Philipp Lahm

  • wir brauchen einfach spieler, die nicht nach ein paar guten spielen anfangen die gegner reihenweise zu unterschätzen. und ein kapitän der die leute mal wachrüttelt wäre auch nicht verkehrt und kein neunmalkluger schülersprecher.

    0

  • an der Leistung von Phillipp kann ich nicht rummeckern. Was mich ärgert sind diese larifari Interviews nach dem Spiel. Dieses Gerede um den heißen Brei statt mal die Fehler klar anzusprechen oder die Fehler der Mannschaft einfach zu erkennen. Und nicht immer, es war schwer heute und es hat nicht geklappt und nach dem Gegentor wurde es noch schwerer und das Glück hat gefehlt. das ist das was mich an Ihm als Kapitän stört.

    0

  • Philipp, da ich davon ausgehe, dass du hier ab und zu mal reinschaust frag ich dich: Was waren das für halbherzige Flankenläufe? Was waren das für Flankversuche?

    0

  • er hat bisher eine gute saison gespielt.
    das er gestern defensiv schwach war, ist richtig, aber dazu muß auch gesagt werden, das er versucht hat auf rechts den totalausfall von müller zu kompensieren u. ihm mMn irgendwann einfach die kraft ausging.
    man sollte wenn man kritik übt, schon sehen, warum etwas nicht funktioniert hat u. lahm war gestern leider in der situaiton körperlich überfordert. wenn von einem rechtsaußen nichts aber auch wirklich garnichts kommt u. man versucht dies auszugleichen, dann darf einem schonmal die puste ausgehen.
    deshalb sehe ich seine gestrige leistung nicht so kritisch wie einige andere hier.

    0

  • Also, den Eindruck hatte ich nicht. Gut seine Flanken sind mehr als sehr Verbesserungswürdig, aber Lahm hat sehr oft versucht Aktionen über rechts zu starten, aber ohne Verwerter und Helfer auf der gleichen Seite verpuffte das und hat ihm seine Hauptaufgabe hinten noch schwerer gemacht, der ist ganz schöne Wege gegangen.

    „Let's Play A Game“

  • Das sehe ich auch so. Mit seichtem Gelabere nach dem Soiel ist es nicht getan.
    Der Kapitän muß auch während des Spiels mal zeigen, wie es laufen muß.
    Olli, Mark u. Capitano wooooo seid ihr???

    0

  • Im Prinzip stimme ich Dir schon zu, hat sich sehr bemüht und es zumindest versucht. Aber Er hatte insbesonders in der 1. HZ viel Raum, da hätte man schon etwas mehr draus machen können. Er kommt doch häufig gut durch da er sehr wendig ist, darum wäre es schön wenn auch paar anständige und gefährliche Flanken bei rumkommen würden.;-)

  • Damit hast du einerseits schon recht.


    Andererseits überrascht es mich schon, dass Lahm in dem Punkt sich doch klar auf die Seite von Schweinsteiger und damit gegen Löw und Bierhoff stellt.


    Hätte ich so nicht erwartet. Ich hätte eher mit so einer schwammigen Aussage nach dem Motto: "Die Stimmung bei der EM war gut, aber es geht natürlich immer besser." gerechnet.

    0

  • Ich glaube da tust du ihm jetzt aber etwas Unrecht. Im Gegenteil, es wäre sicher leichter für Lahm gewesen nur den "Diplomaten zu spielen", aber er hat klar dem Schweini den Rücken gestärkt und Position bezogen, auch gegen UH...das sollte man schon mal anerkennen wo es doch sonst immer so schnell heißt das Lahm ein "Weichspüler" ist. ;-)

    „Let's Play A Game“

  • na ja... von einem kapitän erwartet man eigentlich, dass er vorangeht, die dinge anspricht, die gut oder weniger gut laufen...


    schweinsteiger hat ihm zuvor schon mal den weg geebnet, um nochmal nachlegen zu können...
    das macht die sache sicherlich etwas leichter für ihn...


    wie ich sagte... ein opportunist... schaut sich erstmal die entwicklung an und je nachdem in welche richtung sie verläuft, schließt er sich der stärken partei an und allen dürfte klar sein, dass die truppe um löw & bierhoff zur zeit nicht gerade die stärkste lobby hat... ;-)

    -> Becks84 ( TM ) - USER, BAYER, LEGENDE! <-

  • Vermutlich lag es nur daran das zuerst Schweini etwas sagte, weil Schweini eben vor dem Spiel schon den Lahm als Captino wegen seiner Sperre vertreten hat...vielleicht haben die beiden sich sogar abgestimmt.

    „Let's Play A Game“

  • Ach, und die starke Partei soll Schweinsteiger sein ?
    Der -was auch immer die Ursache war- ne verkorkste EM hingelegt hat wie kein anderer Führungsspieler und sich gerade langsam wieder zurückkämpft ? ...sehr interessante Theorie...Schweinsteiger ist aus der EM ähnlich angeschlagen herausgekommen wie Löw...er stand natürlich nicht so im Brennpunkt wie der Trainer, aber die Zweifel daran, ob er jemals irgendwas Bedeutendes gewinnen könnte, waren in dem damaligen Medienrundumschlag auch nicht gerade leise...


    wenn Lahm der ach so schlimme Opportunist wäre, hätte er sicher im Herbst zB 2009 nicht das große SZ-Interview gegeben. In dem er ua den damals intern schon schwer angeschossenen vGaal , der alles andere als ne große Lobby hatte im Herbst 2009, gestützt hat und mit dem er zB ganz klar die damalige Personalpolitik der Vereinsführung kritisiert hat...was ihm viel Ärger mit den Bossen eingebracht hat...


    zu dem ganzen NM Geeiere muß man aber auch sowieso sagen, dass man gegen Italien sicher nicht wegen der schlechten Laune irgendwelcher Ersatzspieler verloren hat...

    0