Ehemalige Spieler, Trainer usw...

  • Schlimmer als unter Veh kann es kaum werden. Bremen und Hoffenheim sind noch lange nicht raus und auch Darmstadt muss aufpassen, dass sie da unten jetzt nicht noch durchgereicht werden. Frankfurt hat IMHO zuviel Qualität und mit nem neuen Trainer kann es nur aufwärts gehen. Zumindest kurzfristig.

    "When life gives you lemons, go murder a clown."

  • Zitat von Kovac nach einem missglückten Versuch bei der kroatischen Nationalmannschaft:


    "Taktik ist für mich nicht nötig. Die braucht man erst, wenn etwas fehlt. Wenn man Herz hat, dann benötigt man keine Taktik. Dann ist es egal, ob man mit einem oder zwei oder drei Stürmern spielt."


    Er hat dann noch einige Sätze mit ähnlicher Denkrichtung von sich gegeben.


    Ich mochte beide Kovacs immer als Typen und besonders Robert auch als Spieler. Ich finde es zudem gut, wenn mal Trainer das Vertrauen bekommen, die außerhalb des inzestuösen Kreises sind, der jahrelang immer wieder aufgewärmt wurde.


    Aber derartige Sätze entsprechen in etwa dem gleichen Gestammel, das Scholl immer als "Experte" absondert. Ich hab so meine Zweifel, ob er mit dieser Einstellung - so er das ernst meint - bis zum Ende der nächsten Saison bei der Eintracht überleben wird.

    0

  • Na ja mal schauen, aber der Kovac entwickelt sich ja vielleicht auch weiter, solange er erfolgreich ist, können die Medien seine order spielen zu lassen ja benennen wie sie wollen, ob nun Taktik, gehts raus und spielt Fußball...oder was auch immer...;-)

    „Let's Play A Game“

  • Schon ein krasser Satz. Komischerweise hat er dann heute wohl gesagt, dass man zunächst die taktischen Fehler abstellen müsse...


    Mal schauen.

    "Eines Tages werden wir alle sterben, Snoopy."

    "Stimmt. Aber an allen anderen Tagen nicht."



  • Ich konnte die heutige Pressekonferenz nicht sehen. Gut möglich, dass er seine Einstellung geändert hat oder - was sogar gar nicht so abwegig ist - der Satz damals vor allem die breite Masse beschwichtigen sollte. Kroaten sind im Fußball ja durchaus oftmals heißblütig und damals betraf es wie gesagt ein verpasstes Ziel mit dem Nationalteam.


    Wir werden es sehen.

    0

  • Welcher Bundesligaverein würde denn ernsthaft einen Trainer verpflichten der vekündet das Taktik für ihn nicht nötig ist sondern nur Emotion, Herzblut und Kampfgeist...Frankfurt etwa? :D

    „Let's Play A Game“

  • :)


    Aber um das Ganze mal etwas ernster zu betrachten: ich kann mir im Moment keinen wirklichen Reim darauf machen, was da in Frankfurt überhaupt aus welchen Gründen geschieht.


    Bruchhagen ist nach der Saison weg. Nen Nachfolger hat man nicht. Selbst Lehrlinger hat ungefragt öffentlich verlauten lassen, er stünde nicht zur Verfügung. In der Situation ist mir nicht ganz klar, wer dort überhaupt die Trainerentscheidung getroffen hat, zumal der nächste Vorstandsvorsitzende ja damit auch erstmal wird leben müssen.


    Zu Bruchhagen: so wenig ich sein Gesabbele über die angeblich ungerechte Verteilung der Fernsehgelder leiden konnte so sehr hab ich ihn aber dennoch für nen guten Manager gehalten, der Frankfurt nach schweren Jahren wieder stabilisiert hat. Aber was da seit letzter Saison - angefangen mit der Schaafverpflichtung läuft, darüber kann ich nur den Kopf schütteln. Ironie der ganzen Sache: auf der letzten Mitgliederversammlung hat er wohl stolz verkündet, die Eintracht auf den 9. Platz der Fernsehgeldrangliste geführt zu haben - und just zu diesem Zeitpunkt steht man sportlich derart schlimm da. Da darf gerade er sich fragen lassen, warum die sportliche Entwicklung nicht zu der wirtschaftlichen passt. Angeblich fußt das Ungleichgewicht der Liga doch maßgeblich auf den finanziellen Möglichkeiten...

    0

  • Da hat wohl jemand keine Lust mehr. Zé Roberto will doch tatsächlich schon seine Karriere beenden, am Ende des Jahres. Dabei ist er doch erst 42 :x


    Auf jeden Fall alles Gute, war immer einer meiner Lieblingsspieler. Der Artikel deutet an, dass Zé Roberto eventuell nach Deutschland zurückkehren könnte. Vielleicht sieht man ihn dann in einer anderen Position wieder öfter?


    http://www.kicker.de/news/fuss…e-fuer-zc3a9-roberto.html


    Auf die Frage ob er noch Bundesliga spielen könnte hat er natürlich nicht so deutlich überheblich geantwortet wie dem Titel nach zu urteilen. Wobei ich gar nicht mal widersprechen würde :D

    0

  • Naja, wenn man grundsätzlich auf Taktik verzichtet, macht man ja auch keine taktischen Fehler mehr. Insofern widersprechen sich die Aussagen nicht mal.
    :D

    0

  • Hatten Sie denn jemanden, der Ihnen geholfen hat? Heute hat ja jeder Jungprofi drei Berater.
    Meinen Vater halt (lacht). Der hat zwar auch einmal Fußball in der zweithöchsten Liga gespielt, aber in dieser Materie auch keine größeren Erfahrungen gehabt. Nein, aber ich war gut aufgehoben bei Bayern München. Uli Hoeneß hat mir seinen Steuerberater zur Verfügung gestellt und die ganzen Privat-Verträge für mich abgeschlossen, da war ich gut versorgt. Aber Berater-technisch war das damals noch nicht so wie jetzt.


    :8

    0

  • Guter Typ, sehr interessantes Interview.
    Heute würde man nem Spieler wahrscheinlich verbieten, nen Porsche zu fahren, weil es aussieht, als ob er schlecht bezahlt würde...:-)

    0

  • hab ihn auch immer sehr gerne gesehen. ein griabiger, ehrlicher kerl. hat sich getraut dialekt zu sprechen, war deiner der besten flügelflitzer die wir je hatten. scheint immer noch ein guter junge zu sein, auch wenn ich die 50 fast nicht glauben kann. da merkt man wie alt man selber ist :-O

  • danke, ist tasächlch sehr viel gleiches drin.
    Aber der Brüller ist neu! Zu seinen letzten Verhandlungen mit 60:


    " Private Sponsoren sollten einen Großteil meines Gehalts übernehmen, fünf Metzger standen schon bereit, um mich zu bezahlen." :-)))

    0