Ehemalige Spieler, Trainer usw...

  • Meine Güte.

    Immer dieses Gejammer über einen Durchschnittskicker, der zurecht keine Rolle mehr spielte.

    Wir haben aktuell 3 Spieler im Kader, die als LV besser sind als er.


    5 Mio war absolut angemessen.

    Give a man fire, he‘ll be warm for a day.

    Set a man on fire, he‘ll be warm for the rest of his life. - Rincewind

  • Ja na klar doch. Die 5mio waren angemessen.:thumbsup:

    In meinen Augen so angemessen und marktgerecht wie 150mio für Sane hinzublättern.


    Der Junge hatte auch bei uns schon häufiger angedeutet, was er zuletzt bei PSG regelmäßig auf dem Rasen zeigt. Schade das Uli diese Spiele während seines Knasturlaubs wohl nicht sehen durfte...8)

  • Meine Güte.

    Immer dieses Gejammer über einen Durchschnittskicker, der zurecht keine Rolle mehr spielte.

    Wir haben aktuell 3 Spieler im Kader, die als LV besser sind als er.


    5 Mio war absolut angemessen.

    Ich kann verstehen, dass man ihn abgegeben hat.


    Aber wenn man vergleicht, dass wir Rudy für 16 Mio und PEH für 15 Mio verkauft haben, dann haben wir da einfach zu wenig rausgeholt.


    Selbst für Jeong haben wir 4,5 Mio und eine RKO rausgeholt...

    0

  • 5 Mio war absolut angemessen.


    ich war nie der allergrößte Fan von diesem Spieler, aber diese Aussage ist mMn nicht haltbar.


    Der Mix aus seinem Alter, seinem zweifellos vorhandenen Talent, Entwicklungspotential, Guardiola-Stempel und Bayern-Prädikat vor dem Hintergrund des allgemein vorherrschenden Ablöselevels im Fußball hätten hier -- auch zum damaligen Zeitpunkt -- mindestens 15 Mio. Euro ergeben müssen.


    5 Mio. ist wirklich krass wenig und ich verstehe bei dieser Summe jeden, der -- höchstwahrscheinlich zurecht -- behauptet, dass da einfach nur Ulis persönliche Abneigung gegen Bernat aus dieser lächerlichen Summe spricht.


    Einer der großen Kritikpunkte an der Vereinsführung, die ich absolut teile.

    "Es zählt das, was bayernimherz sagt." (steveaustin10)

  • Natürlich war es wenig, da habt ihr natürlich recht.

    Und man kann von mir aus auch kritisieren, dass man ihn derart aufs Abstellgleis schob, so dass nicht mehr als 5 Mio drin waren.

    Aber da sind wir mE genau bei dem, was bei UH in letzter Zeit permanent kritisiert wird. Über den Inhalt kann man diskutieren. Die Art und Weise und die Heftigkeit ist aber überzogen.


    Selbst im Optimalfall hat uns die Nummer vielleicht 5, maximal 10 Mio Euro gekostet. Denn mehr als 15 waren für Bernat utopisch. Und während ich die gerne auf dem Konto hätte, sind das doch für den FcB Peanuts.


    Ich finde die Summe dahingehend angemessen, dass wir einen Spieler kurz vor Transferschluss loswurden, der absolut 0 Perspektive hatte (ihm wurde ja sogar Rafinha als LV vorgezogen). Da muss man dann eben froh sein, überhaupt etwas für ihn zu bekommen.

    Ein Luca Toni hatte damals sicherlich auch noch einen gewissen Wert. Trotzdem gaben wir ihn für 0 ab und legten gar was drauf.

    Give a man fire, he‘ll be warm for a day.

    Set a man on fire, he‘ll be warm for the rest of his life. - Rincewind

  • Naja, Toni ist nun alles andere als ein Vergleich.


    Toni war Topverdiener. Bernat einer der Spieler mit dem geringsten Gehalt im Kader.

    Toni war altersmäßig kurz vor der Rente.

