Ehemalige Spieler, Trainer usw...

  • Wobei die Jugend auch einfach nichts mehr hergab. Das Potential war erstmal ausgeschöpft. So zumindest die ziemlich einhellige Meinung im Club.


    Ich muss mir wohl erstmals seit einigen Jahren eine SpoBi kaufen...*fg*

  • Wie du nun aber siehst brüstet er sich damit das er Alba entdeckt hat. Hätte Rafinha sich nicht verletzt
    dann wäre Alba nicht aufgelaufen.

    0

  • Nachwuchsspieler wie Alaba bei einem Heynckes auf Verletzungen hoffen müssen



    ::::::::::::::::::::::::::::


    Geile Lüge!


    Weitermachen!

    give a man fire, he'll be warm for a day
    set a man on fire, he'll be warm for the rest of his life

  • Das stimmt. Alaba war stets Einwechsler Nummero Uno und kam fast regelmäßig auf seine 15-20 Minuten Einsatzzeit. Das er dann unser Stamm-LV aus der Not heraus wurde, das ist richtig, aber er durfte davor schon viel spielen.

    Oh Well. Whatever. Nevermind.

  • Oha! Ich hab bisher immer nur die Erfahrungen gemacht, dass ich alles schon ausm Netz kannte, wenn ich mir denn mal son Heft gegönnt hab... ;)


    Was steht denn noch drin?

    0

  • Ist zu viel, um es zusammenzufassen, bzw. habe ich nicht die Zeit dafür. Aber er erklärt die Gomez-Situation nochmal ausführlich, erläutert, wo die Unterschiede zwischen unserem Konzept und seinem liegen, und wie es ihm generell bei uns gefallen hat...;)

  • ich finde ein topinterview , sehr lesenswert, aber vorallendingen auch ehrlich und bei all seiner sturköpfigkeit, er war immer ehrlich und direkt und ich glaube ihm die aussagen zu hoeneß, denn dass erleben wir ja jetzt nahezu jede woche

    0

  • O.k., danke für die Info, eddie!


    Dann muss ich wohl heute nach der Arbeit zum Italiener!:D




    (zur Erklärung, die Pizzabude, wo ich mir eben jene hole, hat immer die neusten Stern, Spiegel, SportBild und so ausliegen, was die Wartezeit erheblich verkürzt! ;-))

    0

  • Das stimmt natürlich!
    Ob Alaba es unter JH je zum LV gebracht hätte ohne die Verletzungen, das weiß man nicht.
    Er wurde zwar auf mehreren Positionen ausprobiert, aber ob ihn JH wirklich dort sah, wissen wir nicht, darf sicherlch zumindest bezweifelt werden.


    Nicht umsonst hat er ihn ja vor HBs Verletzung auch wieder "nur" als Offensivspieler integriert. Fand ich nicht so wirklich sinnvoll, auch wenn Jupp dadurch natürlich die "Entscheidung" über die IV vertagen konnte.

    give a man fire, he'll be warm for a day
    set a man on fire, he'll be warm for the rest of his life

  • http://www.rp-online.de/sport/…-mit-hoeness-ab-1.3052114


    Zitat:
    Van Gaal schätzt zwar die Bedeutung von Ex-Manager Hoeneß für den FC Bayern ("Es war nicht Beckenbauer, Breitner oder jemand anderes, der den Klub so groß gemacht hat. Das war allein das Werk von Uli Hoeneß"), aber trotzdem sei er der Meinung, "dass es keineswegs eine gute Sache ist, wenn die Macht bei so einem großen Klub wie dem FC Bayern nur bei einer Person liegt. Für mich und meine Arbeit war Uli Hoeneß also nicht gut".


    Ein Chef-Trainer müsse mit seinem Stab die Spieler beurteilen, weil er sie täglich in der Kabine und auf dem Platz sehe. Van Gaal: "Der Präsident kann das nicht, weiß auch nicht, was in der Mannschaft wirklich passiert. Darum sollte er sich nicht einmischen."


    +++


    Das fett gedruckte ist für mich der springende Punkt - da stimme ich unserem Ex-Trainer einfach vorbehaltlos zu!

  • wieso? wo erleben wir derzeit jede Woche, dass sich Hoeness in Belange der Mannschaft /des Trainers einmischt ?????


    was man alles verpassen kann.....


    das Interview ist schon ok...durchaus einiges richtig...einiges stark übertrieben, anderes eher verschwiegen -zB wie es bei seinen zweitem Anlauf in Barcelona oder auch Amsterdam so war....und warum das so schnell geendet hat...- und am Ende auch doch etwas in nem eigenen Universum lebend.....echt vGaal eben....nur er kann auf die Idee kommen, dass er in München jemals wieder als Trainer arbeiten würde - völlig egal, ob Hoeness noch da ist oder nicht...
    dass er bis heute nicht gemerkt hat oder sagen wir besser: gemerkt haben will, wie er mit seinem Kraft-Akt nicht nur Hoeness sondern auch KHR und sogar seinen bravsten Gefolgsmann Nerlinger nachhaltigst verschreckt hat, ist einfach unchlaauuuuublich....:-)


    noch ein ,zwei solche Interviews und UH wird noch mit 95 Präsident sein....nur , um zu verhindern, dass vGaal wieder auftaucht....:-)

    0

  • wenn es so war dass Hoeneß sich in Aufstellungen einmischte, was ja indirekt angedeutet wird, dann steht das bestimmt nicht am nächsten Tag in der Zeitung, sondern man erfährt es so, 1-2 Jahre später!;-)

    0