Ehemalige Spieler, Trainer usw...

  • Poldi stand bei Inter schon von Anfang an in der Kritik aber Shack hatte gute Spiele. Dass sie ihn wieder verkaufen wollen liegt sicher an dem 40 Mio.Transfer von Kondogia oder wie der heißt. Die brauchen Pulver.

    0

  • Auf ganzer Linie enttäuscht?


    Das kann man nach gerade einmal einem halben Jahr bei den Einsatzzeiten so wohl kaum sagen. Ich würde eher sagen, dass ihm Inter viel wenig Chancen gegeben hat.


    Warum auch immer...ergibt eigentlich überhaupt keinen Sinn - wenn ich daran denke, wie begeistert von dem Transfer alle dort damals waren.


    Wenn er es selbst bei Inter nicht schafft sich durchzusetzen, dann ist wohl klar, wo sein Weg hin führt...eher nach unten als nach oben. Selbst schuld, er hat sich die große Karriere mit seinen Aktionen bei uns verbaut.



    Aber gut, uns kann es ja egal sein, die Ablöse für ihn muss Inter so oder so an uns abstottern.

    0

  • Er verpasste in der Saison 13/14 aufgrund von Verletzungen bei uns 38(!) Spiele.
    http://www.transfermarkt.de/xh…erletzungen/spieler/86792


    Und dann stellte der Kerl sich hin und griff öffentlich via einer gewissen Zeitung den Trainer und Verein an und jammerte ob seiner wenigen Einsätze in dieser Saison. Bis dato bekam er bei uns ja immer seine Spiele und konnte auch überzeugen, er war sehr schnell ein Publikumsliebling und Sympathieträger. Und dann wirft er das alles weg...
    Eine verbale Entgleisung in den Medien...ok. Zwei...sind schon grenzwertig. Aber bei ihm waren es derer ja vier oder fünf, auch während der WM hat er damit weiter gemacht, was auch bei den Eidgenossen nicht gut ankam.
    Sein Spruch mit dem verlorenen Handy vor kurzem sagt dann auch so einiges.


    Ich denke noch nie habe ich mich in einem Spieler so sehr getäuscht und war von jemandem so stark enttäuscht wie bei Shaqiri. Er hätte bei uns ein ganz großer werden können, aber dazu ist eben mehr nötig als das fußballerische Können.

    0

  • tja es scheint der poldi 2.0 geboren zu sein...ich glaube aus dem jungen wird nicht mehr viel...der wird von verein zu verein gereicht und landet dann irgendwann in der tuerkei

    0

  • Das war genau mein Gedanke. Also nicht die Sache mit Poldi, aber nach Italien kommt die Türkei. Man kann darauf wetten, ob Gala, Fener, oder Besiktas.

    "When life gives you lemons, go murder a clown."

  • Die habe ich auch gesehen, habe ebenfalls sport1+. Besser gesagt ich habe gesehen, dass von ihm nie wirklich was zu sehen war, allerdings auch weil er oft gar nicht spielte.


    Wobei das eher so gemeint war: Erst holen sie ihn für nicht gerade wenig Geld und stellen ihn als ihren Top-Transfer dar (und die Euphorie rund um den Shaqiri-Kauf war damals wirklich sehr groß, anders als bei Podolski) und dann setzen sie nicht großartig auf ihn.
    Wenn er mal spielen durfte, hat er dort keine Bäume ausgerissen, aber wer hat das bei Inter in der abgelaufenen Saison schon ausser Icardi...

    0

  • Völlig verständlich, gegen die Fußballweltmacht Honduras schießt nicht jeder drei Tore, da darf man schon mal vorsichtig Richtung Ballon d'Or schielen.


    Der Poldi-Vergleich ist vermutlich nicht so gut, Poldi ist ja an Eindimensionalität nicht zu überbieten. Shaqiri ist um einiges versatiler. Shaq würde ich eher mit Özil vergleichen:


    Hohes Potenzial aber nur 70% davon abgerufen, realitätsfern, faul, charakterlos, abgehoben, aber immerhin hat Özil seine Chance genutzt und spielt sein Ding runter. Den Luschenstatus wird Özil aber nie wieder wegbekommen und Shaqiri ist gerade auf dem Weg in diese Richtung...

  • Mit dem Unterschied, dass Özil immerhin Stammspieler bei Real und Arsenal war/ist, während Shaqiri es nicht einmal bei Inter in die erste Mannschaft schaffte.

    "When life gives you lemons, go murder a clown."

  • Ich hatte große Hoffnung in Shack gesetzt als er zu uns kam irgendwann Ribery zu beerben. Teilweise hatte er auch gute Spiele gezeigt aber gerade in der letzten Zeit vor seinem Abgang wars einfach zu wenig.

    0

  • Ja, sportlich hat es leider nicht gereicht für den FCB, aber charakterlich scheint der Nils Petersen ein sehr Guter zu sein. Er hat vermutlich das eine oder andere gute Angebot gehabt um weiter erstklssig spielen zu können, aber was macht er...er bleibt in Freiburg mit einem tollen Bekenntnis:
    Ihr sollt es direkt von mir erfahren: Ich habe mich entschieden, beim SC Freiburg zu bleiben. Ich habe eben einen Vertrag bis 2019 unterschrieben und habe richtig Lust auf die neue Saison. Freiburg hat sich wirklich sehr um mich bemüht und schenkt mir großes Vertrauen. Ich möchte etwas zurückgeben und habe ein sehr gutes Gefühl bei der Sache. Das mit Freiburg und mir, das passt einfach.
    Es scheint sie doch noch zu geben diese Spieler, die nicht nur auf den letzten möglichen Euro schielen...

    „Let's Play A Game“

  • Der ist halt noch in der DDR gebohren. Der hat von Kapitalismus keine Ahnung.;-)


    Spass beiseite. Ich denke dass es für ihn die richtige Entscheidung ist. Er scheint sich in Freiburg wohl zu fühlen und hat sich dort etabliert, was ihm bei uns und Werda eher nicht gelang. Deswegen ist das für ihn vermutlich mittelfristig auch die bessere Entscheidung.

    Da kommt ihr nie drauf!