Thomas Müller

  • hört damit jetzt auch endlich die "wohlfühl-mär" bei der nm auf?...


    ach nee... der böse Teufel pep muss denen ja noch ausgetrieben werden, ich vergaß...

    -> Becks84 ( TM ) - USER, BAYER, LEGENDE! <-

  • War ein interessantes Turnier für Müller. Ok, er hat kein Tor geschossen, aber er hat sicher dennoch ein ordentliches Turnier gespielt. Wer das nicht erkennen will, der sollte sich hier mal hinterfragen.

    0

  • Ordentliches Turnier? Nein, ganz sicher nicht. Er hat geackert, gekämpft, ist viel gelaufen usw. Aber das sind Basics, die man von einem Profi erwarten darf. Spielerisch und im Abschluss war er hingegen schwach. Muss man in der Deutlichkeit sagen!

  • Ordentliches Turnier? Nein, ganz sicher nicht. Er hat geackert, gekämpft, ist viel gelaufen usw. Aber das sind Basics, die man von einem Profi erwarten darf. Spielerisch und im Abschluss war er hingegen schwach. Muss man in der Deutlichkeit sagen!

    Ist eben ordentlich, mehr nicht. Hat auch keine guten Bälle bekommen, aber "sogar" Gomez war stärker. Hätte Deutschland einen Griezmann, hätte er natürlich den Kürzeren gezogen.

    FC Hollywood 2.0


    Est. 25.11.2016

  • Nein, einfach nur "stets bemüht" gewesen zu sein, ist nicht ordentlich, das ist schwach. Von einem Müller darf und muss man einfach mehr erwarten als dass, was er bei dem Turnier abgeliefert hat.

  • Für ihn persönlich ein äußerst unglückliches Turnier, bei dem er trotzdem alles in die Waagschale geworfen hat, was er zu bieten hatte und für die Mannschaft enorm wichtig war! Dass am Ende für das Team nicht mehr herrausprang hatte andere Gründe als Müllers "Formkrise". Ich denke, ohne Müller wäre schon früher als im Halbfinale Feierabend gewesen!

    Ich kann alles! Ich kann aber auch alles nicht! - Thomas Müller

  • Ordentliches Turnier? Nein, ganz sicher nicht. Er hat geackert, gekämpft, ist viel gelaufen usw. Aber das sind Basics, die man von einem Profi erwarten darf. Spielerisch und im Abschluss war er hingegen schwach. Muss man in der Deutlichkeit sagen!

    Deshalb ja auch ordentlich und nicht gut. Ein Stürmer wird an Toren gemessen. Wobei Müller nicht wirklich Stürmer bzw. der Mann an vorderster Front war, das war nominell erst Götze dann Gomez. Müller ließ sich in jedem Spiel sehr oft fallen, half viel nach hinten aus und ist nicht nur vorne stehen geblieben. Wie er mit Gomez vorne harmoniert hat, hat mir gefallen. Im Normalfall macht er gegen die Nordiren zwei Tore (das war bis auf eine Szene vor dem Tor ja wirklich nur noch Pech und kein Unvermögen) und dann hätte auch auf dem Papier alles gepasst.
    Auch Lewandowski hat kein schlechtes Turnier gespielt.

    0

  • Müller kommt eben nicht über geniale Zuspiele und Dribblings, sondern über das "Davonstehlen" im Raum und den kalten Abschluss.
    Und gerade bei Letzterem hat es bei dieser EM signifikant gehapert.
    Unterm Strich mehr als enttäuschend sein Auftritt und sein Geulke nervt mich persönlich einfach nur noch.

  • also Müller war mit der schwächste deutsche Spieler, permanente Fehler bei Ballannahme, katastrophale Werte. Ohne seinen verdienten Bonus hätte er neben Götze Platz nehmen müssen. Das er alle Minuten durchgespielt hat ist eigentlich eine Frechheit den restlichen Mitspielern gegenüber.


    Ordentliches Turnier? Fast schon peinlich sowas zu schreiben wenn du ihn zugeguckt hast

    0

  • am willen und am Einsatz hat es ihm zu keinem Zeitpunkt gefehlt, da ist er top! er sollte jetzt in ruhe Urlaub machen und dann sich auf das wesentliche konzentrieren und das ist eben der Fussball und nicht witzige interviews usw.

