Thomas Müller

  • Das er, weil er gestern kein starter war gleich medial zum sudern anfängt, find ich sehr schwach. Nach seiner Katastrophalen Leistung gegen Leverkusen musste er damit rechnen.

    0

  • Ich finde die Aussage von Müller etwas überbewertet, zumindest in die Richtung Maulen. Inhaltlich hat Müller doch recht, hätte der Trainer Gestern für seinen Matchplan Müllers Qualitäten unbedingt benötigt, dann hätte er wohl von Beginn an gespielt und von Müller abgefordert.


    Es könnte allerdings noch ein Kommunikationsproblem sein, vielleicht hätte der Trainer Müller speziell erklären sollen welche Qualitäten er für das Spiel gegen Bremen forderte, die Müller gegen Lev. nach seiner Ansicht leider nicht gezeigt hatte. Ich hätte Müller auch lieber von Beginn an gesehen.

    „Let's Play A Game“

  • in den letzten jahren hieß es aber ein Trainer muss einem spieler nicht erklären, weshalb er nicht spielt... wir habe doch eh einen relativ kleinen kader, mit auch noch einigen verletzungsanfälligen spielern, da bekommt doch jeder genug zeit zum spielen, ich versteh nicht weshalb er sich vor der presse so äußert... spielt er, fordert er doch auch von den anderen Teamgeist und das sich nicht jeder zu wichtig nimmt


    gerade jetzt in den 2 Wochen LS pause wieder was für die medien, wir haben eh schon genug probleme

    0

  • Ach komm, lass das doch jetzt. Hilft doch niemandem.

    ???
    Was hilft niemandem?


    ^^


    Ich hab mich jetzt wirklich bemüht, den Trainer für seine taktischen Raffinessen zu loben. Und dann kommt so eine vollhohle Dummaussage, dass er die ganze Breite des Spielfelds nutzen wollte...genau...darum hüpft Arjen dann innen rum und der, der die Räume überhaupt erst schafft, sitzt erstmal ganz draußen. Logisch!
    Wie gesagt, ich kann diesen Mann nicht mehr ernst nehmen.

  • Tja, jetzt wissen wir, was Uli neulich mit schlechter Stimmung gemeint hat. 1x Bank, schon gibts Kasalla. Nur die Schlussfolgerung von UH und Co. ist falsch. Konkurrenz muss wirklich auf allen Positionen sein.

  • ???Was hilft niemandem?


    ^^


    Ich hab mich jetzt wirklich bemüht, den Trainer für seine taktischen Raffinessen zu loben. Und dann kommt so eine vollhohle Dummaussage, dass er die ganze Breite des Spielfelds nutzen wollte...genau...darum hüpft Arjen dann innen rum und der, der die Räume überhaupt erst schafft, sitzt erstmal ganz draußen. Logisch!
    Wie gesagt, ich kann diesen Mann nicht mehr ernst nehmen.

    Geht mir auch so. Wenn wir die volle Spielfeldbreite nutzen wollen, müssen wir die Flügel überladen und das Feld eben nicht nur durch Positionierung einzelner Spieler breiter halten, sondern die Defensive auch durch Passspiel und gezielte Verlagerungrn auseinanderziehen.


    Das geht aber nicht, wenn einrückende Außenverteidiger hinterlaufen müssen, weil das unnötige Wege sind und total unökonomisch ist. Gerade weil Alaba und Kimmich dafur erst einmal 15 m mit Ball am Fuß auf Robben und Ribery zu gemacht haben.


    Zumal die Ballhaltezeiten viel zu lang sind, bei allen Spielern. Man öffnet unnötig Räume in gefährlichen Zonen, weil jeder Spieler seine Position mit Ball am Fuß verlässt. Und warum? Es gibt keine Dreiecksbildung mehr, um Anspielstationen zu schaffen und man ertappt fast jeden Spieler dabei, wie er mit den Armen fuchtelt, weil sich niemand aus dem Deckungschatten löst. Diese Dinge muss man trainieren, auch wenn das Profis sind.

  • ???Was hilft niemandem?


    ^^


    Ich hab mich jetzt wirklich bemüht, den Trainer für seine taktischen Raffinessen zu loben. Und dann kommt so eine vollhohle Dummaussage, dass er die ganze Breite des Spielfelds nutzen wollte...genau...darum hüpft Arjen dann innen rum und der, der die Räume überhaupt erst schafft, sitzt erstmal ganz draußen. Logisch!
    Wie gesagt, ich kann diesen Mann nicht mehr ernst nehmen.

    `Mag ja sein, dass Du dem Trainer nichts mehr zutraust - aber warum blaffst Du deshalb mich so an?
    Vollhohle Dummaussage? Was soll das? Keine Ahnung, was Du damit meintest, den Trainer gelobt zu haben - habe ich dann wohl verpasst.
    Das ist aber auch völlig unberührt von meiner Aussage warum man mit 2 Flügeln gespielt hat.
    Ich finde Deine Wortwahl gerade unpassend, auch in der Rolle als Mod unangebracht.


