Philipp Lahm

  • Lahm hat einfach den falschen Berater bzw glaubt er hätte den richtigen. Das wissen FCB-Fans nicht erst seit heute.


    Wenn Poldi sowas sagen würde, okay... Aber Lahm ist wohl einer der intelligentesten Spieler im deutschen Fußball. Wenn der was der BILD in den Block diktiert, dann ist das bestimmt nicht nur ein wenig unbedarft formuliert.


    Zudem hat der DFB auch spontan seine Website geändert, statt Lahm mit Ballack, sieht man nun Löw mit Ballack! :D

    0

  • Die Bild stand doch jetzt so lange hinter der deutschen Mannschaft, wieso bringen die denn jetzt Unruhe ein? Wollen wohl die spielfreien Tage irgendwie füllen.

    Man fasst es nicht!

  • lahm wird profi genug sein, seine volle konzentration auf das halbfinale zu richten. trotzdem sehr verwunderlich wie gerade heraus er mittlerweile seine meinung sagt. habe auch irgendwie das gefühl, dass er NIE MEHR aus links spielen wird:)

    0

  • Da ist absolut nichts und jeder springt jetzt auf so einen "höchst spekulativen Bericht" von der BLÖD an - das ist doch lächerlich.
    Die geben sogar einen angeblichen Grunde an warum Ballack vorzeitig abgreist ist, und der hatte nichts mit Lahms angeblicher Äußerung zu tun.


    Zudem muss man "immer" ganz vorsichtig sein mit dem was berichtet wird. Da werden gerne schon mal Halbsätze wiedergegeben oder einfach verschiedene Satzteile zusammengeschustert was dann einen vollkommen neuen Sinn ergibt.


    Und selbst wenn so etwas gesagt haben sollte - so what??
    Leistungsprinzip zählt ja wohl noch. Ballack ist erstmal RAUS, und jetzt muss er sich einreihen. Zudem wird ein Profi wie Lahm sich nie negativ über einen Mitspieler in dieser Zeit äußern. Wenn er aber sagt er möcht die kapitänsbinde gerne behalten und dafür kämpfen... also dann gibt es da absolut nichts zu motzen. Gehört nämlich zum Sport dazu.


    Ein Sturm im Wasserglas, nichts weiter... ich denke eher, um mal spkulativ zu bleiben wie die BLÖD, Ballack hatte sicher wieder einen Werbetermin!! :D

    0

  • catani, das war klar 8-)


    ja für mich ist schweinsteiger auch der führungsspieler, auch auf dem platz, liegt sicher auch an seiner position. eigenartig aber das auch junge spieler sagen sie gehen gern zu schweinsteiger und holen sich rat, der ist für sie da, habe ich jetzt noch nie über lahm gelesen. aber vielleicht hast du da andere quellen


    mir geht es darum, dass er die binde nicht hergeben will ist das eine und sicher wird es für ballack schwer werden wieder in die NM zurückzukehren, aber auf solche aussagen warten die medien und stürzen sich drauf, sowas kann man doch nach der WM klären oder?

    0

  • was gibts denn da zu klären Löwin, da ist doch wirklich nichts dabei?
    Wenn man ihn fragt was er denkt wie es mit ihm als Kapitän weiter geht, dann kann er ruhig sagen das er Kapitän bleiben möchte und für das Amt kämpfen wird - das ist mehr als löblich und überhaupt nicht negativ.
    Diesen "eigentlichen Kapitän" gibt es doch garnicht mehr - Schweinsteiger und Lahm teilen sich diese Aufgaben auf dem Platz wie neben dem Platz.
    Sie repräsentieren das Deutsche Team perfekt als kombi.
    Auch Klose wird sicherlich das ein oder andere Wort mitbestimmen.
    Und ich finde das auch gut das man sich diese Aufgaben teilt, wie wir sehen bringt es Erfolg.


    Von daher, sollte man da echt kein Fass aufmachen, Lahm war immer fair als Profi und steht wirkllich in keinster Weise für solche intriganten Spielchen. Für mich ist Lahm eine echte Vorbildfigur für jeden Fussballer - wirklich jemand zu dem Sie nicht nur als Spieler, sondern auch als Mensch aufschauen können. Da ist das Kapitänsamt wirklich nicht ungerechtfertigt imo.

    0

  • nun ja du magst zum teil schon recht haben, nur ist mir lahm in erinnerung dass er schon mal gegen ballack gestänkert hat und auch als es um das kapitänsamt bei bayern ging nicht so die sauberste rolle in der klinsmannära gespielt hat.
    es stimmt schon er bringt seine leistungen und das konstant, und das er gern kapitän wäre/ist ist ja hinlänglich bekannt. ;-)


    naja malsehen was jogi macht ;-) interessant fand ich aber, dass schweinsteiger ballack als kapitän bezeichnete, ich denke das thema wird wahrscheinlich bis zum 1.LS (ich glaube im august) den raum füllen, es sei denn jogi positioniert sich klar oder ballack tritt ab ;-)

    0

  • Effenberg hat es doch gestern richtig gesagt, wenn Ballack zurück kommt dann muss er wieder der Kapitän sein, aber Ballack sollte sich überlegen ob er zurück kommt. Er sollte Größe zeigen und einfach sagen: "Es läuft gut, man braucht mich nicht mehr, es war eine schöne Zeit, ich hoffe der Erfolg wird auch weiter anhalten."

