Ehemalige Spieler, Trainer usw...

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">Abwehrspieler Martin Demichelis (30) wechselt nach siebeneinhalb Jahren vom FC Bayern zu CF Málaga. Bayern leiht Demichelis sechs Monate aus. Die Spanier übernehmen das Gehalt, kaufen Demichelis im Sommer für drei Mio Euro. Das aber nur bei Klassenerhalt.</span><br>-------------------------------------------------------


    http://www.bild.de/BILD/sport/…len-keine-neuen-mehr.html

    Da kommt ihr nie drauf!

  • Auf der Homepage des FC Bayern München stand aber, dass der Transfer keine Leihe, sondern einen Verkauf bedeutet.

    0

  • ich frag mich, ob es denn mit LvG tatsächlich so schlimm war... Wenn man den Brief liest, dann steht er noch immer auf Bayern, dann nutze ich auch nicht die erstbeste Gelegenheit zur Flucht, sondern versuche, mich durchzubeißen...Wenn mir doch angeblich so viel am Verein liegt, wie er in dem brief behauptet, dann versuche ich, das zu beweisen. Oder der Brief ist ein einschmeichlerisches blaBla

    0

  • Naja - das kann man so sehen, aber nötig hat das Einschmeicheln der gute Maddin eigentlich nicht mehr.


    Ich würde ganz einfach mal anderen Menschen nicht von vorne herein das Negative, sondern das eher das Positive unterstellen.
    Ist doch schön, dass er sich auf diese Art und Weise verabschiedet - er hätte es auch wie Lucio machen können und keiner hätte ihm einen großen Vorwurf gemacht.

    0

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">ich frag mich, ob es denn mit LvG tatsächlich so schlimm war... Wenn man den Brief liest, dann steht er noch immer auf Bayern, dann nutze ich auch nicht die erstbeste Gelegenheit zur Flucht, sondern versuche, mich durchzubeißen.</span><br>-------------------------------------------------------


    Das war schon der richtige Schritt. Er wusste, dass er an den beiden Jungen nicht mehr vorbeikommt und das seine Zeit damit zu Ende ist.


    Er hat den Zeitpunkt erkannt und sich mit Klasse verabschiedet da kann man nicht meckern. Leider war die Leistung am Ende nicht mehr so berauschend, aber da will ich nicht nachkarten.

    Da kommt ihr nie drauf!

  • Auch wenn ich ihn seit einiger Zeit am liebsten gewürgt hätte aufgrund seiner zahlreichen Böcke, finde ich seinen Abschiedsbrief ganz große Klasse, da sieht man mal das es noch Spieler gibt die ihren Verein wirklich lieben.


    Machs gut Michio.

    0

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">ich frag mich, ob es denn mit LvG tatsächlich so schlimm war... Wenn man den Brief liest, dann steht er noch immer auf Bayern, dann nutze ich auch nicht die erstbeste Gelegenheit zur Flucht, sondern versuche, mich durchzubeißen...Wenn mir doch angeblich so viel am Verein liegt, wie er in dem brief behauptet, dann versuche ich, das zu beweisen. Oder der Brief ist ein einschmeichlerisches blaBla </span><br>-------------------------------------------------------


    Also einschmeichlerisches Blabla glaube ich schonmal gar nicht, denn wieso sollte er jetzt noch schleimen/schmeicheln? Er ist weg, wird sicherlich in seiner Spielerkarriere nicht mehr zurückkommen, das weiß er auch selbst, warum sollte er das machen, wenn es nicht von Herzen kommt?


    Aber ansonsten, MD ist im besten Fußballeralter. Unter vG wäre er die nächsten 2 Jahre irgendwo zwischen Bank und Tribüne gependelt und zwar völlig ohne Chancen, sich durch gute Leistungen für die S11 zu empfehlen. Dass du als Spieler da die Beine in die Hand nimmst und gehst, ist doch einfach nur logisch.
    Ansonsten würde sein Vertrag auslaufen, er wäre dann 2 Jahre komplett ohne Spielpraxis und sicherlich auch kein Thema mehr für die NM.


