Thomas Müller

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Neu

      Finde die 2 Spielsperren auch absolut angemessen und bin auch der Ansicht, dass eine Berufung wohl kaum Chancen hat, ABER:

      Der Club setzt offenbar auf Müller und hält ihn für einen sehr wichtigen Spieler. Daraus folgt zwingend, dass man die Berufung versuchen muss. Schlechter kann es nicht kommen, also was solls. Andernfalls gibt man einem Spieler den man schätzt den Einruck es sei einem egal, wenn er zweimal nicht gegen Pool spielt. Ist doch klar, dass der FCB daher Berufung einlegt.
    • Neu

      Müller ist Ersttäter und das Foul war ein Unfall auf Grund sehr gefährlichen Spiels. Daraus ergibt sich vielleicht eine sehr minimale Chance darauf Reduzierung auf 1 Spiel. Bei Ronaldo (Haare ziehen Vorfall) wurde die Sperre nachträglich reduziert, also völlig aussichtslos sind diese Berufungen nicht gänzlich. Aber gehen wir mal nicht von aus
    • Neu

      erfolgsfoehn schrieb:

      Müller ist Ersttäter und das Foul war ein Unfall auf Grund sehr gefährlichen Spiels. Daraus ergibt sich vielleicht eine sehr minimale Chance darauf Reduzierung auf 1 Spiel. Bei Ronaldo (Haare ziehen Vorfall) wurde die Sperre nachträglich reduziert, also völlig aussichtslos sind diese Berufungen nicht gänzlich. Aber gehen wir mal nicht von aus
      Ich sehe überhaupt nicht, wie man Müllers Karte mit jener für Ronaldo vergleichen könnte. Der Eine springt dem anderen in den Nacken, der andere greift kurz an die Haare. Vielleicht auch bei Ronaldo eine rote Karte, aber das nicht umsonst diskutabel. Bei Müller ist etwas völlig anderes passiert.
    • Neu

      eternal2302 schrieb:

      erfolgsfoehn schrieb:

      Müller ist Ersttäter und das Foul war ein Unfall auf Grund sehr gefährlichen Spiels. Daraus ergibt sich vielleicht eine sehr minimale Chance darauf Reduzierung auf 1 Spiel. Bei Ronaldo (Haare ziehen Vorfall) wurde die Sperre nachträglich reduziert, also völlig aussichtslos sind diese Berufungen nicht gänzlich. Aber gehen wir mal nicht von aus
      Ich sehe überhaupt nicht, wie man Müllers Karte mit jener für Ronaldo vergleichen könnte. Der Eine springt dem anderen in den Nacken, der andere greift kurz an die Haare. Vielleicht auch bei Ronaldo eine rote Karte, aber das nicht umsonst diskutabel. Bei Müller ist etwas völlig anderes passiert.
      Es geht darum, dass Berufungen nicht per se aussichtslos sind. Dass Ronaldo/Müller zwei sehr unterschiedliche Szenen sind, die auch niemand vergleichen will, steht doch außer Frage.
    • Neu

      erfolgsfoehn schrieb:

      eternal2302 schrieb:

      erfolgsfoehn schrieb:

      Müller ist Ersttäter und das Foul war ein Unfall auf Grund sehr gefährlichen Spiels. Daraus ergibt sich vielleicht eine sehr minimale Chance darauf Reduzierung auf 1 Spiel. Bei Ronaldo (Haare ziehen Vorfall) wurde die Sperre nachträglich reduziert, also völlig aussichtslos sind diese Berufungen nicht gänzlich. Aber gehen wir mal nicht von aus
      Ich sehe überhaupt nicht, wie man Müllers Karte mit jener für Ronaldo vergleichen könnte. Der Eine springt dem anderen in den Nacken, der andere greift kurz an die Haare. Vielleicht auch bei Ronaldo eine rote Karte, aber das nicht umsonst diskutabel. Bei Müller ist etwas völlig anderes passiert.
      Es geht darum, dass Berufungen nicht per se aussichtslos sind. Dass Ronaldo/Müller zwei sehr unterschiedliche Szenen sind, die auch niemand vergleichen will, steht doch außer Frage.
      Natürlich nicht, aber das hilft uns jetzt bzgl. Müller nicht.
    • Neu

      blacky1958 schrieb:

      Ich hätte es aber für sportlich fair gehalten, die Strafe zu akzeptieren.
      Das macht so keinen guten Eindruck.
      Das war - absichtlich oder nicht - richtig übel und gehört sanktioniert.
      Da hast Du natürlich Recht. Leider muss man sagen, dass es in der aktuellen Phase auf diesen Eindruck nicht mehr drauf ankommt. Hat immerhin mit unserem Kerngeschäft zu tun, sprich Müller fürs Rückspiel hinzubekommen, und nicht mit Beschimpfungen der Presse an PK's oder im Internet...
    • Neu

      theshadow72 schrieb:

      blacky1958 schrieb:

