Ehemalige Spieler, Trainer usw...

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">Es ist schwer den Rest zu lesen, wenn direkt am Anfang so etwas steht :D</span><br>-------------------------------------------------------


    So, dann hier nochmal bereinigt,
    extra für dich, ganz ohne SCHWEINI-Inhalt !



    Hier ein Super Interview mit Effenberg aus der TZ :


    15.12.08


    München


    Die tz sprach mit dem ehemaligen Kapitän.


    Herr Effenberg, wie fällt Ihre Bilanz des ersten Halbjahres der Bayern unter Jürgen Klinsmann aus?


    Effenberg: Am Anfang haben sie etwas geschwächelt, da haben sie sich das Leben durch die Rotation und durch zuviele Veränderungen selber schwer gemacht. Aber als das dann eingestellt wurde, hat sich die Mannschaft gefunden. Jetzt sind sie ins Rollen gekommen und haben insgesamt in der Bundesliga und auch in der Champions League wirklich eine tolle Leistung gebracht.


    War Klinsi am Anfang zu unerfahren?


    Effenberg: Es lag vor allem daran, dass Klinsmann einige Dinge zu extrem und zu schnell verändert hat. Aber das hat er eingesehen und dann ist er zurückgerudert. Denn er brauchte eine Stammelf, eine Hierarchie, das war ja offensichtlich. Und dann stimmten ja auch die Ergebnisse.


    Haben ihn die Bosse dahin gedrängt?


    Effenberg: Mit Sicherheit. Jürgen hat ja auch gesagt, dass die Gespräche mit Hoeneß für ihn sehr wertvoll sind. Genauso wenn er mit Kalle oder Franz redet. Bessere Ratgeber kannst du ja gar nicht haben. Aber du musst eben auch auf sie hören und dann die Veränderungen vornehmen. Das hat die Bayern wieder in die Spur gebracht, das muss man klar so sagen.


    Aber jetzt ist es wieder die Hitzfeld-Elf…


    Effenberg: Ja, aber was ist daran so verkehrt? Hitzfeld war erfolgreich mit seiner Mannschaft, seinem System, seiner Rotation. Warum sollte Jürgen daran etwas ändern? Er legt eben andere Schwerpunkte: Fitness, Ausdauer, die Philosophie. Ob das funktioniert wird sich erst in der Rückrunde zeigen, da muss man das Achtelfinale in der Champions League abwarten müssen. aber dann wird es greifen. Und jeder erwartet natürlich, dass sie Meister werden und den Pokal gewinnen.


    Sie auch?


    Effenberg: Ja. Obwohl es eine harte Nuss wird. Nicht so leicht wie im letzten Jahr, mit zehn Punkten Vorsprung. Entscheidend ist aber ohnehin, was sie international machen. Gehen sie da einen Schritt weiter? Das ist ja das große Ziel von Jürgen Klinsmann.


    Und? Was trauen Sie ihnen zu?


    Effenberg: Das wird schwierig. Sie haben die Vorrunde problemlos überstanden, aber man sollte das auch nicht überbewerten. Da gab es in jedem Spiel noch Schwächen. Sie sollten sich nicht von den Ergebnissen täuschen lassen, das wäre ein Riesenfehler.


    Trauen Sie ihnen den ganz großen Wurf zu?


    Effenberg: Dafür muss alles greifen. Wie bei uns damals. Wir hatten einen tollen Sturm, waren variabel, wir hatten total verschiedene Spielertypen. Unheimlich viele Waffen, die sehe ich in der jetzigen Mannschaft nicht. Wenn vorne zum Beispiel Klose oder Toni ausfallen, dann ist da ziemlich wenig.


    Hoffenheim ist ein echter Konkurrent oder erleiden die einen Rückschlag?


    Effenberg: Nein, das glaube ich nicht. Was hat Hoffenheim? Die haben jetzt 17 Endspiele.
    Nichts anderes. Kein internationaler Wettbewerb,
    kein DFB-Pokal.
    Nur noch 17 Mal 90 Minuten.
    Und wenn die das kapieren – und ich glaube, dass sie das kapieren, weil sie mit Rangnick einen sehr guten Trainer haben – dann werden sie bis zum Ende oben bleiben, davon bin ich überzeugt.


