Ehemalige Spieler, Trainer usw...

  • James Rodriguez wechselt wohl nach Katar, weil er wohl kein Spieler für Benitez bei Everton ist. Javi wird sich freuen.

    Ich bin enttäuscht. Eigentlich müsste er ja nach Madrid wechseln, da liegt der Flins, und da ist der Ancelotti, sein Papa...

    0

  • Tolles Spiel von Alaba gestern, bei drei Toren beteiligt durch punktgenaue lange Pässe in die Spitze. Seine Spieleröffnung ist wirkliche eine Augenweide, diese langen Pässe von Boa und Alaba gehen mir ab. Aber defensiv wird das schwierig mit Nacho und Militao bei stärkeren Gegnern. Benzema in unglaublich guter Form.

  • Weder noch. Ich wollte mal nachlesen, was Ancelotti so spielen lässt, und da fand ich die Diskrepanz zu deinem Loblied in dem Punkt beinahe tragikomisch.:)

    "Einfach mal hoch in die Mitte" war eher so, Alaba hat den angesetzten Sprint von Benzema erkannt und ihn über 30 Meter punktgenau angespielt. Drei Tore sind nach solchen Pässen geschossen worden. Tragikkomisch, dass man das nicht anerkennen kann sondern nach etwas sucht um es schlechter darstellen zu lassen. Das war kein Loblied, sondern Fakten, bei einem Loblied hätte ich nicht geschrieben, dass das defensiv schwierig werden wird in der Saison. Ich habe jetzt mehrere Spiele gesehen und alle Spieler die am Platz waren haben sich gesteigert zur Vorsaison, Carmavigna eine Topverstärkung. Hätten sie Varane halten können und einen rechten Verteidiger mit Niveau würde ich stark mit Real rechnen in diesem Jahr.

  • 😄 Ganz so random wie in der Zusammenfassung der Pass von Alaba jetzt nicht, der wollte schon auf Benzema spielen. Aber dass dieser denn Ball erwischte und sich dann gegen zwei Verteidiger im Strafraum durchsetzen konnte, war seiner Klasse und viel Glück geschuldet… Punktgenau ist jetzt etwas drüber. 😁


    Die anderen beiden angeblichen Assists oder Torbeteiligungen zeigte meine Zusammenfassung nicht.

    0

  • OL-Trainer Peter Bosz kritisierte Boateng dennoch. „Ich kenne Jerome schon lange. Er ist nicht auf seinem Top-Niveau. Wir haben gesehen, dass er keine 90 Minuten durchspielen kann“, sagte er nach dem Spiel. ( gegen PSG)

    Ex-Bundesliga*-Trainer Bosz blickt trotzdem positiv in die Zukunft. „Mit dem, was ich gesehen habe, war ich ganz zufrieden. Auch wenn er noch nicht in Bestform ist, aber das war auch nicht möglich.“


    kann jemand was dazu sagen, ich habe das Spiel nicht gesehen.

  • Wundert aber auch nicht. Der hat sich ja nur mit Einzeltraining fit gehalten. Das wird schon ne Weile dauern bis er wieder bei 100% ist und im Alter dauert das halt etwas länger.

    "When life gives you lemons, go murder a clown."

  • Ich weiß ehrlich gesagt nicht, wo es am Besten reinpasst, aber ich pack mal die schönen Worte hier rein:


    Mario Gomez: "Die ersten 15, 16 Spieler von Bayern sind unglaublich. Das sind alles Weltklassespieler. Ich will gar nicht wissen, wie gut die Mannschaft spielt, wenn alle Spieler gesund bleiben und sie Julian Nagelsmanns Philosophie komplett verinnerlicht hat. Deshalb ist Bayern für mich neben Chelsea der Topfavorit auf den Titel. Außerdem darf man Real Madrid nie vergessen – und Manchester City. Liverpool mit Jürgen Klopp. Paris ist von den Namen her natürlich der Topfavorit. Aber ich habe es im Fußball selbst erlebt, dass nicht die Teams mit den besten Einzelspielern triumphieren, sondern die Mannschaften mit dem besten Zusammenhalt. Bayern hat ziemlich viele der besten Spieler und gleichzeitig eine homogene Mannschaft. Die Vertragsverlängerungen von Joshua Kimmich und Leon Goretzka waren klare Zeichen, dass die Mannschaft lebt und weiter hohe Ziele hat. Auch bei Manuel Neuer und Robert Lewandowski ist die Leidenschaft der Hammer. Dieser Spirit sorgt dafür, dass Bayern immer die Champions League gewinnen kann. Das muss Paris erstmal nachweisen. Bayern hat einen gewaltigen Vorteil gegenüber vielen anderen Topteams: eine gewachsene Struktur. So konnte die Mannschaft auch zwei Umbrüche in den vergangenen zehn Jahren überstehen – sogar die Abschiede von Franck Ribéry und Arjen Robben wurden aufgefangen. Das waren in den großen Spielen die entscheidenden Akteure. Bayern hat es immer geschafft, sich rechtzeitig zu verjüngen. Jetzt sind mit Kimmich und Goretzka schon wieder die neuen Führungsspieler für die Zeit nach Neuer, Lewandowski und Müller da, dazu weitere Topspieler wie Serge Gnabry, den ich sehr schätze, Dayot Upamecano, den künftigen Abwehrchef, oder auch Jamal Musiala. Wir wissen wahrscheinlich noch gar nicht, wie glücklich wir sein können, dass sich Musiala für Deutschland und nicht für die englische Nationalmannschaft entschieden hat. Bayern ist wieder einmal bestens gerüstet für die Zukunft. Auch Leroy Sané ist wieder voll da. Man stellt in Deutschland oft den Charakter in Frage. Dabei gibt es immer wieder Phasen in einer Karriere, in denen es nicht optimal läuft. Klar: Leroy ist extrovertiert, aber keiner, der groß herumposaunt. Er will einfach nur kicken. Julian Nagelsmann hat sich Gedanken gemacht, Leroy auf die linke Seite gestellt, sich mit ihm intensiv beschäftigt und es funktioniert wieder. Ich freue mich wahnsinnig für ihn.

