Ehemalige Spieler, Trainer usw...

  • http://www.sportal.de/hoeness-…tzt-1-2013031325432900000


    13. März 2013, 19:50 Uhr


    Hoeneß: Podolski bei Bayern falsch eingeschätzt


    Geht es nach Uli Hoeneß, könnte Lukas Podolski noch heute beim FC Bayern München spielen. Unter dem aktuellen Trainer Jupp Heynckes habe Podolski damals schnell Fortschritte gemacht.
    Bei Sport 1 betonte Hoeneß: "Ich glaube, die Trainer die wir damals hatten, haben ihn nicht so eingeschätzt, wie das okay ist. Als Jupp Heynckes die letzten fünf Wochen da war, hat er ja regelmäßig und sehr gut gespielt. Wenn Heynckes früher gekommen wäre, würde Lukas vielleicht heute noch bei uns spielen."

    0

  • Naja das lässt sich heute schön sagen. Fakt ist, dass man ihn damals kaufte, obwohl Magath ihn nicht wollte und dementsprechend auch nicht einsetzte. Da begann doch im Grunde Poldis Leidenszeit. Dass es sich später nicht besserte, ist IMHO eine Folge dieses verfehlten Transfers.

    "When life gives you lemons, go murder a clown."

  • In irgendeinem Paralleluniversum müsste es dazu einen Artikel geben, in dem sich UH darüber ergeht, mit Podolski weiter gegangen zu sein.


    "Wir hatten 2009 die Chance auf Robben gehabt"


    oder


    "Müller hätte auch hier bleiben können"


    oder einfach


    "Podolski wurde von uns falsch eingeschätzt"


    Sind wir doch einfach froh, wie es gelaufen ist. Poldi ist als Rotationsspieler in London ganz gut aufgehoben.

  • Also ich finde wir koennen froh sein das er nicht mehr bei uns ist und er kann froh sein das er in london ist...zu arsenal passt er gut!...und die klasse die wir heute haben hat er nicht!...von demger ist alles gut :8

    0

  • Ich war ja auch froh als er wieder weg war. Dafür waren die 3 Jahre abzüglich der letzten 5 Wochen einfach zu katastrophal.
    Aber die 5 Spiele haben halt einen völlig veränderten Poldi gezeigt. Einen, den man in der Form gerne auch behalten hätte dürfen. Ob er die Form natürlich unter LvG hätte halten können, zu dessen Fußball er nicht passt und der auch nicht gerade der sanfteste unter den Psychologen ist, das darf sicherlich bezweifelt werden.


    War im Endeffekt vermutlich schon gut, so wie's lief. Aber ich glaube, das mit Jupp hat einfach gepasst und unter ihm hätte er es vllt auch zu einem richtig guten Bayernspieler geschafft.
    Ähnlich wie Toni unter OH. Auch so ein Spieler, der vermutlich unter keinem anderen Trainer bei uns funktioniert hätte (stell ihn dir mal unter Magath vor, höhö :-)) unter OH aber ein Erfolgsgarant war.

    give a man fire, he'll be warm for a day
    set a man on fire, he'll be warm for the rest of his life

  • Podolski hatte sein Jahr unter Hitzfeld und hat es da nicht geschafft. Die 5 Spiele unter Heynckes...vielleicht war es auch die innerlicher Befreiung, da er wusste, er ist bald wieder in seiner Heimat.
    Podolski hatte zu lang sein junges, unbekümmertes Image behalten und wurde daher auch nie richtig ernst genommen. Erst bei Arsenal ist er gereift und verdient sich nun den nötigen Respekt. Mal weg von dem ganzen Poldi-Hype und schon sieht man den Spieler von einer anderen Seite. Lang hat's gedauert.

    0

  • Man könnte fast glauben, dass uns ein Weltklassespieler entgangen ist. Was soll diese Diskussion? Es gibt nun wirklich nichts, was der FCB bedauern muss im Fall Podolski. Er kann sich gerne den Kopf machen wegen seiner seltsamen Karrierewege, was uns aber völlig egal sein kann.

    0

  • Versteh die diskussion auch nicht...man schau sich bitte mal unseren kader an und welche klasse unsere offensivspieler haben....die klasse hat podolski nicht

    0

  • http://www.facebook.com/f.magath


    Felix Magath
    Liebe Facebook-Freunde und Fans,


    es geht wieder los, ich kehre in den Fußball zurück. Ab sofort bin ich Manager beim FC Fulham, werde künftig in der Premier League arbeiten. Ein phantastisches Arbeitsumfeld für jeden Trainer und Fußballer. Dieser traditionsreiche, großartige Verein und sein Besitzer Shahid Khan haben mich völlig überzeugt und mir die Verantwortung als Manager übertragen. Dem Club und dem Eigentümer danke ich für dieses Vertrauen.


    Auf London und seine Menschen freue ich mich, besonders natürlich auf die Fans und Mitarbeiter beim FC Fulham, und vor allem auf mein dortiges Trainer-Team und die Mannschaft.


    Natürlich werde ich mit Euch in Kontakt bleiben, am Anfang sicher nicht so häufig wie zuletzt gewohnt, sieht es mir bitte nach. Aber ich werde Euch über meine Eindrücke in England und der Premier League berichten. Wenn Ihr etwas über den FC Fulham und die Premier League erfahren wollt, auf meiner Website werdet Ihr künftig auch über unseren Spielbetrieb auf dem Laufenden gehalten.


    Jetzt freue ich mich sehr auf Fußball und noch mehr auf die Arbeit. Wünscht meinem Team und mir bitte Erfolg und bleibt auch weiter meinungsstarke Mitstreiter hier bei Facebook. Ich danke Euch.


    Schöne Grüße und bis bald.
    Euer Felix Magath

    0

  • Felix reif fuer due insel :-O:-O


    Dem muss es ja sehr ernst gewesen sein mit dem hsv :D


    Den fulham spielern wird das lachen bald vergehn wenn die medizinbaelle nach london kommen >:|

    0

  • Da freut sich der Holtby bestimmt unglaublich. Bin gespannt ob Magath was bewegen kann und ob er seine normale Halbwertzeit von zwei Jahren diesmal übersteht.

    0

  • schade, dass der nicht mehr hier ist... :(


    dabei hätte man ihn durchaus beim training einsetzen können, damit die anderen spieler lernen, wie man richtig abhebt, wenn ihnen einer schön in die parade fährt... :)

    -> Becks84 ( TM ) - USER, BAYER, LEGENDE! <-

  • Tolles Interview in der Sportbild. In sehr vielen Dingen ist Gomez einfach ein vorbildlicher Profi und scheint auch menschlich absolut Sahne zu sein. Ein Jammer das es sportlich hier nicht mehr gepasst hat.

    0

  • Wenn man bedenkt wie er hier zu kämpfen hatte ist das schon toll zu lesen. Mal wieder der Beweis das die ganzen Horrormärchen vom unmenschlichen Geldverein FC Bayern einfach nur Schwachsinn sind. Er wurde mit seiner Spielweise von der Entwicklung der Mannschaft auf der rechten Spur überholt, aber seine unbestrittenen Erfolge im Bayern-Trikot kann ihm keiner nehmen. Ich hoffe er ist bald wieder fit und spielt ein tolle WM.