Philipp Lahm

  • Lahm ist kein guter Spieler und schon gar kein Kapitän mehr. Er hat nur den Anspruch ein Spieler des Jahrhunderts zu sein und seine Autobiographie noch 100 Mal aufzulegen. Eine echt lahme und witzige Figur. Lahm ärgert mehr die Tatsache, dass die Zeit für die schwulen Spieler in der BuLi noch nicht gekommen ist, als die mieses Auftretten seiner Mannschaft. Schande, Skandal, Lahm!!!

    Die Wissenden reden nicht viel, die Redenden wissen nicht viel.

  • was Lahm diese Saison abliefert ist unter aller Kanone. In jedem Spiel ist die linke Abwehrseite mindestens 3-4 komplett frei, auch gestern wieder. Nur konnten die Freiburger zum Glück für uns kein Kapital daraus schlagen.

    4

  • lahm hat seit einigen jahren fertig.
    das problem ist, und das weiß lahm ganz genau, es gibt kaum vernünftige av´s, die ihn bei bayern ersetzen könnten.
    lahm = synonym für den stillstand beim fcbayern, dazu gepudert von hoeness und co

    4

  • mit der "binde" wurde er immer schlechter !


    dummerweise gibt nicht nur keinen, der ihn wirklich konkurenz bieten noch einen der die binde übernehmen könnte.

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">Haut der kleine Cäptn jetzt mal auf den Tisch! </span><br>-------------------------------------------------------


    Wenn ihm jemand hoch hilft...


    Okay, das war unsachlich. Ist mir aber jetzt auch egal.*fg*

  • Ich hätte dem Lahm auf seiner linken Position schon längst ordentlich Konkurrenz hingestellt das der auch mal seinen Arsch bewegen muss der kleine Gnom. Auf den Tisch hauen kann der nicht da brauch er doch einen Hocker um überhaupt auf Tischhöhe zu kommen... Lahm schwimmt immer nur mit... unsere Mannschaft besteht nur noch aus Gurken... der Badstuber war schon immer einfach eine langsame Pfeife der viel. ein gutes Stellungsspiel hat aber sonst ist er der letzte Idiot...

    0

  • jede Woche die gleichen Interviews : so dürfen wir nicht auftreten , wir müssen die Fehler abstellen...blablabla....ändern tut sich garnix ..


    es wird immer nur drauf hingewiesen , das es im nächsten Spiel besser wird ...ich frage mich , was gegen Freiburg besser war , als gegen den HSV oder Gladbach ?

    0

  • Phillip ist für mich, soweit ich das während der Spiele und danach beobachten kann, sowohl in seiner Funktion als Kapitän (auch in den Interviews), als auch auf seiner Position, teilweise in meinen Augen ein Totalausfall, bzw. mit schlechter Leistung aufwartend.


    Beides geht nicht, und können wir uns gerade in der aktuellen Situation nicht leisten.


    Ausgerechnet auf unserer aktuellen Mannschaftsstruktur, die ich leider derzeit irgendwie (bis auf einheitlich schlechte Noten) nicht als Team bezeichnen kann, gibt es für mich nur 2 Möglichkeiten:


    A) Ribery. Der motzt auch mal, rackert aber wenigstens die meiste Zeit (wenn auch teils sinnlos) bis zum Schluss. Wenn er die Verantwortung bekommt, ist Schluss mit unnötigen Schwalben, dann ist er auch dahingehend gefordert. Gut genug verständigen kann er sich. Er äußert sich sowieso mit Forderungen ungefragt in manchen Interviews, dann soll er auch die Last tragen und in offizieller Position Dampf ablassen.


    B) Neuer. Ich weiss, dass sehr viele hier Vorbehalte gegen einen Torwart als Kapitän haben, aber dann ist eben Schluss mit dem Versteckspiel. Keiner von den Feldspielern kann dem anderen sauer sein, wenn, er die Binde abgeben muss, so kann kein Neid aufkommen, keiner kann sich mehr verstecken, und vor allen Dingen kann sich jeder dann darauf konzentrieren, seine Arbeit zu erledigen.
    Die Neuer-Lösung hätte auch den Vorteil, dass man sie ohne jeglichen Gesichtsverlust im Sommer rückgängig machen kann, wenn eine neuer Trainer kommen sollte.


    Eine andere Lösung (Schweinsteiger ist so oder so raus) sehe ich nicht; vor allem nicht, ohne dass es dann noch mehr Unruhe in der Mannschaft gibt.


    Nur kann es so auch nicht wie bisher weitergehen, dass sollte offensichtlich sein, irgendwas muss passieren.

    0

  • das problem mit dem kapitänsamt liegt bei uns daran, dass wir nur weichgespülte warmseicher in der mannschaft haben...


    die nicken alle nur und freuen sich jeden ersten über die kohle...

    0

  • Lahm weiß nachher mal wieder genau, woran es gelegen hat. Nur die Umsetzung auf dem Platz ist auch von ihm in schöner Regelmäßigkeit grottoid! Vor allem auf links ist er defensiv mittlerweile nur noch biederer Durchschnitt.

  • Ja der weiß immer alles. Nur vergisst er das er immer einer der schwächsten ist.


    Aber man braucht ja nur noch so weichbrötchen. Wirkliche Führungsspieler ala Effe sind überholt.


    Man sieht wo das hinführt.

    0

  • sag ich ja...


    und wenn einer mal was gegen den strom sagt - bekommt er eine geldstrafe aufgeladen und darf zu KH und UH ins büro...

    0

  • Der Effe hat gestern genau das angesprochen, was ich mir schon seit langer Zeit denke. IMMER geht der erste Blick bei ihm entweder quer oder zurück. Aber ein moderner Außenverteidiger denkt offensiv! Bei einer Szene gestern war Robben von 3 Freiburgern auf rechts zugestellt, aber wo war Herr Lahm, um ihm zu helfen? 30 Meter hinter ihm und hat zugesehen. Bei Dortmund oder Gladbach sind in solchen Situationen immer mind. 2 weitere Mitspieler beim Ballführenden, um ihn zu unterstützen und ihm Anspielmöglichkeiten zu bieten oder zumindest um den ein oder anderen Gegenspieler auf sich zu ziehen. Doch bei uns geht das nicht, weil ALLES steht und ein Spiel ohne Ball sowie die Laufbereitschaft dafür völlig fehlt!

    0