Ehemalige Spieler, Trainer usw...

  • Aber wie gesagt, viele dieser Stimmen haben zu anderen Zeitpunkten völlig andere, abweichende Aussagen getroffen.

    Es ist doch völlig normal, dass ein Trainer öffentlich gestützt wird so lange er den Job noch macht. Und zwar nicht nur bei uns, sondern bei allen Clubs. Man wird ihn mit Sicherheit nicht komplett demontieren damit das Chaos ausbricht, denn dann kann man ihn auch gleich entlassen.


    Wobei ich das sogar einschränken würde, denn es gab auch zu Ancelotti-Zeiten schon einiges an Kritik zu hören, bspw. von Uli (Fitnesszustand) oder einigen Spielern wie Boateng oder Müller.

    0

  • Es sei dir gegönnt. Das mit dem Öl. ;) Aber wie gesagt, viele dieser Stimmen haben zu anderen Zeitpunkten völlig andere, abweichende Aussagen getroffen.
    Aus welchen Gründen auch immer.
    Das Sprichwort "Der König ist tot, es lebe der König" kommt nicht von ungefähr und entbehrt auch im realen (Fussball) Leben nicht seiner Berechtigung.

    Spielerische wie körperliche Mängel mit steigender Tendenz waren zu jeder Zeit unter Ancelotti erkennbar. Man muss es nur wollen oder können.


    Und nur weil Brazzo Superstar immer alles supi findet oder ein Spieler keinen Bock hat auf den Busch zu hauen und eine Allerweltsaussage trifft, zaubert das nicht das Versagen des Ancelotti Clans weg, dem du nach wie vor irgendwie huldigen musst und wenn es ein Strohhalm wie ein gebauter Sandkasten oder ein Erdhügel ist, auch wenn Details zur Intensität der Nutzung natürlich fehlen.


    Trainer, Verantwortliche und Spieler haben sich vielfach in den letzten Wochen eindeutig zur schlechten Verfassung geäussert. Punkt aus.

    0

  • Den Punkt kannst du gerne setzen. Für dich.Aber ist halt nicht allgemeinverbindlich.
    Punkt. :)

    Mir schon klar, dass "allgemein" nicht auf jemanden zutrifft, der konsequent seit mehr als vier Jahren in der Beurteilung des Trainers im Groben wie im Feinen vollkommen danebenliegt. Das ist dann schon eher "speziell".

    0

  • seit mehr als vier Jahren in der Beurteilung des Trainers im Groben wie im Feinen vollkommen danebenliegt

    Bei dieser Aussage solltest du möglicherweise bedenken, dass ich PG höchstes Lob für seine Leistungen/Erfolge/Rekorde in der BL gezollt habe.
    Ebenfalls solltest du dann berücksichtigen, dass ich einer Verlängerung seines Engagements beim FCB sehr positiv eingestellt gewesen wäre.
    Aber hey, klar, die 1,4 Gegentore in der CL k.o. runde, mit der noch nie ein Team die CL gewonnen hat, sind im "Feinen" gesehen natürlich wirklich vollkommen daneben. :D

  • Bei dieser Aussage solltest du möglicherweise bedenken, dass ich PG höchstes Lob für seine Leistungen/Erfolge/Rekorde in der BL gezollt habe.Ebenfalls solltest du dann berücksichtigen, dass ich einer Verlängerung seines Engagements beim FCB sehr positiv eingestellt gewesen wäre.
    Aber hey, klar, die 1,4 Gegentore in der CL k.o. runde, mit der noch nie ein Team die CL gewonnen hat, sind im "Feinen" gesehen natürlich wirklich vollkommen daneben. :D

    Wie wohl die Bewertung für einen 2,x Gegentor Durchnschnitt in der CL dann ausfallen muss? :rolleyes:

    0

  • Er weiß haargenau, dass es niemals das primäre Ziel gewesen ist, dass man einen CL-Titel holt mit Guardiola - zumindest nicht planbar.

    Nein planen kann man ihn nicht, man kann nur seine Wahrscheinlichkeiten maximieren. Und genau das hat man mit Pep und auch mit CA getan. Um hier Meister zu werden, braucht es weder einen Pep noch einen CA, dafür reicht auch Neururer, und man hat erhebliches Geld gespart. Deshalb hat man ihn geholt, weil er das größte Versprechen auf einen erneuten CL-Gewinn war, und CA war es nach ihm. Und ja, das war und ist das primäre Ziel bei solchen Schwergewichten.

  • Um hier Meister zu werden, braucht es weder einen Pep noch einen CA, dafür reicht auch Neururer, und man hat erhebliches Geld gespart.

    ...und ich dachte man hätte unter der "Ära" AL etwas gelernt. Das hätte doch wahrscheinlich diese Saison schon nicht mehr gereicht.

