Philipp Lahm

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">Negativ drückt er es nämlich keineswegs aus. </span><br>-------------------------------------------------------


    Ähm...wenn mir jemand bescheinigt, bereits nach sechs Wochen im Job gescheitert zu sein, dann fasse ich das durchaus negativ auf. Auch wenn er sicher recht hat, auch mit anderen Dinge, die er da schreibt, kann er es sich trotzdem sparen. Wüsste nicht, warum es so notwendig ist, mit 27 eine Autobio zu veröffentlichen. Da bin ich dann schon lange überfällig... 8-) :D
    Bei Lahm muss man ganz klar trennen zwischen Profifußballer, Medienprofi und Mensch (so weit man ihn denn beurteilen kann und mag).
    Das was zählt, ist der Spieler. Und der sollte langsam aber sicher zeigen, warum er auf links so viel besser sein soll...ich find das nach wie vor nicht...

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">Die Zusammenarbeit mit der BILD verlangt auch einige "Leistungen" von Lahm.
    Der Junge hängt richtig schön an der BILD-Leine!</span><br>-------------------------------------------------------
    die enge Zusammenarbeit könnte ja seine speziellen Gründe haben...
    ein Schelm, der..... ;-)

    0

  • Also offensiv ist er Links ja deutlich besser aber er ist nun mal, ich sage das gerne immer wieder, ein Abwehrspieler und hier tun sich die gleichen Lücken auf wie rechts. Meiner Meinung nach war Micho und Lahm eine sehr sehr gute Symbiose.

  • Wobei das so direkt gegenüber gestellt natürlich schon ganz starker Tobak ist...


    "Ich habe das Gefühl, dass er meine Einwände gerne annimmt, meine Meinung akzeptiert." </span><br>-------------------------------------------------------


    <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">Er spricht gern und viel mit mir, aber am Ende entscheidet er immer so, wie er es für richtig hält. </span><br>-------------------------------------------------------

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">Ich frage mich wie Argo die Sache sieht.</span><br>-------------------------------------------------------
    :-O


    geil :D

    0

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">Also offensiv ist er Links ja deutlich besser </span><br>-------------------------------------------------------


    Gerade das war es die ganze Zeit nicht. Auf rechts hatte er deutlich mehr Torvorlagen und Tore hatte er geuansoviele.


    Das Problem war eher das Defensivspiel, aber wieso sich das auf der anderen Seite ändern sollte, bleibt mir ein Rätsel. Viele vergessen auch gerne Ze Roberto, wenn es um das Zusammenspiel Lahm-Ribery ging, der einen wesentlichen Anteil daran hatte

    Oh Well. Whatever. Nevermind.

  • Lahm ist auf links ein belebenderes Element des Teams als auf rechts, es zählen nicht immer nur die Vorlagen oder die Tore an sich und hier sehe ich Lahm auf Links besser.

  • Spieler sollten keine Bücher schreiben oder schreiben lassen, weder in ihrer aktiven Zeit noch danach... da kommt nichts gutes bei raus.


    Entweder wirds zu reiner Selbstbeweihräucherung oder es wird versucht einstige Faux Pas schön zu reden, meist sogar beides und es hinterlässt fast nie einen guten Eindruck.


    Lahm sollte sich aufs Spielen konzentrieren, da hat er genug zu tun.


    Ansonsten würd ich das ganze nicht zu Ernst nehmen.

    0

  • Betrifft Kapitän!!!! Lahm. Nicht der spieler Lahm.


    Südlichen Wind 5 Beaufort:


    http://www.stern.de/sport/fuss…konsequenzen-1520164.html



    Sein Buch soll dann heissen;
    Nordlichen Wind 5 Beaufort.


    Hat natürlich auch schon im Schrank liegen die nächste ausgaben.


    Westlichen Wind 5 Beaufort und
    Ostlichen Wind 5 Beaufort.


    Bringen diesen Bücher nicht genugend an umsatz hat er noch weitere möglichkeiten: SW, SO, NW, usw. usw.
    5 kann 6,7,8,9 1,2,3,4 werden.


