Ehemalige Spieler, Trainer usw...

  • Matthias Sammers langjähriger Assistent Karsten Schumann hat in einem Vortrag vor Fußball-Trainern Anekdoten aus seiner Zeit beim FC Bayern München verraten.
    So hätte der damalige Sportvorstand Sammer den neuen Trainer Pep Guardiola einst gefragt, wer bei Barcelona sein wichtigster Spieler gewesen sei und diese Frage dann selbst mit Carles Puyol beantwortet. „Als wir in diesem Moment sein Gesicht sahen, wussten wir: Es wird schwer mit Pep“, sagte Schumann, der von 2006 bis 2012 Sammers Assistent beim DFB war und von 2012 bis 2016 in München, auf dem „taktikr-Fußballkongress“.
    Zudem erklärte er: „Guardiola hat die Mannschaft zu sehr alleine gelassen. Das ist vielleicht auch der Grund, warum er das ganz Große im Moment nicht gewinnt.“


    Mit einem Schmunzeln erinnerte sich Schumann auch an ein Gespräch mit Präsident Uli Hoeneß. „Herr Schumann, Matthias Sammer schaut jeden Tag das Training. Und Sie auch. Ich bin einmal die Woche zum Mittagessen gegangen und wusste über alles Bescheid“, habe dieser zu ihm gesagt. „Das kann man so machen“, sagte Schumann: „Aber natürlich wusste er nicht über alles Bescheid. Konnte er auch nicht.“
    Aktuell kritisierte Schumann, dass der FC Bayern Trainer Niko Kovac alleine lasse. „Ihm fehlt jemand an seiner Seite. Da muss sich der Verein hinterfragen“, sagte der Sportwissenschaftler: „Aber das können die Herren da oben auch gar nicht leisten. Hasan (Sportdirektor Salihamidzic, d. Red.), ohne ihm zu nahe zu treten, hat gar keine Trainer-Ausbildung. Ich bin sicher: Mit Matthias Sammer an seiner Seite säße Kovac fest im Sattel.“


    https://sportbild.bild.de/bund…kovac-62341716.sport.html

    rot und weiß bis in den Tod

  • Hmm...irgendwie...also Pep hat die Mannschaft allein gelassen (komisch, sonst hiess es immer er wäre den Spielern auf die Nerven gefallen weil er ihnen jeden Atemzug vordefiniert hat) und deshalb nicht die CL gewonnen. Jetzt lässt der Verein Kovac alleine, dem es helfen würde wenn er Sammer hätte. Aber Pep hatte Sammer, wieso hat dem das dann nicht geholfen bzw der Mannschaft?


    Klingt irgendwie recht konstruiert finde ich...

    Trainer und SpoDi günstig abzugeben - Versand kostenlos - Versand nach: weltweit, gerne zum Mond - Rückgabe ausgeschlossen

  • Hmm...irgendwie...also Pep hat die Mannschaft allein gelassen (komisch, sonst hiess es immer er wäre den Spielern auf die Nerven gefallen weil er ihnen jeden Atemzug vordefiniert hat) und deshalb nicht die CL gewonnen. Jetzt lässt der Verein Kovac alleine, dem es helfen würde wenn er Sammer hätte. Aber Pep hatte Sammer, wieso hat dem das dann nicht geholfen bzw der Mannschaft?


    Klingt irgendwie recht konstruiert finde ich...

    Kalle hat da wohl zu sehr geschwärmt von Pep, da musste nun der Gegenschlag kommen. ;)

  • Hmm...irgendwie...also Pep hat die Mannschaft allein gelassen (komisch, sonst hiess es immer er wäre den Spielern auf die Nerven gefallen weil er ihnen jeden Atemzug vordefiniert hat) und deshalb nicht die CL gewonnen. Jetzt lässt der Verein Kovac alleine, dem es helfen würde wenn er Sammer hätte. Aber Pep hatte Sammer, wieso hat dem das dann nicht geholfen bzw der Mannschaft?


    Klingt irgendwie recht konstruiert finde ich...

    Ohne dass ich jetzt den Inhalt des Artikels kommentieren will, aber du kannst schon lesen?
    Laut Schumann ist aktuell das Problem, dass der Verein den Trainer zu sehr alleine lässt. Seiner Meinung nach wäre das mit Sammer nicht passiert.
    Pep wirft er etwas völlig anderes vor, was aber natürlich frei erfunden ist, ist ja nicht so wie wenn er dabei gewesen wäre oder so...

  • Gibt es ein längeres Interview? Hätte es sehr interessant gefunden, warum man meinte, dass es schwer würde, nachdem Pep von Puyol sprach.
    Was hat er denn im Gesicht von Pep gesehen?