      Ich hätte es aber für sportlich fair gehalten, die Strafe zu akzeptieren.
      Das macht so keinen guten Eindruck.
      Das war - absichtlich oder nicht - richtig übel und gehört sanktioniert.
      Da hast Du natürlich Recht. Leider muss man sagen, dass es in der aktuellen Phase auf diesen Eindruck nicht mehr drauf ankommt. Hat immerhin mit unserem Kerngeschäft zu tun, sprich Müller fürs Rückspiel hinzubekommen, und nicht mit Beschimpfungen der Presse an PK's oder im Internet...
      Hat man überhaupt keinen eigenen moralischen Kompass mehr, der einem sagt, dass man fair sein könnte?

      Wie auch immer das öffentlich ankommt, man kann doch einfach für sich selbst entscheiden, dass man das akzeptiert. Niemand hier hätte daran gedacht, dagegen zu berufen, oder?
    • Neu

      Hallo,

      ich empfinde die 2 Spiele auch als angemessen. Weniger sollte es für diese völlig unnötige Aktion nicht geben.

      Allerdings finde ich die 2 Spiele für Maximilian Wöber als im Vergleich zu niedrig. So wie er da einsteigt ohne Chance den Ball zu spielen ist es pures Glück, dass sich Leon Goretzka nicht ernsthaft verletzt hat.

      Ralf
    • Neu

      eternal2302 schrieb:

      Hat man überhaupt keinen eigenen moralischen Kompass mehr, der einem sagt, dass man fair sein könnte?

      Wie auch immer das öffentlich ankommt, man kann doch einfach für sich selbst entscheiden, dass man das akzeptiert. Niemand hier hätte daran gedacht, dagegen zu berufen, oder
      Das Problem ist (unabhängig vom Fall Müller) dass man Nichts verlieren kann!
      Entweder die Strafe bleibt oder sie wird reduziert.
      Wenn bei einem Einspruch eine völlige Neubewertung erfolgen würde und die Gefahr besteht dass ein neues Kremium das Foul als schwerer einschätzt und damit auch das Strafmaß höher ansetzt würde der Einspruch nur erfolgen wenn man wirklich an einen Erfolg glaubt.
    • Neu

      winselbritschn schrieb:

      eternal2302 schrieb:

      Hat man überhaupt keinen eigenen moralischen Kompass mehr, der einem sagt, dass man fair sein könnte?

      Wie auch immer das öffentlich ankommt, man kann doch einfach für sich selbst entscheiden, dass man das akzeptiert. Niemand hier hätte daran gedacht, dagegen zu berufen, oder
      Das Problem ist (unabhängig vom Fall Müller) dass man Nichts verlieren kann!Entweder die Strafe bleibt oder sie wird reduziert.
      Wenn bei einem Einspruch eine völlige Neubewertung erfolgen würde und die Gefahr besteht dass ein neues Kremium das Foul als schwerer einschätzt und damit auch das Strafmaß höher ansetzt würde der Einspruch nur erfolgen wenn man wirklich an einen Erfolg glaubt.
      Man macht aber sonst auch nicht sowas. Da stellt sich schon die Frage, warum man Müller jetzt für so essenziell hält, dass man fast völlig ohne Chance trotzdem Berufung einlegt. Der Punkt ist, dass der Verein doch sicher weiß, dass das nichts bringt. Oder sind die so blind? Niemand hätte daran gedacht, dass man bei 2 Spielen die Strafe nicht akzeptieren würde. Eine absurde Geschichte, weil wir sowas eben normalerweise NICHT tun.

      Vielleicht will man derzeit aber auch nur mit aller Macht von Ribery ablenken und hat ja deshalb auch Pavard verkündete, obwohl noch gar nichts unterschrieben ist und der VfB von nichts weiß (aber es wissen muss, weil wir die Klausel noch gar nicht ziehen können). Der Verein agiert derzeit sehr seltsam und es sieht mir sehr nach Ablenkungsmanövern aus.
    • Neu

      eternal2302 schrieb:

      Vielleicht will man derzeit aber auch nur mit aller Macht von Ribery ablenken und hat ja deshalb auch Pavard verkündete, obwohl noch gar nichts unterschrieben ist und der VfB von nichts weiß (aber es wissen muss, weil wir die Klausel noch gar nicht ziehen können). Der Verein agiert derzeit sehr seltsam und es sieht mir sehr nach Ablenkungsmanövern aus.
      Das spielt mit Sicherheit auch mit rein....