Ehemalige Spieler, Trainer usw...

  • Owen Hargreaves winkt ein weiterer Ein-Jahres-Vertrag bei Manchester United. Der ehemalige Bayern-Spieler nähert sich nach diversen Verletzungen wieder seiner 100-prozentigen Fitness. Sir Alex Ferguson hat die Hoffnung auf ein erfolgreiches Comeback laut ‚Daily Mail‘ noch nicht aufgegeben.


    Hargreaves hat in der laufenden Spielzeit lediglich zehn Minuten in der Premier League absolviert. Seit seinem Transfer 2007 von den Bayern nach Manchester kommt der Mittelfeldspieler auf insgesamt 39 Pflichtspieleinsätze.


    http://www.fussballtransfers.c…trag-fur-hargreaves_18649

    0

  • ernst gemeint: eines kann man wirklich nicht sagen. daß es langweilig gewesen wäre mit ihm die letzten knapp 2 Jahre.


    Sein erster Sportstudio-Auftritt war eigentlich das beste und interressanteste TV-Interview eines Fußballers/Trainers , an das ich mich seit langem erinnern kann...
    ebenso mal ein großes SZ-Interview....


    als Typ finde ich ihn einfach gut . bei allen Macken...
    aber hier war es nun eben vorbei...


    Alles Gute !

    0

  • http://unterhaltung.t-online.d…-becker/id_45769772/index



    ...........Dann verglich er Becker auch noch mit Rekordnationalkicker Lothar Matthäus: Zu Matthäus (Anm. derRed.) "geht auch keiner hin und sagt 'Sag mal was bist du denn für ein peinlicher Vogel, irgendwie haust du alle drei Wochen irgendeine andere 22-Jährige weg, kriegst beruflich nichts auf die Reihe' - und genau dasselbe ist auf Boris Becker anzuwenden." .................

  • Manchester: Ex-Bayern-Star vorm Aus
    Der dauerverletzte Owen Hargreaves wird wohl kein weiteres Spiel für Schalkes Champions-League-Gegner Manchester United mehr bestreiten. Trainer Alex Ferguson bestätigte, dass der 30 Jahre alte Fußballprofi wegen einer Schulterblessur bis Ende der Saison ausfällt. Der Coach ließ zudem explizit offen, ob der im Sommer auslaufende Vertrag des ehemaligen Bayern-Mittelfeldspielers verlängert wird. „Diese Spielzeit ist für ihn definitiv vorbei”, sagte der Schotte. „Wir haben ein Gespräch mit dem Jungen geführt und müssen nun entscheiden, was nächstes Jahr sein wird.”


    malsehen wo er landet, oder beendet er vielleicht doch seine karriere?

    0

  • Van Gaal ist gekränkt, fühlt sich missverstanden. Er zieht seine Golfschuhe aus, verstaut sie sorgfältig im Kofferraum. „Sie waren nicht Van-Gaal-freundlich, sie waren Hoeneß-freundlich! Und Rummenigge-freundlich! Das ist ein Unterschied.“ „Aber…“ – „Kein Aber. Sie wissen genau, warum das alles passiert ist! Sie wissen es genau. Aber sie trauen sich nicht, es zu schreiben.“


    Van Gaal in Rage. Für ihn ist klar: Hoeneß hat ihn aus dem Job gemobbt. Ich: „Sie könnten ja Ihre Sicht der Dinge schildern, alles klarstellen.“ – „Nein! Ich warte, dass die Spieler für mich sprechen. Und wenn sie das nicht machen – okay. Schade.“ Van Gaal glaubt immer noch, die Spieler auf seiner Seite zu haben. „Fragen Sie die Leute. Die lieben mich immer noch."



    http://www.tz-online.de/sport/…-reporter-tz-1206942.html


    Wundert mich das van Gaal noch in München weilt. Naja, dass Wetter war in den letzten Tagen ganz brauchbar, auch wenn ein gewisser Golfspieler keine Sonnentage in seinem Urlaub verdient hat.

    0

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">Kein Aber. Sie wissen genau, warum das alles passiert ist! Sie wissen es genau. Aber sie trauen sich nicht, es zu schreiben.“</span><br>-------------------------------------------------------


    dann traue ich mich mal !!


    weil du der schlechteste trainer aller zeiten bist !!

    0

  • verstehe ich jetzt nicht ganz, der ist noch in münchen?
    im ernst?
    als er noch trainer war, hat er sich einfach für 10 tage nach holland und portugal verp.isst und urlaub gemacht....

  • Wenigstens einen Rat scheint er sich bei den Oberen eingehotl zu haben, nämlich "wie flenne ich in der Presse rum".... :D

    Oh Well. Whatever. Nevermind.

  • " Sie waren Hoeneß-freundlich"


    Er hatte sich eine Woche lang an die Fersen des Niederländers geheftet, um ihm ein Statement zu entlocken.


    Letztlich wurde der Journalist für seine Hartnäckigkeit belohnt, denn van Gaal gab nach vier Tagen dann doch einen Kommentar ab.


    "Die ganze Presse hat mich nicht gut behandelt", schimpfte er. Dem Reporter selbst warf er vor: "Sie waren nicht Van-Gaal-freundlich, sie waren Hoeneß-freundlich! Und Rummenigge-freundlich! Das ist ein Unterschied."Dabei soll er gekränkt gewirkt haben, insgesamt fühle er sich missverstanden, heißt es in dem am Samstag in der "tz" veröffentlichten Artikel. Für van Gaal sei klar, dass Hoeneß ihn "weggemobbt" habe."


    -> der Gaal hat sie nicht mehr alle.
    Der wird es nie raffen, dieser Sturkopf.
    Gott sei dank ist dieser Vogel endlich weg:

    4