    0

  • Müller kommt eben nicht über geniale Zuspiele und Dribblings, sondern über das "Davonstehlen" im Raum und den kalten Abschluss.
    Und gerade bei Letzterem hat es bei dieser EM signifikant gehapert.
    Unterm Strich mehr als enttäuschend sein Auftritt und sein Geulke nervt mich persönlich einfach nur noch.

    Müllers Spiel lebt von dem Zusammenspiel der gesamten Offensive. Und gerade da hat es bei diesem Turnier ganz gewaltig gehapert! Gegen Italien und Frankreich nicht zuletzt aufgrund der Hosenscheisser-Mentalität des Bundes-"Trainers"!

    Ich kann alles! Ich kann aber auch alles nicht! - Thomas Müller

  • Wer hätte seine Arbeit da vorne denn übernehmen sollen? Götze, Özil, Schürrle, Podolski? Das sind doch alles Schönwetterfussballer, die das Team eher runterziehen als zu motivieren und zu ordnen!

    Ich kann alles! Ich kann aber auch alles nicht! - Thomas Müller

  • Wer hätte seine Arbeit da vorne denn übernehmen sollen? Götze, Özil, Schürrle, Podolski? Das sind doch alles Schönwetterfussballer, die das Team eher runterziehen als zu motivieren und zu ordnen!

    Und wie der Müller das Team geordnet hat. Konnte zwar keinen Ball stoppen bzw. verarbeiten und ihm fehlte seine größte Stärke, nämlich den Raum richtig zu deuten vollkommen, aber hey, alle anderen sind schaisse, Müller aber supidupi.

    0

  • Gemessen am Anspruch den er selber hat und die Erwartungen die wir alle haben war das nichts. Das muss man ganz klar so sagen. Mit gutem Willen 4-


    Dennoch ist er ja auch nur ein Teil der Offensive. Wir hatten zwar immer viel Ballkontrolle und die Überhand im Mittelfeld, haben aber offensiv im Turnier zu wenig gute Chancen rausgearbeitet. Und hier sind alle Offensiven beteiligt und auch verantwortlich.


    Es kann auch nicht sein, dass wir nach dem Ausfall eines Stürmers keinen Ersatz mehr haben. Das ist der gleiche Mist wie bei uns. Darf gar nicht daran denken was passiert wenn Lewa mal ausfällt. Dieser ganze "Falsche 9" Kram geht mir gehörig auf den S.ack.

    Es wäre heute nicht so, wie es ist, wäre es damals nicht gewesen, wie es war.

  • Müller ... ordentliches Turnier ... enorm wichtig für die Mannschaft ... ihn trifft keine Schuld ... ohne ihn viel früher schluss.



    8|:S:thumbsup:


    Das ist aber doch auch Quatsch. Es war doch von vorneherein klar, dass die NM, will sie die EM gewinnnen, Müllers Tore braucht - und die hat er nicht geliefert. Man muss aber trotzdem seine Gesamtleistung betrachten und kann es nicht nur an Toren festmachen (viel mehr sollte man dann, wenn er die Tore liefert, auch mal die Leistungen würdigen, die er ansonsten noch bringt) - er hat turnierweit dennoch die meisten geführten Zweikämpfe und auch die zweitmeisten gewonnenen Zweikämpfe. Das ist auch Teil seiner Leistung - und da war er eben nicht nur in normalem Maße fleißig, sondern auch erfolgreich.


    Wir können gerne über seine Rollen diskutieren - z.B. ob in diesem defensiv suspekten Mittelfeld man nicht anders Stabilität hineinbringen kann, ohne dass Müller den Aushilfsvidal (die Zweikämpfe hat er nicht wie bei uns gegen die Verteidiger geführt, sondern im Mittelfeld) spielt.


    Es bleibt aber eben, dass er im Turnier eine unglückliche Figur machte, weil er torlos bliebt und vergeblich dem Tor hinterherjagte. Diesselbe sonstige Leistung und ihm fällt zweimal der Ball vor die Füße und auf einmal würde man doch von einem guten Turnier sprechen.