    PS ich finde es übrigens toll, dass er trotz der extrem miesen Behandlung durch vG in keinster Weise nachtritt und keinerlei neues Feuer entfacht.
    Vielleicht war/ist Micho ja doch kein so schlechter Charakter als den ihn viele dargestellt haben!

    give a man fire, he'll be warm for a day
    set a man on fire, he'll be warm for the rest of his life

  • ein "schlechter " Charakter war er sowieso nie...das wäre die Kategorie Demba Ba oder auch schon Dzeko...


    er war ein schwieriger Charakter zeitweise...
    aber das ist unser Trainer ja auch...insoweit kein Wunder, daß es da gekracht hat und sportlichre leistungen haben danach keine Rolle mehr gespielt. Die paar Spiele , die er gemacht hat, war er nicht schlechter als unsere anderen IV in dieser Saison...im Vergleich zu vBuyten sogar stärker...was leider keine allzu große Aussagekraft hat..
    wie auch immer:
    Alles Gute in Malaga. Vom Wetter her hat er es definitiv besser erwischt in Zukunft :8

    0

  • Find ich auch sehr ordentlich, dass er sich in dieser Form verabschiedet. Er wusste, dass er keine richtige Chance mehr bekommt, deswegen musste er den Schritt machen. Aber wenn ihm der Verein nichts bedeutet hätte, wäre er nicht sieben Jahre hier geblieben.


    Das Problem mit dem Trainer ist wohl auch ein wenig eine Charakterfrage, sowohl Micho als auch Toni wollten immer spielen und waren nach ihrer Überzeugung die besten auf ihrer Position. Wenn solche Sturköpfe (das ist nicht böse gemeint) dann auf einen ebenso total von sich überzeugten van Gaal stoßen, dann muss es krachen.

    0

  • Bin zwar auch froh, dass Demichelis weg ist aber sein Abschiedsbrief zeugt schon von Größe.


    Im übrigen wurde er ja auch schon mal von Hitzfeld suspendiert, weil er nicht dort spielen wollte wo der Trainer ihn einsetzen wollte.

    4

  • "Der Trainer dort" hat ihn ja auch entdeckt, und zumindest in Südamerika groß gemacht, da ist es nicht gegen van Gaal gerichtet, wenn er sagt, er wechsele dorthin wegen dem Trainer dort. Dafür kann sich Malaga eigentlich glücklich schätzen, denn ohne den Trainer wäre Micho wohl woanders hingegangen.

  • Nachträglicher Kommentar von Martin Demichelis:


    <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">Demichelis: „Mit van Gaal fing alles an zu stinken“


    Martin Demichelis hat seinen Wechsel vom FC Bayern München nach Spanien zum FC Malaga vor allem mit Problemen mit Trainer Louis van Gaal begründet. „Seit dem ersten Augenblick, als Louis van Gaal kam, fing alles an zu stinken”, sagte der argentinische Fußball-Nationalspieler in einem Gespräch mit dem Spanischen Dienst der Nachrichtenagentur dpa in Malaga. „Ich bin nicht wegen des Geldes hierhergekommen, denn wenn es nur ums Geld gegangen wäre, wäre ich bei Bayern München geblieben”, sagte der 30-jährige Abwehrspieler. Siebeneinhalb Jahre hatte er für Bayern gespielt, aber im zweiten Jahr unter van Gaal seinen Stammplatz in der Münchner Abwehr verloren. „Ich hatte schon alle meine Kräfte erschöpft, um um einem Platz in der Mannschaft zu kämpfen. Nach so langer Zeit war ich schon ein Fan der Bayern, ich fühlte mich wie ein Sohn des Hauses”, sagte Demichelis.</span><br>-------------------------------------------------------


    http://sportbild.bild.de/SPORT…,rendertext=15637866.html

    0

  • Na also...da hätte er sich seinen beschissenen Brief auch sparen können, wenn er jetzt doch nachtritt. War irgendwie klar...
    Aber er darf das. Er ist ein stolzer Argentinier. :)

  • na ja, keine Überraschung,oder?
    Daß er nur wg vGaal gegangen ist, war ja klar.Und daß ihn das noch wurmt, ist auch klar. Natürlich ist Bayern ne andere Adresse als Malaga...


    auch in seinem "Abschiedsbrief" kommt ja nur der Verein vor, Fans, aber sicher nicht der Trainer...


    mei, es hat eben nicht gepaßt zwischen den beiden ...ist jetzt Geschichte...

    0

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">Ich hatte schon alle meine Kräfte erschöpft, um um einem Platz in der Mannschaft zu kämpfen</span><br>-------------------------------------------------------


    :D:D:D