Pyro im Stadion - pro und contra

  • Schwarz auf weiß hab ich da auch nichts, aber eigentlich ist das doch vollkommen logisch und offensichtlich.
    Seit ca. 4 Jahren (ohne nachzuschauen, grob aus dem Kopf) geht der Verein immer mehr auf die Kurve ein. Sprich richtige Stehplätze, Tauschkarten für die Kurve, freie Blockwahl, niedrigere Zäune zwischen den Blöcken etc.
    Seit ungefähr dem selben Zeitraum zündeln die Fans nur noch extrem selten und quasi überhaupt nicht in der heimischen Arena. Außerdem nach meinem Eindruck fast immer dann, wenn die Meisterschaft entschieden ist, während man sich grundsätzlich mehr als gut benimmt.


    Glaubst du ernsthaft, das sei reiner Zufall? Bei den läppischen Strafen, profitiert der Verein doch viel mehr von den Ultras als so ein zwei Aktionen im Jahr kosten können und ich bin mir ziemlich sicher, dass auch im Vorstand nicht jeder so ein rigoroser Gegner davon ist, wie man es nach außen hin spielen muss.

    Danke dass du mich aufgeklärt hast.
    Also haben der FC Bayern und die Ultras eine Vereinbarung, schön und gut.
    Die zählt aber nur für die Alianz Arena, oder sehe ich das falsch?

  • profitiert der Verein doch viel mehr von den Ultras als so ein zwei Aktionen im Jahr kosten können und ich bin mir ziemlich sicher, dass auch im Vorstand nicht jeder so ein rigoroser Gegner davon ist, wie man es nach außen hin spielen muss.

    Hat es unser Verein den so nötig mit solchen negativen Aktionen aufzufallen?
    Unser Verein lebt doch von dem was auf dem Platz passiert. Wenn wir den 1. FC Posemuckel mit 6 zu 0 vom Platz fegen steht das nächsten Tag in den Zeitungen. Die Feuershow wird dort nicht als positiv aufgefasst sondern negativ, was sie ja auch ist.
    Wenn die Südkurve ne super Choreo hinlegt ohne Zündeln (und das könnt sie) wird darüber positiv berichtet, sobald Pyro im Spiel machen sie alles zu nichte.
    Sie sollen den ganzen Pyrokram ganz weg lassen und Vorreiter in Deutschland werden. Damit erreicht sie viel mehr und der Verein profitiert davon sicherlich auch, im positiven Sinne.

  • Hat es unser Verein den so nötig mit solchen negativen Aktionen aufzufallen?Unser Verein lebt doch von dem was auf dem Platz passiert. Wenn wir den 1. FC Posemuckel mit 6 zu 0 vom Platz fegen steht das nächsten Tag in den Zeitungen. Eure Feuershow wird dort nicht als positiv aufgefasst sondern negativ, was sie ja auch ist.
    Wenn ihr ne super Choreo hinlegt ohne Zündeln (und das könnt ihr) wird darüber positiv berichtet, sobald Pyro im Spiel macht ihr alles zu nichte.
    Lasst den Pyrokram ganz weg und werdet Vorreiter in Deutschland. Damit erreicht ihr viel mehr und der Verein profitiert davon sicherlich auch, im positiven Sinne.

    1. Nochmal, hör mit deinen blöden Anschuldigungen hier auf.


    2. Hab ich außer von dir nichts negatives dazu gelesen und dafür, dass alle die Bengalos ja so verteufeln, kommen sie ganz schön oft bei Imagevideos etc. zum Einsatz.

  • 1. Nochmal, hör mit deinen blöden Anschuldigungen hier auf.
    2. Hab ich außer von dir nichts negatives dazu gelesen und dafür, dass alle die Bengalos ja so verteufeln, kommen sie ganz schön oft bei Imagevideos etc. zum Einsatz.

    Du solltest meinen Beitrag nochmals im Original lesen und mit deinem Quote vergleichen.
    Ich habe auf eddies Befehl meinen Text geändert.
    Und komm mal wieder runter bitte. Ich reiße mich zusammen und schreibe für meine Fälle echt harmlos.


  • Außerdem nach meinem Eindruck fast immer dann, wenn die Meisterschaft entschieden ist, während man sich grundsätzlich mehr als gut benimmt.

    Da biste aber total aufn Holzweg mit deinen Eindruck, daß zuvor nicht gezündelt wird , mein hier heute geposteter Strafenkatalog (60000 € allein diese Saison) belegt dies.

  • Da biste aber total aufn Holzweg mit deinen Eindruck, daß zuvor nicht gezündelt wird , mein hier heute geposteter Strafenkatalog (60000 € allein diese Saison) belegt dies.

