Ehemalige Spieler, Trainer usw...

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">Tja Santa Cruz... So sehr verwundert es mich nicht das er nun Tore schießt. Der FCB scheint einfach kein Platz für Talente zu sein.
    Damals waren wir ja anscheinend auch an Kaka dran. Und viele haben sich nach einer Weile beklagt das dir Santa Cruz und nicht Kaka geholt haben. Nun, bin mir da auch sicher das Kaka heute nicht so erfolgreich und berühmt wäre, wäre er damals zum FCB gewechselt.
    Woran es liegt das sich Talente bei uns kaum durchsetzten, weiß ich leider selber nicht...</span><br>-------------------------------------------------------


    Die Bayern sollten von potentiellen Neuzugängen erst einmal
    ein Psychogramm erstellen (eingehende Tests und Untersuchungen).
    Dann würde man vorher schon sehr stark eingrenzen können, ob ein
    Spieler dem Druck beim FCB gewachsen ist.
    Somit ließe sich viel Geld sparen und Spieler wie RSC und der FCB
    könnten sich diese "verlorenen" Jahre sparen !

    0

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">Tja Santa Cruz... So sehr verwundert es mich nicht das er nun Tore schießt. Der FCB scheint einfach kein Platz für Talente zu sein.
    Damals waren wir ja anscheinend auch an Kaka dran. Und viele haben sich nach einer Weile beklagt das dir Santa Cruz und nicht Kaka geholt haben. Nun, bin mir da auch sicher das Kaka heute nicht so erfolgreich und berühmt wäre, wäre er damals zum FCB gewechselt.
    Woran es liegt das sich Talente bei uns kaum durchsetzten, weiß ich leider selber nicht...</span><br>-------------------------------------------------------


    Weil sie bei uns nicht den Alleinunterhalter spielen können wie woanders. Ein Makaay sollte ja auch auf einmal Abwehrarbeit leisten. Hier hat sich halt jeder unterzuordnen. Ich hab vor nem Jahr auch schon gesagt, mich würde es nicht wundern, wenn RSC in der spanischen oder englischen Liga plötzlich einschlagen würde. Und so würde es auch mit Sosa laufen. In Spanien wäre er bestimmt schon ein Held (wenn in Breitners Aussagen auch nur ein Fünkchen Wahrheit steckt)

    0

  • Bei Bremen wäre er jetzt schon ein Held. Würde zu denen passen (Damit will ich ein Ausleih-Geschäft vorschlagen.)

    0

  • :D Liza for ever ! Der beste Franzose neben Frank bei uns. Ich werde Dich nie vergessen und immer Dein Fan bleiben. :D

    0

  • Der 'Bomber der Nation'

    40 Tore in einer Bundesligasaison – das schafft nur einer:


    Gerd Müller.


    1972 war es, als der kleine, bullige Bayern-Stürmer diesen bis heute gültigen Liga-Rekord aufstellte. Insgesamt hat er sage und schreibe sieben Mal die Torjägerkrone gewonnen: 1967, 1969, 1970, 1972, 1973, 1974 und 1978. Zwei Mal war Europas bester Torjäger (1970, 1972), zwei Mal deutscher Fußballer des Jahres (1967, 1969) und ein Mal sogar Europas Fußballer des Jahres (1970).


    All diese Titel gewann Müller mit dem FC Bayern. 1964 kam er an die Isar. Zuvor hatte er in seinem Heimatort Nördlingen gespielt, wo er am 3. November 1945 geboren worden war und später eine Lehre als Weber gemacht hatte.


    Doch Müllers Leidenschaft war der Fußball. In München gelang ihm der große Durchbruch. Der FC Bayern und Müller passten einfach ideal zusammen. Trainer Zlatko „Tschik“ Cajkovski liebte das Offensiv-Spiel und „kleines, dickes Müller“, wie „Tschik“ seinen Torjäger nannte, konnte das tun, was er am liebsten machte: Tore schießen.


