Ehemalige Spieler, Trainer usw...

  • "Dachte immer, dieses "meiner ist der Größte" wäre irgendwann mal uninteressant...*fg* "


    Naja, was ist jetzt daran witzig? Die aktuellen Beiträge hier sind spaßig, aber das da ist nicht witzig, sondern da werden nur unnötig die Worte im Mund umgedreht, als hätte ich angeben wollen.


    Aber gut, ist ja alles klar jetzt ;-)

    FC Hollywood 2.0


    Est. 25.11.2016

  • Hoffentlich kann er jetzt endlich mal paar Monate durchspielen ohne ständig Rückschläge einstecken zu müssen - in Form von Verletzungen.


    Wenn er fit ist und das Vertrauen des Trainers spürt, dann ist er einfach eine Maschine und mit der beste 9 er weltweit......für mich zumindest.


    Würde mich freuen, wenn er Florenz zum Euro-League Sieg bombt und im nächsten Jahr in der CL spielt......da gehört er einfach hin.

    0

  • Den Glückwünschen schließe ich mich zwar an, aber dass Gomez in die CL gehört? Dann würde er nicht in Florenz spielen und dann wäre er auch dort nicht umstritten. Gomez ist einfach 10 Jahre zu spät Profi geworden.

    "When life gives you lemons, go murder a clown."

  • Genau so ist das. Gomez braucht eben diese Pässe wie er sie gestern vor seinem Tor gekriegt hat, dann ist er kaum zu stoppen. Aber wenn es in der CL um die dicken Würste geht, dann gibt es diese Situationen selten bis nie, da braucht es andere Qualitäten und ein Mario Gomez käme maximal in gewissen Situationen von der Bank.


    Ende der 90er wäre er ohne jeden Zweifel einer der Topstürmer weltweit gewesen...heute reicht das leider nur noch für die EL. Ich freue mich trotzdem sehr für ihn das es nun wieder besser für ihn läuft beim ACF, denn er hat sich hier nie was zu schulden kommen lassen und sein Bestes gegeben.

  • Gomez hat einfach nur viel Pech gehabt in der letzten Zeit, nach den Verletzungen kann er nur schwer in Topform kommen, dazu dann noch die ungeduldigen Italiener, und das alles in einem techn. etwas beschränkten Team, da braucht man schon eine kleine Torserie um zu überzeugen. Gestern das sah schon gut aus und hat mich für Gomez sehr gefreut, Mario ist immer noch ein sehr guter Spieler, an dem ich mich sehr gerne erinnere in einem FCB Trikot.

    „Let's Play A Game“

  • Hinzu kommt bei ihm leider, dass er viel nachdenkt und sensibel ist. Das macht ihm manchmal das Leben schwer - führt aber andererseits auch dazu, dass er der tolle Charakter ist als den wir ihn hier kennenlernen durften - und ihn auch einige noch immer sehr schätzen.

    @Johannes Bachmayr - Dank und Hochachtung!
    #Uliout - Schließt Euch an!

  • Würde ich so nicht sagen, Mario Gomez wurde durch seine Verletzungen immer wieder zurückgeworfen. Es kommt auch darauf an, wer der Trainer ist. Bei Pep hätte er wirklich kaum Chancen auf Einsatzzeiten, bei manchen Vereinen in England wäre er in topform Stammspieler. Und das wird er auch in Italien, wenn er so weiter macht.

    MINGA, sonst NIX!

  • Er wurde von der Entwicklung unserer Art des Spiels überholt, aber der 9 er an für sich wird immer seine Berechtigung haben und je nachdem welchen System celebriert wird, ist Mario Gomez einfach eine Maschine....und mit der beste Vollstrecker weltweit.


    Mich würde es nicht wundern, wenn Mario, mal wieder, alle eines Besseren belehrt denn - es ist kein Weltwunder wenn Mario Gomez ein Tor schießt. :D

    0

  • Gomez ist vieles, aber sicherlich nicht sensibel. Wenn dem so wäre, hätte er schon längst eingepackt bei dem ganzen Dreck mit dem er von der Öffentlichkeit immer wieder beworfen wurde und wird. Sensible Spieler habe keine solche Torquote beim FC Bayern in einer Zeit, die keinesfalls dominant für uns war.


    Dass man seinen Leistungen den Druck, unter dem er vor allem medial steht, manchmal anmerkt ist schlicht menschlich aber nicht übermäßig sensibel.

