Philipp Lahm

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">Das gleiche habe ich gestern schon geschrieben. Das war von Lahm genau so geplant. Er hat seine Aufmerksamkeit nach der er derzeit geiert wie kein zweiter.


    Er wusste genau, dass ihm als Kapitän beim FCB und DFB nichts passieren wird. Die Netzwerke hat er vorher geknüpft.


    Der ist alles andere als dumm. Eher bemerkenswert berechnend.</span><br>-------------------------------------------------------


    So schaut es aus. Er wusste von Anfang an, dass es Kritik hageln würde. Wenn ich so ein Buch schreibe, muss ich das einkalkulieren. Lahm war sich wohl sicher, dass ihm trotzdem nichts passieren wird.


    Ich würde aber erstmal die nächsten Wochen abwarten. Vielleicht wird der mediale Druck irgendwann zu groß. Er hat auf alle Fälle ziemlich an Ansehen verloren. Egal, wie sich das noch entwickeln wird.

    0

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">fürs Ego machts was her.</span><br>-------------------------------------------------------


    dann aber vermutlich eher für das image des rüpel lahm ansich, als für´s materielle...


    immerhin wird er ja immer als "zu lieb" angesehen...


    da bringt sowas natürlich mehr ein für´s bad boy image...

    -> Becks84 ( TM ) - USER, BAYER, LEGENDE! <-

  • Oder die Energie aufdem Platz einsetzen und z.B. die Spieler, die die Abstände nicht einhalten zusammenfalten. Er war schließlich Kapitän. Aber ich vergaß, das machen Kapitäne heute nicht mehr.

    0

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">Ganz einfach - Klappe halten (öffentlich) und Leistung zeigen! Mehr brauchts nicht! </span><br>-------------------------------------------------------
    Das wiederum wäre doch langweilig.
    Abgesehen davon finde ich die Dramatisierung seiner Auszüge in Anbetracht der Unkenntnis des gesamten Buches als äußerst überzogen.

    0

  • morri


    daß Lahm das alles nicht ohne Bedacht macht, davon gehe ich auch aus.
    Was das Interview 2010 anging: Klar hätte er das Gewäsch aufsagen können, das von Bierhoff und Co kam..und das die selber keine Sekunde geglaubt haben...dann wäre er danach wieder der Heuchler gewesen...
    ich gehe davon aus , dass die Widerstände bei ganz großen Teilen der jungen Mannschaft gegen Ballack seit der EM 08 erheblich waren. Lahm ist ja auch so klug, den Angriff auf den Leitwolf erst zu beginnen, wenn er weiß , wie das Rudel so steht...


    man kann über all das streiten, was dieses Buch soll und warum überhaupt ....


    aber jetzt diese Entrüstung: er muß das Kapitänsamt verlieren !
    finde ich lustig...
    wir hatten nen Kapitän, der hat ne Frau in ner Disco geschlagen , nen Obdachlosen von seinem Grundstück geprügelt und nem Mannschaftskollegen die Frau ausgespannt. War aber ein guter Fußballspieler...


    wir hatten nen Kapitän , der hat sein feuerrotes Spielmobil bevorzugt auf Behindertenparkplätzen und Bürgersteigen geparkt, nachdem er sein Ziel statt mit erlaubter 120 mit 240 angesteuert hatte ...der seine Frau kurz vor der Niederkunft für ne etwas jüngere Barfrau verläßt...


    Sind alles natürlich rein private Dinge. War mir wurscht, ging mich nichts an und wenn die Mannschaft mit dem klar kam, sollte er halt Kapitän bleiben...


    und da regt man sich jetzt dermaßen auf. daß ein Fußballspieler fachliche Kritik an Ex-Trainern veröffentlicht und daß er also deshalb nicht mehr das so wahnsinnig heilige Kapitänsamt bekleiden darf???
    Hat er was über Mitspieler gesagt ? Über den aktuellen Trainer ?

    0

  • Die Frage ist nicht, ob er etwas über aktuelle Trainer und Mitspieler gesagt hat, sondern ob die ihm in Zukunft noch etwas sagen werden. ;-)

    0

  • naja, ich behaupte einfach mal, dass die mehrheit der fans ihn auch schon vor den leseproben seines buches nicht als kapitän haben wollten... die neue offenbarung weiterer charakterschwächen bringt das fass nur zu überlaufen....

    0

  • Es geht nicht darum, ob er mit seinem Verhalten das von dir genannte "heilige Kapitänsamt" beschmutzt hat und es aufgrund moralischer Gründe nicht mehr bekleiden darf, sondern darum, ob er es überhaupt noch angemessen ausführen kann.

    0

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">und da regt man sich jetzt dermaßen auf. daß ein Fußballspieler fachliche Kritik an Ex-Trainern veröffentlicht und daß er also deshalb nicht mehr das so wahnsinnig heilige Kapitänsamt bekleiden darf???
    Hat er was über Mitspieler gesagt ? Über den aktuellen Trainer ?</span><br>-------------------------------------------------------


    Natürlich nicht. Ich habe auch keine Absetzung gefordert - für mich hätte er nie Kapitän werden dürfen, aber das ist ein anderes Thema.


