Ehemalige Spieler, Trainer usw...

  • Ich kann mich sogar noch erinnern, als Bernie den Bazi als Maskottchen abgelöst hatte. Das war 2004 vor dem entscheidenden Meisterschaftsspiel gegen Bremen. Ich erinnere mich an massige Fanproteste. KHR sagte damals sowas wie "Ein Bär verkauft sich besser".

    Vermutlich wird er damit Recht haben, aber ein Bär ist eben tatsächlich 0815 ohne jeden Bezug zum Verein. Wenn es nach mir ginge, hättten wir ein Wolpertinger, aber das würde den Kiddies eher Angst machen. ^^

    Ein Wolpertiger wäre in der Tat besser gewesen.

    Die Optik hätte man schon kindgerecht hinbekommen.

    Selbst der naheliegendste Spitzname "Wolpi" wäre sogar schon markttauglich gewesen.


    Ein Bär ist aber wirklich komplett ohne Bezug.


    Als ich klein war, gab es ja aufgrund des Trikotsponsors Iveco Magirus Deutz diverses "Die Bullen kommen"-Merchandise von uns.

    Da hätte man damals locker anknüpfen können.

    Ein Stier als Maskottchen, Spitzname "Bulli" (war ja weit vor Bully Herbig), das wäre was gewesen.

    Gut, der Zug ist mittlerweile abgefahren, die Bullen sind jetzt wer anders.

  • Ich kann mich sogar noch erinnern, als Bernie den Bazi als Maskottchen abgelöst hatte. Das war 2004 vor dem entscheidenden Meisterschaftsspiel gegen Bremen. Ich erinnere mich an massige Fanproteste. KHR sagte damals sowas wie "Ein Bär verkauft sich besser".

    Vermutlich wird er damit Recht haben, aber ein Bär ist eben tatsächlich 0815 ohne jeden Bezug zum Verein. Wenn es nach mir ginge, hättten wir ein Wolpertinger, aber das würde den Kiddies eher Angst machen. ^^

    ^^:D;(:thumbup:<3:!:

  • Ohne Scheiss, du bist der erste Bayern-Fan den ich höre oder lese der ein positives Wort über den Bazi findet :D


    Das er "thematisch" deutlich näher dran war als der sehr generische Bär ist sicher richtig, wobei sich an dem dargestellten Stereotyp wohl schon die ersten Geister schieden.


    Das es nicht unbedingt ein Tier sein muss zeigt Ritter Keule bei Union Berlin ja, wäre spannend zu sehen was eine moderne Kreativagentur da rausholen würde. Außer den zitierten Bullen (glaube da wäre für die meisten der Bär noch naheliegender) gibts halt wenig in der Historie was man nehmen kann. Ein "Bomber" könnte etwas sehr militärisch sein, den medialen Aufschrei wenn wir uns einen stilisierten "Kaiser" mit Krone und Zepter an den Spielfeldrand stellen würde ich zumindest ein paar Tage feiern, aber so auf Dauer...


    Mit dem Bär macht man relativ wenig falsch, vor Kreativität strotzt er aber auch nicht gerade.

  • Thiago


    Didi schlägt wieder zu!!!


    Hamann & Barnes bizarrely claim Thiago doesn’t suit Liverpool

    “He slows things down and doesn’t really play the way Liverpool play,” Hamann claimed.

    “Because Liverpool in the past, in the last few years, they had hardworking midfielders.

    “They were skilful. Yes, not as skilful as Thiago, but they gave the ball to Mane, they gave the ball to Salah early and if you get the ball early on the wing, these guys can run at players – they’re very hard to stop, if not impossible to stop.

    “I just feel with Thiago, because everybody was raving about him coming to Liverpool, he’s hardly played.

    “He played two games [before injury]. I think he came on against Chelsea where he had the most passes in the second half, that was against a Chelsea team that was down to 10 men.

    “When he came on against Newcastle in the last 25 minutes, Newcastle were dead on their feet and everybody was raving about how good he is.”


    https://talksport.com/football…gen-klopp-premier-league/

  • Das braucht man weder Ernst nehmen noch kommentieren. Was hat der Typ gegen Thiago?


    Schlimm genug, dass er sich mit seiner Lewandowski Kritik blamiert hat, kann er es nicht lassen, weiterhin top Spieler unbegründet zu kritisieren.

  • Das braucht man weder Ernst nehmen noch kommentieren. Was hat der Typ gegen Thiago?

    Glaubst du, dass auch John Barnes was gegen Thiago hat?

    Nicht jeder, der in Thiago nicht den Überweltklassespieler schlechthin sieht, hat was gegen ihn.

