Ehemalige Spieler, Trainer usw...

  • Doch.

    Nein. Es mag vielleicht, wenn es regnet mehr Regen runterkommen, aber Regentage gibt es in London definitiv mehr. Mir wäre es als Einwohner also egal, ob es an einem Regentag regnet oder schüttet, Hauptsache es passiert nicht so oft.

  • Nein. Es mag vielleicht, wenn es regnet mehr Regen runterkommen, aber Regentage gibt es in London definitiv mehr. Mir wäre es als Einwohner also egal, ob es an einem Regentag regnet oder schüttet, Hauptsache es passiert nicht so oft.

    Doch. Ich habe ja nicht gesagt es regnet genauso oft, sondern genauso viel;) Dass es an mehr Tagen regnet ist klar

  • Doch. Ich habe ja nicht gesagt es regnet genauso oft, sondern genauso viel;) Dass es an mehr Tagen regnet ist klar

    Flächenmäßig regnet es in London mehr, das stimmt ja auch. Aber wie gesagt, wenn ich kein Regen will, dann würde ich trotzdem eher nach Rom, weil es dort zwar "mehr regnet", aber dafür eben seltener. Und wenn es regnet, dann regnet es halt, ob da jetzt 583 mm im Jahr runterkommen oder 800 mm im Jahr ist egal, wenn sich das Erste auf 120 Tage verteilt und das Zweite auf 80 Tage.

  • Die wenigsten Trainer kamen mit ihm gut klar. Zudem sehe ich nicht, wie er in einer bedeutenden Rolle uns zum CL-Titel hätte verhelfen können. Eher wäre er ein Bremsklotz gewesen, der das Kollektiv stört, sieht man ja auch an seiner Heulerei bzgl. des hiesigen Wetters, aber dann nach England wollen.

  • Die wenigsten Trainer kamen mit ihm gut klar. Zudem sehe ich nicht, wie er in einer bedeutenden Rolle uns zum CL-Titel hätte verhelfen können. Eher wäre er ein Bremsklotz gewesen, der das Kollektiv stört, sieht man ja auch an seiner Heulerei bzgl. des hiesigen Wetters, aber dann nach England wollen.

    Unter Jupp war er überragend und da hätte zum CL Titel nicht viel gefehlt.

    Man fasst es nicht!

  • Ohne diesen Nichtskönner von Trainerdarsteller, wäre er vermutlich eh noch bei uns und er wäre jetzt CL-Sieger. So geht es halt manchmal....

    Hast du das Interview gelesen?

    Der war hier todunglücklich auch schon zu Zeiten als er noch unter Jupp durchaus starke Leistungen brachte.

    Hat sich nie integriert und hatte nie Bock auf den FcB.


    Eine große Stärke der aktuellen Mannschaft ist ihr Zusammenhalt und ihre Integration. Ich kann mir einen James Ridriguez beim besten Willen nicht vorstellen, wie er wie Pavard, Hernandez oder auch unsere Leihspieler an der Außenlinie mitgeht und sich für die Anderen freut.


    Falls Kovac dafür verantwortlich sein sollte, dass er nicht mehr da ist, (was ich nicht glaube), wäre das eins der Dinge gewesen, wo er alles richtig gemacht hat.

    Give a man fire, he‘ll be warm for a day.

    Set a man on fire, he‘ll be warm for the rest of his life. - Rincewind

  • Ich habe ja auch lange geglaubt, dass wir ihn nicht geholt haben, weil er keinen Bock auf Kovac hatte. Aber James hatte allgemein einfach kein Bock auf den Verein, kein Bock auf Deutschland, der hat ja sogar nach ein paar Wochen aufgehört deutsch zu lernen, weil für ihn klar war, dass er hier wieder abhaut. Es ist gut so wie es gekommen ist, das aktuelle Team ist der Wahnsinn und James wäre da wirklich mit seiner Einstellung nur störend gewesen, selbst unter Flick.

  • Sorry, aber das glaube ich nicht. Kovac hat ihn links liegen gelassen, weil er den coolsten und treffendsten Spruch rausgehauen hat. Unter Jupp hat er prima funktioniert, im HF in Madrid einen bärenstarken Auftritt hingelegt (und nicht nur da) und hat nach dem Pokalfinale gegen die Dosen voll mitgefeiert und sich gefreut. Obwohl er mal wieder ignoriert wurde vom Kovac. Vielleicht hat er das mit dem Wetter nur gesagt, weil er nicht nachtreten wollte. Das Wetter in Madrid ist auch im Winter nicht kolumbianisch. Ich bleibe dabei: James hätte wunderbar in die Truppe von Hansi gepasst!

