Thomas Müller

  • Sorry Leute, aber Thomi hat völlig recht. Was soll er bitte bei einem besch..eidenen "Ich mach mal vor der Saison noch schnell ein paar Euro" Spielchen gegen Köln lernen? Er hat letztes Jahr noch in der A-Jugend gespielt, es bringt ihn sicherlich weiter in einem Pflichtspiel der Amateure in der 3.Liga voll gefordert zu werden und alles geben zu müssen als vor ein paar Deppen 10 Minuten ein Schaulaufen zu absolvieren. Und das es wichtig ist in der 3. Liga zu bleiben, da dort unsere Nachwuchsleute viel besser an den Profibereich herangeführt werden können als in der Regionalliga steht ja wohl außer Frage. Was das für ein Nachteil ist wird man bald bei den Blauen sehen können.

    0

  • Ach ja, übrigens: Thomas Müller ist kein Stürmer. Er spielt im Offensiven Mittelfeld. ;-)</span><br>-------------------------------------------------------Bei den Amas hat er zuerst im OM gespielt und ist später dann in den Sturm gegangen.
    <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">Bei Wiederanpfiff hatte Gerland seine Mannschaft umgestellt. Müller spielte fortan im Sturm, Sikorski wechselte ins rechte Mittelfeld - und dies sollte sich bald auszahlen. </span><br>-------------------------------------------------------
    Scheinbar kann er beides spielen.

    0

  • Er ist gelernter ROM! Kann aber dank seiner Torgefährlichkeit auch als Stürmer eingesetzt werden. Man sollte ihn gegen Inter eine Halbzeit spielen lassen, damit er sehen kann, welches Tempo u. Niveau auf internationaler Ebene verlangt wird.

    0

  • Müde war der Kick halt nur für den Konsumenten, aber in Sachen taktischer Cleverness, dürfte so manch ein Spieler letztes Jahr gegen Barca einiges gelernt haben.
    Die waren erst wenige Tage im Training und dennoch eben immer noch in der Lage mit wenig Aufwand dafür zu sorgen, dass unsere an kaum einen Ball kommen und sich nichts erarbeiten können.
    Und Italiener können das halt noch besser, wie auch gestern der BVB erfahren durfte.
    Der ein oder andere Spieler wird mit Sicherheit dabei sein, da man da eine Menge lernt.


    Aber Testspiele sind ja für viele hier nur ein Muster ohne Wert und reiner Zeitvertreib.

    0

  • Ich hab nichts gegen Vorbereitungsspiele, aber was dagegen das Amateurspieler dort spielen sollen statt in ihrer Mannschaft wo sie dringend in einem Pflichtspiel benötigt werden. Gegen Inter kann meinetwegen das komplette Amateurteam auflaufen.

    0

  • Gratulation zum Tor. War ein sehr annehmbares Spiel. Nur ich sehe ihn eher als Stürmer, schade, dass er dort nicht gespielt hat.

    0

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">Gratulation zum Tor. War ein sehr annehmbares Spiel. Nur ich sehe ihn eher als Stürmer, schade, dass er dort nicht gespielt hat.</span><br>-------------------------------------------------------



    Wenn er so weiter macht könnte ich mir durchaus vorstellen, das ihn Klinsi hin und wieder bringen wird, vor allem er, der ja ein Freund der jungen Spieler ist.

    0

  • Sorry Leute, aber Thomi hat völlig recht. Was soll er bitte bei einem besch..eidenen "Ich mach mal vor der Saison noch schnell ein paar Euro" Spielchen gegen Köln lernen? </span><br>-------------------------------------------------------


    Sehe ich nach wie vor nicht. Er soll z.B. das Zusammenspiel mit seinen Teamkollegen aus der ersten Mannschaft verbessern. Wenn ein solches "Spielchen" gegen Köln oder generell Testspiele dafür nicht taugen, sollte man derartige Veranstaltungen am besten gleich abschaffen. Was natürlich schade wäre, denn wenn dann ein junger Spieler wie Müller mal in einem Pflichtspiel Fehler macht, hat das natürlich gleich ganz andere Auswirkungen.
    Gegen Lippstadt hingegen durfte - besser wohl: musste - Müller seltsamerweise spielen, obwohl da sicher auch die kostbare Vorbereitung mit den Amas durch beeinträchtigt wurde. Und komme mir jetzt bitte keiner mit Personalknappheit oder sowas. Da hätte sich auch noch ein anderer gefunden.


