Ehemalige Spieler, Trainer usw...

  • dachte er ist nimma in München

    Er hat nach der Saison gesagt, dass er noch ein Jahr in Grünwald bleiben will und dort auch das Team seines Sohnes in der F-Jugend trainiert! Rummenigges Enkel ist auch in dem Team.


    ----------


    Zu Sanches: Der spielt wirklich eine sehr gute Saison bei Lille.

    0

  • Götze hätte im Januar nach Italien wechseln können aber der AC Mailand ist abgesprungen weil Götze aufs selbe Gehalt ( 8-10 Millionen ) wie in Dortmund bestand. Neuster Interessent für Götze ist der AS Rom.

    0

  • Nette Anekdoten unseres ehemaligen Filigrantechnikers Alexander Baumjohann.


    https://m.spox.com/de/sport/fu…al-und-brasilien-itw.html


    Wenn Sie eine Entscheidung Ihrer Karriere rückgängig machen könnten, welche wäre das?

    Baumjohann: Ich bin schon seit 2004 Profi und habe in dieser Zeit so viele Höhe und Tiefen erlebt. Da eine Sache herauszupicken, ist schwierig. Aber wenn ich mich festlegen müsste, hätte ich beim FC Bayern mehr Geduld haben müssen. Ich war jung, wollte mehr spielen. Unter Louis van Gaal war es aber brutal schwierig für mich.


    Wie war Ihr erster Kontakt mit ihm?

    Baumjohann: Er kannte mich gar nicht. Er hat mich auch nicht zum FC Bayern geholt, das war Jürgen Klinsmann. Als ich mich beim ersten Training als Alex vorgestellt habe, fragte er nur: 'Alex, wer?' Ich nannte ihm dann meinen Nachnamen und er guckte ungläubig. Ich weiß bis heute nicht, ob es seine Psychospiele waren, oder ob er mich wirklich nicht kannte. Ich wusste da aber schon, dass es ein heißes Pflaster für mich wird, wenn der Trainer schon meinen Namen nicht weiß. Van Gaal hat mir in der Vorbereitung gesagt, dass ich davon ausgehen müsste, erst einmal in der zweiten Mannschaft zum Einsatz zu kommen. Da wollte ich eigentlich nach den ersten Wochen schon gleich wieder weg. Auch wenn ich wusste, dass ich nicht gleich Stammspieler werden würde, wollte ich nicht in der Regionalliga spielen.


    Welche Erinnerungen haben Sie sonst an den FC Bayern?

    Baumjohann: Es hat mich insgesamt total gewundert, dass es so ein familiärer Klub ist. Da achtet wirklich jeder auf den anderen, egal ob Spieler oder sonstige Mitarbeiter. Der Verein kümmert sich um alles. Das habe ich so bislang noch nicht erlebt, da ist der FC Bayern wirklich das Nonplusultra. Wenn ein Spieler die Möglichkeit hat, für die Münchner zu spielen, muss man diese Chance wahrnehmen.

    0

  • Götze hätte im Januar nach Italien wechseln können aber der AC Mailand ist abgesprungen weil Götze aufs selbe Gehalt ( 8-10 Millionen ) wie in Dortmund bestand. Neuster Interessent für Götze ist der AS Rom.

    Das sind auch solche Klubs, die ich immer bei ihm im Kopf hatte. Auch AS Monaco, Fenerbace Istanbul, Benfica wären so eine Kategorie. Bei den ganz große kommt er nicht mehr unter, englische Mittelklasse-Klubs kann ich mir auch nicht vorstellen, weil er mit der harten Gangart nicht zurecht käme. Dass er in der Bundesliga zu Kalbibern wie Gladbach oder Leverkusen geht, schließe ich auch aus.

    Man fasst es nicht!

  • Nur ob die dann seine Gehaltsvorstellungen erfüllen? Erst recht nach Corona mehr als fraglich.

    Tja, dann hat er halt zu lange gepokert.


    Jetzt wird ihm nix anderes übrig blieben als ein geringeres Gehalt zu akzeptieren.


    Mein Mitleid hält sich in Grenzen. Er dürfte eh schon lange ausgesorgt haben, wenn er nicht völlig blöd ist.


    Und wenn doch, dann kommt es auf paar Mio auch nicht an. Die würde er dann auch noch durchbringen...

    0

  • Tja, dann hat er halt zu lange gepokert.


    Jetzt wird ihm nix anderes übrig blieben als ein geringeres Gehalt zu akzeptieren.


