Thomas Müller

  • Man braucht die Identifikationsfiguren im Verein. Ich finde es gut, dass Müller abendzu das Kopf gewaschen wird. Es schadet ihm nicht, sondern wird sogar helfen wie einem Kahn. Nun ist Kahn unsere Hoffnung im Vorstand. Daher soll Thomas und nicht Lisa mit der Kritik umgehen können, damit aus ihm eine echte Gallionsfigur des Vereins wird. Eine große Schnauze hat er schon.

    Die Wissenden reden nicht viel, die Redenden wissen nicht viel.

  • Den besten FCB gab es in den letzten 10 Jahren nur mit Müller. Mit funktionierendem Müller wird sogar aus einer Kovac-Truppe urplötzlich ein echter CL-Titel-Kandidat. Gewinnen die morgen, setz ich nen hunni drauf! :D

    Ich kann alles! Ich kann aber auch alles nicht! - Thomas Müller

  • wo bleibt statistik-jenny wenn man sie braucht?

    Habe über die Jahre schon genug Statistiken dazu gepostet.


    Wir brauchen nicht nur die Leute hinter dem Ball, sondern auch die Bewegungen vor dem Ball, die Müller ins Spiel bringt - insbesondere mit dessen Spielintelligenz. Die Variabilität die er mit hineinbringt und die Unberechenbarkeit. (außerdem mag er bei seinen Pässen mehr Ausschuß haben, aber da ist schon häufig die eine oder andere geniale Aktion dabei)


    Laut dem obersten Sportdatenprof. in Köln ist Raumkontrolle der wichtigste Faktor in den Daten dafür, wenn Teams mit mehr als 2 Toren Unterschied gewinnen - und (jeder auf seine Weise) hätten Müller und Thiago in diesem Bereich die höchsten Werte in der Liga.


    Wir tun uns auf jedem Fall auch einfacher, nach vorne zu spielen, wenn Müller und Lewy da vorne zusammenwuseln - das gilt vor allem auch für die Spieler dahinter und daneben und zeigt sich auch in den Daten. Ich finde das übrigens dann auch recht normal, dass dadurch andere dann besser werden, weil es sich ja auch erklären lässt, warum das so ist. Gleichzeitig ist Müller ja bei seinen eigenen Aktionen wirklich abhängig von den anderen.


    Dass man Müller natürlich mit dessen Stärken und Schwächen besser und schlechter nutzen kann, dass sollte doch mittlerweile bekannt sein. In der Mitte kann er das noch selbst gut steuern, auf rechts muss er eingebunden werden. Deshalb ist der "Formaspekt" bei ihm ja auch zu vernachlässigen, auch wenn er wie jeder Stürmer ein schwankendes Selbstbewusstsein hat - gilt ja auch bei Lewy.


    Seine Daten sind auf jeden Fall chancenverwertungsunabhängig schon seit einiger Zeit wieder Top in der Liga. Bei den Torschüssen, bei den Vorlagen/Großchancen und auch bei den Ballkontakten vor den jeweiligen Torchancen.

    0

  • Obwohl Mueller im MF optimaler als auf Aussen eingesetzt werden kann, laueft es mit Mueller auf Aussen und einem guten James in der Kreativabteilung gut.


    Gnabry und Coman muessten sich demnach in der Startelf abwechseln.



    0

  • Sowieso finde ich, dass Müller und James gut zusammen passen. James strukturiert das Offensivspiel zusammen mit dem völlig unangefochtenen Thiago. Müller sorgt für Räume, in die ein James immer wieder stoßen kann.


    Vorne als Wandspieler Lewy, dazu zwei starke Außen (Coman, Mister X) und gute Backups (Gnabry, Davies). Das liest sich gar nicht mal schlecht, wenn man dann noch Martinez, Goretzka und vor allem Tolisso hat.

  • Wir haben sowieso das Problem, dass Lewa unglaublich abhängig von Müller ist. Seine Zahlen sind mit Müller auf dem Feld so viel besser. Wir haben aber schon bei Jupp gesehen, dass James und Müller sehr gut gemeinsam auf dem Feld funktionieren, auch wenn noch 2 richtige Flügelspieler auf dem Platz stehen. Das ist nur so offensiv, wie man es möchte. Jupp hat James und Müller als 8er auf Halbpositionen eingesetzt und das hat hervorragend funktioniert. Man war gut abgesichert und konnte dynamisch nach vorne stoßen. Müller hatte immer noch Aktionen im Strafraum, obwohl er 8er war und James konnte das Spiel lenken und auch defensiv stabilisieren. Zudem arbeitete Müller ebenfalls gut nach hinten.


    Man muss ja außerdem nicht gegen jeden genau gleich spielen. Aber James + Müller auf dem Feld, ohne Müller als Rechtsaußen zu bringen, kennen wir schon länger als sehr gutes Mittel.

    FC Hollywood 2.0


    Est. 25.11.2016

  • Kovac besitzt nicht die taktischen Mittel um James als Zehner zum funktionieren zu bringen. Das hat das Liverpool-Rückspiel letztendlich gezeigt. Auch Lewandowski kommt nicht richtig in Fahrt, bei Kovacs Vorstellungen von Fußball. Kovacs einzige Chance, die Offensive ins Laufen zu bringen, ist Müller. Mit ihm kommen da vorne Bewegung und Flexibilität rein, was für Unordnung in der gegnerischen Abwehr sorgt und damit Räume schafft. Wer rechnet damit, dass James plötzlich am rechten Flügel auftaucht und den Robben macht?


    Alle 3 haben ihre Weltklasse bewiesen und wehe den Gegnern, gegen die sie richtig von der Kette gelassen werden.

    Ich kann alles! Ich kann aber auch alles nicht! - Thomas Müller

  • Oh ja, das würde er!


    Dazu zwei Tempodribbler auf den Flügeln und Thiago auf der 6 als perfektes Bindeglied zwischen Defensive und Offensive.


    Ach... es könnte soooo schön sein :(

  • War schon ein fußballerischer Genuss zu sehen, wie wir unter Pep den Gegner in seiner eigenen Hälfte bespielt haben und Neuer gelangweilt im Tor stand. :D

    Ich bin nicht auf die Welt gekommen, um anderen zu gefallen.

  • Tatsächlich schade. Die Zeit mit Pep war einfach geil.


    Ich kann mich noch an so viele tolle Moment erinnern - auswärts bei City oder in LEV, als Bayer kaum an den Ball kam (am Ende leider nur 1:1).


    Abgesehen davon bin ich mir relativ sicher, dass Pep eines Tages noch mal bei uns aufschlägt.