Thomas Müller

  • Also, bei "die Bullen" denke ich eher an nach Gummibärchen schmeckender Brause und einem selbstgerechten Milliardär samt dazugehörigen Fussballclub.

    Weniger an Rindviecher und noch weniger an unseren FCB. Wenn der Nick-Träger sich dann noch als Fan von Müller bezeichnet, mit keiner Zeile seinen Liebling aber unterstützt, andersherum aber genau jenem Mitarbeiter unseres Vereins, der die "Müller-Affäre" zu verantworten hat, augenscheinlich viel Verständnis entgegen bringt, dann wirkt das auf mich wie Provokation! Nicht mehr und nicht weniger! Aber vielleicht wird das ja noch...!

    0

  • Also, bei "die Bullen" denke ich eher an nach Gummibärchen schmeckender Brause und einem selbstgerechten Milliardär samt dazugehörigen Fussballclub.

    Weniger an Rindviecher und noch weniger an unseren FCB.

    Tja, wer in den 80ern seine Liebe zum Verein entdeckt hat, der denkt an uns und unseren damaligen Sponsor.

  • falls Coutinho UND Havertz kommen sollten kann Müller eh gehen.

    Wer als gestandener Bayer oder Münchner kann sich mit dem Verein eigentlich noch identifizieren, falls Müller tatsächlich rausgeekelt würde ?


    Für diesen Fall schlage ich den Maßgeblichen im Verein eine Änderung des Slogans in "MIA SAN NIMMA MIA" vor.

    Im Grunde genommen ist es mir völlig wurscht, wer hinter uns zweiter wird.

  • Wer als gestandener Bayer oder Münchner kann sich mit dem Verein eigentlich noch identifizieren, falls Müller tatsächlich rausgeekelt würde ?


    Für diesen Fall schlage ich den Maßgeblichen im Verein eine Änderung des Slogans in "MIA SAN NIMMA MIA" vor.

    :thumbsup: Oder: wer san mia no ?: rausekeln scheint ja bei uns eine gängige Praxis zu sein !

  • Wer als gestandener Bayer oder Münchner kann sich mit dem Verein eigentlich noch identifizieren, falls Müller tatsächlich rausgeekelt würde ?


    Für diesen Fall schlage ich den Maßgeblichen im Verein eine Änderung des Slogans in "MIA SAN NIMMA MIA" vor.

    Als ob das von der Anzahl "echter" Münchner oder Bayern im Kader abhinge.


    Wieviele gab es denn im Kader der Jahre 1998-2001? Hast du dich mit denen auch nicht identifiziert?


    Bayern München ist mehr als nur Bayern und München. Das hat aber mit diesem Thread nichtmal peripher etwas zu tun.

    "Es gibt zuviel' Leute, die sagen zu wenig; die reden einfach zuviel."

    Klaus Lage

  • :thumbsup: Oder: wer san mia no ?: rausekeln scheint ja bei uns eine gängige Praxis zu sein !

    Und der nächste komische Account. Diesmal mit Ronaldo als Avatar. Den möchte ich hier im Forum des FC Bayern nicht sehen.

    "Es zählt das, was bayernimherz sagt." (steveaustin10)

  • Naja, dass Müller in der aktuellen Situation mit den Bossen redet hätte man sich auch ohne Falk denken können.


    Es wird wohl tatsächlich auf die Frage Müller oder Kovac rauslaufen.


    Interessant wird aber, wann die Frage geklärt wird.

    Es könnte ja durchaus sein, dass man mit Kovac in die Rückrunde geht, Müller aber im Winter nicht gehen lässt.


    Vor allem unter dem Aspekt des 2021 auslaufenden Vertrags wird das spannend. Eigentlich muss man 2020 entweder mit Müller (zu verringerten Konditionen) verlängern oder ihn abgeben um noch eine Ablöse zu kassieren. Angesichts der geplanten Investitionen sollten wir schon sehr genau überlegen, ob man einen Spieler wie Müller 2021 ablösefrei ziehen lassen will.

    0

  • Wer als gestandener Bayer oder Münchner kann sich mit dem Verein eigentlich noch identifizieren, falls Müller tatsächlich rausgeekelt würde ?


    Für diesen Fall schlage ich den Maßgeblichen im Verein eine Änderung des Slogans in "MIA SAN NIMMA MIA" vor.

    i ko und viele andere aa no. den oder das werden wir auch überleben.


    mia san ja ned Müller.

    0

  • Müller wird hier niemals vom Hof gejagt und verkauft. Und das ist auch gut so.

    Wenn der Verein noch ein bißchen glaubwürdig erscheinen will von wegen „anders und familiär“ wird ein Spieler, der seit 19 Jahren im Verein ist entsprechend verabschiedet.

    Entweder läuft der Vertrag aus oder er wird zu entsprechenden Konditionen verlängert.

    Das ganze Theater nur wegen der Unfähigkeit der Pfeife auf der Trainerbank, lächerlich.

    #KovacOUT

  • Nun Müller ist sicher nicht der Nabel der Welt und der Verein wird auch ohne einen Müller erfolgreich sein...ABER richtig er ist ein bayr.Urgestein , der auch als Backup sehr hilfreich sein kann und wird und ein limitierter Trainer wie kovac darf niemals diesen Machtkampf gewinnen...wenn Müller eines Tages den Verein verlässt , weil er seine Karriere beEndet oder vielleicht doch noch ne neue Herausforderung sucht... Dann muss man es akzeptieren , aber von einem Trainer der weder menschliche noch führungsfähigkeiten besitzt von den taktischen wollen wir nicht reden, so behandelt zu werden , hat keiner verdient....James lässt grüßen... Was die Behandlung anbelangt

    0

  • Und der nächste komische Account. Diesmal mit Ronaldo als Avatar. Den möchte ich hier im Forum des FC Bayern nicht sehen.

    Wo ist der Bus?


    Zum Thema: Rummenigge hat in der Welt am Sonntag ja angedeutet, dass NK Aussage unglücklich waren und Müller und der Trainer sich ausgesprochen haben. Denke aber trotzdem, dass das nix mehr zwischen den beiden wird.


    Trotz eines Coutinho könnte man Müller und andere in den Kader rotieren, aber irgendwie schafft er das nicht...und Müller hat gezeigt, dass er noch taugt.

  • Kovac hat jetzt das Problem an der Backe, KHR mit der Aussage Müller weiterhin wichtig, aber Kovac entscheidet die Aufstellung. Stellt er Müller jetzt auf, hat er sich von der Führung reinreden lassen, stellt er ihn nicht auf, hat er weiterhin das Problem, das erklären zu müssen.

    0

  • 5 Mio. holt da Brazzo schon noch raus..8)

    Alles wird gut:saint:

  • Kovac hat jetzt das Problem an der Backe, KHR mit der Aussage Müller weiterhin wichtig, aber Kovac entscheidet die Aufstellung. Stellt er Müller jetzt auf, hat er sich von der Führung reinreden lassen, stellt er ihn nicht auf, hat er weiterhin das Problem, das erklären zu müssen.

    ist gut. Kovac kann jetzt nur verlieren

  • Die SZ blickt 40 Jahre zurück wo ein Gerd Müller am 3.2.1979 in der 82.Minute von einen Csernai ausgewechselt wurde und das war es für ihn bei uns UND das Leben und Fußball spielen ging trotzdem weiter beim unseren FCB