Bullshit-Almanach:Kompositum des fehlgeleiteten Journalismus

  • Entweder man liebt den FC Bayern oder man hasst ihn. Die Medien gehören großteils zur zweiten Gruppe. Ob es wahre Abneigung ist oder nur der Drang nach reißerischen Titeln ist sicher je nach sonstiger Seriosität des Mediums unterschiedlich. Unterm Strich bekommen wir aber selten eine gute, geschweige denn faire Presse. Als Bayernfan ist man es gewöhnt, kritisch, neidvoll und ungerecht kommentiert zu werden, egal ob im Bekanntenkreis oder in den Medien. Für manche ist das ja sogar ein besonderer Reiz.


    In diesem Fred sollen die Highlights durchschaubarer Verunglimpfung unseres Vereins oder einzelner Mitglieder gepostet werden. Es geht dabei explizit nicht um argumentativ begründete Kritik an einzelnen Spielen, Spielern oder Begebenheiten. Es geht um bewusste Umdeutung von Interviews, hirnrissige Vergleiche oder vor Neid strotzende Pamphlete. Beispiele wird es sicher bald zur Genüge geben.


    Ich werde die Highlights der Artikel inklusive deren amüsanten Kommentare von uns an die Redaktionen versenden. Ziel ist nicht, dass wir uns darüber beschweren, jammern oder gar damit ein milderes Urteil erreichen wollen. Ziel ist ausschließlich dass wir den Spiegel der Lächerlichkeit vorhalten. Ändern werden wir dadurch natürlich nichts, aber wenn sich der ein oder andere darüber ärgert, haben wir schon was erreicht.


    In diesem Sinne: Feuer frei!

  • Beispiel Mario Gomez:


    Auszüge aus einem Interview mit der Sportbild nach seinem Wechsel nach Florenz:


    http://www.spox.com/de/sport/f…chsel-afc-fiorentina.html


    Seine vier Jahre beim FC Bayern bewerte er insgesamt als "traumhaft", schränkte jedoch ein: "Aber die Zeit war sicherlich auch unterschiedlich. Mit Erfolg und Misserfolg. Misserfolg bedeutet Platz zwei in München. Ich habe beim Abschied zu Karl-Heinz Rummenigge gesagt, dass ich dem Verein ewig dankbar gegenüber sein werde. Der Klub hat mir den größten Traum, die Champions League zu gewinnen, erfüllt."
    Allerdings sei auch an ihm das Wechsel-Hick-Hack um Robert Lewandowski von Borussia Dortmund nicht spurlos vorüber gegangen (Gomez: "Das hat mich geärgert"). Seit Monaten bemüht sich der FC Bayern bereits um Lewandowski, der BVB erteilte einem Wechsel des im kommenden Sommer ablösefreien Stürmer mittlerweile aber eine Absage.
    "Der Wunsch der Vereinsführung nach Robert Lewandowski wurde immer intensiver, das habe nicht nur ich gespürt. Im Laufe der Rückrunde hat es sich so herauskristallisiert, dass alle wollen, dass es im Sommer zu Ende geht", erklärte Gomez. Das Theater um den Polen hätte ihn geärgert: "Rückendeckung gab es für die Stürmer, die da waren, von Vereinsseite nicht. Uns wurde gesagt, dass wir doch nicht alles so dramatisch sehen sollten."


    Zwar habe es "echte Top-Angebote" gegeben, doch für Gomez waren diese keine Option: "Dann hätte ich auch bei Bayern bleiben können. Bayern ist und war mein Traumverein. Also habe ich diesen Schritt gewählt. Mit meiner Freundin und meiner Familie habe ich mich für Florenz entschieden. Der Verein hat sich extrem um mich bemüht, und die Stadt ist einfach überragend."


    Das machen diverse andere Medien daraus:


    Wechsel nach Florenz: Gomez tritt gegen die Bayern nach
    http://www.spiegel.de/sport/fu…bayern-nach-a-911563.html


    Gomez ärgerte sich über Lewandowski-Gerüchte
    http://www.sueddeutsche.de/spo…owski-geruechte-1.1723638


    Gomez von Lewy-Theater genervt
    http://www.sport1.de/de/fussba…ie_a/newspage_749293.html


    Lewandwoski-Gerüchte machten Gomez sauer
    http://www.tz-online.de/sport/…pekulationen-3010319.html


    Alles schöne Beispiele, wie gezielt Aussagen heraus gepickt werden und so der sehr positive Grundton verändert wird.

  • Und spox.com haut solche Überschriften raus:
    Gomez: "Ich werde Bayern ewig dankbar sein" & Gomez über letzte Saison: "Beste überhaupt"


    Vielleicht sollte man eine Liste machen, welche Seiten am seriöstesten sind. Wäre schonmal 1:0 für spox.

  • Ehrlich gesagt ist es mir lieber, wenn eine Redaktion total neutral bleibt. Wenn es was zu kritisieren gibt...ok. Wenn es was zu loben gibt, noch besser. Aber dann weiß ich wenigstens, dass alles vernünftig abläuft.

  • Das stimmt zwar, aber nachdem ca. 98% der Redaktionen etwas gegen den FC Bayern haben ist so ein Gegengewicht mal gar nicht schlecht.


    Wenn ich was (über)kritisches über uns lesen, will, dann kann ich ja zu Kicker, SZ und Co. gehen....