    Die Einschätzungen von Hamann und Barnes mögen falsch sein (bei Hamann ist das sogar wahrscheinlicher als dass er richtig liegt), aber sie sind sicher nicht auf Antipathie begründet,

    Give a man fire, he‘ll be warm for a day.

    Set a man on fire, he‘ll be warm for the rest of his life. - Rincewind

  • Glaubst du, dass auch John Barnes was gegen Thiago hat?

    Nicht jeder, der in Thiago nicht den Überweltklassespieler schlechthin sieht, hat was gegen ihn.

    Die Einschätzungen von Hamann und Barnes mögen falsch sein (bei Hamann ist das sogar wahrscheinlicher als dass er richtig liegt), aber sie sind sicher nicht auf Antipathie begründet,

    Ich red ja gar nicht in Superlativen und habe auch nicht behauptet, dass jeder, der etwas gegen Thiago sagt, etwas gegen ihn hat.


    Aber Hamann feuerte öfters unnötig gegen ihn und im Endeffekt stimmst du mir ja zu, dass Hamann A. falsch liegt und B. ein Dummschwätzer ist. Gepaart mit seinem Fokus auf diesen Spieler kommt folgender Verdacht auf: Antipathie. Wahlweise auch Trunkenheit oder Dummheit oder alle drei zusammen.

  • Glaubst du, dass auch John Barnes was gegen Thiago hat?

    Nicht jeder, der in Thiago nicht den Überweltklassespieler schlechthin sieht, hat was gegen ihn.

    Die Einschätzungen von Hamann und Barnes mögen falsch sein (bei Hamann ist das sogar wahrscheinlicher als dass er richtig liegt), aber sie sind sicher nicht auf Antipathie begründet,

    Die sehen ihn schon als MF-Weltklassespieler. Aber nicht als der passende Spieler für den Fußball, den Liverpool am liebsten spielt.

    Aber es wird auch diskutiert, dass Klopp den Stil von Liverpool abwandeln wollte und daher Thiago holte.

    0

  • pro Ich glaube, es ist einfach eine andere Sicht. Dass Hamann grundsätzlich was von Fußball versteht, sollte klar sein, das bleibt bei einem Spieler auf diesem Niveau ja nicht aus.

    Darüber hinaus ist aber Fußball eben selten so schwarz weiß wie man es selbst gerne hätte und wahrnimmt.
    Kann man hier im Forum gerne über Lewa oder Neuer nachlesen. Denen wurde auch phasenweise die Klasse abgesprochen und das von Leuten, die ansonsten nicht verdächtig sind, besoffen, dämlich oder hasszerfressen zu sein.


    Daher kann es einfach sein, dass er diese Sicht auf Thiago hat, auch ohne dass der ihm mal etwas getan hat.

    Ganz ehrlich, ich finde auch, Thiago hätte weit besser zu anderen Trainern als zu Klopp gepasst. Klopps Stil ist nicht unbedingt einer, der einen Ballvirtuosen im ZM benötigt.

    Vielleicht will er das ein wenig anpassen und dann wäre Thiago natürlich ein Juwel. Aber wenn er seinen üblichen Fußball spielen lassen will, sehe ich nicht unbedingt den Mehrwert, den ein so teurer Spieler darstellen sollte.

    Give a man fire, he‘ll be warm for a day.

    Set a man on fire, he‘ll be warm for the rest of his life. - Rincewind

  • Klopp weiß aber wer da gekommen ist und Thiago wird sich vorher versichert haben welchen Fußball Klopp mit ihm spielen will.
    es ist schon sehr auffällig wie schnell Spieler wie Henderson Wijnaldum nach Spielschluss im Tunnel verschwinden während Klopp intensiv mit Thiago das Spiel diskutiert.

    Natürlich will Klopp mit Thiago anderen Fußball spielen die Frage ist nur ob die anderen Bock drauf haben. Es war schon sehr auffällig das Thiago sehr oft angezeigt hat wohin wie der Ball sollte und es oft anders gespielt wurde. Das hat aber nichts damit zu tun ob Thiago das Spiel verlangsamt.

  • Also so ganz falsch ist der Eindruck womöglich nicht.

    Wenn ein Team mit diesem Trainer und diesen Spielern den Ball eigentlich nicht will, sondern ihn nur erkämpfen, um ihn dann so schnell wie irgend möglich nach vorn zu bugsieren, um als Überrumpelung so zu Toren zu kommen, dann ist Thiago wirklich nicht der richtige Spieler.

    Das hätte der Trainer ahnen können.

    Die Fans.

    Und ehrlicherweise auch Thiago.

    0