Philipp Lahm

  • Für die Presse, nicht mehr und nicht weniger!!! Gerade jetzt ist während der Fokussierung, Ablenkung fatal! Der Rest wird hoffe ich intern, am Donnerstag geklärt...


    Ich bin gespannt!


    Aber wichtiger ist jetzt das Spiel in Manchester.

    0

  • Da denkt man da ist nun der Blätterwald mit dieser Geschichte leer, kommt doch wieder der Lahm daher...lodert das Thema wieder an, so können die Schreiberlinge wieder ran. ;-)


    Echt dämlich so eine Aktion und der gute Philipp ist genauso doof wie Kalle...in einem Satz lieber interne Kritik anmahnen und im selbem öffentlich kritisieren. Schade Philipp, auf dem Platz fast immer Weltklasse und vorm Micro Kreisklasse ohne einen eigenen A.rsch in der Hose...irgendwie kommt da gleich der Verdacht das der gute Lahm vermutlich ferngesteuert ist. ;-)

    „Let's Play A Game“

  • Stimmt. Da hat sein Berater mal erlaubt, dass er aufmuckt. Bzw. das gesteuert. Weil es für die Karriereplanung extrem gut war. Dann nehme ich das "duckmäuserischer" zurück und sage "opportunistischer Schleimscheißer".
    Besser?:)

  • Ich wünsche mir, dass der Verein den Spiler nach mutmaßlichen Auseinandersetzungen, die man schon erledigt hat, ein Redeverbot erteilt. und jeder Spieler, der dagegen verstoßt, und darauf geil ist, mit den Mdien zu reden, soll bestraft werden. Wenn die Verantwortlichen sagen, dass man sich ausgesprochen hat, dann sollte man danach den Mund halten.

    0

  • Ich finde das Spiel in Leverkusen fast wichtiger (in Manchester könnte ich mit einem Remis gut leben) und da rauscht es nun wieder kräftig im Blätterwald. Wahrlich ein Bärendienst von Lahm.

    0

  • Geil: "Wenn ein Verantwortlicher das Gefühl habe, die Mannschaft kritisieren zu müssen, "dann soll der das doch bitte intern machen", sagte Lahm"


    - Sagte derjenige, der in seinem veröffentlichten Buch zum Rundumschlag ausgeholt hat... Komischer Vogel

    0

  • Der Autoritätsverlust für Sammer ist wohl schon vorhanden. Erst die Bosse, nun noch Lahm, wenn man kein Alphatier auf dieser Position möchte, dann hätte man ihn nicht einstellen sollen. Sein Charakter war hinlänglich bekannt.

    0

  • Wie schon bei Sammer geschrieben sehe ich nicht so wirklich, warum so etwas zu einem "Autoritätsverlust" führen sollte.
    In den Augen des Vorstands und (Teilen) der Mannschaft hat Sammer einen Fehler gemacht. Darauf hat man ihn hingewiesen.
    Er hat das - zumindest öffentlich - akzeptiert.


    DIese Meinungsverschiedenheiten wurden und werden doch bei uns schon öfter öffentlich ausgetragen. So wirklich beschädigen in ihrer Autorität ließen sich die wichtigen Personen im Verein davon nie.


    Ich finde, gerade bei JH hat man doch wunderbar gesehen, woher Autorität kommt. Die kommt nicht vom reinen Posten oder vom Verhältnis zu den Vorgesetzten (das zu Sammer war ja ziemlich unterkühlt), sondern kommt aus der Arbeit mit den Leuten. Wenn die Spieler von deiner Arbeit überzeugt sind, dann hast du einfach automatisch Autorität. Und sachlich/fachlich lese ich bei der ganzen Nummer praktisch keine Kritik an Sammer heraus. Sondern eben nur an der etwas zu emotionalen Ansprache und der öffentlichen Maulerei.


    Im Endeffekt stellt sich ein Lahm damit eben vor seine Mannschaft und auch vor seinen Trainer (der zu sehr Gentleman war als dass er auf Sammers Maulerei an seiner Arbeit reagiert hätte). Finde ich grundsätzlich sogar recht positiv.
    Einzig der Zeitpunkt ist mE falsch. Ich hätte es besser gefunden, wenn er diese Aussagen gleich getroffen hätte und danach das Thema dann auch begraben hätte.
    Es nach 2 Wochen noch mal hervorzukramen finde ich verkehrt.

    give a man fire, he'll be warm for a day
    set a man on fire, he'll be warm for the rest of his life

  • Ich werde das Gefühl nicht los, man möchte in der Presse etwas von den bevorstehenden schweren Aufgaben gegen Shity und Loserkusen ablenken.