  • Das ist ja fast schon traurig, dass man über so einen Artikel überhaupt diskutiert.


    Die Bild war, ist und bleibt eine ekelhafte Dreckszeitung, die sich doch einen Scheiß um irgendwas schert - hauptsache die Auflage stimmt.


    Und da ist ein zu 99% mal wieder ein aus dem Zusammenhang gerissener Satz, gepaart mit einer völlig übertriebenen, aber reißerischen Überschrift optimal geeignet, um das "WM-Loch" zu stopfen.


    Einfach bei RICHTIGEN Zeitungen lesen!

    0

  • Ich wage zu prognostizieren das Ballack wieder in die Mannschaft "gepresst" wird. Jemand wird bluten, das steht auch fest.


    Wenn ich zwischen dem Fussballer und Menschen wählen müsste, würde meine Wahl immer auf Lahm fallen, im Gegensatz zu Ballack.

    0

  • >> artikel ist besser
    Die Süddeutsche ist im Gegensatz zur Bild halt auch eine Zeitung mit ausgebildeten Journalisten, die ihren Beruf ernst nehmen.

    0

  • ich verstehe nicht, warum es immer wieder diskussionen über das kapitänsamt gibt?


    bekommt man dann mehr geld, hat man dann eine stammplatzgarantie? nope - zumindest sollte das nicht so sein.


    das einzige was das kapitänsamt bringt ist mitspracherecht, aber als mündiger spieler hat man sowieso immer was zu sagen, siehe schweinsteiger.


    für mich ist das kapitänsamt garantie für nichts, außer vll. für die medien, da macht sexy macht. ist lahm wirklich so machthungrig bzw. verklemmt, dass er eine kapitänsbinde als zungenlockerer braucht? keine ahnung, aber die anzeichen verdichten sich.

    0

  • da ist PL aber so richtig naiv-dümmlich in eine journalisten-falle reingetappt. selbst schuld. manchmal muß man halt einfach mal die klappe halten.


    zur momentanen zeit sieht ein positiver impuls sicher anders aus.

    0

  • Fakt ist nun einmal, dass sich während der Vorbereitung und im Turnier völlig neue Hierarchien gebildet haben.
    An denen kommt niemand vorbei, kein Löw, kein Ballack und auch kein Lahm.
    Die Mannschaft scheint perfekt als Einheit zu funktionieren, was auch an den 2 Leit- und Identifikationsfiguren Lahm und Schweinsteiger liegt.
    Ich persönlich finde schon alleine die Idee abstrus, dass Ballack nach der WM wiederkommen sollte, wieder Kapitän wird und damit quasi eine Stammplatzgarantie bekommt.
    Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass die Mannschaft da sehr positiv drauf reagieren würde, wenn die neu entstandenen Strukturen wieder komplett zerlegt werden.
    Und dass das Thema jetzt hochkommt ist natürlich Kalkül, vom dfb und von Lahm.
    Löw wird sich der Problematik inzwischen auch bewusst geworden sein und Lahm muss für sich die aktuelle Hochphase nutzen, in 2 Monaten interessiert das Thema kaum mehr und wenn
    wir nicht Weltmeister werden, wird es für fast alle normal sein, dass Ballack wieder Kapitän wird.
    Ich glaub aber auch nicht, dass das ganze ein großes Thema innerhalb der Mannschaft ist und somit die Konzentration auf Spanien stört. Wenn die Mannschaft ein Problem mit ihrem aktuellen Kapitän hätte, hätten wir das schon bemerkt.

    4

  • Warten wir ab, was nach der WM passiert.
    Ich glaube fast das Lahm Kapitän bleibt und Ballack mit Schweinsteiger die Vertretung machen. Ballack und Schweinsteiger müssen sich zudem eh einspielen.

    0

  • auch wenn mir das Thema echt egal ist:
    aber wenn er Ballack nicht mehr zum Kapitän macht, ist das für den so, als wenn ein lamgjähriger Stammtorwart zur Nummer zwei gemacht wird, ohne sich irgendwelche groben Schnitzer erlaubt zu haben. Wenn er so zurückgestuft wird, sollte er aufhören. Das sollte er vielleicht sowieso, wenn er die Äußerungen zwischen den Zeilen der Spieler verstanden hat.....


    Lahm ist beileibe nicht nur das nette harmlose Kerlchen, als das ihn viele sehen. Auch sein SZ-Interview im Herbst zur Situation beim FCB war ganz bewußt kalkuliert . Lahm ist clever und lange genug dabei, um zu wissen, wie man Machtspielchen betreibt. Wobei er es immer - auch jedenfalls- tut, um sportlichen Erfolg mit ner mannschaft zu haben.

    0

  • Ballack ist für mich besser als Khedira. Für mich wäre fußballerisch Ballack+Schweinsteiger besser.


    Aber kann es sein, dass ein großer Teil der Mannschaft ihn nicht wirklich so mag? Es gibt ja immer wieder mal zu lesen, dass einige seinen Führungsstil nicht mögen.
    Vielleicht möchte Ballack als alleiniger Herrscher jeden zurecht weisen, was z.B. einem Podolski nicht gefallen hat
    Lahm und Schweinsteiger sind ganz andere Chefs, eher aufbauend.
    Vielleicht ist das eher der Wunsch der Mannschaft, dass Lahm Kapitän bleibt?

    0