Ehemalige Spieler, Trainer usw...

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">1x die woche also </span><br>-------------------------------------------------------
    ob's nötig ist oder nicht!

    give a man fire, he'll be warm for a day
    set a man on fire, he'll be warm for the rest of his life

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">1x die woche also</span><br>-------------------------------------------------------
    Also da ziehe ich sie frühestens auf links.

  • alex !! !! !!


    wo sind denn die alle die erzählten, dass es an bommel liegt dass man nicht so gut spielt bzw.er das spiel verlangsamt- wie nennt man das denn heute?

    0

  • Nach wie vor war es richtig MvB abzugeben. Nur muss man die frei werdende Position dann auch mit der Qualität bestzen, die in der HR überzeugt hat; heißt Gustavo oder Tymo. Wenn allerdings dann Ottl, Kroos oder Pranjic spielen, kann man über die Richtigkeit des vBo-Transfers sicherlich diskutieren.

    0

  • airlion Abgesehen davon, dass ich bezweifle dass du das aus der Ferne beurteilen kannst, hatte ich ebenfalls nie den Eindruck er wäre ein schlechter Kapitän. Allerdings haben wir in der HR ohne ihn deutlich mehr Punkte geholt, wofür mMn seine sportlichen Leistungen ausschlaggebend waren. Und Schweinsteigers momentanes Formtief mit demAbgang vBo zu erklären ist schon sehr abenteuerlich.

    0

  • ich kann mich erinnern, dass er vergangene saison grade eben neben jenem bommel groß aufspielte und wenn selbst experten u.a. OH sagen ihm fehlt einer wie bommel, dann haben die sicher auch keine ahnung - paßt schon ;-)

    0

  • Schweinsteiger hat neben Khedira bei der WM überragend gespielt; genauso wie er mMn eine gute VR gespielt hat in denen es keinen Leistungsunterschied zwischen den Spielen mit und ohne vBo gab. Aber von mir aus, wir sprechen uns in einem halben Jahr nochmal, wenn Schweinsteiger, davon bin ich überzeugt, wieder den Anschluss an seine zum Teil Weltklasse Leistungen gefunden hat.

    0

  • Zu dem Thema zitier ich mich mal selbst aus dem Schweinsteiger Thread :D


    Aber da sind wir wieder bei der fehlenden Laufbereitschaft. Wenn einer unserer 6er den Ball bekommt, dann ist er sofort von 4-5 Spielern umringt - Stürmer und Offensivreihe des Gegners. Wenn sich die anderen dann nicht freilaufen und sofort angespielt werden können, läuft Schweinsteiger sich immer wieder fest. Gerade mit Kroos macht mans ihm da momentan nicht leicht, denn der bietet sich kaum an und spielt Bälle zum Grausen. Als Ottl im Spiel war - und das fand ich dann schon bezeichnend - liefs auch bei Schweinsteiger wieder etwas besser. Da fehlt einfach einer, der defensiv die Drecksarbeit verrichtet, so einer wie Gustavo oder Tymo. Dann kann Schweinsteiger die Bälle wieder 10-20 Meter weiter vorne bekommen und hat mehr Platz und die Offensivspieler sind leichter anzuspielen. </span><br>-------------------------------------------------------


    <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">Unser starkes Offensivquartett mag überragend sein, aber es birgt einen großen Nachteil: Wir spielen dadurch ein 4-2-4 und kein 4-3-3 (wobei beides ja als 4-2-3-1 umschrieben werden kann), weil Müller einfach immer zu weit nach vorne drängt. Das ist auch der große Unterschied zu Barcelona, die einfach drei "echte" Mittelfeldspieler haben, die enorm pass- und ballsicher sind. Müller ist vorne eine absolute Granate, aber er steht - was die Grundsätze in diesem System angeht - einfach viel zu weit vorne, was ein Kombinationsspiel durchs Zentrum meist so gut wie unmöglich macht. Kroos ist leider total von der Rolle und so hat man im Zentrum eigentlich nur noch Schweinsteiger, der alleine aber auch nicht alles reißen kann und somit auch oft keine Anspielstationen findet. Kroos versteckt sich irgendwo, Ribéry und Robben sind zugestellt, Müller steht zu weit vorne.