    Diese Tätigkeit brachte er zur Perfektion. In unvergleichlicher Weise erzielte er seine Treffer, bald sprach man respektvoll von „müllern“. Gerd Müller wurde zum Inbegriff des Strafraumstürmers und zum Schrecken der gegnerischen Torhüter. In 427 Bundesligaspielen für den FC Bayern traf er 365 Mal ins Netz – eine Quote, die bis heute weltweit ihresgleichen sucht. Und nicht zuletzt seinen Toren ist es zu verdanken, dass der FC Bayern Ende der 60-er und im Laufe der 70-er Jahre eine wahrlich „goldene“ Zeit erlebte.


    Je vier Mal wurde der „Bomber der Nation“ mit dem FC Bayern Meister (1969, 1972-1974) und Pokalsieger (1966, 1967, 1969, 1971), drei Mal gewann er den Europapokal der Landesmeister (1974-1976) sowie je ein Mal den Europapokal der Pokalsieger (1967) und den Weltpokal (1976). „Ohne ihn wären wir vielleicht heute noch in dem alten Holzhäusl“, urteilte Franz Beckenbauer über seinen alten Mitspieler, der immer bescheiden und ehrlich geblieben war.


    1979 verließ Gerd Müller München undspielte noch ein Jahr in den USA bei den Fort Lauderdale Strikers, bevor er seine erfolgreiche Karriere beendete. 1992 kam er zurück zum FC Bayern und arbeitet seitdem als Jugend- und Amateurtrainer. Im Strafraum hat er sich immer wohl gefühlt, doch beim FC Bayern ist er zu Hause.

    http://www.redwhitedynamite.de/images/gerd_mueller.jpg

    0

  • Heute kommentiert Effenberg das Ausscheiden des FCB im UEFA-Cup in der Blöd.
    Grundsätzlich eigentlich schade, dass man den nicht irgendwie in die Vereinsarbeite integrieren kann / konnte, denn viele seiner Aussagen haben Hand und Fuß.

    0

  • Ein neues, langes Interview mit Wiggerl Kögl findet Ihr auf der Homepage von 11 Freunde. Lesenswert.

    0

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">Ganz Deutschland hätte dem Nationalkapitän am liebsten zugerufen: Kopf hoch, Michael Ballack! Dann holst du uns eben den anderen Pott. Die EM-Trophäe!</span><br>-------------------------------------------------------


    Ja er war der Beste-Mann am Platz.

    0

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">Heute jährt sich übrigens unser CL-Sieg mal wieder...
    DANKE an alle die dabei waren!


    http://www.bildercache.de/bild/20080523-111743-149.jpg</span><br>-------------------------------------------------------


    Ja genau!
    Vor sieben Jahren feierte ich mit Freunden einfach einen
    gigantischen Abend - hatte ein super Erlebnis und fieberte mit,
    wie es der Mannschaft und besonders Oli Kahn im
    Elfmeterschießen gelang, diesen Cup zu gewinnen !
    Danke Jungs. euch vergisst man nie !

    0

  • Also ich hab jetzt in knapp 30 min. mal die gesamten Seiten mehr oder weniger überflogen und einige Spieler sind mir dabei nicht aufgefallen z.B.
    Thomas Helmer;Franz Beckenbauer;Alain Sutter;Oliver Kreuzer;Karl-Heinz und Michael Rummenigge;Olaf Thon;Jürgen Klinsmann;Walther Junghans;Manfred Müller;Josef (Sepp) Meier und unser jüngster ehemaliger Spieler Oliver Kahn!

    0

  • Mir fällt gerade noch ein ganz "großer" des bayrischen Fußballs ein.Wer von euch erinnert sich noch an Carsten Lakies kleiner Tip Saiaon 1996/97 spielte 10 Minuten gegen den SC Freiburg und wurde eingewechselt für einen gewissen J.Klinsmann welcher daraufhin ne Werbetonne zertrat.


    Auch ein Name den ich glaube ich nicht gefunden hab bis jetzt ist Super Mario Basler.

    0

  • Auch noch einige andere Zige und Haman zum Beispiel oder Uwe Gospodarek Raimond Aumann der Kohler Jürgen der vom Olli zurechtgestauchte Herzog und Sforza der es gleich zweimal bei uns probierte und ich glaube soger ein gutes Spiel gemacht hat gegn St.Pauli.

    0