  • Wie wohl die Bewertung für einen 2,x Gegentor Durchnschnitt in der CL dann ausfallen muss? :rolleyes:

    Einfach:
    nicht ausreichend für Gewinn der CL.
    Nur im einen Fall wird es als ( dreifacher, saisonbezogen)
    unglücklicher Umstand betitelt, im anderen als Unfähigkeit

  • Einfach:nicht ausreichend für Gewinn der CL.
    Nur im einen Fall wird es als ( dreifacher, saisonbezogen)
    unglücklicher Umstand betitelt, im anderen als Unfähigkeit

    Hast Du mal überlegt, das auf Platte pressen zu lassen? Soll ja wieder angesagt sein, die schwarze Scheibe...

  • ...und ich dachte man hätte unter der "Ära" AL etwas gelernt. Das hätte doch wahrscheinlich diese Saison schon nicht mehr gereicht.

    Dann nimm Magath statt Neururer, der war in seinen ersten beiden Jahren der erfolgreichste Trainer hier nach Heynckes (wenn man die CL über ein Double stellt) ;)

  • Das hat Niveau, klasse Reaktion von Redmond


    Nach Ausraster: Redmond verteidigt Guardiola


    In der 96. Minute gelang Raheem Sterling beim Duell zwischen den Citizens und den Saints der Siegtreffer. Guardiola jubelte, war aber wenig später schon wieder erbost. Mit Abpfiff rannte er auf den gegnerischen Spieler Redmond zu, schubste ihn und redete wild gestikulierend auf ihn ein.


    Während Guardiola in der anschließenden PK anführte, sich über das Zeitspiel der Gäste beschwert und Redmond aufgezeigt zu haben, dass er das nicht nötig habe, waren die englischen Medien anderer Meinung. Die Sun befragte einen Lippenleser, der feststellen wollte, dass Guardiola Redmond schwer beleidigt habe.
    Redmond: "Fauler Journalismus"
    Dieser Darstellung widersprach der Spieler nun per Twitter. "Ich möchte klarstellen, dass Manchester Citys Trainer Pep Guardila nicht das gesagt hat, was die Sun fälschlicherweise berichtet", schrieb Redmond. Er bestätigte die Version des Katalanen.
    Redmond weiter: "Er hat meine Qualitäten als junger englischer Spieler kommentiert und dass er mich sehen wollte, wie ich sein Team während des Spiels ähnlich der letzten Saison mehr angreife. Ich sagte ihm, dass ich nur das tat, was mir mein Trainer für das Spiel aufgetrage hat."
    Der Trainer sei zu keiner Zeit beleidigend oder negativ gewesen. Der Saints-Spieler stellte fest: "Leider ist diese Geschichte ein Beispiel für faulen Journalismus und ein kompletter Witz. Er ähnelt nicht den Journalisten, die ich schätze, mit denen ich gerne zusammenarbeite und vor denen ich großen Respekt habe."

    „Let's Play A Game“

  • So einen Mist hatten wir hier sogar im eigenen Haus. Als man Pep vorgeworfen hat, dass er Kimmich zusammenfaltete. Das wollten sogar einige Fans (auch hier im Forum) so gesehen haben. Dann stellte Kimmich klar, dass Pep ihn einfach mal nach dem Abpfiff feierte für seine Leistung.

    0

  • So einen Mist hatten wir hier sogar im eigenen Haus. Als man Pep vorgeworfen hat, dass er Kimmich zusammenfaltete. Das wollten sogar einige Fans (auch hier im Forum) so gesehen haben. Dann stellte Kimmich klar, dass Pep ihn einfach mal nach dem Abpfiff feierte für seine Leistung.

    Genau daran musste ich auch denken, bei Pep gabs viele situationen die genau in diese richtung gingen.
    Das bei Kimmich wurde dann ja irgendwann klar gestellt, nur hat das die Leute dann trotzdem nicht interessiert.


    Würde mir wünschen das sowas immer direkt klargestellt wird.

  • Bringt der Presse eben mehr Öffentlichkeit, wenn sie schreiben "Pep schlägt Spieler X" als "Pep adelt Spieler X und gibt ihm dabei einen Klaps"...

    „Probleme sind wie Brüste. Wenn du sie anfasst, machen sie am meisten Spaß!“

  • Um hier Meister zu werden, braucht es weder einen Pep noch einen CA, dafür reicht auch Neururer, und man hat erhebliches Geld gespart.

    Dass man hier solche Scheißhausparolen lesen muss.
    Was ist denn dann mit den Jahren, in denen wir nicht Meister wurden?
    Wir haben doch seit mindestens zwei Jahrzehnten Jahr für Jahr den stärksten Kader. Aber selbst zwischen 2001 und 2010 wurden wir "nur" sechsmal Meister. Die Saison hätten wir unter Carlo mit großer Sicherheit nicht auf Platz 1 beendet. Dann aber der Ansicht sein, dass lediglich ein starker Kader reicht um Meister zu werden, ist doch ein Treppenwitz.

    0