Ehemalige Spieler, Trainer usw...

  • Zeigt auf jeden Fall, was das ganze Gerede von 3 Jahren, Projekten usw. wert ist.

    Give a man fire, he‘ll be warm for a day.

    Set a man on fire, he‘ll be warm for the rest of his life. - Rincewind

  • CFG und ManCity insbesondere haben mit das beste Management.

    Die Vereine sind inzwischen hervorragend durch finanziert . Pep arbeitet mit Leuten die ihm vertrauen und denen er vertraut- und ihm nicht reinreden. Jetzt kommt wohl noch Messi zum team das den Umbruch mehr oder weniger vollzogen hat (bis auf Aquero). KdB bleibt auch.


    Denke schon das das eine neue Aufbruchstimmung erzeugen kann.

    Obwohl das Team zuletzt nicht schlechter als Liverpool gespielt hat war doch ein bisschen die Luft raus. Und die Taktik gegen Lyon war ziemlich fragwürdig. Denke die werden wieder die EPL gewinnen

  • Jetzt kommt wohl noch Messi zum team das den Umbruch mehr oder weniger vollzogen hat (bis auf Aquero). KdB bleibt auch.

    Dass Messi jemals für einen anderen europäischen Verein als Barcelona spielen wird, glaube ich erst wenn ich es sehe. Ob er sich die Premier League "antun" will, ist auch nochmal eine andere Frage mit Blick auf die dortige Spielweise und Schiedsrichter-Linie.

    Wo der Umbruch vollzogen wurde, verstehe ich auch nicht ganz. Spieler wie Mahrez, Gündogan, Walker sind auch nicht mehr die jüngsten.

    Man fasst es nicht!

  • Aus dem Kader 15/16 sind noch 4 Spieler dabei Aguero Sterling KdB Fernandinho


    Spieler die er gut findet und auch wohl selbst verpflichtet hätte(genau wie D.Silva der aber ja aufgehört hat).


    Aguero und Fernandinho werden wohl gehen oder Max 1 Jahr dranhängen.


    Der Rest sind alles Spieler die in der Pep Zeit verpflichtet wurden. Damit kann und will er sich auch nicht über schlechtes Spielermaterial beklagen.


    Er muss liefern

  • City macht für Messi ja auch nur Sinn, wenn man das Gesamtpaket sieht. Da war doch im Sommer die Rede davon, dass er anschließend nach New York wechselt und dort den Teil des Geldes bekommt, den City durch FFP jetzt nicht zahlen kann. Wenn er auf Geld nicht verzichten will, dann gibt es in Europa nur diese eine Adresse. Ob er sich damit nen Gefallen tut? Hm.

    "When life gives you lemons, go murder a clown."

  • Messi ist natürlich ein Upgrade zu Mahrez


    Sterling Aguero/Gabriel Messi ist keine schlechte Kombination, Mahrez und Torres (Sane Ersatz der gegen die NM Gerade dreimal eingesetzt hat) Ersatz.


    Dahinter KdB Silva Foden Fernandinho Rodri und notfalls ein bisschen Gündogan

  • Offensiv ist ja aber auch nicht deren Problem. Ich fände es auch für die Legacy von Pep schon etwas fragwürdig, wenn er ohne Messi keine internationalen Titel gewinnen kann und selbst dann muss sich zeigen, ob es noch einmal dazu reicht. Wirklich Spieler entwickelt hat er in den letzten Jahren jedenfalls auch nicht gerade. Nur für hunderte Millionen eingekauft. Dem fehlt dort jedes Korrektiv.

    "When life gives you lemons, go murder a clown."

  • Das siehst Du MMn völlig verkehrt

    Das ManCity management setzt eindeutig die limits

    Der Unterschied zu uns ist der das er im sportlichen Bereich letztlich innerhalb der Limits den Ausschlag gibt.

    Es wurde auch fast noch nie ein Überteuerter Spieler verpflichtet. Fast alle sind Deep in the Money.

  • Finanziell setzen sie ihm Limits. Ja. Das Geld investiert er aber wie er will. Wie viele Außenverteidiger hat der jetzt für 40+ Millionen gekauft? 4? Oder mehr? Pep verzettelt sich bei City in seiner Schönspielerei. Ich mag den Kerl ja, aber seit seiner Zeit bei uns hat er sich halt auch nicht weiter entwickelt und macht die gleichen Fehler.