    Bernat dagegen war noch nicht mal im besten Alter.


    Und nur weil 10 Mio im Vergleich wenig sind heißt das nicht, dass man leichtfertig auf das Geld verzichten kann.

    0

  • Hallo,

    5 Mio. ist wirklich krass wenig und ich verstehe bei dieser Summe jeden, der -- höchstwahrscheinlich zurecht -- behauptet, dass da einfach nur Ulis persönliche Abneigung gegen Bernat aus dieser lächerlichen Summe spricht.

    um mal den Ablauf darzustellen:

    - Anfang April machte Juan Bernat ein ganz schwaches Spiel in Sevilla, wurde danach von Jupp praktisch nicht mehr berücksichtigt

    - im Mai machte man ihm ein Angebot zur Vertragsverlängerung (lief ja nur noch ein Jahr)

    - Juan Bernat lehnt ab

    - dann wird er an Paris verkauft


    So schlimm kann die Abneigung also nicht gewesen sein.

    Ob da mehr rauszuholen gewesen wäre, wage ich zu bezweifeln. Die Lage war allen Beteiligten klar: Entweder nimmt man jetzt 5 Millionen, oder er geht ablösefrei ein Jahr später.


    Ralf

  • 5 Mios machen heute den Eindruck einer Schutzgebühr, die man abruft, damit man weiß, der Käufer meint es ernst.

    Ich kann alles! Ich kann aber auch alles nicht! - Thomas Müller

  • Wenn ein Spieler unter diversen Trainern nicht funktioniert, liegt das entweder daran, dass der Spieler nicht die notwendige Klasse hat oder unprofessionell lebt und zu wenig an seinen eigenen Defiziten arbeitet. Da viele Verantwortliche in ihm großes Talent sehen, er es aber seit Jahren, unter verschiedenen Trainern nicht abrufen kann, muss es an ihm liegen... Spielt ja weiterhin den gleichen Mist, egal wo und für wen... Nicht mal in Lille der Leuchtturm zu sein, ist für nen 35 Mio Mann, nen schlechter Scherz!

    Sanches ist ne Eintagsfliege. Der kanns einfach nicht besser und ist total überbewertet. Breno 2.0 Mehr auch nicht.

    Wie man ja nun unlängst erkennen kann hats ja wohl nicht an uns gelegen.

    Ob in England oder jetzt in Frankreich, oder zwischenzeitlich bei uns. Er ist einfach kein Top-Talent. Fordert aber Einsätze und liefert dann nicht.

  • Naja, wenn es unser einziges Problem ist, dass wir für einen Ersatzspieler zehn Mio. zu wenig rausgeschlagen haben, geht es uns doch ganz gut.

    Hier ist ja auch gelegentlich zu lesen, dass dieser oder jener Millionenbetrag für uns Kopper'sche Peanuts sein sollen. Es fällt mir ziemlich schwer, dieser Argumentation zu folgen. Wenn man bedenkt, dass beispielsweise in der Saison 2017/2018 unser Überschuss 29,5 Millionen Euro betragen hat, wie können da zehn Millionen weniger im Transferüberschuss keine Rolle spielen?


    So etwas sagt nur jemand, der die Bilanz nicht zu verantworten hat.

  • James heute gegen Osasuna nur auf der Bank. Kurz vor Schluss wurde er eingewechselt.


    Sanches durfte heute über die volle Distanz ran. Lille ist durch den Sieg und den Patzer von PSG bis auf zwei Punkte ran an die Spitze.

    FC Bayern München

  • Hier ist ja auch gelegentlich zu lesen, dass dieser oder jener Millionenbetrag für uns Kopper'sche Peanuts sein sollen. Es fällt mir ziemlich schwer, dieser Argumentation zu folgen. Wenn man bedenkt, dass beispielsweise in der Saison 2017/2018 unser Überschuss 29,5 Millionen Euro betragen hat, wie können da zehn Millionen weniger im Transferüberschuss keine Rolle spielen?


    So etwas sagt nur jemand, der die Bilanz nicht zu verantworten hat.