    Ich sehe jetzt charakterlich Effe und Kahn auch nicht wirklich als Vorbild. Aber sie haben eben keine Interna nach außen getragen. Auch wenn er sich nur zur Vergangenheit äußert, spricht er letztlich über noch aktive Trainer und ist auch selbst noch aktiver Fußballer. Mit 27 eine Autobiographie zu schreiben ist aus meiner Sicht ohnehin einfach nur sinnlos, was den Wert für die Nachwelt betrifft.


    Natürlich wußte Lahm, dass Ballack nicht mehr die Rückendeckung der Mannschaft und vorallem von Löw hatte. Dennoch war es aus meiner Sicht ein Teil der Demontage des amtierenden Kapitäns - der wohlgemerkt verletzt und nur deshalb nicht dabei war. Die Aussagen Schweinsteigers dazu waren auch kein "Gewäsch" sondern einfach nur der Situation angemessen - charakterlich einwandfrei und Loyal! Und der hat doch wohl auch um die Situation Ballacks im Team gewusst, oder nicht?


    So stelle ich mir einen Kapitän vor.

    "Eines Tages werden wir alle sterben, Snoopy."

    "Stimmt. Aber an allen anderen Tagen nicht."



  • Der Franz hatte mit 30 bereits sin zweites Buch geschrieben. Ich werds mal wieder durchblättern ob ich was verwerfliches finde. ;-)

    0

  • wofranz: Warum sollten das abstruse gedanken oder merckwürdige gedanken sein?
    Warum tut sich ein Phillipp lahm sichselbst dies alles an?
    Glaube ernsthaft das seine Ziele nicht in übereinstimmung sind mit seinen Persönlichkeit und das er grosse zweifel hat an sich selber und jetzt mit ein letzte versuch sein Imago retten wollte.
    Sonnst kann Ich es nicht glauben das ein Kapitän von FCB und DFB solche undurchdachte dingen tut.
    Es fehlt Ihm anerkennung vom Umfeld weil er umstritten ist und da kann er nicht mit umgehen. Statt " Danke Trainer " hat er zuzeit gerne
    " Danke Phillipp "......... und das gibt es nicht.
    Versuch Buch ist also gescheitert und jetzt mal abwarten wie er dies verarbeitet. Was wird sein nächsten Plan?? :(

    0

  • Würde wetten, hätte beispielsweise Tim Wiese solch ein Buch veröffentlicht, der wäre die längste Zeit Nationalspieler gewesen.


    Ein absolutes Unding vom DFB, Ihm nicht einmal die Binde abzunehmen. Die Aussagen des Buchinhaltes kritisieren aber keine Konsequenzen daraus ziehen, scheinheiliger gehts nimmer.

    0

  • Aber echtmal, gleich steinigen. Der pöhse Lahm veröffentlicht ein Buch und halb Deutschland regt sich drüber auf, obwohl es keine Sa.u gelesen hat.

    3

  • Und hoffentlich liest das Buch auch keiner! Seinen Groschenroman hat er warscheinlich nicht mal selbst anständig durchgelesen.

    0

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">Und hoffentlich liest das Buch auch keiner! </span><br>-------------------------------------------------------


    Warum auch. Die Bild Zitate reichen doch.

    3

  • ich denke lahm hat innerhalb der mannschaft nicht wirklich viel rückhalt als kapitän. auch vor dem buch denke ich war dies schon so. das buch wird nur die bestärken in ihrer meinung die die ganze zeit schon gegen lahm waren.
    er wird denke ich einen schweren stand haben bei den gestandenen spielern bei den jungen u. neuen weniger.
    egal was man jetzt davon hält das er dinge ausgeplaudert hat, prinzipiell muß man einfach sagen, sowas macht man nicht. damit zeigt er nur das er genau das fretchen charakterlich ist, was hier ja wohl auch einige denken.
    er ist ein heuchler vor dem herrn, dabei bleibe ich, ich hab es schon öfters gesagt u. meine meinung sehe ich nur bestätigt. ich bin auf alle fälle mal gespannt, wie sich die mannschaftkollegen ihm gegenüber in zukunft verhalten werden. eins ist jedenfalls klar, eine vertrauensperson die der kapitän sein sollte ist er mit scherheit nicht.

    0

  • Für mich ganz klarer Fall. Derjenige der die Wahrheit ausspricht, bekommt immer eine in die F..r..e..ss..e.........., dass ist halt so in unserem Land.


    Man kann viel diskutieren, ob richtig oder falsch, es ist trotzdem sehr interessant, wie es bei manchen Trainern zugeht.


    Aufgrund der Leistungen der Nationalmannschaft, als Gurkentruppe verspottet und das bereits nach 1990 bis 2006, klingt das sehr plausibel, was da kommt.


    Wenn nicht ein Spieler was sagen darf, wer dann?

    0

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">Wenn nicht ein Spieler was sagen darf, wer dann? </span><br>-------------------------------------------------------
    Das ist nicht die Frage, sondern der Zeitpunkt.

    „Let's Play A Game“

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">Warum auch. Die Bild Zitate reichen doch.
    </span><br>-------------------------------------------------------


    Aha! Jetzt sind also die Dummen Bildleser schuldig, oder vielleicht hat die Bild ja selbst an dem Heftchen rumgekritzelt und manipuliert....... 8-)

    0