    Und was ist gut für Poldis Entwicklung?


    Effenberg: Irgendwann bist du eben am Ende der Fahnenstange, dann ist es einfach gut.
    Es darf einfach nicht stören. Wenn du im Verein nur Unruhe hast, wegen so einer Personalie – das kann in der Rückrunde nicht gut gehen.


    Also brauchen sie eine Alternative im Sturm?


    Effenberg: Natürlich! Wenn vorne Klose oder Toni ausfallen, haben sie ein Problem. Und die Rückrunde wird hart! Bei Poldi muss man sagen: Er hatte zwar immer das Trikot des FC Bayern an, aber er hatte den Verein nie im Herzen. Das hat man immer gesehen. An seiner Ausstrahlung, seiner Gestik und auch an seiner Leistung.


    Hat Ribéry Recht, wenn er neue Topstars fordert?


    Effenberg: Ja, absolut. Das ist so! Du darfst dich nicht immer auf Ribéry verlassen. Seine Spielweise braucht viel Kraft und deswegen braucht er Unterstützung. Es darf nicht alles auf seinen Schultern liegen. Nach dem Motto: Gib dem Ribéry den Ball, der macht das schon. Dann ist der in zwei Jahren gefühlte 30.
    Wenn Bayern die Champions League gewinnen will, braucht er Unterstützung.


    Interview: Jan Janssen :D

    0

  • Mein Favorit ist ganz klar


    KLAUS AUGENTHALER


    Bodenständiger Typ, Kämpferherz, Führungspersönlichkeit
    und mit ganzem Herzen für den FC Bayern da.


    Würde mir wünschen er käme mal als Trainer zurück.


    DANKE AUGE

    0

  • Die ehemaligen französischen NationalspielerZinedine Zidane (Bild, 36), Bixente Lizarazu (39) und Alain Boghossian (38) haben gemeinsam den französischen Drittligisten Olympique Croix-de-Savoie 74 erworben.

    0

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">schade das trotz sovieler "verletzten" bei juve hasan nicht spielt, weiss einer ob er auch bisl verletzt ist oder einfach nur noch 3te wahl? man wenn ich nur an ihn denke kommt nen lächeln so nen cooler typ^^</span><br>-------------------------------------------------------


    Da stimme ich zu. Gibts ne Möglichkeit, Hasan zurückzuholen?

    0

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">ich hab Müler auch nie gesehen, aber ich glaube, der Vergleich mit Ibisevic hinkt gewalttätig!
    Denn I. war ein vor dieser Saison bestenfalls durchschnittlicher ST, der jetzt zum ersten Mal einen echten Lauf hat. Das haben immer mal wieder ST hinbekommen, um dann im Jahr darauf hauptsächlich Grütze zu spielen (Max, Bobic), auch wenn nur bei wenigen der Lauf so spektakulär war.
    Es wird sich in der RR zeigen, ob I. überhaupt ein guter ist. Dass er auch nur dahin kommen wird, mit Müller in einem Satz genannt werden zu können wage ich ernsthaft zu bezweifeln.</span><br>-------------------------------------------------------


    Und vor allem darf man nicht vergessen, dass Müller die Tore über Jahre hinweg knstant gemacht hat, da war kaum ne Saison mit weniger als 25 toren dabei. Also kann man niemanden mit Müller vergleichen. Ich bin mir nicht mal sicher, ob Ibisevic die 30 voll macht. Denke in de Rückrunde wird man offenheim ganz andes einschätzen als Gegnerische Mannschaft.

    Man fasst es nicht!

  • So ich hoffe ihr seid alle gut ins neue Jahr gekommen !
    Ich hab nur ne kurze Frage. Bekommt Sammy Kuffour ein Abschiedsspiel ???
    Verdient hätte er es allemal. Aber ich glaube Uli hat gesagt das es keine Abschiedsspiele mehr gibt oder liege ich da falsch ???


