Ehemalige Spieler, Trainer usw...

  • Zeitungsmeldung vom 08.01.2009:


    Jean-Pierre Papin, ehemaliger Starstürmer der französischen Fußball-Nationalelf und des FC Bayern München, wagt mit 45 Jahren ein spektakuläres Comeback: Nach französischen Medienberichten wird Europas Fußballer des Jahres 1991 künftig für den Amateurclub AS Facture-Biganos Boiens in der Liga der Region Aquitanien auf Torejagd gehen. Der Vertrag sei bereits vergangene Woche unterzeichnet worden, erklärte ein Vereinssprecher. Papin, 1991 Europas Fußballer des Jahres, schoss in 54 Länderspielen 30 Tore und spielte unter anderem für den FC Bayern (1994 bis 1996), Olympique Marseille und AC Mailand. Nachdem er 1998 die Fußballstiefel an den Nagel gehängt hatte, betätigte sich Papin mit einigem Erfolg bei Racing Straßburg und beim RC Lens als Trainer. Mit Straßburg gelang ihm der Wiederaufstieg in die erste Liga. Seit Mai vergangenen Jahres war Papin allerdings arbeitslos.


    "Das ist wie ein Weihnachtsgeschenk für uns, wir sind extrem glücklich", sagte der Vereinspräsident Patrice Rosselot. Papin habe sich vor allem wegen seiner Freundschaft zu Trainer Thierry Castets zum Comeback entschlossen. Papin habe bereits seine erste Trainingseinheit absolviert und werde am kommenden Sonntag gegen Bourbaki de Pau spielen.

    0

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">Deisler war das größte deutsche Talent seit 20 Jahren. Wenn der fit geblieben wäre und im Kopf klar gewesen wäre,wäre Deisler der gewesen,den wir heute wie Ribery verehren. Deisler war weltklasse.</span><br>-------------------------------------------------------
    Ein überragender Fußballer, dem leider durch zu viele Verletzungen jeglicher Biss genommen wurde und der dann auch noch im Kopf nicht mehr mit dem Profi-Geschäft klarkam.
    Für mich nur bis heute unverständlich, warum keiner seiner Berater/Freunde ihm von einem Wechsel zu Bayern abriet, wo bei seiner psychischen Problematik (die ja offensichtlich schon in Berlin erkennbar war) das Ende fast vorprogrammiert war. Schade um einen, der fußballerisch sicherlich ein Großer hätte werden können.
    Allerdings ehrlich gesagt für mich auch unverständlich, das der FcB so viel Geld in ihn investierte und ihn auch noch so lange auf der Gehaltsliste ließ.</span><br>-------------------------------------------------------


    Typen wie Hoeness sind Menschlichkeit und Unterstuetzung in schwierigen Zeiten halt manchmal wichtiger als Profitzahlen. Hat man ja gesehen als Deisler schlussendlich aufgehoert hat, wie sehr es den Uli mitnahm.

    Es gibt zuviel Leute, die sagen zu wenig - die reden einfach zuviel!


    Klaus Lage

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">


    Der Uli hat vielen geholfen, unter anderem Jürgen Wegman, Lars Lunde, Gerd Müller und vielen mehr</span><br>-------------------------------------------------------
    das ist ja auch in den genannten Fällen ganz groß und richtig.
    Auch dass er beispielsweise Verträge wie die eines verletzten Zickler noch um 1 Jahr verlängerte ist völlig ok und sympathisch.
    Aber Deisler zählte nunmal zu den Topverdienern. Mit denen sollte man mE etwas härter umspringen, denn wenn man sich da von seiner sozialen Seite zeigt und trotz fehlender sportlicher Perspektive den Spieler weiterbeschäftigt, dann kostet das sehr viel Geld, dass der Spieler nicht unbedingt nötig hat, er hat ja schon eine Menge verdient (siehe auch jetzt Sagnol).
    Aber was solls, wo soll man die Grenze ziehen.
    Alles in allem ist mir so ein Manager lieber als ein knallharter, der immer nur den Profit im Auge hat. Denn auf Sicht glaube ich einfach, dass sich sowas auszahlt, weil vllt. der ein oder andere SPieler sieht, wie gut es ihm auch im Worst Case beim FcB geht und daher vllt bereit ist, auf den ein oder anderen Euro zu verzichten.

    give a man fire, he'll be warm for a day
    set a man on fire, he'll be warm for the rest of his life

  • Alles alles gute Ottmar und viel Gesundheit !!


    In deiner Amtszeit habe ich in Barcelona eine der bittersten Stunden erlebt, dafür aber auch eine der schönsten in Mailand, vielen dank dafür.


    :8

    0