Philipp Lahm

  • Hoffentlich hat der Lahm dann auch mal soviel XXX in der Hose und gesteht sich ein,dass er auf links 3 Klassen besser spielt und wenn es der Trainer nicht sieht,dann soll er zu ihm gehen und sagen,dass er auf links gehört.
    <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">


    Weiß nicht ob das hier schon erwähnt wurde, aber vorhin lief auf B5 Aktuell ein Interview mit Hoeneß in dem er folgendes zum besten gab:


    "Das Lahm ein besserer Rechtsverteidiger sei habe er nie gesagt, mit dieser Meinung steht er reichlich exklusiv da."


    (Genauen Wortlaut weiß ich nicht mehr genau)


    Damit hat Hoeneß zwar recht, aber indirekt ist das eine Verbal-Watschn für Lahm.

    0

  • was wollen sie denn machen, Lahm feuern oder aus der mannschaft schmeissen, wäre eine superidee, bei unserem Angebot an Aussenverteidigern.


    das ist doch das Problem bei uns, wenn wir einen mündigen Spieler haben wird er eingebremst aber auf dem Platz soll er mündig sein und vorrausmarschieren.


    das geht halt nicht.


    pro lahm

    0

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">
    das ist doch das Problem bei uns, wenn wir einen mündigen Spieler haben wird er eingebremst aber auf dem Platz soll er mündig sein und vorrausmarschieren.


    das geht halt nicht.


    pro lahm
    </span><br>-------------------------------------------------------


    Richtig! !!


    Pro Lahm

    0

  • Ach was sollen sie denn machen? Sie können Lahm nix und das weiß der Spieler ganz genau. Provoziert Lahm seinen Abgang? Vielleicht. Unterm Strich spielt es keine Rolle, da jetzt der Vorstand im Zugzwang ist und nicht der Trainer. Und ich bin relativ sicher, dass Hoeneß und Rummenigge in den kommenden Tagen sehr viel Druck von der Presse bekommen, denn die wird nach Lahms Interview mal ganz genau hinschauen was die Kaderplanung angeht und immer wieder Hoeneß und Rummenigge damit in Verbindung bringen. Im Grunde hat Lahm doch das getan, wovor sich unser Vorstand am meisten gefürchtet hat; er hat den Finger in die Wunde gelegt und der Öffentlichkeit aufgezeigt, dass die Mannschaft selbst nicht den so hart kritisierten Trainer als Schuldigen ausgemacht hat, sondern den Verein, die fehlende Philosophie, etc. Man wird Hoeneß und Rummenigge jetzt sehr deutlich vorrechnen wieviele Millionen man immer in die Mannschaft pumpt, welchen Trainer man vergrault hat und wer unterm Strich über all die Jahre hinweg im Verein das Sagen hatte.


    Deshalb ist Hoeneß doch so erbost gewesen, denn jetzt drohen er und Rummenigge in die Schusslinie zu geraten und bei allem "Respekt" gegenüber diversen Umfragen im Internet, wenn es stimmt, dass die breite Masse, ob Bayernfan, oder nicht, den Vorstand zur Rechenschaft zieht und nicht Trainer oder Mannschaft, dann spricht das durchaus für eine gewisse Stimmungsschwankung. Der Schuss "Cleansman" mußte schon sitzen. Schießt man sich mit van Gaal jetzt wieder selbst ins Knie, ist im Verein endgültig die Ruhe vorbei, denn dann können sich auch Hoeneß und Rummenigge nicht einfach aus der Verantwortung stehlen. Uli hat gehofft, sich im November aufs Präsidentenamt zurückziehen zu können, aber der Gegenwind in der Öffentlichkeit wird langsam immer größer und nach anderthalb Jahren ohne Tabellenführung, nach der zweiten Krisensaison in Folge, lässt sich eben auch die Öffentlichkeit nicht mehr nur damit abspeisen, dass der Trainer an allem Schuld ist.


