Philipp Lahm

  • Aber woran machst du es denn fest, dass er seit 2006 schlechter geworden ist?


    Wenn man sich die Trainer + Systemvorgaben anschaut, gibt es kaum einen Spieler wie Lahm, der sich so sehr daran hält. Vorallem gibt es kaum einen, der so flexibel sein musste wie Lahm.


    Unter OH gab es einen klaren Defensivauftrag. (Nicht meine Meinung, aber) von mir aus kann man da sagen, dass er schlechter als die übrigen Defensivspieler war. Darüberhinaus hatte er aber die "Bürde" Ribery zu tragen und war ein fixer Bestandteil der besten Abwehr aller Zeiten.


    Unter Klinsmann gab es den Offensivauftrag. In dieser Saison war er mit Ribery und Lucio (mit dem Hinrunden-Ze noch) einer der Leistungsträger schlechthin.


    Seit LvG musste er auf Rechts. Zum ersten Mal auf Dauer in seiner Profikarriere. Auch wenn viele das nicht wahrhaben wollen, aber LV und RV sind 2 verschiedene Positionen. Nach starken Anfangsproblemen würde ich ihm dennoch unterm Strich eine durchschnittliche bis gute (Lahm-)Saison attestieren.


    Ich kann da einfach keinen Rückschritt sehen, Sorry.

  • Also: Wenn ich mir Lahm offensiv anschaue, dann ist für mich ein Abwärtstrend bzw eine Stagnation seit der WM erkennbar.
    Sowohl bei Deutschland als auch beim FCB hatte er keine wirklichen Klasse-LMs vor sich damals, mit denen er hochklassig kombinieren konnte sondern mit Ze Roberto und Schweinsteiger eher durchschnittliche Offensivspieler (wie man heute weiß, eigentlich DMs), verglichen mit Robben und Ribery heute.
    Damals war er aktiver und schaltete sich öfter und gezielter in das Offensivspiel mit ein - Verglichen mit dem Zusammenspiel mit Robben oder Ribery ist Lahm sicher nicht viel inaktiver geworden heute, wenn man es absolut vergleicht. Wenn man es jedoch relativ vergleicht, d.h. die Stärke seiner Mitspieler zu Rate zieht, müsste Lahm einfach noch besser spielen können!! wenn er sich so entwickelt hätte, wie es 2006 abzusehen war.
    Er braucht in vielen Situationen zu lange, um den Moment der Vortriebs richtig abzupassen. Da sieht man die Spielsituation kommen, und denkt sich, wenn Lahm da jetzt mitgegangen wäre...er kommt zwar häufig mit, jedoch müsste er nach dem Tannenbaumprinzip (bei Ballbesitz steht AV an gegnerischer Eckfahne, bei gegn. Ballbesitz an der eigenen) mehr unterwegs sein. Er ist ja auch nur selten bei den Laufstärksten Spielern dabei.


    Defensiv hat sich Lahm ebenso nicht besonders weiterentwickelt. Was macht er denn heute besser als vor 4 Jahren? Ablaufen und Ball ergrätschen konnte er schon immer. Viel mehr finde ich, dass sein Positionsspiel (insbesondere, wenn von der gegenüberliegenden Seite die Flanke kommt, die IVs sich verschieben und Lahm somit einen der Stürmer decken muss anstelle eines LMs oder LVs!) zu wünschen übrig lässt. Wenn er dann ins Kopfballduell muss, ist er natürlich nicht bevorteilt, aber auch bei Flachpässen kommt er manchmal zu spät.


    Und ich muss nochmal auf die Führungsqualitäten eingehen. Vor vier Jahren (selbst schon in Stuttgart!) ist er in meinen Augen viel mehr vorangegangen, hat in schwierigen Mannschaftssituationen Zeichen gesetzt und hat die eine oder andere Wende durch Individualleistungen eingeleitet. Dies sieht man doch viel zu selten!
    Man schaue sich nur mal beispielsweise das Nürnbergspiel an. Ohne Robben und Ribery MUSS ich von einem Lahm erwarten, als nur mitzuschwimmen. Das ist zu wenig von einem angeblichen Weltklassespieler. Das Nürnbergspiel steht nur stellvertretend für die vielen Spiele, wo man aus der Mannschaft ein Zeichen erwartet hat. Doch von Lahm kam da nicht mehr als von den anderen Mitläufern.