    Wie @jarlaxle auch gesagt hat: stell Schweinsteiger einen defensiv starken Spieler an die Seite, der auch mit dem Ball umgehen kann (=Gustavo, Tymo), dann kann einer der beiden 6er immer wieder nach vorne rücken und diese Lücke zumindest größtenteils schließen. Das war die große Stärke von van Bommel-Schweinsteiger - da konnte einfach jeder der beiden den Defensiv- und den Offensivpart übernehmen. Bei den meisten anderen Kandidaten - Pranjic und Kroos hier explizit - funktioniert das so nicht, da Schweinsteiger sich nicht abwechselnd nach vorn und nach hinten bewegen kann, sondern fast alles alleine machen muss. Deswegen ist es kein Wunder, dass er mit Ottl meist sogar besser spielte. Wir brauchen aber einen, der nicht nur defensiv steht, sondern sich mit Schweinsteiger vorne und hinten abwechseln kann - wie gesagt - um auch das Spiel durchs Zentrum etwas unvorhersehbarer zu gestalten. Momentan ist es einfach - stell Schweinsteiger zu, attackier ihn, und das Aufbauspiel ist im Eimer. </span><br>-------------------------------------------------------


    Es hat also durchaus was mit van Bommel dazu tun. Aber weniger mit ihm selbst, als viel mehr mit dem Spielertyp und seinen grundsätzlichen Qualitäten als Defensivspieler.

  • Wenn man gewusst hätte was unser "Trainer" nach dem Angang vB so an Aufstellungen TUT, wundert mich garnichts.


    Nach dem vB Abgang muss mann Tymo auf dei 6 FESTSETZEN.
    Mann hat es nicht getan und das ist auch ein Grund warum dieser Gaal sehr bald WEG IST!!!


    So ist das WENN MANN KEINEN PLAN HAT.
    Wenn man das vorher gewusst hätte, hätte man vB auf der 6 lassen können und im Sommer mit dem neuen Trainer vB durch Tymo ersetzt.
    Aber MvB nicht entlassen.

    0

  • Sehr gute Posts @tm, nur einen Einschub: Dass Schweinsteiger auch von der defensiveren Position der Doppel-6 aus überzeugen kann, hat er mMn bei der WM gezeigt. Nur muss sein Partner dann auf der D6 über eine entsprechende Dynamik das Loch zwischen D6 und offensiver Dreierreihe schließen (bei uns mit Müller statt Özil natürlich noch extremer). Da wir über einen solchen Spielertypen aber im ganzen Kader nicht verfügen, drehen wir uns dann aber wieder im Kreis, Schweinsteiger braucht einen defensivstarken 6er an seiner Seite.

    0

  • burdan


    Hab ich ja teilweise auch mal angerissen - er braucht jemanden, mit dem er sich einfach abwechseln kann. Ansonsten hast du Recht.


    airlion


    SpielerTYP! Art der Spielweise - da sind Gustavo und vor allem Tymo eigentlich exakt das, was wir brauchen.

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">einigen wir uns auf spielertyp und dem kommen tymo und LG nicht nahe! </span><br>-------------------------------------------------------


    Das Problem ist, dem kommt leider auch vBo nicht nahe.


    Er war letzte Saison ein optimaler Spieler. Offensiv gut genug, dass sogar vG ihn gerne aufstellt, aber eben dazu defensiv zweikampfstark, taktisch stark, hart (aber meistens sogar fair).


    Diese Saison war er leider zwar offensiv nicht viel schlechter, aber defensiv baute er massiv ab. Er war lange nicht mehr so präsent, lange nicht so laufstark und auch in den Zweikämpfen nicht so stark, wie man es gebraucht hätte.
    Ihn abzugeben war demzufolge richtig.


    Leider hat vG dann den völlig falschen Schluss gezogen und versucht jetzt krampfhaft, einen Spieler dort aufzubauen, der die paar Prozent, die vBo in der Offensivbewegung abbaute ausgleichen soll. Er missversteht mE völlig, dass vBo große Qualität in der letzten Saison nicht die Offensive, sondern die Stablisierung der Defensive war.


    Und das könnten eben Tymo oder Gustavo sehr wohl leisten.
    Auch wenn sie nicht über das spielerische Potenzial eines vBo in Bestform verfügen.

    give a man fire, he'll be warm for a day
    set a man on fire, he'll be warm for the rest of his life

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">Er war letzte Saison ein optimaler Spieler. Offensiv gut genug, dass sogar vG ihn gerne aufstellt, aber eben dazu defensiv zweikampfstark, taktisch stark, hart (aber meistens sogar fair).


    Diese Saison war er leider zwar offensiv nicht viel schlechter, </span><br>-------------------------------------------------------


    Van Bommels Leistungen waren diese und letzte Saison jeweils in der Hinrunde völlig indiskutabel.


    Und gerade in dieser Hinrunde war hat er offensiv im Aufbauspiel wieder Fehlpässe am Fließband gespielt...


    Die Folge war zurecht, dass er seinen Stammplatz nicht mehr sicher hatte, und aus freien Stücken nach Italien ging.

    0

  • Der größte Fürsprechers van Bommel war, wie wir ja nun wissen, der Vorstand und nicht unbedingt (bzw. bedingungslos) der "sture Holländer" der hier seinen "Busenkumpel" gegen den armen Tymo durchboxt. Wie man es hier monatelang lesen musste...

    0