    Lahm hat hier etwas in Gang gesetzt, das böse ausgehen könnte und das von Uli und Kalle schnellstmöglich unter den Teppich gekehrt werden muss. Bzw muss das deren Anspruch sein, wenn sie den Klub weiter nach Gutsherrenart führen wollen.

    "When life gives you lemons, go murder a clown."

  • an Lahms Stelle würden mir so peinliche Kommentare wie von UH "das hätte er besser nicht gesagt" etc am Ar$ch vorbei gehen. er versucht wenigstens mal den Finger in die Wunder zu legen und schaut nicht zu wie sich der Wundbrand ausbreitet
    und wenn sie ihn suspendieren o.ä. dann sagt er halt:
    "Scheiss auf euch, geh ich eben zu Barca,Chelsea,ManU etc"
    und dann geht der Exodus hier los und wir laufen auf Grundeis

    0

  • ribery wird auf alle fälle gehen, lahm auch, wenn es so weitergeht und neue starke spieler werden nur mit einer großen menge an "schmerzensgeld" zu uns gelotzt werden können. denn bayern ist dabei in europa immer unattraktiver zu werden....

    0

  • Endlich einer der ´nen Arsch in der Hose hat und das Maul auf macht und den "Bossen" sagt was in diesem Verein falsch läuft. Die Aussage ist Punkt für Punkt nachvollziehbar..... Lasst Lahm in Frieden....

    0

  • Auf Grundeis sind wir spätestens seit dem Spiel gegen Bordeaux gelaufen!


    Es haben nur noch nicht so viele gemerkt, daß das Schiff nun echt am Sinken ist, weil die Kapelle noch so schön spielt...(sind ja nur 6 Punkte zur Spitze und Juve gewinnt nicht in Bordeaux und wir gewinnen in Turin bla. bla. bla.)


    Spätenstens nach dem echten Aus in der CL und wenn wir dann 8-10 Punkte Rückstand haben wird einigen der Sprung in die kalte Flut nicht mehr erspart bleiben, aber dann ist es leider längst zu spät!


    Einige Herren sollten schon einmal die Schwimmflügel aufblasen...

    4

  • Okay...so kann man das auch sagen!


    Wenn die Lahm für sein Interview auf die Tribüne verbannen oder gar aus dem Kader streichen sollten, dann bricht glaube ich endgültig hier alles zusammen.


    Einige Spieler dürfen Spiel für Spiel durch arbeitsverweigerung glänzen und bei solchen Äusserungen, die darüber hinaus noch die Wahrheit sind, reagiert der Uli auf solche Art und Weise!


    Unser Vorstand muss seine nächsten Handlungen genau überdenken, ansonsten befürchte ich, dass sie das dann sehr bereuen werden!!!

    0

  • Wie Recht Lahm mit seinen Äußerungen hat, zeigt das cholerische Statement von Hoeneß nach dem Spiel in der ARD Sportschau. Endlich hat mal jemand den Mut aufgebracht die Wahrheit zu sagen, dass es nicht an den Trainern wie Magath, Hitzfeld, van Gaal oder sogar Klinsmann alleine liegt bzw. der Misserfolg der Mannschaft exklusiv beim Trainer zu suchen ist, sondern auch beim Vorstand, der für die katastrophale Einkaufspolitik der letzten Jahren verantwortlich ist. Was wurde in den letzten 2-3 Jahren an Geld in die Hand genommen bzw. verbrannt, indem man mittelmäßige bis nichttaugliche Spieler unter Vertrag genommen hat. Sosa, Breno, Pranjic, Braafheid, 30 Mio für einen Gomez ( guter Transfer aber um mind. 10 Mio zu hoch) und dazu noch irgendwelche Hilflosen bzw. hirnlosen Transfers wie Baumjohann, Jansen, Schlaudraff oder überteuerte und nicht gerechtfertigte Vertragsverlängerungen für Schweinsteiger und das Abschieben von Ze Roberto.
    Lahm hätte dies sicherlich intern ansprechen können, aber ich bin 100%ig der Auffassung, dass er dies schon getan hat und nach der Reaktion von Hoeneß heute auch gut nachvollziehbar auf taube Ohren gestoßen ist.
    Ich kann nur beten für unseren Verein, dass durch diese Aussage von Lahm sich auch was ändert und der Druck der Öffentlichkeit auf den Vorstand und dessen Leistungen nun kritisch hinterfragt werden. Ein weiter so wie in einer großen Koalition, indem man sich nicht weh tut und eigene Unzulänglichkeiten unter den Tisch fallen lassen kann, darf es nicht mehr geben. Der Verein befindet sich in einer stetigen Abwärtsspirale und anscheinend hat nur Lahm den Mut gehabt dieses zu bemängeln, weil der Vorstand völlig blind durch seine eigene Selbstverliebtheit ist.