    60.000 ?( man!! Wie viel Pyro könnte man dafür kriegen =O


    8o

    Auf Geht's Ihr Roten!!
    http//koan-klopp.de

  • Hast du zeitgleich ja beantwortet. Nix.

    er ist halt der ansicht, dass er als beobachter, der nichts sagt, nicht besser ist, als der täter selbst...


    nun ja...


    dem lässt sich wohl was abgewinnen, aber ich denke nach wie vor, dass es viel wichtigere dinge im leben gibt, wo man diese energie der "gerechtigkeit" einsetzen könnte...


    deshalb auch mein beispiel mit dem straßenverkehr... wenn ich mir alleine überlege, wieviele verkehrstote es pro jahr gibt, da sind verletzungen ( von tod will ich gar nicht erst reden ) ja absolut überschaubar, gar lächerlich...


    stellt er sich also auf die straße und teilt der polizei mal die raser mit, wäre der gesellschaft weitaus mehr geholfen...


    diese diskussion hier, verbot hin verbot her, empfinde ich persönlich als völlig irrsinnig und die großen mahner, die sich hier ebenfalls aufspielen und auf verbote und das einhalten solcher hinweisen, sollten sich wirklich mal überlegen, ob sie in ihrem alltag auch immer alle rechte und gesetz einhalten, die ähnlich "gefährlich" sind, wie bengaloträger im stadion...


    ich bin mir ziemlich sicher, dass sehr sehr viele mit ihrer angeblich reinen weste, ziemlich alt aussehen würden... :whistling:


    so viel zum thema "zweierlei maß" und "prioritätenfindung"...


    wäre auch nur ein denkanstoß... nicht mehr, nicht weniger... aber ich bin mir sicher, dass das dieser stumpfsinn-debatte hier weiterhin keinen abbruch tun wird... :)

    -> Becks84 ( TM ) - USER, BAYER, LEGENDE! <-

  • Da dem @'privatejoker ja immer angebliches Denunziantentum vorgeworfen wird, würde mich mal interessieren, wie sich diejenigen dazu stellen würden:


    Man sieht, wie Personen vor dem Spiel versuchen Pyro ins Stadion zu schmuggeln.
    Würden die Personen, die jetzt hier allesamt so entrüstet Denunziantentum schreien mit diesem Wissen zur Polizei gehen, um das Abbrennen zu verhindern oder würden sie schweigen ? Oder nur zur Polizei gehen bei Fremdfans und nicht den eigenen ?

  • nicht was, wer. Fanberater.

    Sorry, aber DAS war er nun wirklich nie. Bezeichnete sich selbst gern als Terrorexperte. Wird daher wohl ein ähnlich schräges Verhältnis zu Pyro wie Jolly Joker haben.

    @Johannes Bachmayr - Dank und Hochachtung!
    #Uliout - Schließt Euch an!

  • Da dem @'privatejoker ja immer angebliches Denunziantentum vorgeworfen wird, würde mich mal interessieren, wie sich diejenigen dazu stellen würden:


    Man sieht, wie Personen vor dem Spiel versuchen Pyro ins Stadion zu schmuggeln.
    Würden die Personen, die jetzt hier allesamt so entrüstet Denunziantentum schreien mit diesem Wissen zur Polizei gehen, um das Abbrennen zu verhindern oder würden sie schweigen ? Oder nur zur Polizei gehen bei Fremdfans und nicht den eigenen ?

    Klare Antwort - ich würde fragen, ob ich helfen kann. :)


    Nein, ich habe bisher nie Pyro im Stadion gezündet. Aber das wäre schon ein geiler Auftritt in der Sportschau! :D

    @Johannes Bachmayr - Dank und Hochachtung!
    #Uliout - Schließt Euch an!

  • Wenn die Südkurve ne super Choreo hinlegt ohne Zündeln (und das könnt sie) wird darüber positiv berichtet, sobald Pyro im Spiel machen sie alles zu nichte.

    Als gutes Beispiel galt die Choreo von Schalke letztes Heimspiel:
    [Blocked Image: http://www.ultras-tifo.net/images/stories/2018/4/schalke-eintracht/schalke-eintracht_5.jpg]


    Das Bild ging durch viele (auch internationale) Medien und wurde als Beispiel für tolle Fankultur angepriesen, es gab also sehr positive Resonanz.


    Auch unser Auftritt in Hannover gab gute Presse, nur halt im biederen Verbotsdeutschland nicht.

  • Aus gegebenem Anlass: Ein Vergewaltiger oder ähnliches ist ein mieses Schwein, aber niemand der eine Seenotfackel abbrennt und niemanden damit attackiert.

    Aus gegebenem Anlass:
    darum geht es nicht, ob und wer ein "mieses Schwein" ist.
    Es geht darum , die Öffentlichkeit davor zu schützen, dass so ein shi.ce unbeteiligte Stadionbesucher gefährdet oder sogar verletzt.
    Dafür sind Vorschriften da.


    Ebenso wie das Fahren unter (zu hohem) Alkoholeinfluss grds. verboten ist, weil es eben strassenverkehrsgefährdend sein KANN. Auch da ist die blosse Möglichkeit der Gefährdung sanktioniert, um die Öffentlichkeit zu schützen.


    Ich denke jeder von uns wäre so vernünftig und anständig, dass er einen offensichtlich Betrunkenen nicht ans Steuer liesse oder dies ggf. auch den Behörden zur Kenntnis bringen würde, um Schlimmeres zu verhindern.