    Ich dachte, dass man doch glatt mal wieder über Taktik oder mögliche Szenarien auf dem Platz sprechen konnte und nicht über Personen - weit gefehlt, das wird ja hier gleich mit Ironie gestraft, weil der Trainer ja die Pfeife ist und das deshalb ja alles keinen Sinn macht.
    So weit sind wir hier schon. Schade.

    "Du siehst die Welt nicht so wie sie ist, du siehst die Welt so wie du bist."



  • @tm1416


    Das bez. der Ballhaltezeiten und den fehlenden Anspielstationen teile ich komplett. Es fällt auf, dass wir die so viel gelobte und eingeimpfte Dreiecksbildung nicht mehr sehen. DAS ist sicherlich das Problem, dass solche Dinge wie es scheint nicht mehr trainiert werden.
    Nicht das System war gestern das Problem, sondern, dass wir diese Mechanismen nicht mehr anwenden oder vllt auch nicht mehr können.
    Und da ist Müller nicht die entscheidende Person auf dem Platz.

    "Du siehst die Welt nicht so wie sie ist, du siehst die Welt so wie du bist."



  • @tm1416




    Nicht das System war gestern das Problem, sondern, dass wir diese Mechanismen nicht mehr anwenden oder vllt auch nicht mehr können.

    natürlich ist das System kein Problem weil wir keines haben. ohne Training keine Mechanismen und Automatismen, kein System.
    haben wir überhaupt einen Trainer?

    0

  • `Mag ja sein, dass Du dem Trainer nichts mehr zutraust - aber warum blaffst Du deshalb mich so an?Vollhohle Dummaussage? Was soll das? Keine Ahnung, was Du damit meintest, den Trainer gelobt zu haben - habe ich dann wohl verpasst.
    Das ist aber auch völlig unberührt von meiner Aussage warum man mit 2 Flügeln gespielt hat.
    Ich finde Deine Wortwahl gerade unpassend, auch in der Rolle als Mod unangebracht.


    Ich dachte, dass man doch glatt mal wieder über Taktik oder mögliche Szenarien auf dem Platz sprechen konnte und nicht über Personen - weit gefehlt, das wird ja hier gleich mit Ironie gestraft, weil der Trainer ja die Pfeife ist und das deshalb ja alles keinen Sinn macht.
    So weit sind wir hier schon. Schade.

    Wo blaffe ich dich denn an? Die Aussage kam von seiner Trainergottheit himself. Aber logisch, als Mod darf ich auch das nicht mehr scheiße finden...
    Danke für die Info, dass du über Taktik diskutieren willst, sonst ist dein Ansatz ja eher der allgemeine Weltschmerz über die Schlechtheit des Forums.
    Ich sag dann auch Bescheid, wenn es wieder eine Taktik gibt, die man diskutieren kann. Versprochen. Ach ja, lontern zählt übrigens nicht dazu.

  • Und das wird ja hier seit Monaten gesagt. Das 4-3-3 an sich wäre auch nicht das Problem. Fehlendes Pressing, bzw mit Locken und Kontern eine Spielanlage, die so gar nicht zur Mannschaft passt, sowie miserables Positionsspiel und größtenteils ineffizientes und unsauberes Passspiel sind die Probleme. Sie gehen halt meistens mit der unpassenden Staffelung des Ancelotti 4-3-3 einher.

  • @eddiedean


    Ich habe deinen Beitrag so verstanden, dass du meine Antwort als vollhohle Dummaussage bezeichnet hast. Daher der Verweis auf den Mod. Wenn ich das falsch verstanden habe, dann ziehe ich das natürlich zurück.


    Ja, ich habe gestern meinen Senf zum Thema Umgang hier kund getan. Das tue ich aber sicherlich nicht chronisch, und das weißt du auch. Eigentlich rede ich hier gerne über Inhalte und Detailfragen, das ist hier aber momentan ja kaum möglich. Keine Ahnung, warum du mittlerweile Fast nur noch derartig emotional reagierst. Das war mal anders. Ich dache, Du hattest Urlaub.
    Aber Schwamm drüber.
    Ich habe Deinen Beitrag missverstanden, mein Fehler.

    "Du siehst die Welt nicht so wie sie ist, du siehst die Welt so wie du bist."



  • Und das wird ja hier seit Monaten gesagt. Das 4-3-3 an sich wäre auch nicht das Problem. Fehlendes Pressing, bzw mit Locken und Kontern eine Spielanlage, die so gar nicht zur Mannschaft passt, sowie miserables Positionsspiel und größtenteils ineffizientes und unsauberes Passspiel sind die Probleme. Sie gehen halt meistens mit der unpassenden Staffelung des Ancelotti 4-3-3 einher.