    Gestern lief, schaut man sich die Spiele bei Bayern an, doch völlig normal. War doch ein typisches Bayernspiel im 4-3-3. Hoher Ballbesitz - die Passmaschine ist angeworfen und man dominiert das Spiel, mit einem Stürmer fehlt dann eben vorne die Durchschlagskraft. Ich wüsste nicht, wann da ein Lewy oder Müller oder auch Mandzu vorher mal gut ausgesehen haben.

    0

  • Die Zweikampfstatistik in allen Ehren, nur wenn dabei nichts rumkommt, schon gar nichts zählbares in Form von Toren, Assits oder Preassists, dann verdient das maximal ein Fleissbild, aber von erfolgreich zu sprechen ist abwegig. "Er war stets bemüht" würde in seinem Zeugnis stehen, welches für einen selbsternannten Führungsspieler und Lautsprecher dann eher mau ausfällt.


    Aber altbekannt "was nicht sein darf, darf nicht sein", die heilige Kuh Müller wird mit Klauen und Zähnen verteidigt, Schuld sind immer die anderen. Das kennen wir schon zur genüge.


    Weitermachen!

    0

  • Die Zweikampfstatistik in allen Ehren, nur wenn dabei nichts rumkommt, schon gar nichts zählbares in Form von Toren, Assits oder Preassists, dann verdient das maximal ein Fleissbild, aber von erfolgreich zu sprechen ist abwegig. "Er war stets bemüht" würde in seinem Zeugnis stehen, welches für einen selbsternannten Führungsspieler und Lautsprecher dann eher mau ausfällt.
    Aber altbekannt "was nicht sein darf, darf nicht sein", die heilige Kuh Müller wird mit Klauen und Zähnen verteidigt, Schuld sind immer die anderen. Das kennen wir schon zur genüge.


    Weitermachen!

    Hier hat keiner von erfolgreich gesprochen - hier ging es nur darum, das ganz schwarz von einigen hier in ein grau umzuwandeln und ein faires Bild zu zeichnen.


    Und Assists - das 1:0 gegen Nordirland hat er assistiert. Das 1:0 gegen Italien folgte nach einem Ballgewinn von ihm - er passte zu Gomez und hielt dann die Position und sicherte den Lauf von Hector ab.


    Dein letzter Satz ist wieder völlig Quatsch. Genauso könnte man dein Vorgehen hier als Bashing bezeichnen - einfach drauf ohne eine faire Beurteilung zu machen... Gäbe es so Poster wie dich nicht, müsste ich z.B. hier nicht posten.

    0

  • Hier hat keiner von erfolgreich gesprochen - hier ging es nur darum, das ganz schwarz von einigen hier in ein grau umzuwandeln und ein faires Bild zu zeichnen.
    Und Assists - das 1:0 gegen Nordirland hat er assistiert. Das 1:0 gegen Italien folgte nach einem Ballgewinn von ihm - er passte zu Gomez und hielt dann die Position und sicherte den Lauf von Hector ab.


    Dein letzter Satz ist wieder völlig Quatsch. Genauso könnte man dein Vorgehen hier als Bashing bezeichnen - einfach drauf ohne eine faire Beurteilung zu machen... Gäbe es so Poster wie dich nicht, müsste ich z.B. hier nicht posten.

    Fair ist Müller auch mal ein "ungenügend" zu attestieren.


    Und mein letzter Satz ist leider eine Ableitung aus den vorangegangenen Realtivierungen. Ich wiederhole es gerne nochmal, wenn hier von "Müller ... ordentliches Turnier ... enorm wichtig für die Mannschaft ... ihn trifft keine Schuld ... ohne ihn viel früher schluss" fantasiert wird, dann ist das wieder Schöngefärbe vom Feinsten. Typischerweise kommt das von denen, die in den Spieltagthreads komplett durchdrehen, wenn Müller nicht in der Startformation steht. Und den Satz gebe ich gerne zurück, gäbe es die Müller-Kreischis a la "mit Müller gewinnt man immer" nicht, dann müsste ich z.B. hier auch nicht posten.

    0

  • Naja, 45,83 % gewonnene Zweikämpfe ist doch normal auch kein Wert mit dem ich groß Angebe...
    Man muss doch jetzt nicht krampfhaft versuchen die Leistung gut zureden. Müller weiß doch selbst am besten das es nicht sein Turnier war. Er wird sich wieder fangen und wir werden wieder viel Freude an ihm haben.

    0