Ehemalige Spieler, Trainer usw...

  • Niko Kovač has told friends in his close entourage that under the current circumstances at Bayern (big investments, coach getting his transfer wishes fulfilled + his own coaching staff), he would have stayed in charge longer than just 16 months [@SPORTBILD]

    Also der einzige Wunschtransfer von Nagelsmann bisher war Sabitzer, und von dem kann man nicht behaupten dass er letzte Saison so gut performt hat dass es im Zweifel dem Trainer den Hintern gerettet hätte.


    Von Nagelsmann wird jetzt übrigens natürlich auch erwartet dass er mit dem Kader alles wegballert, der hat seine kritischen 16 Monate auch noch nicht hinter sich...

    0

  • Kovac hat in seiner Laufbahn beim FC Bayern mit Goretzka, Gnabry, Hernández, Pavard, Coutinho und Perisic durchaus auch namhafte Neuzugänge bekommen. Wahr ist, dass er mit diesen Spielern und den damals noch bei uns unter Vertrag stehenden Martínez, Thiago, Boateng oder Alaba keinen dauerhaft attraktiven Fußball hat spielen lassen und sich zudem - und das wiegt mindestens genauso schwer - mit öffentlichen Aussagen selbst ins Abseits katapultiert hat. Ich erinnere mich an keinen Trainer, der seine eigene Mannschaft beim FC Bayern öffentlich so attackieren musste.


    Es mag sein, dass Corona und die damit verbundene Pause uns 2020 geholfen hat, das Triple zu gewinnen. Das würde ich nicht abstreiten, wenngleich es keinerlei Grund gibt, die Leistung deshalb geringzuschätzen. Eine Erklärung, warum Kovacs Fußball immer schlechter wurde, liefert alles das aber nicht.


    Ich würde aber bei allem Verständnis für die Kritik an Kovac, die ich auch teile, ein Fragezeichen machen, ob diese Aussage wirklich so gefallen ist.

    Reiner Weltverein, ma' sag'n!

  • Mei, der Flopvac und sein Biorhythmus, bei der Hitze von unten, die dich besonders trifft, wenn du nur 100kmh fahren kannst, aber 200kmh fahren willst.


    Hoffentlich hauen wir ihn so aus der Allianz Arena, dass er in 14 Tagen immer noch rätselt, was ihn da getroffen hat.

    0

  • Es mag sein, dass Corona und die damit verbundene Pause uns 2020 geholfen hat, das Triple zu gewinnen. Das würde ich nicht abstreiten, wenngleich es keinerlei Grund gibt, die Leistung deshalb geringzuschätzen. Eine Erklärung, warum Kovacs Fußball immer schlechter wurde, liefert alles das aber nicht.

    In der CL waren wir von Anfang an - also auch unter ihm - top drauf, hatten unter ihm noch Tottenham abgeschossen, aber zweifellos war seine Entlassung nochmal ein Brustlöser, nach der wir auch in der Liga alles abschossen.

  • Kovac hat in seiner Laufbahn beim FC Bayern mit Goretzka, Gnabry, Hernández, Pavard, Coutinho und Perisic durchaus auch namhafte Neuzugänge bekommen. Wahr ist, dass er mit diesen Spielern und den damals noch bei uns unter Vertrag stehenden Martínez, Thiago, Boateng oder Alaba keinen dauerhaft attraktiven Fußball hat spielen lassen und sich zudem - und das wiegt mindestens genauso schwer - mit öffentlichen Aussagen selbst ins Abseits katapultiert hat. Ich erinnere mich an keinen Trainer, der seine eigene Mannschaft beim FC Bayern öffentlich so attackieren musste.


    Es mag sein, dass Corona und die damit verbundene Pause uns 2020 geholfen hat, das Triple zu gewinnen. Das würde ich nicht abstreiten, wenngleich es keinerlei Grund gibt, die Leistung deshalb geringzuschätzen. Eine Erklärung, warum Kovacs Fußball immer schlechter wurde, liefert alles das aber nicht.


    Ich würde aber bei allem Verständnis für die Kritik an Kovac, die ich auch teile, ein Fragezeichen machen, ob diese Aussage wirklich so gefallen ist.