  • James Rodriguez steht kurz vor einem Wechsel zum FC Everton.


    James Rodríguez steht vor einem Wechsel von Real Madrid in die Premier League zum FC Everton. Das berichten die spanische Sportzeitung „Marca“ und der Transferexperte Fabrizio Romano übereinstimmend. Die beiden Klubs befinden sich demnach in fortgeschrittenen Gesprächen. Zwar sei der Deal noch nicht abgeschlossen, aber auf einem guten Weg. Entscheidend dazu beigetragen, James von den „Toffees“ zu überzeugen, hat erneut Carlo Ancelotti, der den 29-Jährigen bereits 2014 zu den „Königlichen“ und 2017 zum FC Bayern München lockte. Die Beziehung zwischen dem Everton-Coach und dem Kolumbianer habe James dazu gebracht, andere Optionen nicht weiterzuverfolgen. Die Ablöse für James könnte laut „Marca“ bei 25 bis 30 Millionen Euro liegen. James würde in der Folge mit über 165 Mio. Euro in die Top 10 der Spieler mit den höchsten Transfererlösen springen.


    Bis zu 30 Mio für James? Und dann soll man Thiago für eine ähnliche Summe verkaufen? Naja, da wünsche ich ihm viel Spaß im "warmen" Liverpool. Gut, dass da immer die Sonne scheint und es nie kalt oder regnerisch ist.

    Wäre Super, wenn der Deal in den nächsten Tagen über die Bühne geht. Das wäre eine schöne Benchmark und Liverpool bräuchte den FCB gar nicht mehr für Summen unter 40 Mios kontaktieren....

  • Unter Jupp war er überragend und da hätte zum CL Titel nicht viel gefehlt.

    Und unter Zidane sieht er einmal mehr kein Land. Wenn es denn unbedingt mit dem Trainer 100%ig hinhauen muss, würde ich lieber darauf verzichten, denn bei Trainern ist es viel unsicherer, dass sie so lange bleiben.

  • Sorry, aber das glaube ich nicht. Kovac hat ihn links liegen gelassen, weil er den coolsten und treffendsten Spruch rausgehauen hat. Unter Jupp hat er prima funktioniert, im HF in Madrid einen bärenstarken Auftritt hingelegt (und nicht nur da) und hat nach dem Pokalfinale gegen die Dosen voll mitgefeiert und sich gefreut. Obwohl er mal wieder ignoriert wurde vom Kovac. Vielleicht hat er das mit dem Wetter nur gesagt, weil er nicht nachtreten wollte. Das Wetter in Madrid ist auch im Winter nicht kolumbianisch. Ich bleibe dabei: James hätte wunderbar in die Truppe von Hansi gepasst!

    Ich werde eine Szene gegen Real nie vergessen. Für mich eins der negativen individuellen „Highlights“ eines Spielers.

    Real spielte auf Zeit, einer machte den sterbenden Schwan und mimte eine Verletzung. Der Schiri aber fiel (mal) nicht darauf rein und winkte: weiterspielen.

    Dadurch war die linke Seite komplett offen. Was macht James? Spielt den Ball raus, damit der Madrider Kumpel behandelt werden kann.

    Thiago stand daneben und ist fast genauso verzweifelt wie ich.

    An dem Punkt war für mich das Thema James beim FcB beendet.

    Give a man fire, he‘ll be warm for a day.

    Set a man on fire, he‘ll be warm for the rest of his life. - Rincewind

  • Was macht James? Spielt den Ball raus, damit der Madrider Kumpel behandelt werden kann.


    An dem Punkt war für mich das Thema James beim FcB beendet.

    Es menschelt wieder hier im Forum.

    "Du hast vollkommen Recht, so habe ich das noch gar nicht betrachtet." -Niemand in einem Online-Forum

  • Dadurch war die linke Seite komplett offen. Was macht James? Spielt den Ball raus, damit der Madrider Kumpel behandelt werden kann.

    Thiago stand daneben und ist fast genauso verzweifelt wie ich.

    An dem Punkt war für mich das Thema James beim FcB beendet.

    Charakter und Fairness gehören nicht zu deinen Stärken

  • Es wurde doch bewusst eingeführt, dass der Schiri das Spiel nicht mehr wegen jedem querhängenden Pups unterbricht. Und gerade die spanischen Teams haben doch ab Zeitpunkt X in engen Spielen mehr Zeit liegend als stehend verbracht.


    Würde mich auch nicht wundern, wenn das Forum hier bei der Szene durchgedreht und James dafür verflucht hat. Wird man sicherlich nachlesen können.