    Aber vielleicht spielt er auf der AV auch nicht auf der optimalen Position dafür. Ich hoffe ja, dass er zügigst im DM aufgestellt wird, seine spieleroptimierte Position. Aber dafür brauchen wir erstmal 2 gestandene AVs, und die sind nicht in Sicht..und einen Trainer, der ihn da aufstellt.



    Nochmal: Das ist eine Kritik auf höchstem Niveau. Wenn Lahm jedoch mal ein Weltklassespieler werden will, muss man auch da mal mit dem Finger draufzeigen.

    0

  • Wenn du das Niveau in einem Fred so dermaßen senken musst, um halbwegs mitdiskutieren zu können, such dir nächstes Mal einfach einen im Allerlei aus. Vielen Dank.

    0

  • :D
    "belanglos"


    Dann zitiere ich mich einfach mal selbst!
    <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">Sinnvoll, dass du dich dann hier einklinkst.</span><br>-------------------------------------------------------
    Da wir uns hier also im Kreis drehen, kannst du meine Antworten auf deine zukünftigen Texte einfach weiter oben schon mal nachlesen.


    Oder alternativ: Falls du dich überraschenderweise doch noch mal sinnvoll an einer Diskussion beteiligen willst..
    Weltklasse sind für mich nur maximal 2, 3 Spieler pro Position. Ist halt eine Definitionsfrage, für andere gehören eben 10 Spieler pro Position zur Weltklasse. Also anscheinend auch für deinen Vorsprecher Robben.
    Und in der AV zähle ich Lahm nicht zu den besten 2, 3 Spielern (dafür Alves, Cole, Evra), dabei hat er das Potential dazu, zu diesen Spielern aufzuschließen! Wie gesagt, Kritik kann man auch auf hohem Niveau üben. Das musst du aber nicht verstehen.

    0

  • Wenn du meine Beiträge schon so aufmerksam und interessiert verfolgst(komisch, wobei sie doch angeblich belanglos sind), dann müsste dir auch aufgefallen sein, dass Lahm mein Lieblingsspieler ist.
    Konstruktive Kritik hat nichts mit in Frage stellen oder unnötiger Anzweiflung zu tun. Aber das lernst du bestimmt noch, wenn du groß bist.

    0

  • ich finde Lahm ist seit 2006 Weltklasse
    nennt mir nur 3 gleichstarke oder bessere AV's
    defensiv lässt er fast nix zu, hat auch sein Stellungsspiel beim Kopfball noch verbessert
    und offensiv hilft er seinen Vordermännern so extrem, ohne ihn können diese ihre Weltklasse garnicht so zur Entfaltung bringen
    sieht man schön am Bsp Ribery und Robben heute

    0

  • Wie gesagt, es ist einfach eine Definitionsfrage. Weltklasse sind für mich nur 3 Spieler pro Position, und ich halte Evra, Alves und vor allem Cole für stärker. Alves natürlich vor allem wegen seinen Offensivqualitäten(Roberto Carlos 2.0), Cole wegen seinen Defensivqualitäten(Topstars wie Ronaldo und Messi kann er ausschalten wie niemand nur ansatzweise sonst), Evra wegen der perfekten Mischung aus beidem.


    Lahm gehört für mich zur internationalen Klasse zusammen mit Spielern wie Maicon, Bosingwa oder Ramos.


    Ich bin sehr auf seine CL-Leistungen gg stärkere Gegner als Florenz gespannt, nur dort kann man sich in meinen Augen das Prädikat Weltklasse erarbeiten.

    0

  • Ich sehe es auch so wie redtoni. Die Einteilung kann ich nachvollziehen. Hab Lahm in den ganz großen Spielen auch nicht wirklich fehlerfrei in Erinnerung. Es kritisiert ihn nur kaum einer für seine Fehler.

    0

  • redtoni : Evra und Cole sind LV, Alves ist RV.


    RV und LV sind 2 verschiedene Positionen. Du schreibst 3 auf jeder Position und hast nur 3 statt 6 genannt. Und da fängts auch schon an. Zum einen kann man sich stundenlang streiten, ob Lahm nicht ebenso Offensiv, Defensiv oder Allroundfähig stark wie andere ist und trotzdem auf keinen Nenner kommen.


    Unstrittig ist Lahms einzigartigkeit als AV überhaupt. Es gibt wohl keinen AV, der in seiner Karriere so oft hin und her geschickt wurde wie Lahm - und souverän gemeistern hat! Alleine diese Qualität qualifiziert ihn schon als Weltklasse.