    Ob ein junger Spieler mehr lernt, wenn er 3. Liga spielt, als in einem Freundschaftsspiel gegen abgezockte Profis - das mag mal dahin gestellt sein. Der Hauptgrund, warum man junge Spieler in die Reservemannschaften "steckt", ist oftmals weniger der, dass man dort so sagenhaft viel lernt, als vielmehr, dass man in einem Spiel der Amas mehr lernt, als wenn man sich auf der Bank den Hintern breit sitzt. *g*


    <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">Und das es wichtig ist in der 3. Liga zu bleiben, da dort unsere Nachwuchsleute viel besser an den Profibereich herangeführt werden können als in der Regionalliga steht ja wohl außer Frage.</span><br>-------------------------------------------------------


    Man muss sich dann wohl mal entscheiden, was man will. Ist Müller nun der 4. Stürmer der BuLi-Mannschaft, der auch mal in der Reserve aushilft oder anders herum? Ich persönlich hätte mir ohnehin noch einen anderen vierten Stürmer gewünscht, aber das steht auf einem anderen Blatt.
    Wenn Müller es nun aber sein soll, dann sollte er m.M.n. regulär am Training der ersten Mannschaft teilnehmen und möglichst viel Spielpraxis mit seinen Teamkollegen erhalten. Da das in der Bundesliga nicht immer der Fall sein wird, kann er dann ja immer noch bei den Amateuren aushelfen.


    Es bleibt mir - und das war auch der Hauptaspekt meines Original-Beitrages - jedenfalls schleierhaft, was es bringen soll, stattdessen stets und ständig Ngwenya spielen zu lassen... Mit der gleichen Berechtigung könnte da Nagorny oder sonstwer rumturnen.


    Whatever, die Reserve in allen Ehren, aber im Zweifelsfall ist es mir - insbesondere angesichts der bisherigen Leistungen unserer Stürmer - wichtiger, noch einen vierten Stürmer im Kader zu haben, als dass dieser die Amateure verstärkt.
    Nebenbei: Frings soll ja schon in Bremen Zeter und Mordio schreien, weil Bremen *nur* vier Stürmer im Kader hat. ;-)

    0

  • Wären die Spiele nicht an einem Wochenende, wäre es auch aus meiner Sicht auch das sinnvollste, ihn gegen Profis spielen zu lassen. Aber Punktspiele haben nunmal Vorrang. Und Klinsmann hat es doch selbst gesagt. Sie sollen ein wenig Profiluft schnuppern...

    0

  • Wir haben da schon mal grundsätzlich unterschiedliche Sichtweisen. Die Amateure sind ein eigenständiges Team und nicht nur eine "Reserve". Dort werden Spieler für den Profibereich ausgebildet, ja, aber sie sind eben nicht bei den Profis. Wenn dort Not am Mann ist kann man aushelfen, aber ansonsten spielt man bei den Amateuren.
    Was soll es einem bringen wenn man nie spielt weil man bei den Profis auf der Bank sitz statt bei den Amateuren auf dem Platz zu stehen? Vor allem da er sich dort ja auch erstmal ins Team finden muss als neuer aus der A-Jugend. Damit würdest du den Jungen eher kaputt machen statt ihn aufzubauen.