    0

  • er hat zwar recht aber sowas darf man nicht öffentich machen,er will wohl seinen abgang provozieren aber Barca oder ManU werden sich genau überlegen ob sie so einen wollen der öffentlich seinen Verein so kritisiert.
    Und für die jenigen die denken er habe recht und sollte nicht bestraft werden der kann das ja so ähnlich am Montag in seiner Firma abziehen und dann am Dienstag mal schreiben wie lange er bei der Arbeitsagentur auf seine Sacharbeiter warten mußte

    0

  • @ Dreydel


    Ich muss dir dahingehend widersprechen, dass Lahm durch sein Interview LvG aus der Schusslinie genommen hat.
    Lahm sagte wörtlich folgendes:


    "Aber ich weiß auch, dass viele mit dieser Art nicht zurechtkommen."


    Direkter und heftiger kann ein Spieler einen Trainer nicht kritisieren! Dieser Satz bedeutet auf GUT DEUTSCH: Die Spieler können nicht mit van Gaal!!

    "Ask not what your teammates can do for you. Ask what you can do for your teammates."- Earvin "Magic" Johnson

  • airlion


    <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">das hatte ich ja auch geschrieben, dass er somit van gaal aus der schusslinie genommen hat...aber ich kann mir nicht vorstellen, dass es der vorstand aus gekränkter eitelkeit nur bei ner geldstrafe belässt, denn die tut einem lahm nicht weh</span><br>-------------------------------------------------------


    Sehe ich 1:1 so. Ich bin mir ziemlich sicher, dass er befürchtet hat, dass die Bosse Van Gaal wirklich rauswerfen und wollte etwas machen (dafür der etwas "unglückliche" = der richtige Zeitpunkt) um Van Gaal aus der Schusslinie zu nehmen.


    Aber auch ich kann mir nicht vorstellen, egal wie recht Lahm gehabt hat (und er hat so .ca 99,99% recht gehabt) und egal warum er es gemacht hat, dass der Vorstand es nur bei einer Geldstrafe belässt. Sie wären nicht Uli, Kalle & co. wenn sie das machen würden. Lahm wird es noch, wie Uli gesagt hat, bedauern, dass er dieses Interview gegeben hat (auch wenn er es nie bedauern sollte). Die Frage ist nur, egal was sie machen, wird der Lahm oder der Verein dadurch mehr leiden....

    0

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">ich denke gar inhaltlich sind 100% seiner meinung nur um den zeitpunkt bzw. den weg läßt sich streiten</span><br>-------------------------------------------------------