    Zwei krasse Spiele in der Fremde, die, wenn es bisschen dumm läuft, auch zwei Niederlagen bedeuten können. Darauf wird die Presse auch schon gekommen sein und bevor darüber berichten, sollen sie sich lieber "nur" auf Lahm konzentrieren.


    Ich will ich nicht in Schutz nehmen, aber nur etwas über Sammer und Lahm zu lesen ist mir lieber, als Schwarzmalerei was passiert, wenn wir die beiden Spiele verlieren sollten.

  • was für ein Unsinn...
    gegen wen aus der aktuellen Mannschaft/Trainerstab/Verein hat er in seinem Buch etwas gesagt ???


    er hat nur Leute kritisiert, die schon lange aus ihrer Funktion waren, Völler oder Klinsmann zB



    das jetzt ist ne Aussage, die deutlich macht, dass Sammer mit seinen Aussagen vor 2 Wochen bei niemandem angekommen ist. Was Sammers Autorität angeht: die muß auf der Qualität seiner Aussagen beruhen, nicht auf deren medialer Verbreitung. Wenn die Mannschaft das was er sagt , für Quatsch halten sollte, ist es eh völlig egal, ob er vom Vorstand kritisiert wird oder nicht. Dann hat er keine Autorität. Wenn seine Aussagen inhaltlich gut sind, ist diese Mannschaft schlau genug, sie auch anzunehmen. Egal, ob der Vorstand und der Präsident sie gut finden oder nicht.


    Man kann drüber diskutieren, ob das der Kapitän nun auch nochmal öffentlich sagen mußte. Aber den Anfang hat Sammer gesetzt mit seinem völlig unnötigen Gang an die Öffentlichkeit.
    Sammer ist sowenig sakrosankt wie jeder andere . Wenn er nen Fehler macht, muß er Kritik dafür hinnehmen können. Ich denke, dass er das tatsächlich auch besser kann als viele seiner bedingungslosen Verteidiger.

    0

  • Lahm kritisiert, dass Sammer die Kritik öffentlich übte und macht dies nun zu einem äusserst ungünstigen Zeitpunkt selbst! Nicht wirklich nachzuvollziehen!

    Ich kann alles! Ich kann aber auch alles nicht! - Thomas Müller

  • Wenn Lahm sich in der Öffentlichkeit meldet, brennt danach immer der Kessel! Es wird Zeit, dies endlich einem Profi zu überlassen, der sich mit sowas bestens auskennt!



    Müller for Kapitän! :8

    Ich kann alles! Ich kann aber auch alles nicht! - Thomas Müller

  • wie gesagt, man kann sicher drüber streiten, ob das jetzt noch nötig war. Nur muß Sammer das genauso wegstecken können, wie er erwartet, dass die Mannschaft seine öfftl Kritik hinnimmt.
    Lahm ist nicht irgendwer in dieser Mannschaft und in diesem Verein. Und da er nicht gerade dumm ist, war das sicher nicht einfach so dahingeplappert, sondern wird ein bewußtes Zeichen an Sammer sein, künftig nen anderen Weg der Kommunikation zu wählen.


    Wenn man zwischen den Zeilen lesen kann, war Müllers Aussage nach dem WOB-Spiel zur "Dienst nach Vorschrift"-Frage auch nichts anderes als ein "hört's mir auf mit dem Schmarrn"..

    0

  • Das scheint beim FCB aber die Norm zu sein. Sehen die sich alle tagsüber nicht? "Moderne Medien bzw. Kommunikationsmittel" sind eh nicht so verbreitet bei der FCB-Führungsetage.

    0

  • Im Gegensatz zu Lahm äussert Müller Kritik ohne jemand anderes dabei zu diskreditieren! Und vor allem weiß Müller, wann man am besten auch mal nix sagt! Ganz wichtig!

    Ich kann alles! Ich kann aber auch alles nicht! - Thomas Müller

  • Ich bin mir immer nicht ganz sicher, ob solche Sachen nicht intern besprochene wohldosierte Ablenkungsmanöver für die Öffentlichkeit sind.
    Zumindest kann sich die Mannschaft jetzt voll auf das Spiel gegen City konzentrieren während sich die Öffentlichkeit an diesem Scheixx abarbeitet. ;-)

  • Toll gemacht, Flip! Jetzt hatte auch das letzte Schmierblatt das Thema vom Tisch, jetzt musst du das wieder hochholen...klasse!:x


    Ich weíß auch nicht, bei uns muss jeeeder über die Presse mitteilen, dass man Dinge nicht über die Presse mitteilen sollte.>:-|

    VBI BENE, IBI BAVARIA