pro und contra

  • @dodgerram:
    Die Reichweite dessen, was in Hannover abgebrannt wurde, liegt bei wenigen Zentimetern bis maximal so weit, wie man werfen kann. Selbständig machen können sich Bengalos nicht. Und die Verwendung ist sicher. Ich hatte an Silvester auch schon eine Seenotfackel in der Hand. Wenn man damit keinen Blödsinn macht, passiert gar nichts.
    Raketen und Böller haben Stadien aber definitiv gar nichts verloren. Raketen sind wirklich arschgefährlich, und Böller führen seit der Allgegenwärtigkeit von Terror halt gerne mal zu aufkommender Panik. Selbst in der AA erlebt. Geht gar nicht.

  • Wie ist das eigentlich, wenn auf den Bildern Personen drauf sind, die nichts mit den pyros zu tun haben, aber ihre Persönlichkeitsrechte geschützt haben wollen...es ist doch dann nicht rechtens Bilder der Personen weiterzureichen..

    0

  • Was für schräge Argumente um das abbrennen von Pyro zu rechtfertigen, dabei ist das alles doch so einfach und @dodgerram hat es auf den Punkt gebracht...unabhängig davon ob nichts passiert wenn man damit richtig umgeht oder nicht, spielt alles keine Rolle, selbst nicht wenn man ausgebildeter Feuerwerker sein sollte und das Privat ohne Auftrag tut...das Fackeln ist und bleibt halt verboten und sich an Gesetze oder Verbote zu halten ist nicht kleinkariert sondern ein muß sonst würde ein Verstoß nicht sanktioniert. Was soll denn aus einer intakten Gesellschaft werden wenn jeder meint nur die Gesetze einhalten zu wollen die ihm genehm sind?


    Und wenn jemand meint das man Verbote nicht beachten muß auch nicht um Mitmenschen nicht zu gefährden, dann sollte der Gesetzgeber ganz einfach strengere Strafen einführen und diese auch rigoros anwenden sobald man einen Gesetzesbrecher ermitteln kann, ein Bundesweites lebenslängliches Stadionverbot könnte die Einsicht bei dem einen oder anderen sich doch schon mal etwas weiter entwickeln lassen. Es gibt genug Fans die vor den Stadion warten und auch bereit sein werden ohne Fakeln Stimmung zu machen.

    „Let's Play A Game“

  • Wie ist das eigentlich, wenn auf den Bildern Personen drauf sind, die nichts mit den pyros zu tun haben, aber ihre Persönlichkeitsrechte geschützt haben wollen...es ist doch dann nicht rechtens Bilder der Personen weiterzureichen..

    Ich habe die Bilder nur der Polizei geschickt. Wenn es jemanden gibt der nicht erkannt werden möchte dann darf er sich bei mir melden und ich lege einen schwarzen Balken über seine Visage.
    Die Fotos werden nicht von mir veröffentlicht, sondern bleiben privat. Was die Polizei damit macht ist mir egal.
    Zumal ich mit 100 %er Sicherheit nicht der einzige war der den Fanblock photographiert hat.

  • Ich habe die Bilder nur der Polizei geschickt. Wenn es jemanden gibt der nicht erkannt werden möchte dann darf er sich bei mir melden und ich lege einen schwarzen Balken über seine Visage.Die Fotos werden nicht von mir veröffentlicht, sondern bleiben privat. Was die Polizei damit macht ist mir egal.
    Zumal ich mit 100 %er Sicherheit nicht der einzige war der den Fanblock photographiert hat.

    Dich möchte man wirklich mal kennen lernen.

    Auf Geht's Ihr Roten!!
    http//koan-klopp.de

  • Deine Bilder sind privat, wenn du sie bei dir behältst, sobald du sie der Polizei gibt, werden sie öffentlich ...

    Was Du denkst, die Polizei musste ihm schriftlich geben, dass sie nicht veröffentlicht werden.

    Auf Geht's Ihr Roten!!
    http//koan-klopp.de

  • Deine Bilder sind privat, wenn du sie bei dir behältst, sobald du sie der Polizei gibt, werden sie öffentlich ...