    Pep hat diese Dinge halt in Perfektion in den Trainings mit den Spielern durchgezogen. Jetzt (spätestens) fällt halt auf, wie wertvoll diese Detailtiefe ist. Und dass diese für ein absolutes Höchstlevel zwingend notwendig sind.
    Was mich aber gestern und auch in den letzten Spielen zusätzlich so gewundert hat war die krasse Fehlpasswelle einiger Spieler. Schon heftig, so etwas kann man doch nicht verlernen. Anscheinend schon.

    "Du siehst die Welt nicht so wie sie ist, du siehst die Welt so wie du bist."



  • in den letzten jahren hieß es aber ein Trainer muss einem spieler nicht erklären, weshalb er nicht spielt... wir habe doch eh einen relativ kleinen kader, mit auch noch einigen verletzungsanfälligen spielern, da bekommt doch jeder genug zeit zum spielen, ich versteh nicht weshalb er sich vor der presse so äußert... spielt er, fordert er doch auch von den anderen Teamgeist und das sich nicht jeder zu wichtig nimmt


    gerade jetzt in den 2 Wochen LS pause wieder was für die medien, wir haben eh schon genug probleme

    Müller hat absolut recht, und er wird nicht der einzige bleiben, der sich über Ancelotti beschwert.
    Die Spieler sind doch nicht blind und sehen was der Italiener hier abliefert,auf weitere verlorene Jahre haben die auch keinen Bock.

    Keep calm and go to New York

  • Konkurrenz muss wirklich auf allen Positionen sein.

    Und das dürfte dann wohl genau den Punkt treffen für die Aussagen vom Samstag.


    Mitnichten nämlich stimmt die hier kolportierte Mär, dass Müller ständig Maulen würde. In der letzten Saison stand er nur bei 33 von 50 Pflichtspielen in der Startelf, bei wichtigen wie dem Viertelfinal-Rückspiel in der Champions League bei Real Madrid und dem Pokal-Halbfinale gegen Borussia Dortmund wurde er nur eingewechselt, Pokal-Spiele gegen Wolfsburg und Schalke 04 blieb er ganz draußen.... aber da war nicht viel zu hören.
    Da nun spielte schon die Konkurrenz mit Thiago eine Rolle.


    Jetzt aber ist in dieser Saison obendrein auch noch der ausdrücklich auch so vom Trainer genannte "Wunschspieler" James da ..und Müller hatte wohl gehofft, in den ja ohnehin nicht gerade üppigen Spielzeit bis zum Wiedereinstieg von James eben seine Qualitäten zeigen zu können in diesem Konkurrenzkampf. Wenn man dann nicht mal gegen Bremen zum Zuge kommt, wissend dass demnächst der "Wunschspieler" wieder im Kader ist, könnte man als TM durchaus auf die Idee kommen 1 und 1 zusammenzuzählen ... und inhaltlich stimmt die Aussage ja - der Trainer setzt ganz offenkundig, aber nicht erst seit Bremen, nicht so auf seine Qualitäten. Die einen mögen es Maulen nennen, andere könnten von treffender Analyse sprechen. Im Endeffekt ist es aber wohl beides zugleich.

    0

  • @benji78 auch so triviale Dinge wie Passen muss man mit Profis üben. Viele Trainer machen es nicht so exzessiv wie Pep, was oftmals auch reicht, aber bei uns wird das extremst vernachlässigt. Das sieht man auch immer in unseren Trainings-Streams. Und schon bauen die Spieler in dieser Disziplin ab.


    Dabei ist die Quote an sich ja gar nicht so viel schlechter. Aber die Passqualität ist einfach so grottig. Zu hart, zu lasch, zu ungenau. Sowas kostet uns ständig gute Spielsituation, weil die Ballverarbeitung aufgrund der schlechten Passqualität so lange dauert. Sowas schlägt sich dann halt auch nicht in den Quoten nieder, schließlich kommen diese Pässe ja an. Nur ist das weit von der Qualität entfernt, die wir bräuchten. Alles in allem schon ärgerlich, weil man sowas extrem einfach trainieren kann und das ohnehin sehr kurze Training nichtmal so unfassbar verlängern müsste.

  • Müller hat absolut recht, und er wird nicht der einzige bleiben, der sich über Ancelotti beschwert.Die Spieler sind doch nicht blind und sehen was der Italiener hier abliefert,auf weitere verlorene Jahre haben die auch keinen Bock.

    Torsten wir haben erst den 2.spieltag und nochmal spielt müller und andere "maulen" verlangt er Teamgeist und man sollte sein eigenes Interesse hinten anstellen - da hat er recht, aber dann muss er es auch selbst beherzigen


    alles richtig, dass die spieler keinen bock auf den Trainer haben, aber nicht dem man wieder vor der presse den schmolli gibt



    ich kann es mir nur so erklären, dass man über die presse druck auf CA und den verein aufbaut, weil man intern leider kein gehör mehr findet


    eigentlich ist ja meine Erwartung, dass man intern zu Hoeneß geht...aber scheinbar ist für den im mom alles toll und schön, weil er das alleinige sagen hat

    0