    Eine Saison bei den Amateuren, vielleicht auch zwei, dann kann man schauen ob er soweit ist fest zu den Profis zu wechseln. Bei Kroos hat man es vorgemacht.
    Es würde niemanden etwas bringen ihn jetzt ständig mit zur Profimannschaft zu nehmen. Weder ihm, da er sich nicht entwickeln kann wenn er nur alle heilige Zeit mal für 10 Minuten eingewechselt wird.
    Noch den Profis, weil ein 18 jähriger der keine Spielpraxis im Herrenbereich hat einfach viel zu unerfahren und damit unzuverlässig ist.
    Und am wenigsten den Amateuren, denen ein immens wichtiger Spieler ohne tieferen Sinn einfach weggenommen wird.

    0

  • Wir haben da schon mal grundsätzlich unterschiedliche Sichtweisen. Die Amateure sind ein eigenständiges Team und nicht nur eine "Reserve". Dort werden Spieler für den Profibereich ausgebildet, ja, aber sie sind eben nicht bei den Profis. Wenn dort Not am Mann ist kann man aushelfen, aber ansonsten spielt man bei den Amateuren.</span><br>-------------------------------------------------------


    Das ist mir jetzt ein bisschen zu haarspalterisch. *fg*
    Außerdem hat man doch seitens der sportlichen Leitung erklärt, Müller sei der vierte Stürmer. Also würde der meiner Auffassung nach eher mal bei den Amateuren aushelfen.


    Was soll es einem bringen wenn man nie spielt weil man bei den Profis auf der Bank sitz statt bei den Amateuren auf dem Platz zu stehen? Vor allem da er sich dort ja auch erstmal ins Team finden muss als neuer aus der A-Jugend. Damit würdest du den Jungen eher kaputt machen statt ihn aufzubauen.</span><br>-------------------------------------------------------


    Eben darum ging es mir doch. Um Müller die Eingewöhnung in die erste Mannschaft zu erleichtern, sollte er eben auch mal in den Vorbereitungsspielen eingesetzt werden. Da würde er eben nämlich nicht auf der Bank sitzen - statt dessen gibt man fortwährend Ngwenya eine Bühne, damit er sich für andere Vereine empfehlen kann (auch wenn das oft eher abschreckend wirken mag).


    Es würde niemanden etwas bringen ihn jetzt ständig mit zur Profimannschaft zu nehmen. Weder ihm, da er sich nicht entwickeln kann wenn er nur alle heilige Zeit mal für 10 Minuten eingewechselt wird. Noch den Profis, weil ein 18 jähriger der keine Spielpraxis im Herrenbereich hat einfach viel zu unerfahren und damit unzuverlässig ist.</span><br>-------------------------------------------------------


    Ich gebe Dir Recht, was die Einsatzzeiten angeht - die braucht er, keine Frage. Wenn er keine bei den Profis bekommt, könnte man ihn immer noch bei den Amateuren einsetzen. Hat z.B. bei Hargreaves hervorragend funktioniert.
    An Deinem ersten Satz in Deiner Passage störe ich mich aber etwas: es ist wohl nur in Deutschland so, dass man stets und ständig darauf aus ist, junge Spieler bloß nicht zu verheizen und ja nicht zu früh zu fordern. Andere Nationen machen es vor, dass auch junge Spieler bereits Leistungsträger in ihren Mannschaften sein können. Man wächst mit seinen Aufgaben...
    Ich weiß nicht, ob Du die U19-EM verfolgt hast: Stefano Okaka Chuka ist so ein Beispiel. Oder Krkic bei Barcelona. Marin. Und selbst die Bender-Zwillinge sollen die Saison ganz gut überstanden haben, wenn auch nur in der 2. Liga.


    Natürlich ist Müller unerfahren, aber wenn man seitens der sportlichen Leitung keinen Stürmer mehr verpflichten will, dann muss man das eben in Kauf nehmen. Ist zwar nicht meine Idealvorstellung, aber Stand heute ist das nun mal eben so.


    <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">Und am wenigsten den Amateuren, denen ein immens wichtiger Spieler ohne tieferen Sinn einfach weggenommen wird.</span><br>-------------------------------------------------------


    Wenn tatsächlich niemand mehr geholt wird, halte ich einen vierten Stürmer für den Profikader, der von den Amateuren "hochgezogen" wird, schon für einen tieferen Sinn, Du denn nicht?