    0

  • Gibt es ein längeres Interview? Hätte es sehr interessant gefunden, warum man meinte, dass es schwer würde, nachdem Pep von Puyol sprach.
    Was hat er denn im Gesicht von Pep gesehen?

    Irritiert mich sowieso etwas, weil ich auch Puyol als sehr wichtigen Spieler im damaligen Konstrukt sowohl bei der Nationalmannschaft als auch bei Barcelona empfand. Nicht nur als Spieler, sondern auch als Führungsfigur.

    0

  • Irritiert mich sowieso etwas, weil ich auch Puyol als sehr wichtigen Spieler im damaligen Konstrukt sowohl bei der Nationalmannschaft als auch bei Barcelona empfand. Nicht nur als Spieler, sondern auch als Führungsfigur.

    Yep. Ich verstehe es absolut nicht. Daher frage ich mich, ob der Journalisten da nicht nachfragte. Das macht doch so kaum Sinn und ist dennoch eine so interessante Aussage.
    Dass Pep solch einen wichtigen Spieler braucht(e), der als Bindeglied agiert und wir so einen Spieler nicht haben? Was meint er denn damit?

    0

  • Yep. Ich verstehe es absolut nicht. Daher frage ich mich, ob der Journalisten da nicht nachfragte. Das macht doch so kaum Sinn und ist dennoch eine so interessante Aussage.Dass Pep solch einen wichtigen Spieler braucht(e), der als Bindeglied agiert und wir so einen Spieler nicht haben? Was meint er denn damit?

    das war wohl nur ein Vortrag vor Trainern, da gab es keine Möglichkeiten zum nachfragen für Journalisten.
    Wenn da überhaupt Journalisten dabei waren.

    rot und weiß bis in den Tod

  • Badstuber war vor seiner ersten großen Verletzung einfach überragend. Der brachte alles mit, um absolute Weltklasse zu erreichen. Man muss sich mal seine YouTube-Videos aus der Zeit geben

    0

  • Man schwärmte von Hummels oder Boatengs Spieleröffnung, die eine zeitlang wirklich überragend war.
    Aber Badstuber war vor den beiden in der Hinsicht nochmal auf einem anderen Level unterwegs. Wirklich schade um ihn.

    0

  • Man schwärmte von Hummels oder Boatengs Spieleröffnung, die eine zeitlang wirklich überragend war.
    Aber Badstuber war vor den beiden in der Hinsicht nochmal auf einem anderen Level unterwegs. Wirklich schade um ihn.

    Badstuber und Boateng wäre echt heftig gewesen.

    0

  • Daher ist die Kritik auch verfehlt, wenn man bedauert, dass Hummels damals abgegeben wurde. Badstuber machte halt den Sprung und man verzichtete auf Hummels. Zwei Nachwuchs-IV wäre auch etwas heftig gewesen für die damalige Zeit. Auch wenn das van Gaal sicherlich durchgezogen hätte. Aber so ticken wir nun einmal nicht.
    Badstuber versprach halt sehr viel und brachte noch viel mehr mit.

    0

  • Badstuber ist das Paradebeispiel, weshalb man bei Tolisso sehr vorsichtig sein sollte, bis der wieder 90min spielen darf!

    Ich denke Tolisso hat "Glück" gehabt, diese Verletzung zur "richtigen" Zeit bekommen zu haben.
    Bitte nicht falsch verstehen!!!!
    Aber es ist eben schon für den Spieler bessser, wenn er die Verletzung zu einem so frühen Zeitpunkt in der Saison bekommt - die Saison ist abgehakt und man kann in Ruhe wieder aufbauen.
    Natürlich hätte man ihn in den letzten Spielen sogar schon früher einsetzen können. Musste man aber nicht, weil ebben seine Position entsprechend besetzt war. Nun ist Saisonende und man kann wieder in Ruhe weiterarbeiten, dann kommt die Vorbereitung wo man auch dosiert arbeiten kann. Letztlich geht es erst mit der ersten Pokalrunde wieder richtig los. Und bis dahin ist immer noch reichlich Zeit.
    Ein Badstuber gehörte zu denen, die eigentlich immer gebraucht wurden - und vielleicht hat man da das ein oder andere Mal eben doch etwas zu früh wieder angefangen. Wer "MAN" ist, sei mal dahin gestellt - Holger selbst, der Trainer, die Mediziner, wer auch immer.
    Ein Tolisso hat diesen Druck nicht, er und auch alle anderen können sich Zeit lassen.

    "Das hätte heute auch acht- oder neunstellig für uns ausgehen können." (M. Arnautovic)