    Rot-weisse-Grüße


    Henning04

    0

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">
    ***</span><br>-------------------------------------------------------


    Er hatte vor, Psychologie zu studieren.
    Dass das von der Eröffnung einer Klinik für psychisch Kranke soweit weg ist, wie Du von ordentlichen Beiträgen, versteht sich von selbst.

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">weis jemand was eigentlich der Deisler heute so macht?</span><br>-------------------------------------------------------
    ***</span><br>-------------------------------------------------------


    @simone:


    Die Dauer deiner Mitgliedschaft hier im Forum und die Qualität deiner Beiträge weisen tendenziell einen deutlich negativen Zusammenhang auf

    0

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">Deisler war das größte deutsche Talent seit 20 Jahren. Wenn der fit geblieben wäre und im Kopf klar gewesen wäre,wäre Deisler der gewesen,den wir heute wie Ribery verehren. Deisler war weltklasse.</span><br>-------------------------------------------------------
    Richtig. Deisler + Ribery = Geniale Flügelzange
    Schade um ihn...

    0

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">saubäääär lothar
    schöne heiße braut geheiratet!!!</span><br>-------------------------------------------------------


    Als Spieler habe ich ihn sehr geschätzt und verehrt...aber privat ist er wohl der dämlichste Ex-Top-Sportler nach Boris Becker.

    0

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">saubäääär lothar
    schöne heiße braut geheiratet!!!</span><br>-------------------------------------------------------


    Zustimmung. Da hat Lothar rein optisch ein Tor des Jahres erzielt :D:D

    0

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">Deisler war das größte deutsche Talent seit 20 Jahren. Wenn der fit geblieben wäre und im Kopf klar gewesen wäre,wäre Deisler der gewesen,den wir heute wie Ribery verehren. Deisler war weltklasse.</span><br>-------------------------------------------------------
    Ein überragender Fußballer, dem leider durch zu viele Verletzungen jeglicher Biss genommen wurde und der dann auch noch im Kopf nicht mehr mit dem Profi-Geschäft klarkam.
    Für mich nur bis heute unverständlich, warum keiner seiner Berater/Freunde ihm von einem Wechsel zu Bayern abriet, wo bei seiner psychischen Problematik (die ja offensichtlich schon in Berlin erkennbar war) das Ende fast vorprogrammiert war. Schade um einen, der fußballerisch sicherlich ein Großer hätte werden können.
    Allerdings ehrlich gesagt für mich auch unverständlich, das der FcB so viel Geld in ihn investierte und ihn auch noch so lange auf der Gehaltsliste ließ.

    give a man fire, he'll be warm for a day
    set a man on fire, he'll be warm for the rest of his life

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">Deisler war das größte deutsche Talent seit 20 Jahren. Wenn der fit geblieben wäre und im Kopf klar gewesen wäre,wäre Deisler der gewesen,den wir heute wie Ribery verehren. Deisler war weltklasse.</span><br>-------------------------------------------------------
    Ein überragender Fußballer, dem leider durch zu viele Verletzungen jeglicher Biss genommen wurde und der dann auch noch im Kopf nicht mehr mit dem Profi-Geschäft klarkam.
    Für mich nur bis heute unverständlich, warum keiner seiner Berater/Freunde ihm von einem Wechsel zu Bayern abriet, wo bei seiner psychischen Problematik (die ja offensichtlich schon in Berlin erkennbar war) das Ende fast vorprogrammiert war. Schade um einen, der fußballerisch sicherlich ein Großer hätte werden können.
    Allerdings ehrlich gesagt für mich auch unverständlich, das der FcB so viel Geld in ihn investierte und ihn auch noch so lange auf der Gehaltsliste ließ.</span><br>-------------------------------------------------------


    Einem Verein, der selbst Leuten wie Schweinsteiger Millionen-Verträge gibt ist alles zuzutrauen.

    0