Ehemalige Spieler, Trainer usw...

  • Schade, dass die Fanboys nicht mit ihren Idolen unseren Verein verlassen und mit ihnen weiterziehen...

    Ich und Fanboy?


    Du scheinst hier einiges durcheinander zu bringen. Mach Dich erst mal schlau, bevor Du solch ein böses Gerücht in die FCB-Forums-Welt posaunst. Danke.

    Wenn mir Likes wichtig wären, wüsste ich, was zu tun ist.

  • Wie der Radiosender "Cadena Ser" enthüllt, sind die Gehaltszahlungen des Angreifers gestaffelt :

    2022/2023 = 20 MEUR brutto

    2023/2024 = 26 MEUR brutto

    2024/2025 = 32 MEUR brutto

    2025/2026 = 26 MEUR brutto


    Da hat der gute RL9 ja auf viel Kohle verzichtet, um für seinen Traumverein spielen zu dürfen :D


    Wahnsinn, was dieser Verein für Verträge abschließt. Und wenn Lewa in der Saison, wo er das meiste Geld verdient nur 55% der Spiele absolviert, hat Barcelona ein einseitiges Kündigungsrecht.


    Ich hoffe soooo sehr, dass de Ligt ihm in den beiden Spielen den Spaß am Fußball nimmt und Mane und Co. diesem Drecksverein jeweils 4 Buden einschenkt. Ich befürchte allerdings, dass es zwei sehr schwierige Spiele werden

    0

  • Das Spannendste wird sein, ab wann er zum Reduzieren aufgefordert wird.

    Schon diese Saison oder erst nächste...

    Give a man fire, he‘ll be warm for a day.

    Set a man on fire, he‘ll be warm for the rest of his life. - Rincewind

  • Geh mal lieber davon aus, dass er gegen uns trifft…wir aber trotzdem gewinnen.

    Das ist der bessere Ansatz. Muss jetzt auch keiner mit einer Statistik kommen, dass er damals im BVB-Trikot in der Saison XYZ in zwei aufeinanderfolgenden Partien nicht gegen uns getroffen hat. Lewandowski ist einfach ein viel zu guter Stürmer und es ist daher sehr wahrscheinlich, dass er gegen uns treffen wird.

    0

  • Wahnsinn, was dieser Verein für Verträge abschließt.


    Ähm, also ich wünsche mir ja auf der einen Seite mittlerweile für Barca nix weniger als einen schönen, amtlichen Untergang:evil: (aber in der ersten Stufe bitteschön erst nochmal sportlich - das Finanzielle kommt dann von selber ;)). Auf der anderen Seite, sollten wir nicht so fair sein, und mal auf deren Geschäftsstelle anrufen, und denen sagen, dass da noch ein Minuszeichen auf dem Kontoauszug vor der 10-stelligen Zahl ist?:saint:


    Vielleicht liegt es auch daran, dass sie möglicherweise aus Spargründen auf eine Sharewareversion einer Buchhaltungssoftware für kleine und mittlere mittelständische Unternehmen zurückgreifen mussten - und die kann bei den Zahlen nicht mehr als 10 Stellen anzeigen. Gibt ja üblicherweise auch kein mittelständisches Unternehmen, welches mehr als 9 Stellen für den Finanzen braucht. Da ist das Minus vorne eben vermutlich runtergefallen:D

    0

  • Alleine diese Auszüge sind ja schon grandios.


    Hoffentlich nicht die einzigen Highlights, wie bei schlechten Filmen, wo man alle guten Szenen in den Trailer packt.

    Ente Auge Zickzack Zickzack Schlange Stern Eule Ankh Spirale Auge Auge Messer

  • Danke für den Hinweis. Da sieht man mal, was Wolfsburg für eine graue Maus ist. Ich habe von dem Fehlstart unter Kovac nichts mitbekommen. Die stecken ja wirklich schon unten drin.

    0

  • Nach Lewy-Abschied: Sammer kritisiert FCB-Taktik

    Matthias Sammer hat die Taktik des FC Bayern nach dem Abschied von Robert Lewandowski kritisiert. Der BVB-Berater lederte im Bild-Podcast "Bayern Insider" gegen die Verantwortlichen der Münchner. "Dass man sagt, wenn irgendjemand weg ist, können sich die anderen entfalten. Mit so etwas kann ich nichts anfangen", stichelte Sammer in Richtung Hasan Salihamidzic. Der Sportvorstand an der Isar hatte nämlich zuvor gesagt, dass man den Abgang des Superstars im Kollektiv kompensieren wolle.

    Diese Aussage störte Sammer aber offensichtlich. "Das ist einfach zu früh", sagte er. Nach acht Pflichtspielen könne man laut des 55-Jährigen noch überhaupt kein Fazit ziehen. Mit Sadio Mané und Eric Maxim Choupo-Moting seien außerdem zwei Mittelstürmer im Kader, so Sammer.





    Was hat der liebe Sammer denn für ein Problem? Der soll sich um den D.recksladen in Dortmund kümmern und uns nicht mit seinem neunmalklugen Geschwätz behelligen.

    Es wäre heute nicht so, wie es ist, wäre es damals nicht gewesen, wie es war.