Ehemalige Spieler, Trainer usw...

  • Bei vG muss ich dir absolut recht geben jarlaxle2002 Mag den Grundstein für unser Spiel gelegt haben aber auf dem Sofa liegend durfte man da teilweise auch nicht zuschauen...

    Das stimmt, allerdings hatten wir da qualitativ noch eine völlig andere Mannschaft. Wenn da Ribéry und / oder Robben ausgefallen sind, wurde es spielerisch schon öfter eng. Heute haben wir einen viel besseren Kader, der Ausfälle in der Regel besser kompensiert.

    Reiner Weltverein, ma' sag'n!

  • Bei vG muss ich dir absolut recht geben jarlaxle2002 Mag den Grundstein für unser Spiel gelegt haben aber auf dem Sofa liegend durfte man da teilweise auch nicht zuschauen...

    Rückblickend wird das wie eine beta-Version von dem was später kam. Ballbesitz nur des Ballbesitzes wegen, aber ohne die Lösungsmöglichkeiten nach vorn die Pep dann mitgebracht hat. Zum Anschauen war das oft höchst grausam, zumal die Defensive auch noch deutlich anfälliger war. Aber klar, die Qualität der Spieler war natürlich auch eine ganz andere, mit Ottl, Lell und Co hätte Pep die Liga auch nicht derart hergespielt.

  • Jupp, Pep, Hansi - Deren Spielweise habe ich bzw. schaue ich gerne an und versuche, kein Spiel zu verpassen. Van Gaal hat dafür den Grundstein gelegt, war aber mitunter wirklich mühsam anzusehen. Unvergessen aber die Champions League unter vG, war immer Nervenkitzel.

    MINGA, sonst NIX!

  • Jupp, Pep, Hansi - Deren Spielweise habe ich bzw. schaue ich gerne an und versuche, kein Spiel zu verpassen. Van Gaal hat dafür den Grundstein gelegt, war aber mitunter wirklich mühsam anzusehen. Unvergessen aber die Champions League unter vG, war immer Nervenkitzel.

    Man kann nur hoffen, dass das mit der neuen Führungsspitze nun auch endlich auf höchster Ebene verinnerlicht ist nach den Erfahrungen mit CA und NK.


    Es muss ja nicht jeder wie Pep spielen lassen, auch innerhalb dieser Grundidee gibt es genügend Raum für Variationen wie wir aktuell sehen. Aber die grundsätzliche Vorstellung hinsichtlich Ballbesitz und Dominanz muss passen und das ist weder Umschalten noch Umschubsen.

  • Dann verrät der Doublesieger von 2019 die Gründe für seinen Wechsel ins Ausland.

    Kovac: „Es ist ein großes Projekt, eine große Aufgabe. Für mich ist es der richtige Weg, in einem anderen Land weiterzumachen. Jetzt genieße ich Monaco. Ich denke, es ist der richtige Platz für das richtige Projekt."


    Große Projekte kann er.

  • Dann verrät der Doublesieger von 2019 die Gründe für seinen Wechsel ins Ausland.

    Kovac: „Es ist ein großes Projekt, eine große Aufgabe. Für mich ist es der richtige Weg, in einem anderen Land weiterzumachen. Jetzt genieße ich Monaco. Ich denke, es ist der richtige Platz für das richtige Projekt."

    Hornbach????

    Wo die Sonne der Erkenntnis tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.

  • Dann verrät der Doublesieger von 2019 die Gründe für seinen Wechsel ins Ausland.

    Kovac: „Es ist ein großes Projekt, eine große Aufgabe. Für mich ist es der richtige Weg, in einem anderen Land weiterzumachen. Jetzt genieße ich Monaco. Ich denke, es ist der richtige Platz für das richtige Projekt."


    Große Projekte kann er.

    Hauptsache der Pullover liegt richtig.

    Keep calm and go to New York

  • Bei vG muss ich dir absolut recht geben jarlaxle2002 Mag den Grundstein für unser Spiel gelegt haben aber auf dem Sofa liegend durfte man da teilweise auch nicht zuschauen...

    Wobei ich damit eigentlich nur sagen wollte, dass die Geschmäcker eben verschieden sind.

    Rein von der Attraktivität her war für mich das 2:1 gegen Hoffenheim unter JK das beste Spiel, das ich je sah. Aus taktischer Sicht natürlich nicht wirklich 😀.

    Für andere ist so ein Spiel aber überhaupt nicht attraktiv, nicht nur taktisch schlecht, sondern auch schlecht anzusehen.

    Gutes Beispiel auch der Klopp-Fußball. Für mich und sehr viele in Deutschland mit das Attraktivste, was es an Fußball in den letzten Jahren zu sehen gab, für andere stupider Rennball-Fußball, der ob seiner Wildheit und fehlenden Präzision schwer anzusehen ist.


    Daher glaube ich einfach nicht daran, dass es eine derart einhellige Meinung zur Attraktivität eines Spiels gibt. Und dementsprechend auch einige das Spiel unter Kovac durchaus gefällt. In Frankfurt jedenfalls gibts davon einige. Warum sollte es nicht auch in Monaco Leute geben, die eher auf diesen Fußball stehen?

    Give a man fire, he‘ll be warm for a day.

    Set a man on fire, he‘ll be warm for the rest of his life. - Rincewind

  • Die meisten Frankfurt-Fans, die ich kenne, finden den Fußball unter Hütter deutlich attraktiver. Die waren auch alle sehr realistisch und wussten, dass wir zwei Nummern für den guten Niko zu groß waren.

    Emotional. Mitreißend. Offensiv.

  • Hauptsache der Pullover liegt richtig.

    Da passt er perfekt hin mit seinem um den Oberkörper gebundenen Seidenpullover. Hätte Sylt einen Profiklub, wäre das auch was gewesen. Naja, 0:5 gegen Paris verlieren, anschließend die Spieler und das Wetter verantwortlich machen und dann bei 30 Grad einen Champus in der Villa trinken. Kovac und Monaco passen wirklich perfekt zusammen, denn der Fußball braucht eigentlich beides nicht.

    Pura Vida

  • L'Equipe erklärt auf SSNHD die Monaco-internen Gründe für die Kovac-Verpflichtung:


    1. Seine Erfahrung und Titel

    2. Taktische Überlegungen (man will Offensivspiel mit hohem Pressing)

    3. Seine Fähigkeit, die Mannschaft mitzureissen


    Nun ja. Anm. meinerseits:


    1. So schnell geht der Schritt vom "jungen Trainer" zum "erfahrenen Trainer". Man braucht nur eine Mannschaft, die trotz der eigenen Unfähigkeit zwei Titel holen kann.

    2. Nette Idee, hat bei uns nur nicht funktioniert, was jeder mit zwei Augen im Kopf sehen konnte. Hohes Pressing ohne Plan = Gegentorrekord.

    3. lol. Welcher Fussballer lässt sich nicht davon motivieren, in Interviews vom Trainer öffentlich zur Sau gemacht zu werden? Unsere Spieler schwärmen heute noch von seinen Leader-Fähigkeiten.


    Fazit, falls das stimmt: Die haben sich keine 5 Minuten mit ihm beschäftigt.

    0

  • Zum hohen Pressing braucht es auch die Spieler, die das können. Die hatte er hier und hat es trotzdem nicht geschafft. Also, fast könnte einem der AS Monaco ein bissel Leid tun, aber Dummheit wird dann meist eben bestraft. 😬

    Ich kann alles! Ich kann aber auch alles nicht! - Thomas Müller