Ehemalige Spieler, Trainer usw...

  • das hier ist interessant:


    "Das kann man gar nicht oft genug betonen. Ich habe noch nie einen Menschen erlebt, der sich im Alter trotz all des Erreichten noch mal so neu erfinden konnte wie Jupp Heynckes."


    es soll ja user hier geben, die immer gemeint haben, jupp hätte gar nichts geändert...



    nun denn...



    "tritt gegen pep nach"... öhm ja... lässt sich aus dem artikel heraus natürlich hervorragend belegen... :D

    -> Becks84 ( TM ) - USER, BAYER, LEGENDE! <-

  • Es ist Sommerloch in der deutschen Presse, da müssen die Schmierfinken halt jeden Hundefurz zum Skandal aufblasen.

    Auch im Sommerloch sollte man von Journalisten erwarten dürfen, dass im Artikel nicht das exakte Gegenteil von dem drin steht was die Überschrift aussagt. ^^


    Viellecht weiss der Verfasser einfach nicht, was "nachtreten" bedeutet; bei den Journalismus-Simulanten heutzutage würde mich das nicht mal mehr wundern.

    0

  • München - Bastian Schweinsteiger hat die immer noch in der Luft liegende Annahme, der damalige Trainer Pep Guardiola habe ihn 2015 zu seinem Abgang beim FC Bayern und zu seinem Wechsel zu Manchester United bedrängt, kategorisch ins Reich der Fabel verwiesen.
    "Glauben Sie wirklich, dass er diese Macht besaß?", antwortet der langjährige Profi des deutschen Rekordmeisters (1998 bis 2015) im Interview mit der Zeit auf eine entsprechende Frage.



    Gerade wenn es nicht so war, wirkt sein Abschiedsvideo für die Fans noch peinlicher

    0

  • Der sollte sich lieber um die Zustände im Nahen Osten kümmern. Dort wo seine Chefs herkommen, für die er sich prostituiert.

    Das macht er dann am besten mit Ancelotti, der kennt einen der Chefs, die dort herkommen, ja auch, weil er sich bei PSG für diesen prostituierte ;)

  • Das macht er dann am besten mit Ancelotti, der kennt einen der Chefs, die dort herkommen, ja auch, weil er sich bei PSG für diesen prostituierte ;)

    Der bekommt aber im Gegensatz zu Pep nicht immer den Heiligenschein aufgesetzt.

    Es wäre heute nicht so, wie es ist, wäre es damals nicht gewesen, wie es war.

  • München - Bastian Schweinsteiger hat die immer noch in der Luft liegende Annahme, der damalige Trainer Pep Guardiola habe ihn 2015 zu seinem Abgang beim FC Bayern und zu seinem Wechsel zu Manchester United bedrängt, kategorisch ins Reich der Fabel verwiesen.
    "Glauben Sie wirklich, dass er diese Macht besaß?", antwortet der langjährige Profi des deutschen Rekordmeisters (1998 bis 2015) im Interview mit der Zeit auf eine entsprechende Frage.



    Gerade wenn es nicht so war, wirkt sein Abschiedsvideo für die Fans noch peinlicher

    Irgendwie hat er die Frage auch nicht wirklich beantwortet... :D


    Der Trainer sollte sicherlich die "Macht" haben, ihn aufzustellen oder ihm zu sagen, bei mir spielst Du keine Rolle mehr.


    In dem Falle geht ein Spieler dann auch gerne "freiwillig".

    "Eines Tages werden wir alle sterben, Snoopy."

    "Stimmt. Aber an allen anderen Tagen nicht."



  • Der bekommt aber im Gegensatz zu Pep nicht immer den Heiligenschein aufgesetzt.

    In dem Punkt hat er den nie gehabt - selbst bei seinen größten Anhängern nicht.

    "Eines Tages werden wir alle sterben, Snoopy."

    "Stimmt. Aber an allen anderen Tagen nicht."



  • Der bekommt aber im Gegensatz zu Pep nicht immer den Heiligenschein aufgesetzt.

    Peps Engagement bei City wird hier doch sehr häufig hart kritisiert, selbst von seinen Befürwortern. Ich hab das kürzlich auch noch getan, obwohl ja jeder weiß, wie ich zu ihm stehe. Auch, was seinen Einsatz für Katalonien angeht, hat er viel Kritik geerntet, nicht zuletzt von @waldiswau. Da hat auch keiner widersprochen.


    Den Heiligenschein bezüglich Katar und co. hat eher Ancelotti, weil da fast nie erwähnt wird, dass er Trainer bei PSG war und dort auch geblieben wäre, wenn Real nicht angeklopft hätte. Ist demnach also eine ähnliche "Scheichnutte" (deine Worte) wie Pep. Bei Chelsea war Carlo übrigens auch, war er dann eine "Ölmagnatennutte"?


    Was ich damit sagen will: im Grunde ist doch jeder, der sich vom Geld der Scheichs hat bezirzen lassen, einer, den du in diesen Topf werfen müsstest. Das trifft ja mittlerweile auf die halbe Fußballwelt zu, sowohl auf Trainer, als auch auf Spieler. Du kannst Pep halt nicht ab, wie du schon öfter gesagt hast, und hast daher auch deutlich mehr Geduld mit Ancelotti also andere User (bzw. suchst die Ursache am liebsten immer woanders - womit ich natürlich nicht leugnen will, dass andere User dagegen mit ihrer Anti-Carlo-Haltung total übertreiben)- aber hier verhältst du dich nicht besonders konsequent.

  • nö, ist volle absicht und von mir auch im barcafred schon seit jahren so verwendet. als alter kastilier muss ich die zentralistische fahne hochhalten.

    Ich dachte, Du wärst alter Chilene?

    "Eines Tages werden wir alle sterben, Snoopy."

    "Stimmt. Aber an allen anderen Tagen nicht."



  • Über die Passage bin ich auch gestolpert und musste spontan grinsen. Aber wahrscheinlich wieder nur ein Fall unserer Spieler die es mit der Wahrheit so genau nehmen wie Don Aki aus Münchhausen^^

    0

  • bin ich auch. alter bajuwarischer chilene. aber mit familie in spanien. madrid. außerdem studierter spaniologe (sowas ähnliches) . und im dem rahmen überzeugter kastilier.

    Entiendo

    "Eines Tages werden wir alle sterben, Snoopy."

    "Stimmt. Aber an allen anderen Tagen nicht."



  • Über die Passage bin ich auch gestolpert und musste spontan grinsen. Aber wahrscheinlich wieder nur ein Fall unserer Spieler die es mit der Wahrheit so genau nehmen wie Don Aki aus Münchhausen

    Er liefert leider wenig Konkretes, mich würde wirklich interessieren, wie besagte Neuerfindung dann ausgesehen hat, und ob das so unabhängig auch vom neu verpflichteten Spielermaterial stattgefunden hat, sowie vielleicht auch nur eine Weiterentwicklung war, denn so falsch kann es in der Vize-Triple-Saison alles nicht gewesen sein, sonst kommt man erst gar nicht so weit.