Ehemalige Spieler, Trainer usw...

  • das ist ja wohl bei jedem Trainer der Fall, oder?!


    Nur im Moment scheint Klopp mit dem BVB jedes Spiel zu gewinnen! Nicht auszudenken, wenn wir jedes Spiel gewinnen würden...da möchte ich mal unser Großmaul vG sehen >:-|

    0

  • klopp bezog sich nicht auf einen verein oder einen spieler. er vertrat lediglich die meinung, dass dieser drecksack aggressiv-leader mythos bloedsinnig ist und da gebe ich ihm recht.

    0

  • Klopp hin oder her...


    KEINE der führendenMannschaften in Europa hat sowas wie nen Aggressive Leader...blanker Unsinn...
    die GANZE Mannschaft muß -im positiven Sinne !- aggressiv sein, laufen und den Ball haben wollen...sellbst wenn Barcelona 5 Klumpfüße in der Mannschaft hätte statt ihrer Zauberer, würde da immer noch ein Pressing gespielt, von dem ein vBommel nicht mal mehr träumen kann, weil er zur Pause umfallen würde,wenn er das laufen müßte...
    dieses "ich trete mal jemand an der Mittellinie um, um ein Zeichen zu setzen" ist echt komplett überholt...das hat zu Effenbergs Zeiten noch funktioniert, ist heute einfach Geschichte...United hatte nie wieder einen Roy Keane und ist bis heute ne erstklassige Mannschaft, Chelsea hat eben ne komplette Athleten-mannschaft ohen Leader, etc etc...
    nix gegen Bommel als Typ. Als Spielertyp ist er ein Auslaufmodell...
    daß natürlich unser Trainergott auf die Idee kommt, einen Pranjic oder Ottl -oder demnächst wojhl Kroos- als Teil des Defensivblocks aufzubieten, anstatt vBommel durch den schnelleren, laufstärkeren und fußballerisch besseren Gustavo zu ersetzen, läßt einen dann auch mal vBommel vermissen..das ist aber ein komplett hausgemachtes Problem !

    0

  • Mit Schweinsteiger, Gustl und Tymo haben wir drei Spieler, die die Sechser-Position wohl weit besser spielen können, als es van Bommel zuletzt getan hat. Wenn davon aber meistens nur einer (oder wenn Schweini auf die Zehn verschoben wird gar keiner) dort spielt, dann und nur dann kann man ihn schon vermissen.

  • Ze Roberto :


    BILD: Die Bayern wollen wohl Jupp Heynckes
    zur neuen Saison. Gute Wahl?


    Zé: „Ja. Er hat viel Erfolg gehabt. Zur Zeit
    macht er einen Super-Job in Leverkusen
    und nach Klinsmann hat er bei Bayern
    einen sehr guten Eindruck hinterlassen.
    Heynckes wäre eine großartige Verpflichtung.”


    BILD: Wie haben Sie ihn in den fünf Spielen
    nach dem Klinsmann-Rauswurf erlebt?


    Zé: „Er hat so viel Erfahrung. Keine Situation kann ihn
    überraschen. Das strahlt er auch aus.
    Zudem ist er ein guter Freund von Uli Hoeneß.
    Er kommt gut mit den Medien klar, kennt
    den Verein und die Fans mögen ihn. Er deckt alles ab,
    was ein Bayern-Trainer braucht. Was will man mehr?

    Behandle die Fehler des anderen mit ebenso viel Milde wie deine eigenen.
    Albert Camus.

  • Wieso sollte so eine persönliche Präferenz eine Absetzung berechtigen? Der Giovanni hat schließlich schon als Spieler mit ihm zusammen gearbeitet. Der hat da wohl genügend Ahnung um beurteilen zu können ob er das fachlich drauf hat. Rangnick ist bei uns ja nicht aus sportlichen Gründen undenkbar. ;-)

    0

  • Zudem ist er ein guter Freund von Uli Hoeneß</span><br>-------------------------------------------------------


    ->


    <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">Er deckt alles ab,
    was ein Bayern-Trainer braucht. Was will man mehr?</span><br>-------------------------------------------------------


    :8 :8 :D:D

    Oh Well. Whatever. Nevermind.

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">auch nicht schlecht
    </span><br>-------------------------------------------------------


    Das Sprintduell dürfte ne Weile gedauert haben...

    give a man fire, he'll be warm for a day
    set a man on fire, he'll be warm for the rest of his life