    In der bras. N11 hat man Alves mal auf links geschickt, weil er an Maicon nicht vorbei kam. Das ging sowas von in die Hose.


    Übrigens sehe ich Maicon genauso stark wie Alves.

  • Alves is hinten offen wie ein Scheunentor
    der ist für mich nicht besser als Lahm, überhaupt find ich der würde besser ins MF passen als in die Abwehr
    Cole und Evra in Topform schon, aber wann war Cole das letzte mal in Topform? Stichwort: Verletzung


    nene, da bleib ich dabei, Lahm ist ein Weltklasse-AV und einer der 5 besten Aktiven überhaupt

    0

  • @ songoxkul


    Für mich sind LV und RV keine unterschiedlichen Positionen. Die Seite ist anders, die Anforderungen aber identisch. Wo siehst du da Unterschiede?


    Oder willst du sagen, dass man die Leistungen eines linken Innenverteidigers nicht mit denen eines rechten Innenverteidigers gleichsetzen bzw vergleichen kann? Schmarrn.


    Alves wurde nicht von Maicon verdrängt. Dunga hat einfach das Problem, keinen taugenden LV zu haben sondern zwei Top-RVs, wovon nur einer spielen kann. Und da Alves einen besseren linken Verteidiger spielt als Maicon, ging er rüber. Das hat nichts mit Verdrängung zu tun, sondern es ging um das kleinere LV-Übel.
    Das wäre dasselbe, wenn Lahm bei unserer NM links spielt. Da mit Friedrich, Beck und Boateng bisher nur RVs getestet wurden und Lahm immer noch auf LV spielt mangels Alternativen, ist es nicht unwahrscheinlich dass er bei der WM als LV ranmuss.
    Und in diesem Fall würdest du ja sicher auch nicht behaupten, dass ein Beck oder sonstwer ein besserer RV ist, weil "er Lahm verdrängt hat".


    P.S.Johnson hat übrigens nach 3 stärkeren AVs gefragt.



    @johnson


    Ja, ich würde Alves auch stärker im MF sehen! Genauso wie Lahm, der auch auf der falschen Position spielt.

    0

  • Schöne Klischees. Mal Alves in dieser Saison gesehen? Dieses Scheuntor bietet er nicht mehr. Barca war bis zum Ausfall der beiden AV wirklich auch sehr stark in der Defensive. Alves hat das Verteidigen definitiv gelernt. Er wird immer ein Offensivverteidiger bleiben, aber er findet langsam das Gleichgewicht

    0

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">Für mich sind LV und RV keine unterschiedlichen Positionen. Die Seite ist anders, die Anforderungen aber identisch. Wo siehst du da Unterschiede? </span><br>-------------------------------------------------------


    Dieselben Unterschiede, die hier auf den letzten 100 Seiten bezüglich Lahm durchgekaut wurden.


    -Flanken aus vollem Lauf mit dem starken Fuß
    -Schüsse aufs Tor
    -Kombinationen/Laufwege
    -Tacklings (die mit dem starken Fuß aufgrund der Seitenlinie eben anders ausgeführt werden müssen)


    etc. ;-)


    Im Fußball kommt es nunmal auf Kleinigkeiten an, darum sind das unterschiedliche Positionen.

  • @songoxkul


    Sag ich ja.
    Das sind die normalen Anforderungen an JEDEN AV, nur dass die Seite (und damit der notwendige Fuß für flanken, grätschen etc) unterschiedlich ist.
    Ergo kann man die Leistungen vergleichen, ohne eine rechts-links-Austauschbarkeit zu implizieren.

    0

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">Aber die Frage war nach 3 AV. Diese Frage hat redtoni beantwortet.</span><br>-------------------------------------------------------


    Wenn ich schreibe, dass die 3 MF-Spieler Xavi, Iniesta und Gattuso besser als der MF-Spieler Kaka sind, wären hier wohl auch die wenigsten einverstanden.

  • Alves hat sich doch recht weiterentwickelt in der Defensivarbeit.....Alves kann auch mit seinem "schwächeren" linken Fuss spielen...vor allem körperlich ist er sehr robust geworden


    dennoch finde ich dass Lahm mit zu den besten AV's zählt zusammen mit den bereits vorher erwähnten aber er muss noch viel arbeiten vor allem körperlich dazu legen ob diese Gruppe auch irgendwann anzuführen

    0