Ehemalige Spieler, Trainer usw...

  • Für mich werden die Tore gegen Dortmund in London und auf Schalke im Pokal immer in Erinnerung bleiben.
    Auch der Elfer gegen Chelsea dahoam.


    Gerade nach dem verlorenen CL-Finale 2012 und den Vorwürfen Aleinikov zu sein, hat Arjen Robben nochmal eine Entwicklung gemacht.
    Hin zum Positiven!


    Für mich war er 2014 der beste Spieler auf der Welt. Da war er auf dem absoluten Höhepunkt.


    Ich hoffe er übernimmt eines Tages eine Funktion beim FCB.

  • Das absolut Größte an ihm (wenn er fit war), dass er in den wichtigsten Spieln geliefert hat. Wenn es drauf ankam, dann hat er den Unterschied gemacht. Immer wieder. Das macht einen Weltstar aus. Alleroberste Schublade!
    Dazu sympathisch, bodenverhaftet und intelligent. Ein echter Glücksfall.
    Den sollten wir doch irgendwie in die Vereinsverantwortung einbinden können.
    Würde uns jedenfalls gut tun.

    0

  • Wieso?


    Robben hat Eier gezeigt, indem er zugegeben hat sich unsicher zu fühlen und lieber jemand anderen schießen lassen wollte.


    Schweinsteiger und Gomez haben genau das gleiche gemacht.


    Das Problem war, dass damals eben keiner im Team die Eier hatte von sich auch zu sagen: Gib her, ich schieße!


    Da kann man neben Schweinsteiger und Gomez auch noch Lahm als Kapitän, Tymo als erfahrenen Elfmeterschützen und Kroos mit seiner hochgelobten Schusstechnik kritisieren.


    Lahm, Schweinsteiger und Gomez hatten allerdings, im Gegensatz zu Tymo und Kroos, die Eier im Elferschießen anzutreten.



    Übrigens kann man auch Jupp hier kritisieren, da sein Wechsel (Müller raus, DvB rein) das Gegentor nicht verhindert hat, unsere Offensive aber in der Verlängerung unnötig geschwächt hat.




    Es bringt aber nichts. An dem Tag sollte es einfach nicht sein und dafür gab es viele Gründe, angefangen von der unberechtigten Gelbsperre für Alaba bis hin zum extrem knapp verschossenen Elfer von BS.

    0

  • Eine Legende des FCB verlässt den Platz.


    Dank je wel, Arjen.

  • WSG Tirol: Keine Zukunft für Sinan Kurt


    Es war wohl der mit Abstand überraschendste Transfer in der vergangenen Saison in der HPYBET 2. Liga.


    Sinan Kurt, einstiges Top-Talent von Bayern , schloss sich in der Winterpause der WSG Wattens (jetzt bekanntlich die WSG Tirol) an und wollte im "heiligen Land" seine Karriere endlich in die richtige Bahn lenken.


    Die Bilanz nach einem halben Jahr liest sich jedoch nicht berauschend: 13 Spiele, nur fünf davon in der Startelf, dazu kommt lediglich ein Tor - ein.



    In der Bundesliga wird er auf jeden Fall nicht für die WSG auflaufen, wie Manager Stefan Köck im exklusiven Gespräch mit LAOLA1 bestätigt: "Aufgrund der Ausländerbeschränkung ist es schwierig bzw. nicht möglich, dass wir ihn bei uns behalten."Der Aufsteiger braucht das Geld aus dem sogenannten Österreicher-Topf, zudem stehen bereits acht Legionäre im Kader.
    Keine sportlichen Gründe


    Leicht fällt Köck die Trennung vom 22-jährigen Offensivspieler nicht: "Sinan Kurt tut uns allen weh. Er hat zwar jetzt von der Statistik nicht das gebracht, was wir uns erwartet haben und was er sich erwartet hat. Ich kann mich aber erinnern, dass er gegen die Young Violets einen richtig tollen Charakter gezeigt hat, wie er in der 90. Minute den Elfmeter ins Kreuzeck haut. Hätte er das nicht gemacht, hätten wir den Titel nicht geholt.""Er hat immer wieder seine Klasse gezeigt, war ein sehr angenehmer und super Typ. Daher waren wir sehr gewillt, ihn bei uns zu behalten, weil wir überzeugt sind, dass er Talent hat und kicken kann", hätte man Kurt sehr gerne weiterhin in Wattens gesehen.Auch der Spieler selbst wäre gerne noch länger in Tirol geblieben: "Er hat sich bei uns sehr wohl gefühlt und hat das als guten Schritt gesehen.""Viele Punkte haben für Sinan gesprochen und hätte er einen österreichischen Pass, wäre er wahrscheinlich noch bei uns", so Köck.


    Quelle

    0

  • Unglaublich das der immer noch erst 22 ist...man kann ihm nur wünschen das er einen Plan B hat, ganz nach oben kommt der nicht mehr.

    Trainer und SpoDi günstig abzugeben - Versand kostenlos - Versand nach: weltweit, gerne zum Mond - Rückgabe ausgeschlossen

  • Der hat ganz offensichtlich nur einen Draht zwischen den Ohren gespannt, damit der Kopf zusammengehalten wird. Das ist ein Paradebeispiel für ein Jungle Camp Kandidat...

    #nichtmeinpräsident

  • Der muss dann wohl zu irgendeinem anderen Provinz-Club, alles andere hat keinen Sinn. Vielleicht hat ja Paderborn Interesse, die haben schon andere schwierige Charaktere einigermaßen wieder auf Spur gebracht.