    "When life gives you lemons, go murder a clown."

  • Das siehst Du MMn völlig verkehrt

    Das ManCity management setzt eindeutig die limits

    Der Unterschied zu uns ist der das er im sportlichen Bereich letztlich innerhalb der Limits den Ausschlag gibt.

    Es wurde auch fast noch nie ein Überteuerter Spieler verpflichtet. Fast alle sind Deep in the Money.

    Das mag vielleicht sogar stimmen. Allerdings muss man hier auf die Details schauen.

    17/18 holte er mit Walker und Danilo zwei RV für insgesamt über 80 Mio, nur um dann 19/20 für Cancelo weitere 65 Mio rauszuhauen. Über die Summen kann und darf man auch streiten, gerade in Anbetracht von drei RV. Hinzu kommen über 220 Mio (!) für vier Innenverteidiger. Nimmt man Otamendi aus 15/16 noch hinzu, erhöht sich die Summe auf 45 Mio. Ob Pep bei letztgenanntem bereits involviert war, sei mal dahin gestellt.


    In diesem Summen stecken übrigens die Transfers bis 15 Mio noch nicht drin. Porro (12 Mio, RV), Couto (6 Mio, RV), Kabore (4,5 Mio, RV). Wir sprechen hier nur von Rechtsverteidiger!

  • Ja das ist durchaus richtig.

    Stones ist auch auf seinem Mist gewachsen.

    Da waren einige ziemlich merkwürdige Entscheidungen dabei die er letztlich verantworten muss.

    Vergessen sollte man aber nicht das in der Zeit auch sehr sehr viele Spieler- auch Verteidiger- verkauft wurden.

    Das IV Problem wurde doch erst sichtbar als Kompany verletzt war und später ging.
    Genauso wie die teilweise lethargische Ideenlosigkeit in gewissen Phasen. Da hängt dann zuviel an KdB

  • Ist doch nachvollziehbar, dass er verlängert. Er kann schalten und walten wie er will, kann mehr Geld raushauen, als jeder andere Club, verdient wohl auch mehr als bei jedem anderen Club, für das gleiche Geld müsste ein Klopp wohl für noch viel mehr Läden Werbung machen, als eh schon, während Pep sich seinem Politik-Hobby widmen kann. Dazu wird er dann nicht an seiner Leistung gemessen, bzw. wäre jeder andere Trainer bei gleicher Performance von City längst entlassen worden, was will er mehr?

  • FC Bayern: Darum blieb Guardiola nicht

    Pep Guardiola hat kürzlich seinen Vertrag bei Manchester City bis 2023 verlängert. Bei den Skyblues befindet er sich bereits in seiner fünften Saison, nachdem er zuvor für drei Spielzeiten den FC Bayern trainierte.

    Wie Guardiola-Insider Guillem Balague im Gespräch mit der BBC verraten hat, fühlt sich Pep deutlich wohler in England als in München oder Barcelona. "Er kontrolliert die sportlichen Entscheidungen und ist glücklich, dass aus der Kabine nichts nach außen drängt - was bei Bayern und Barca passiert ist."

    Das "Kabinengeflüster" soll Guardiola besonders an der Isar gestört haben, was ihn laut Balague Ende 2015 von einer Vertragsverlängerung beim FCB abhielt.

    Auch die Tatsache, dass der Spanier sich dauerhaft bei den Bayern-Verantwortlichen rechtfertigen musste, missfiel Guardiola: "Nach jedem Spiel musste er den Bossen erklären, wie das Team gespielt hat und warum er das gemacht hat, was er gemacht hat."




    So, so. War echt übel bei uns. Leider haben wir im Gegensatz zu City nicht so viel Geld für Transfers und zu viele Leute im Verein, die etwas von Fussball verstehen und gelegentlich mal nachfragen. Das ist bei City anders, da kann er halt Schalten und Walten wie er will und auch bei Misserfolgen fragt keiner kritisch nach. Ist angenehmer, verstehe ich.

    Es wäre heute nicht so, wie es ist, wäre es damals nicht gewesen, wie es war.