    Es gibt zuviel Leute, die sagen zu wenig - die reden einfach zuviel!


    Klaus Lage

  • Von aussen betrachtet finde ich schon, dass man das Gefühl haben kann, dass Gomez ein Spieler ist, der mehr über bestimmte Dinge nachdenkt als andere und dann auch auf dem Platz nicht so einfach abschalten bzw. sowas ausblenden kann.
    Was meinst du denn mit "einpacken"? Soll er aufhören mit dem Fussball spielen? Da wäre er doch schon blöd. So lange das nicht gerade in Depressionen ausartet wie bei Deisler kommt das sicher nicht in Frage.


    Ich wünsche Gomez, dass er jetzt endlich angekommen ist (wobei Florenz ihn vielleicht gar nicht verdient hat, alleine die Aussagen des Trainers zuletzt waren ja schon unter aller S.au) und auch wieder in die DFB-Elf kommt. Charakterlich war er immer einwandfrei, deshalb bin ich überzeugt davon, dass Löw ihn demnächst wieder nominieren wird.

    0

  • "Sensible" Spieler kommen erst garnicht so weit, dass sie von den Medien und der Öffentlichkeit in irgendeiner Form beachtet werden. Die lassen nämlich die gewisse mentale Stärke vermissen, die ein Gomez allerdings immer wieder bewiesen hat.


    Ja, sie packen irgendwann ein. Deisler ist kein schlechtes Beispiel, obwohl er es ob seiner unbestreitbaren fußballerischen Klasse eben doch bis (fast) ganz nach oben geschafft hat. Neben den ganzen Verletzungen haben die Hasstiraden der eigenen Fans in seinem letzten Berliner Jahr, ebenso wie der omnipräsente Leistungsdruck bei uns nebst dem kritischeren öffentlichen Auges auf ihn, seinen psychischen Abwärtstrend natürlich nicht erzeugt aber doch beschleunigt. Ihn würde ich als "sensibel" bezeichnen. Für altmodische Menschen wie mich verschwimmen die Grenzen zwischen dieser Veranlagung und einer Depression als klinisch diagnostizierte Krankheit ab einem bestimmten Punkt aber sowieso.

    Es gibt zuviel Leute, die sagen zu wenig - die reden einfach zuviel!


    Klaus Lage

  • Gomez ist mental sehr stark aufgestellt. Er scheint die richtigen Leute in seinem privaten Umfeld zu haben, denn die Rückschläge die er einstecken musste - Verletzungen und die medialen Verunglimpfungen - die steckt so nicht jeder weg. Vor allem kommt er dann ja immer wieder und netzt und netzt und netzt und trifft und trifft und trifft :D


    Der härteste Rückschlag war - meiner Meinung nach - die Nichtnominierung bei der letzten WM. Spieler wie Durm,Ginter und Grosskreutz dürfen sich Weltmeister nennen, aber er nicht......ist schon hart denke ich und dann noch die Verletzungen und die Kritik von Mortadella oder wie der heisst....stell ich mir nicht so einfach vor.

    0

  • Da war er mehr als das - für mich herausragend! Wenn ich alleine daran denke, wie er sich nach dem Abgang von uns über den FC Bayern geäußert hat - sensationell.

    Niemand ist größer als der Verein!

  • Naja, man kann über das Wort streiten. Ich meinte es jedenfalls nicht negativ besetzt.


    Von "übermäßig" war zudem auch nicht die Rede.


    Gomez hat an der teilweise gegen ihn veranstalteten Hetzjagd schon sichtbar zu knabbern gehabt. Das ist allerdings in der Tat menschlich und spricht alles andere als gegen ihn.


    Ich halte ihn letztlich auch für einen Kämpfer, der sich immer wieder auf Neue grade gemacht hat. Dennoch wirkt er manchmal schon sichtbar verunsichert, wenn es gegen ihn läuft.

    @Johannes Bachmayr - Dank und Hochachtung!
    #Uliout - Schließt Euch an!

  • Ja, muss man ihm hoch anrechnen. Auch wenn dabei sicherlich eine Rolle spielte, dass der FCB damals seinem Wunsch eines Wechsels nach Florenz entsprochen hatte, obwohl andere Vereine wie z.B. Real Madrid deutlich mehr an Ablöse für ihn geboten hatten.

    0