    Es geht um maximal 10 Mio Einnahmen. Eher 5. Nicht Gewinn. Schon gar nicht nach Steuern.

    Klar ist das Geld, aber in der Fußballwelt des FcB sind es eben Peanuts. Sollte man nicht häufiger verdummen, aber kann eben mal vorkommen.

    Ich finde es immer wieder bemerkenswert, wie sich hier über die wirtschaftlichen Entscheidungen aufgeregt wird.

    Dabei zeigen die Zahlen der letzten 20-30 Jahre doch, dass wenn unser Vorstand eins kann, dann mit Geld vernünftig umgehen.

    Dass in einem hochspekulativen und personenabhängigen Geschäft wie Fußball auch mal Fehler passieren, ist völlig normal. Und wenn die dann nicht mehr als 10 Mio kosten, dann ist mE alles in Butter.

    Give a man fire, he‘ll be warm for a day.

    Set a man on fire, he‘ll be warm for the rest of his life. - Rincewind

  • Ribery hat heute auch wieder gespielt. Leider wurde das Spiel von DAZN nicht übertragen.

    Hat das Tor zum 1:0 bei einem 2:1 Sieg gegen Samdoria Genua vorbereitet und ist in der 73. nach einem guten Spiel mit Standing Ovations runter vom Platz.

    0

  • Ribery hat heute auch wieder gespielt. Leider wurde das Spiel von DAZN nicht übertragen.

    Hat das Tor zum 1:0 bei einem 2:1 Sieg gegen Samdoria Genua vorbereitet und ist in der 73. nach einem guten Spiel mit Standing Ovations runter vom Platz.

    Daran sieht man mE schön, auf welchem Niveau die Serie A inzwischen ist.


    Ich gönne es FR. So kann er auf die alten Tage nochmal richtig schön glänzen. Freut mich für ihn.

    Give a man fire, he‘ll be warm for a day.

    Set a man on fire, he‘ll be warm for the rest of his life. - Rincewind

  • Daran sieht man mE schön, auf welchem Niveau die Serie A inzwischen ist.


    Ich gönne es FR. So kann er auf die alten Tage nochmal richtig schön glänzen. Freut mich für ihn.

    Italien befindet sich einschl. der Saison 18/19 im Uefa Ranking 3 Punkte vor Deutschland... Fällt 14/15 weg und es zählt auch das laufende Jahr, ist Deutschland auch keinen ganzen Punkt vor Italien.


    Wenn ich mich richtig entsinne, hat uns Ribery im letzten Jahr auch ein paar Spiele gerettet. Und hatte auch ein paar Highlights.


    Drei der ersten fünf Spiele waren jedoch gegen CL-Teilnehmer. Dabei hat Florenz gegen Neapel unglücklich mit 3:4 verloren, Juve ein 0:0 abgetrotzt und gegen Atlanta 2:2 unentschieden gespielt (als Ribery vom Platz ging war es noch 2:0). Okay, jetzt gegen Sampdoria war es was anderes - die sind eher im unteren Teil der Tabelle anzusiedeln. Aber er macht da einen tollen Job, auch wenn er das nicht mehr 2 mal die Woche volle 90 Minuten durchmachen kann.


    Aber - statt sich zu darüber zu freuen, dass er ein Stadion und Fans gefunden hat, die ihn auf Händen tragen - was für seine Leistung auch wichtig sein wird, wie wir ja wissen - wird das noch versucht zu relativieren und madig zu machen...

    0

  • Wir haben aktuell einen Flügelspieler im Kader, der nicht mal in der vermeintlichen schwachen Serie A besonders herausstach.


    Ribery schafft das hingegen sogar noch im hohen Fussballalter....

  • Hätte nicht gedacht, dass sich Ribery da nochmal so reinhängt. Muss ja auch im Training steil gehen. Freut mich sehr für ihn, dass das so gut klappt. :thumbup:

    Ich kann alles! Ich kann aber auch alles nicht! - Thomas Müller