Ehemalige Spieler, Trainer usw...

  • Toni Kroos hat sich zu einem möglichen Comeback der beim DFB ausgemusterten Altstars Thomas Müller, Mats Hummels und Jérôme Boateng geäußert.

    "Der Bundestrainer hat ja keine Entscheidung für den Moment getroffen oder weil das schlechte Spieler sind oder weil sie alle 38 Jahre alt sind, sondern um eine neue Marschrichtung vorzugeben", meinte der Superstar von Real Madrid im ARD Sportschau Club. "Ich tippe eher, dass es auch so bleiben wird, weil die Marschrichtung bisher auch nicht so falsch ist."


    Was ein @rschkriecher.

    sehe ich nicht ganz so, wie oft haben wir über die Leistungen von Müller und co in der NM geschimpft ... die Art und Weise wie Löw die 3 rausgehauen ist fragwürdig und zum diskutieren, aber nicht der Fakt ... allerdings haue ich einen Müller und co raus , dann muss man konsequent sein und auch andere Spieler raushauen z.B. Reus ...


    Ich würde die 3 auch nicht zurückholen und ich hoffe die 3 haben den a... in der Hose und würden einer eventuellen rückholaktion eine Absage erteilen ...


    Unser Problem ist im mom, dass wir keine wirklich guten Spieler in der NM aber auch in den vereinen haben die eine neue Ära prägen können

    0

  • Spieler von der Kategorie Müller wählen ihren Abschied aus der Auswahl selbst! Alles andere ist beschämend!

    Ich kann alles! Ich kann aber auch alles nicht! - Thomas Müller

  • Ich hab den Sportschau-Club gestern noch angesehen.

    Wenn man sich Kroos‘ Aussage im Original anhört, war es eher keine Empfehlung an Löw, sondern eher eine Einschätzung, was er von Löw erwartet.

    Gespickt mit ein wenig Trainerarschkriecherei, aber das ist denke ich normal.

    Give a man fire, he‘ll be warm for a day.

    Set a man on fire, he‘ll be warm for the rest of his life. - Rincewind

  • Tja, was erwartet man, nachdem da etwaige Querulanten kurzerhand derart respektlos abserviert wurden? Da wird jeder nur noch Ja und Amen sagen, einzig eine wiederum katastrophale EM wird Löw den Garaus bescheren, wenn überhaupt.

  • Kroos wird man bei Real Madrid, der Nationalmannschaft usw. nach seinem Karriereende schnell vergessen haben. Das ist kein erinnerungswürdiger Charakterspieler und dementsprechend schleimt er auch herum wo er kann, damit er seinen Kopf sicher über Wasser hält.


    Kroos ist gerade mal 4 Monate jünger als Müller. Wieso da mal kein Journalist nachgefragt hat, wie Kroos diesen drastischen Cut vom Schal überleben konnte.


    Stichwort, Lobbyismus.

  • davedavis

    Quote

    Korrektur. Ich rede den Nudelmann und Flopvac nicht schlecht, die waren so kacke. Und die Kritik an Guardiola habe ich nicht ausgespart. Nur stehen bei Guardiola mehrheitlich positive Dinge gegenüber, während die anderen beiden unter nahezu Totalausfall zu verbuchen sind.

    Klar, Double unter Kovac Kagge, Verlängerung gegen Real und 82 Punkte Kagge unter CA, aber 79 Punkte und Aus nach dem Hinspiel gegen Barca ist da natürlich viel besser.

  • Naja, am Ende hat es aber wohl seine Gründe, warum Guardiola hier 3 Jahre voll gemacht hat und wir alles dafür getan haben das er noch länger bleibt, während auf der anderen Seite Kovac und Ancelotti nach etwas mehr als einem Jahr vor die Tür gesetzt wurden.

    Irgendeinen Qualitätsunterschied werden die Bosse wohl gesehen haben...

  • Gegen Barca ohne Winger, mit einem Torjäger mit Kopfschutz und einem Mittelfeld aus Rekonvaleszenten.

    Fandest du die Aufstellung in dem Spiel in Ordnung? Unabhängig von den Verletzten/Ausfällen?

    Also mit 3-er-Kette gegen MSN und dabei noch Rafinha als LV (!) gegen Messi?


    Wie würdest du reagieren, wenn ein anderer Trainer so aufstellt und dann nach 20 Minuten alles über den Haufen wirft, weil er merkt, dass es nicht funktioniert?

    Give a man fire, he‘ll be warm for a day.

    Set a man on fire, he‘ll be warm for the rest of his life. - Rincewind

  • Das stört mich übrigens auch an dem Gejubel über Nagelsmann und dessen ach so brillantem In-Game-Coaching.

    Er hat jetzt in beiden Spielen gegen uns die erste Halbzeit taktisch klar und deutlich verloren.

    Ja, er hat dann jeweils umgestellt um noch zu retten, was zu retten ist, das macht er auch gut, keine Frage, aber mir ist irgendwie ein Trainer lieber, der von Anfang an einen guten Plan hat.

    Give a man fire, he‘ll be warm for a day.

    Set a man on fire, he‘ll be warm for the rest of his life. - Rincewind

  • Ich behaupte mal, dass gerade die erste Halbzeit ganz im Sinne und gewollt von Nagelsmann war.

    Wir wirkten übermächtig, dennoch hat Leipzig uns keine großen Chancen geboten. RB ging hingegen "ausgeruht" in die zweite Halbzeit. Die Halbzeit, die in den letzten Spielen unser Manko war.

    Und für gewöhnlich verlieren wir das Spiel aufgrund der zweiten Halbzeit, der Match-Plan wäre also vollends aufgegangen. Was hat Leipzig denn anders gemacht? Sie waren von der ersten Minute an druckvoller und konsequenter, während wir noch im Tiefschlaf waren und nicht mehr aufwachten.

    0

  • Hallo,

    Ich behaupte mal, dass gerade die erste Halbzeit ganz im Sinne und gewollt von Nagelsmann war.

    Wir wirkten übermächtig, dennoch hat Leipzig uns keine großen Chancen geboten.

    das kann ich nun wirklich nicht glauben. Wir hatten nur deshalb nicht mehr Chancen, weil der letzte Pass oft nicht die ausreichende Qualität hatte. Oder weil ein Leipziger gerade noch so den Fuß dazwischen bekommen hat. Das kann sicher nicht der Plan gewesen sein.


    Ralf