  • In Manchester darf er wohl auch voll seiner zweiten Leidenschaft als Hobby-Mediziner nachgehen, ohne dass ihm da ein dahergelaufener Möchtegern-Orthopäde dazwischenfunkt. 😄

    Ich kann alles! Ich kann aber auch alles nicht! - Thomas Müller

  • Das siehst Du MMn völlig verkehrt

    Das ManCity management setzt eindeutig die limits

    Der Unterschied zu uns ist der das er im sportlichen Bereich letztlich innerhalb der Limits den Ausschlag gibt.

    Es wurde auch fast noch nie ein Überteuerter Spieler verpflichtet. Fast alle sind Deep in the Money.

    Wieviel hat er bislang ausgegeben?

    Fast 500 Mio nur für Defensivspieler?

    In 4 Jahren?

    Aber klar, da war keiner überteuert...

    Give a man fire, he‘ll be warm for a day.

    Set a man on fire, he‘ll be warm for the rest of his life. - Rincewind

  • Ich hab mal nachgesehen. Stand 2019 (also ohne das aktuelle Transferfenster) hat City 1,014 Milliarden Euro (1014000000) für die Spieler ihres aktuellen Kaders an Transfersummen rausgehauen. Damit 3x so viel wie wir zu dem Zeitpunkt.


    Und hier heißt es, das sei der am besten geführte Club, der keine Spieler überteuert kaufen würde.


    Wenn ein gut geführter Club auch nur die Hälfte dieses Geldes zur Verfügung hätte, wären sie jedes Jahr Topfavorit auf die CL.

    Give a man fire, he‘ll be warm for a day.

    Set a man on fire, he‘ll be warm for the rest of his life. - Rincewind

  • Pep ist seinen Prinzipien untreu geworden!

    Junge Spieler zu formen, zu verbessern und diese erfolgreich spielen zu lassen hat er durch schnödes kaufen ersetzt.

    Als sehr großer Fan von Guardiola muss ich leider zugeben, daß Flick der günstigere Trainer für einen Verein wie den FC Bayern ist.

    Ich weine aktuell dem Katalanen keine Tränen nach!

    0

  • Ich hab mal nachgesehen. Stand 2019 (also ohne das aktuelle Transferfenster) hat City 1,014 Milliarden Euro (1014000000) für die Spieler ihres aktuellen Kaders an Transfersummen rausgehauen. Damit 3x so viel wie wir zu dem Zeitpunkt.


    Und hier heißt es, das sei der am besten geführte Club, der keine Spieler überteuert kaufen würde.


    Wenn ein gut geführter Club auch nur die Hälfte dieses Geldes zur Verfügung hätte, wären sie jedes Jahr Topfavorit auf die CL.

    Hatte es an anderer Stelle schon einmal erwähnt


    CFG haben 2008 ManCity gekauft inklusive Schulden Stadion und Land etc für ca GBP 150 Mio

    Laut diesem Artikel haben Sie ca1,5Mrd GBP insgesamt investiert


    https://www.theguardian.com/fo…y-accounts-sheikh-mansour

    Sie haben 2019 10% Anteile für USD 500 Mio verkauft Dh die CFG wurde mit USD 5Mrd bewertet.

    2015 hat man bereits 13% für 400 Mio verkauft

    Also insgesamt 23% für 900 Mio usd oder ca GBP 700 Mio

    Dh man hält 77% an CFG die 2019 mit 5Mrd bewertet waren Dh GBP 3,85 Mrd für die man netto GBP 800 Mio bezahlt hat.

    Also eine Wertsteigerung von ca 500% in 12 Jahren- not too bad.

    https://www.ft.com/content/1c0…4b-11ea-a7e6-62bf4f9e548a


    MMn die höchste Wertsteigerung im Fußball.

    Abgesehen vom sportlichen Erfolg haben die Leute aus AbuDhabi auch ein gutes Geschäft gemacht weil sie gut gearbeitet haben.

    ManCity hat heute das größte EK und ist schuldenfrei- und operiert auf einer stand alone Basis auch durch sehr hohe Sponsoreinnahnen der AbuDhabinahestehenden Firmen.

  • Trotzdem bleibt City ein Schei$$hausclub ......

    0