    0

  • Ich finde Spox hat auch abgesehen von Bayern durchaus interessante Geschichten und Interviews zu bieten. Mehr als Kicker, Sport-Bild und Sport 1 zusammen.


    Auch ihren täglichen Ticker finde ich super. Klar kommen da auch hanebüchene Geschichten zu Tage, aber die werden amüsant vorgetragen und meist auch entsprechend bewertet.


    Spox ist schon ne gute Seite.

    @Johannes Bachmayr - Dank und Hochachtung!
    #Uliout - Schließt Euch an!

  • interessanterweise bezeichnet ein geschäftspartner von mir, seit jahrzehnten glühender bvb´ler, die BLÖD und den kicker als die bayern-fanmagazine weil die uns so unkritisch betrachten im gegensatz zum bvb.


    die beispiele an denen er das festmacht habe ich bis heute nicht bekommen. ich hingegen habe ihm einige online-artikel geschickt in denen nachweislich unsinn erzählt wurde: anti-fcb; pro-bvb.


    eine im sonstigen leben entspannter und intelligenter mann. aber bei dem punkt blind wie ein maulwurf und gegen alle faktenlagen völlig realitätsresistent.


    diese geisteshaltung führt zu sekten wie scientology.

  • Das ist ja durchaus ähnlich, wenn es um Marcel Reif geht. Die meisten FCB-Fans die ich kenne, würden am liebsten den Ton ausstellen, weil sie ihn für überkritisch halten, die meisten nicht-FCB-Fans die ich kenne würden am liebsten den Ton ausstellen, weil sie denken er wäre FCB-Fan. Ist in der Hinsicht oft eine sehr subjektive Wahrnehmung.

    0

  • sport1 fasst den derzeitigen Entwicklungsstand des FCB am 18.07.2013- also drei Wochen vor (!) Bundesligastart- wie folgt zusammen:


    http://www.sport1.de/de/fussba…sliga/artikel_749777.html


    :) Schon irgendwie süß, wie verzweifelt da Aussagen aus dem Zusammenhang gerissen werden, um uns irgendwie Unruhe anzudichten. Da werden dann Sätze aus dem Spiegel oder dem kicker genommen, um Hinweise auf Probleme auszumachen und Baustellen zu eröffnen. Gut, es ist sport1 und daher eh nicht ernst zu nehmen- aber hier darf es nicht fehlen. Denn es ist einfach nur Bullshit.

  • http://www.bild.de/sport/fussb…bayern-31404086.bild.html


    in dem fall muss man sogar mal eine zecke in schutz nehmen beim versuch der medien schlagzeilen durch bayern zu kreiren.


    davon abgesehen dass pöhler mal wieder die sprache einer 14-jährigen groupies verwendet: in dem zitierten text stand kein wort von bayern. das hat die BLÖD dazugedichtet. und ich dachte mir noch: der wollte doch nix mehr sagen zu bayern. hat er auch nicht, war der schmierer. aber die überschrift zieht natürlich leser an. ab in den almanach damit.

  • http://www.bild.de/sport/fussb…om-bvb-31429936.bild.html
    Sammer und Klopp: Wie ehrlich ist diese Begrüßung?


    Beim Telekom Cup in Gladbach musste Dortmund zwar nicht gegen die Bayern ran – trotzdem gab‘s ein Blitz-Treffen der beiden Top-Klubs. BVB-Trainer Jürgen Klopp (46) und München-Vorstand Matthias Sammer (45) begrüßten sich vor dem Turnier auf dem Bus-Parkplatz mit einem kurzen Händedruck.


    Sammer mit Grinse-Blick, Klopp mit Mir-doch-Egal-Mine.


    Es war erst das zweite Aufeinandertreffen nach dem Zoff beim Liga-Spiel im April (1:1). Damals waren Klopp und Sammer an der Seitenlinie heftig aneinander geraten. Danach hatte der Bayern-Macher immer wieder verbal gegen den BVB und Klopp geschossen.



    Das lasse ich mal Kommentarlos stehen. :8

  • Mmmmh! Und seit 5 Uhr 45 wird zurückgeschossen...! Nett find ich allerdings, dass der bisherige "Mann ohne Aufgabe" plötzlich als "Bayern-Macher" dasteht! Wenn schon verteufelt werden dann doch bitte "like a boss"!

    "One batch. Two batch. Penny and dime."

  • unfassbar, habs gerade gelesen. :):):)


    ich habe jetzt wirklich lachtränen in den augen. diesen satz der blöddepp entweder bei 45 grad auf den schädel geschrieben oder der pöhler hat ihm unterm tisch parallel einen geschuppert.


    was geht in den versoffenen hirnwindungen von solchen leuten vor?

  • Ich würde mich mit so jemandem gerne mal an einen Tisch setzen, damit er mir zeigen kann, wo Sammer geschossen hat. So wirklich mit Beweisen für seine Behauptung. Wäre sicher interessant.:)

  • Unglaublich. Wie kann man so etwas schreiben? Das ist doch fast schon Verleumdung. Manchmal frage ich mich ob man Seitens des FCB gegen solche Lügen nicht anders reagieren sollte.


    Das Schlimme ist ja das das Dumbatzvolk der BLÖD-Leser den S.cheiss auch noch glaubt.>:-|

    3

  • aber genau das wollen die doch. dass man dann wieder wochenlang eine diskussion befeuert die man selber ausgelegt hat. sonst müsste man ja über fußball schreiben.