    Ich würde empfehlen, dem Ratschlag von fob zu folgen. Das wird gerade nicht besser. :/


    Übrigens gehe ich auch davon aus, dass die Bilder gar nicht benötigt werden, @einroter hat dazu auch was geschrieben. Die Kameras im Stadion können das ganz gut. Und die Polizei selbst filmt auch. In Augsburg zum Beispiel wurde ab ca. Mitte der ersten Halbzeit der ganze Block nochmal extra von der Polizei gefilmt. Das heißeste, was dabei passiert ist, war allerdings der Sonnenbrand, den der Bepo sich dabei geholt hat...

  • Die Reichweite dessen, was in Hannover abgebrannt wurde, liegt bei wenigen Zentimetern bis maximal so weit, wie man werfen kann. Selbständig machen können sich Bengalos nicht. Und die Verwendung ist sicher. Ich hatte an Silvester auch schon eine Seenotfackel in der Hand. Wenn man damit keinen Blödsinn macht, passiert gar nichts.
    Raketen und Böller haben Stadien aber definitiv gar nichts verloren. Raketen sind wirklich arschgefährlich, und Böller führen seit der Allgegenwärtigkeit von Terror halt gerne mal zu aufkommender Panik. Selbst in der AA erlebt. Geht gar nicht.

    Es kommt aber nicht darauf an, was jetzt im Einzelfall wer als gefährlich einordnet und was nicht.
    Wo und wie willst du da die Grenze ziehen ? Wer soll das beim Einlass kontrollieren? Die Ordner ?
    Die sind doch heute schon völlig überfordert bei den Einlasskontrollen.


    Da kommst du von einem Problem zum nächsten.
    Nein, Pyro in welcher form hat in einem Stadion voll von zigtausend Menschen nichts verloren.
    Sorry für alle Pyromanen , aber die Gesundheit unbeteiligter Dritter geht da einfach vor.

  • Der @fan11883 hatte es schon gesagt und man kann es nur noch mal wiederholen:
    Schusterin, bleib bei deinen Leisten.

    wir haben gerade einen ähnlichen Fall bei der Firma beim BR, dazu gab es nun die Aussage von der staatanwaltschaft München ... Hätte die "Übeltäter" die Bilder auf seinem Handy behalten ...wäre nichts passiert, er hat sie aber durch seinen Gang zu Bpol öffentlich gemacht... Werden nun alle Personen kontaktiert die darauf zu sehen sind... Usw... Aber die haben sicher alle keine Ahnung, nur DU bist wieder allwissend ...

    0

  • Es kommt aber nicht darauf an, was jetzt im Einzelfall wer als gefährlich einordnet und was nicht.Wo und wie willst du da die Grenze ziehen ? Wer soll das beim Einlass kontrollieren? Die Ordner ?
    Die sind doch heute schon völlig überfordert bei den Einlasskontrollen.


    Da kommst du von einem Problem zum nächsten.
    Nein, Pyro in welcher form hat in einem Stadion voll von zigtausend Menschen nichts verloren.
    Sorry für alle Pyromanen , aber die Gesundheit unbeteiligter Dritter geht da einfach vor.

    überfordert?? Du meinst unterbezahlt und die Frage sei erlaubt, ist denn der Fußballfan an einer gründlichen Kontrolle interessiert ??

    0

  • Es kommt aber nicht darauf an, was jetzt im Einzelfall wer als gefährlich einordnet und was nicht.Wo und wie willst du da die Grenze ziehen ? Wer soll das beim Einlass kontrollieren? Die Ordner ?
    Die sind doch heute schon völlig überfordert bei den Einlasskontrollen.


    Da kommst du von einem Problem zum nächsten.
    Nein, Pyro in welcher form hat in einem Stadion voll von zigtausend Menschen nichts verloren.
    Sorry für alle Pyromanen , aber die Gesundheit unbeteiligter Dritter geht da einfach vor.

    Die Grenze ist ja klar definiert. Die Stadionordnung verbietet es und fertig.
    Das ist aber noch lange kein Grund, eigene Fans hinzuhängen und so zu tun, als hätten die da ein Schwerverbrechen begangen und das komplett in die kriminelle Ecke zu stellen. Um mehr geht's mir gar nicht.