    Mein Mitleid hält sich in Grenzen. Er dürfte eh schon lange ausgesorgt haben, wenn er nicht völlig blöd ist.


    Und wenn doch, dann kommt es auf paar Mio auch nicht an. Die würde er dann auch noch durchbringen...

    Es ist jetzt nichts bzgl. eines extravaganten Lebensstils durchgedrungen, ich kann mir nicht vorstellen, dass er da alles durchgebracht hat. Aber er ist schon immer, so auch hier, in erster Linie dem Geld nachgejagt, denn für seine Entwicklung wäre es mE wohl besser gewesen, er wäre noch zwei Jahre beim BVB geblieben, anstatt 2013 zu uns. Letztlich ist es dann auch eine eher enttäuschende Karriere (lediglich das WM-Tor ragt heraus) angesichts der vielversprechenden Anfänge, aber da gibt es weit schlimmere Schicksale.

  • Götze lebt ja eh schon öffentlich auf Social Media, wenn das Geld wirklich nicht reicht, wird sich schon jemand finden, der eine Reality Serie bezahlt. Und ins Dschungelcamp kann er ja später auch noch...

    MINGA, sonst NIX!

  • Es ist jetzt nichts bzgl. eines extravaganten Lebensstils durchgedrungen, ich kann mir nicht vorstellen, dass er da alles durchgebracht hat. Aber er ist schon immer, so auch hier, in erster Linie dem Geld nachgejagt, denn für seine Entwicklung wäre es mE wohl besser gewesen, er wäre noch zwei Jahre beim BVB geblieben, anstatt 2013 zu uns. Letztlich ist es dann auch eine eher enttäuschende Karriere (lediglich das WM-Tor ragt heraus) angesichts der vielversprechenden Anfänge, aber da gibt es weit schlimmere Schicksale.

    Ich glaube, dass das zu vereinfacht ist, im Nachhinein zu sagen, er hätte beim BvB bleiben sollen.

    Denn auch da hätte sich für ihn alles verändert.

    Aus dem geliebten Jungstar wäre bei der logischen Vertragsverlängerung (inklusive neuer Klausel) einer der Spitzenverdiener geworden.

    Da wären die Ansprüche in den Himmel geschossen.


    Es gab mal so einen Fall, der bei seinem Verein blieb:
    ich weiß nicht, ob der Name noch geläufig ist, Marco Reich. Galt auch als Riesentalent. Beim FcK, von uns umworben.

    Entschied sich dafür, dort zu bleiben und dann ging lange gar nichts mehr bei ihm.
    Hat erst mit Ende 20 (oder so) sportlich in England (ich glaube, 2. Liga oder Niederungen der PL) wieder von sich reden gemacht.


    Ich glaube, es gibt da kein Patentrezept. Wir haben ja auch schon genug Junge erlebt, die dann bei uns durchstarteten.

    Give a man fire, he‘ll be warm for a day.

    Set a man on fire, he‘ll be warm for the rest of his life. - Rincewind

  • Aus dem geliebten Jungstar wäre bei der logischen Vertragsverlängerung (inklusive neuer Klausel) einer der Spitzenverdiener geworden.

    Da wären die Ansprüche in den Himmel geschossen.

    Er hatte ihn doch gerade erst verlängert, und sich dabei die AK, die wir dann sofort nutzten, einbauen lassen. Deshalb wollte Aki doch nie wieder welche. Klar hätte auch das schief gehen können, bzw. ist seine Karriere ja nun auch nicht schlechter als die der anderen Jungstars, die etwas älter waren und zu einem Top-Club gewechselt sind, wie Sahin oder Kagawa.

  • Er hatte ihn doch gerade erst verlängert, und sich dabei die AK, die wir dann sofort nutzten, einbauen lassen. Deshalb wollte Aki doch nie wieder welche. Klar hätte auch das schief gehen können, bzw. ist seine Karriere ja nun auch nicht schlechter als die der anderen Jungstars, die etwas älter waren und zu einem Top-Club gewechselt sind, wie Sahin oder Kagawa.

    Die Krankheitsgeschichte hat ihn auch mindestens 2 Jahre gekostet.

    Und dann brauchst du nur noch einen Trainer, der eine andere Philosophie vertritt und dann bist du mehr oder weniger außen vor.

    Da gibt es doch so das ein oder andere Beispiel, wie das so ist, wenn der Trainer nichts mehr mit einem anfangen kann.

    Wo die Sonne der Erkenntnis tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.