    0

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">Das gebe ich gerne Zurück Kreischerl. Viel Spass noch beim kreischen, einer muss ja die Lücke nach Superstar Wagner schließen.</span><br>-------------------------------------------------------


    Das hat nichts mit kreischen zu tun, aber das wirst du auch noch lernen. Ich kann nichts dafür, wenn du deine Augen vor den gegebenen Tatsachen verschliesst und dabei nur an dein armes Ernstl in Peking denkst. :8

    0

  • Wagner und Müller kann man absolut nicht vergleichen. Wagner wurde von OH temporär in die Erste geholt (Vorbereitung letzte Saison). Und damit hat er nur noch einmal bewiesen, dass er keine Ahnung von jungen Spielern und dem Einschätzen von Talent hat.


    Wagner hat das Potenzial in dem Kader einer Bundesligamannschaft zu sein, Müller kann es irgendwann zum Bayernstammspieler schaffen. Sicherlich ist er kein Talent á la Kroos oder Ekici, aber Talent ist ja auch nur ein kleiner Teil des Erfolges.
    Müller's Spielstil ist sehr gut für unsere Mannschaft und den modernen Fußball geeignet. Wenn Klismann ihn über 2-3 Jahre in die Mannschaft einbindet, kann er Klose aber mal locker ersetzen.

    0

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">Wagner und Müller kann man absolut nicht vergleichen. Wagner wurde von OH temporär in die Erste geholt (Vorbereitung letzte Saison). Und damit hat er nur noch einmal bewiesen, dass er keine Ahnung von jungen Spielern und dem Einschätzen von Talent hat.


    Wagner hat das Potenzial in dem Kader einer Bundesligamannschaft zu sein, Müller kann es irgendwann zum Bayernstammspieler schaffen. Sicherlich ist er kein Talent á la Kroos oder Ekici, aber Talent ist ja auch nur ein kleiner Teil des Erfolges.
    Müller's Spielstil ist sehr gut für unsere Mannschaft und den modernen Fußball geeignet. Wenn Klismann ihn über 2-3 Jahre in die Mannschaft einbindet, kann er Klose aber mal locker ersetzen.</span><br>-------------------------------------------------------


    Dann gilt das ja auch für Gerland, der ihm den Jungen empfohlen hat. Du glaubst doch nicht wirklich, dass der Cheftrainer oben einfach mal ohne Rücksprache einen Spieler hochzieht.


    Wagner spielte ja bei Gerland schon nicht mehr im Sturm, aber der FCB II hatte in der Spielzeit vor zwei Jahren eben große Schwierigkeiten im Sturm. Es war also einfach mal kein echtes Talent da, das man anstelle von Wagner hätte nehmen können.

    0

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">Wagner und Müller kann man absolut nicht vergleichen. Wagner wurde von OH temporär in die Erste geholt (Vorbereitung letzte Saison). Und damit hat er nur noch einmal bewiesen, dass er keine Ahnung von jungen Spielern und dem Einschätzen von Talent hat.


    Wagner hat das Potenzial in dem Kader einer Bundesligamannschaft zu sein, Müller kann es irgendwann zum Bayernstammspieler schaffen. Sicherlich ist er kein Talent á la Kroos oder Ekici, aber Talent ist ja auch nur ein kleiner Teil des Erfolges.
    Müller's Spielstil ist sehr gut für unsere Mannschaft und den modernen Fußball geeignet. Wenn Klismann ihn über 2-3 Jahre in die Mannschaft einbindet, kann er Klose aber mal locker ersetzen.</span><br>-------------------------------------------------------



    Wenn er sich so weiter entwickelt wird er mit grosser Sicherheit in Bayerns A-Mannschaft bald eine Rolle spielen.
    Die Jugendarbeit scheint sich immer mehr auszuzahlen und ist in Zeiten von horrenden Ablösesummen für angebliche Superstars das beste Mittel gegen zu halten.

    0