    Glaube ich eben nicht. Hätten wir verloren, wäre es Lahms Schuld gewesen und nicht die des Trainers. Hätten wir gewonnen, hätten wir trotz Lahm gewonnen und wieder Selbstbewusstseit getankt. Der Zeitpunkt war meiner Meinung nach der richtige. Und der Weg? Nun, ganz ehrlich, das diese Dinge intern mehrfach angesprochen worden sind, davon bin ich fest überzeugt. Wie ich vorhin schon ansprach, muss man Lahm vor zwei Jahren mit etwas überzeugt haben, um ihn zu einer Verlängerung zu überreden. Seitdem ging es stetig bergab. Ribery hat ebenfalls schon mehrfach Verstärkung gefordert. Und bei allem Respekt gegenüber dem, was Uli finanziell aus dem FCB gemacht hat, kritikfähig war er noch nie. Kritikunfähigkeit, Beratungsresistenz und gnadenlose Selbstüberschätzunh, das sind Wörter mit denen man unsern Vorstand ganz knapp beschreiben kann und da verwundert es nicht, wenn ein Spieler irgendwann den Weg über die Medien sucht, wenn er intern kein Gehör findet.


    Zumal man beim FCB ja auch sonst nichts dagegen zu haben scheint, dass Lahm alle 3 Tage in irgend einer Zeitung zitiert wird, das er Werbung für BILD macht. Das hat man halt davon. Überraschend kann das keineswegs gewesen sein, längst überfällig würde ich sagen. Sowohl was die Notwendigkeit angeht, aber auch einfach die Tatsache, dass Lahm überhaupt mal aneckt mit seiner Omnipräsenz.

    "When life gives you lemons, go murder a clown."

  • Warum soll er die Aussgaben nicht in der Öffentlichkeit machen??
    Irgend einer muss jetzt mal sein Mund aufmachen damit unsere Oberen ihre rosarote Brille abnehmen und nicht alles schön Reden!!!

    0

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">@ Dreydel


    Ich muss dir dahingehend widersprechen, dass Lahm durch sein Interview LvG aus der Schusslinie genommen hat.
    Lahm sagte wörtlich folgendes:


    "Aber ich weiß auch, dass viele mit dieser Art nicht zurechtkommen."


    Direkter und heftiger kann ein Spieler einen Trainer nicht kritisieren! Dieser Satz bedeutet auf GUT DEUTSCH: Die Spieler können nicht mit van Gaal!!</span><br>-------------------------------------------------------


    Erstmal schön das du wieder da bist, aber ich glaube, dass das nicht so ernst zu nehmen ist. Wir haben wie gesagt 7, 8 Spieler im Kader mit denen van Gaal nicht plant. Das kann nicht gut fürs Mannschaftsklima sein. Speziell Toni hat doch mit seiner Leistungsverweigerung heute und der Kuranyi'schen Stadionflucht zur Pause gleich für den nächsten Skandal gesorgt.


    Ich gehe davon aus, dass die gesamte Mannschaft ein einziges Pulverfass ist und sich untereinander nicht grün ist. Da wären van Bommel und Lahm, da ist die Situation im Sturmzentrum, Ribery und seine Wechselarien, Rensing, Demichelis, etc. van Gaal ist der Depp, der alles zusammenhalten muss und am Ende auch noch gewinnen soll. Die Fehler liegen beim Vorstand, der durch etliche Trainerwechsel und planslose Einkäufe den Kader komplett hat verwahrlosen lassen.

    "When life gives you lemons, go murder a clown."

  • @ Dreydel


    Natürlich mag es sein, dass einige Spieler nicht miteinander können... Ist doch völlig normal im Beruf. Dies ist doch bei "Normalos" genauso. Dennoch sollten Spieler in der Lage sein, trotz gegenseitiger Abneigung auf ein Ziel hinzuarbeiten, für den anderen AUF DEM PLATZ notfalls durchs Feuer zu gehen. Dies bedeutet ja nicht gleich, dass alle Spieler "best friends" sein müssen. Ich denke eher, dass dem Kader sowohl in der Spitze, als auch in der Breite einfach die Qualität fehlt. Ist dir auch schon aufgefallen, welche Probleme manche STAMMspieler damit haben, den Ball UNbedrängt anzunehmen und anschließend zu verarbeiten? Mit solchen Spielern kann man in der CL in der KO-Phase keinen Blumentopf mehr gewinnen!

    "Ask not what your teammates can do for you. Ask what you can do for your teammates."- Earvin "Magic" Johnson