    Ich hoffe, er zieht das jetzt durch."


    Gomez über Thomas Müller: "Er war fast nie verletzt, war immer da, auch mental, was das Schwerste ist. Er hatte eine Schwächephase unter Niko Kovac. Das war's. Ansonsten spielt der Junge seit zwölf Jahren auf absolutem Weltklasseniveau. Thomas spielt zwar nicht elegant, aber er ist auf seine Art Weltklasse. Es gibt wenige Spieler weltweit, die einen so großen Wert für ihre Mannschaft haben wie er. Bayern weiß das auch zu schätzen. Allerdings hätte ich mir aus dem Verein ein wenig mehr Rückendeckung gewünscht, als es unter Kovac nicht so gut lief für Thomas. Letztlich wusste ja jeder, was man an Thomas hat. Da hätte eigentlich gar nicht Hansi Flick kommen müssen, um das wieder geradezubiegen. Thomas hat sich längst wieder aus dem kleinen Loch herausgezogen. Ich fühle mich gerade ein wenig wie sein Pressesprecher (lacht). Aber ich mag den Typen einfach! In Spielen ist er überragend – bei den Interviews danach natürlich auch."

  • Ich habe von Gomez noch nie irgendwas Dummes gehört oder gelesen. Wenn der mal einen Job im Fußball sucht, sollte man sich mal näher unterhalten. Da ist ein Wertesystem am Start, das super zu uns passt.

  • Ich habe von Gomez noch nie irgendwas Dummes gehört oder gelesen. Wenn der mal einen Job im Fußball sucht, sollte man sich mal näher unterhalten. Da ist ein Wertesystem am Start, das super zu uns passt.

    Herz am rechten Fleck, guter Charakter und keine Hohlbirne.



    Seine Rolle in der Triple-Saison werde ich ihm auch nie vergessen.


    Er war ja in der Saison davor absolut unangefochtener Stammspieler und Leistungsträger (26 Tore und 3 Vorlagen in 33 Ligaspielen, 12 Tore und 1 Vorlage in 12 CL-Spielen). Sich dann nach dem Verlust seines Stammplatzes derart in den Dienst der Mannschaft zu stellen und keinerlei Missstimmung zu verbreiten, sondern immer da zu sein, wenn man gebraucht wird, da kann man nur alle Hüte ziehen.

    0

  • 😄 Ganz so random wie in der Zusammenfassung der Pass von Alaba jetzt nicht, der wollte schon auf Benzema spielen. Aber dass dieser denn Ball erwischte und sich dann gegen zwei Verteidiger im Strafraum durchsetzen konnte, war seiner Klasse und viel Glück geschuldet… Punktgenau ist jetzt etwas drüber. 😁


    Die anderen beiden angeblichen Assists oder Torbeteiligungen zeigte meine Zusammenfassung nicht.

    Assists habe ich nicht geschrieben, zweimal den öffnenden weiten Pass der dann das Assist ermöglichte. Kann man gut bei DAZN sehen, die Reporter sprachen von Weltklasseeröffnung. Und der Pass war, wenn man bedenkt, dass Benzema zwischen 2 Verteidigern stand punktgenau. Weiter links oder rechts käme Benzema nicht ran, höher auch nicht, niederer wäre er schwer annehmbar und leichter verteidigbar gewesen. Spielt man diesen gewollten Ball kann der kaum besser kommen. hat man dort keinen Benzema wird es allerdings nicht mal zur Torchance kommen.

  • Ich habe von Gomez noch nie irgendwas Dummes gehört oder gelesen. Wenn der mal einen Job im Fußball sucht, sollte man sich mal näher unterhalten. Da ist ein Wertesystem am Start, das super zu uns passt.

    Ich habe die Tage gelesen, dass er mit Mintzlaff über einen Posten bei RB verhandelt oder es zumindest von RB angedacht ist.

  • Und der Pass war, wenn man bedenkt, dass Benzema zwischen 2 Verteidigern stand punktgenau. Weiter links oder rechts käme Benzema nicht ran, höher auch nicht, niederer wäre er schwer annehmbar und leichter verteidigbar gewesen. Spielt man diesen gewollten Ball kann der kaum besser kommen. hat man dort keinen Benzema wird es allerdings nicht mal zur Torchance kommen.

    Mir ist wirklich egal was Alaba macht und ich wünsche ihm nichts schlechtes. Das klingt aber eher nach "hoch weit Lüdenscheid" und dann Glück gehabt, dass irgendwie was draus geworden ist.

  • Antonio die Salvo, vorher U21-Co-Trainer und bei uns davor U-17 Trainer, wird neuer U21-Cheftrainer beim DFB.

    Hermann Gerland wird dort Co-Trainer.


    Antonio Di Salvo wird neuer Cheftrainer der U 21-Nationalmannschaft und erhält einen Vertrag bis 2023. Dies wurde heute in einer digitalen Sitzung des DFB-Präsidiums bestätigt. Damit übernimmt der langjährige Co-Trainer Di Salvo das Amt von Stefan Kuntz, der Anfang der Woche einen Vertrag als türkischer Nationaltrainer unterschrieben hatte. Als neuer Assistenztrainer wird Hermann Gerland fungieren, der seit August 2021 als Scout für den DFB im Einsatz war.


    Quelle von der DFB-Homepage

    0