Ehemalige Spieler, Trainer usw...

  • Scheinbar. Mit dem Kader wäre es wohl für den besten Trainer der Welt noch schwierig, die Meisterschaft als Ziel auszurufen.


    Alternative These: Er treibt die Erwartungen hoch um möglichst schnell entlassen zu werden. Dann hat er geschätzt 10 Millionen in drei Monaten verdient und kann wieder Golfen gehen. Irgendein Trottel wird sich dann in ein paar Jahren wohl trotzdem finden, der ihm wieder einen Vertrag gibt. Ist ja der Niko, der nix dafür konnte.

    Meine Rede. Spätestens im Dezember ist er wieder in Salzburg lacht sich einen und mindestens 10 Mio. € reicher. Clever. :)

    Alles wird gut:saint:

  • https://www.n-tv.de/sport/Kova…naco-article21920825.html

    Die Lokalzeitung "Monaco Matin" sieht in der Verpflichtung eines neuen Trainers einen logischen Schritt. Der Rauswurf des ehemaligen spanischen Kurzzeit-Nationalcoaches Moreno erfolgte zudem kurz nach der Ernennung von Paul Mitchell als Sportdirektor. Mitchell und Kovac haben beide eine Vergangenheit im Fußball-Bereich von Red Bull. Der Engländer Mitchell sei angeworben worden, um dem sportlichen Projekt der Monegassen eine neue Dimension zu verleihen und sollte deshalb einen neuen Trainer vorschlagen. Zuvor hatten weder der frühere Weltklasse-Profi Thierry Henry noch der wiedergeholte Meistertrainer Leonardo Jardim mit dem erhofften Erfolg gearbeitet.

    Hinter der Verpflichtung von Kovac steckt wohl Paul Mitchell, der neu ernannte Sportdirektor. Zuvor war Mitchell bei RB Leipzig tätig.

    Insofern scheint hier Kovac sein früheres Engagement bei RB Salzburg geholfen zu haben.

  • Bis auf die Titel sind die Punkte 1-3 genau das Gegenteil von Kovac. Waren die besoffen in Monaco?

    Es wäre heute nicht so, wie es ist, wäre es damals nicht gewesen, wie es war.

  • Bis auf die Titel sind die Punkte 1-3 genau das Gegenteil von Kovac. Waren die besoffen in Monaco?

    wie gesagt war es wohl vor allem Paul Mitchell, der sich für eine Verpflichtung Kovac's starkgemacht hat.

    Ich denke mal der hat noch zu viel Red Bull-Brause im Kopf und glaubt, dass Kovac aus Salzburger Zeiten noch dieses Offenspivspiel mit hohem Pressing beherrscht.

    Dass der allerdings völlig ausblendet, wie grandios Kovac das mit unserem Kader verkackt hat... Respekt.

    Ich glaube, der hat da in Leipzig unter einem Stein geschlafen. Anders kann ich mir es auch nicht erklären.

  • Meine Güte... ^^


    Übrigens, interessant:


    Weniger Mitspracherecht hätte Kovac sicherlich bei Borussia Dortmund gehabt. Der ‚Sport Bild‘ zufolge fragte der BVB bei Kovacs Berater Alen Augustincic bezüglich eines Engagements ab der kommenden Saison an. Konkreter wurde der Kontakt dann allerdings nicht, weil man sich in Dortmund für die weitere Zusammenarbeit mit Lucien Favre entschied.


    Schade, dass das nicht geklappt hat. ;)


    0

  • Ach Mann. Aber ist ja hoffentlich nur aufgeschoben. Das wird Comedy pur, wenn es mal passiert.

  • Da kenne ich aber noch einen Verein der sich im Vorfeld keine 5 Minuten ernsthaft mit ihm beschäftigt hat.....:love:

    Alles wird gut:saint:

  • Jo, könnte früher passieren als man denkt. Der Stuhl von Favre ist ja auch schon schwer am wackeln, wenn sie schlecht in die Saison kommen wird er wahrscheinlich gefeuert. Und Kovac ist Anfang 2021 sowieso wieder arbeitslos. Vielleicht findet sich dann endlich zusammen, was zusammen gehört? :)

    0

  • Das die Dortmunder Kovac zur neuen Saison verpflichten hätte ich für möglich gehalten, ein Engagement beim BVB wenn Kovac in Monaco auch versagt halte ich allerdings für ausgeschlossen.

  • ein Engagement beim BVB wenn Kovac in Monaco auch versagt halte ich allerdings für ausgeschlossen

    Ich weiss nicht... wenn die doof genug sind ernsthaft über ihn nachzudenken nachdem sie gesehen haben was er in München gemacht hat, dürfte ein Scheitern auf dem Schleudersitz des Oligarchenclubs eigentlich auch kein Hindernis darstellen.

    0

  • Ich weiss nicht... wenn die doof genug sind ernsthaft über ihn nachzudenken nachdem sie gesehen haben was er in München gemacht hat, dürfte ein Scheitern auf dem Schleudersitz des Oligarchenclubs eigentlich auch kein Hindernis darstellen.

    Wird dann drauf ankommen ob er es wieder erfolgreich schafft die Schuld für seine Versagen auf alle anderen abzuwälzen. Wenigstens darin ist er zweifellos "europäische Weltklasse"...

  • Aus dem Artikel:


    "Im Fokus stehen zwei Spieler, die Kovac einst zu Stars formte."

    Fun Fact: Kostic spielte nie unter Kovac!

    Ach was!

    Kovac hat Kostic zum Star geformt.