    Lahm kann's schaffen denn er hat viele Meinungen. Ganz viele... :8

    0

  • Der gute Phlipp hätte sich zuletzt mehr auf das Fussballspielen und weniger auf Schreiben konzentrieren sollen...

    0

  • ist der matchboxcaptain nach laberlothar die nächste bildhure?


    wenn man als spieler am tropf dieser zeitung gehangen hat, kommt man so schnell nicht mehr los.


    ich hätte lahm bedeutend cleverer eingeschätzt!

    0

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">Spieler sollten keine Bücher schreiben oder schreiben lassen, weder in ihrer aktiven Zeit noch danach... da kommt nichts gutes bei raus. </span><br>-------------------------------------------------------


    Vor allem in ihrer aktiven Zeit. Bisher geht es ja nur über Trainer, aber ich vermute über Mannschaftskameraden wird auch noch was kommen. Wahrscheinlich nichts verwerfliches, aber trotzdem liest glaube ich keiner gerne Sachen aus der Kabine später in einem Buch. Am besten schreibt man solche Bücher wenn keiner der früheren Mitspieler oder Trainer mehr aktiv ist, aber dann interessiert es wahrscheinlich keinen mehr.


    Könnte mir auch vorstellen, dass er irgendwie genötigt wurde so ein Buch zu schreiben.

    0

  • geh..das Büchergeschreibe zu aktiven Zeiten gibt es schon seit den 60er Jahren: Beckenbauer, Seeler, Tilkowski, dann später Netzer etc etc etc....



    das Zeug will ja verkauft werden, solange jemand noch im Rampenlicht steht...


    was man da lesen kann jetzt über Magath und Klinsmann sind doch Binsenweisheiten...dass Klinsmann taktisch völlig überfordert war , weiß jeder und dass das Modell Magath sich an den Spielern abarbeitet, erlebt man ja seit Jahren immer wieder...


    dass das nun alles mit der BLÖD zusammen gemacht wird, finde ich auch nicht sehr sympathisch....aber man muß halt schon ne sehr ausgereifte Persönlichkeit sein, um denen konsequent die Tür zu weisen...im Sportbereich fällt mir außer Hans Meyer niemand ein, der es permanent gewagt hat, diese Zeitung als das zu beschreiben was sie ist.


    Der Rest heult mit den Wölfen...zeigt einem nur immer wieder, dass es nicht den geringsten Grund gibt, unsere Fußballgötterchen als "Idole" zu bezeichnen -sobald man den sportlichen Bereich verlassen hat

    0

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">
    War nicht gerade JK ständig kontra gegenüber dieser Boulevardzeitung? </span><br>-------------------------------------------------------


    Ja, fing alles damit an, dass die Bild als JK noch spielte ihm unterstellte homosexuell zu sein und Klinsmann dagegen klagte.


    In seiner Zeit als Bundestrainer war er glaube ich der erste, der der Bild nicht einen Abend vor Spiel schon die Aufstellung zukommen ließ, weswegen die Bild vor der WM 06 (speziell nach der Italien-Pleite) extrem gegen Klinsmann schoss.

    0

  • stimmt, JK kann man noch nennen...wobei er niemals so explizit dagegen war wie Meyer, aber ihnen niemals irgendwelche Sonderrechte eingeräumt hat. Und das war für die ne neue Erfahrung und reichte schon als Majestätsbeleidigung...


    was nichts daran ändert, dass das, was Lahm nun über JK schreibt, halt zutrifft. Tatsache ist, dass ja schon bei der Bekanntgabe von JK als neuem Trainer einige Spieler damals sehr ungläubig reagiert haben. Vor allem die, die ihn aus der NM näher kannten....

    0

  • Was ohnehin jeder wusste gibts jetzt schwarz auf weiss. Band 2 mit dem aktuellen und den folgenden Trainern erscheint dann zum Karriereende. Band 3 ist dann das Enthüllungsbuch über Mitspieler ;-)

    0