    *hust* Trap *hust* ;-)


    Ne, bin da voll bei dir. Zumal der Kovac bis auf einen äußerst seltsam zustande gekommenen DFB-Pokal Sieg noch überhaupt nichts vorzuweisen hatte und dann Weltmeistern versuchte klar zu machen, dass die hier nur noch Notnagel sind.

    Da hatte Trap eine ganz andere Vita.

    0

  • "Wenn du mit dem FC Bayern 300 km/h fahren willst, der Trainer aber nur 12 km/h schafft, weil er ausschließlich Fahrrad fährt, dann wird es schwierig."


    Was ein Dummbeutel.

  • Ich erinnere mich an keinen Trainer, der seine eigene Mannschaft beim FC Bayern öffentlich so attackieren musste.

    Da würde mir spontan Trapattoni einfallen, aber das waren andere Zeiten. Da musste man den Spielern auch noch Strafzahlungen androhen damit sie nicht besoffen beim Training erscheinen. ^^


    Heutzutage tut sich kein Trainer einen Gefallen damit, auf der Mannschaft rumzuhacken. Wenn, dann sollte man die Kritik antizyklisch nach Siegen bringen, nicht wenn man verloren hat. Dass Kovac das nicht checkt (oder zu selbstverliebt ist um die Schuld auf sich zu nehmen) zeigt dass er in Sachen Menschenführung völlig ungeeignet für einen Profitrainerjob ist. Das wird früher oder später bei jedem Verein krachen, wenn sie in eine Phase kommen in der es nicht optimal läuft.

    0

  • Trappatoni hatte ich in der Tat nicht mehr auf dem Zettel. Aber das war ein Ausbruch und der ist nachher Kult geworden. Ich denke, dass da alle Beteiligten heute drüber lachen können. Ob Müller in 25 Jahren über die Notnagel-Aussage grinst, wage ich zu bezweifeln.

    Reiner Weltverein, ma' sag'n!

  • Denkt doch auch mal an den Jupp in Frankfurt...

    War allerdings auch im fussballerischen Mittelalter. Damals gab es das noch häufiger, zum Teil auch deshalb weil die Spieler sich auch aufgeführt haben wie Rockstars anstatt wie Profisportler.

    0

  • Fraglich, ob wir diesen Fußball dann hätten spielen und sehen wollen, den er da im Sinn hatte.:)

    Und zweifellos muss nun auch Nagelsmann liefern. sonst bleibt der auch nicht viel länger als Niko.

    Nicht nur ob wir diesen Fussball sehen wollen, sondern auch die Atmosphäere im und um das Team herum.

    Ich möchte unsere Spieler auf dem Rasen und in der Kabine lachen sehen, sie entspannt und spielfreudig sehen.

    Bei einem so autoritären Trainer wie Kovac ist das nicht möglich. Als er in Monaco war,
    wollte er eine beinahe militärische Disziplin, ist des öfteren auch ein Mal einfach ins Schreien verfallen und so hat er nach und nach die Kabine verloren.

    Egal welchen Verein er übernimmt und egal welche Neuzugänge er dort bekommt - von Arminia Bielefeld bis Manchester City, sobald er auch nur eine Woche im Amt ist, haben selbst die besten Spieler bei ihm nichts mehr zum Lachen.

    Und das ist schon der Beginn vom Ende, denn selbst wenn man ein hardcore Profi ist, sobald die Atmosphäre so ist, dann hat man einfach keine Freude mehr.

    Die Siege und Erfolge können das eine Zeit lang vertuschen, aber irgendwann kommt das alles hoch und die Mannschaft will einfach nicht mehr.

  • Wenn ich schon das Bild von Kovac von der wob-PK sehe ...


    Eine Ausstrahlung wie ich um halb sechs Uhr morgens nach einem ausgedehnten Abend im Hackerzelt.

    "Es zählt das, was bayernimherz sagt." (steveaustin10)

  • Wenn ich schon das Bild von Kovac von der wob-PK sehe ...


    Eine Ausstrahlung wie ich um halb sechs Uhr morgens nach einem ausgedehnten Abend im Hackerzelt.

    Oh, also früher hatte ich zu solchen Zeiten manchmal eine ganz schöne AusSTRAHLung 😄

    Give a man fire, he‘ll be warm for a day.

    Set a man on fire, he‘ll be warm for the rest of his life. - Rincewind