Thomas Müller

  • @Arne:Und bei der nächsten EM dann Alaba anfeuern ,weil er mit Knasmüller der einzige Lichtblick Österreichs ist. :D


    *Sorry konnte es mir nicht verkneifen* :(

    0

  • Müller hat heute an allen Ecken und Enden gefehlt. Spürbar im Selbstvertrauen der Mannschaft. Ohne seine antizipierenden Ballannahmen, sein oft "unbelohntes" Loslaufen vor Ballerhalt, resultierendes Öffnen von Räumen, Verschärfen des Tempos, herausgespielte Pässe, Mitreissen anderer Offensivkräfte und nicht zuletzt die von ihm ausgehende Torgefahr - kein Vertrauen in die eigene Offensive.



    Von Anfang an ohne Glauben und Zuversicht gespielt, war da eben keiner, der die Verantwortung auf die eigene Kappe nahm. Der "unnötige" 8-) Wege für andere ging. Der mitriss. Anstelle dessen ... der resultierende ... `Angsthasenfussball´, wie Werner Lorant es einmal zu nennen beliebte. Statt sich dem Ballführenden gegenüber bewegender Anspielstationen - Standfussball. Kennen wir schon. Gewinnen wir keinen Blumentopf mit. Wissen wir schon.



    Und auch die Defensive, die sich heute mitunter von jedweder Verpflichtung zur Beteiligung am Offensivspiel befreit fühlte, hatte erheblich unter Müllers Fehlen zu leiden. Sein aufgrund körperlicher Abwesenheit mangelndes Pressing, zuverlässig aggressiv wie hautnah gespielt, fehlte eben. Und damit - Balleroberungen, schnelle Konter, unterbundenes gegnerisches Aufbauspiel und somit resultierend jede Menge Arbeit für die Defensivspieler. Bis zum Zusammenbruch der Ordnung.



    Müller fehlte. Nicht allein taktisch wie spielerisch sondern viel grundlegender - von seiner gesamten Persönlichkeit her - diesem Kader. Nur mit Lahm, Schweinsteiger und Klose allein war keine erfolgreiche Mannschaft zu gestalten. Und Spanien war schlagbar. Dies Fehlen wie der Wert Müllers auf dem Rasen scheint so offensichtlich, dass es selbst Zwanziger nach dem Spiel in verständliche Worte zu fassen gelang. Apropos Zwanziger. Schöner Zeitpunt für einen Rücktritt. Ein sauberer Schnitt. Platz schaffen für die Zukunft. Jetzt.





    Matthias Sammer -> . DFB Präsident

    0

  • ja, der Thomas Müller hat auf jeden Fall heute sehr gefehlt, mit seiner Unbekümmertheit... schade, schade, aber so wie ich den Thomas Müller erlebe, wird der vor Ehrgeiz nur so brennen, Weltmeister zu werden. Aber bitte auch mit Bayern die Champions League gewinnen, die ist wichtiger.

    0

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">Schade, dass ein Volk von knapp 90 Mio. Ew. keine 11 Deutsche mehr für eine Fußballnationalmannschaft aufbringt. </span><br>-------------------------------------------------------


    Muargh! :D
    Es wird Dich vielleicht enttäuschen, aber alle, die da gestern im DFB-Trikot aufliefen, sind Deutsche.
    Weiß net, wie man in Österreich lebt, aber Dir würde ich empfehlen, den Kopf frei zu machen und in unserer Zeit anzukommen. Übrigens hatten wir so einen wie Dich hier schon mal...brauchen wir nicht mehr, bleib gleich weg bitte.

  • Übrigens gehören die Ordner, die Thomas Müller nicht in den Innenraum gelassen haben, geteert und gefedert. Ein Sinnbild dieser WM: Chaos, Bindungslosigkeit zu diesem wundervollen Sport, null Fingerspitzengefühl...pfui Deibel.

  • arne :


    Du kommst also aus Österreich...so, so, dann frage ich dich mal was, wie kann die Schweiz, die bekanntlich weniger Einwohner als Österreich hat, an einer WM teilnehmen und sogar recht passablen Fussball spielen.....und von euch weiß man nicht mal, was ihr bei der Quali gemacht habt....letzter, oder gar doch nur vorletzter ?


    Also bitte, komme nicht mit solchen Schwachsinnsargumenten, danke.

    0

  • naja gibt halt noch dumme leute :D
    unfassbar, dass die dummen ordner ihn nicht mal aufs spielfeld gelassen hatten!
    eine frechheit!

    0

  • Heute im Kicker ist auch ein sehr sympathisches Interview mit ihm.


    U.a. geht es auch um seine Position. Da wird nochmals von ihm klar dargestellt, dass es ihm egal ist, ob auf der Seite oder mittig, Hauptsache zurückgezogen und er aus dem Raum kommen kann.


    Nur mal als Info für Leute, die ihn gerne als MS einsetzen würden.

    4

  • Ich wär da mal ganz vorsichtig. Mit solchen Einschätzungen. Müller wäre sicherlich auch auf dieser Position gut. Eben ein Mittelstürmer, der mitspielen würde. Der selber die Räume aufreisst, die er zur Ballverwertung braucht. Anstelle vergeblich darauf zu warten, dass dies andere für ihn tuen. Ein spielender MS also. Genau das, was unser Spiel braucht. Und umgestellt hätte er sich zweifellos innerhalb einer einzigen Saison.



    Eine Wucht, der Junge. Und "Unbekümmertheit" als alleinige Erklärung für seine spielprägende Dominanz auf dem Rasen - ist understatement pur. Eigener Nachwuchs!

    0

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">Hattrick gegen die Urus Tommie!</span><br>-------------------------------------------------------


    Da würde ich lieber dem Miro zwei Tore wünschen. Müller kann dann 2012 und 2014 wieder. :)

    0

  • Ich denke, im offensiven Mittelfeld mit jeglichen Freiheiten ist Müller am besten aufgehoben. Ich gehe davon aus, dass er auch als Mittelstürmer eine gute Figur abgeben würde, denke aber, dass er dort nicht optimal zur Geltung kommen würde. Müller lehmt davon, am Kombinationsspiel beteiligt zu sein und sich aus dem Rückraum in den Strafraum zu schleichen, dann blitzschnell und eiskalt zu vollstrecken.

    0

  • Na ja, ob Müller alles geändert hätte, glaube ich nicht. Gestern haben große Teile der gesamten Mannschaft nicht funktioniert, die meisten Spieler haben nicht ihre Topleistung abgerufen. Wenn man in einem Halbfinale der WM gegen eine Topmannschaft wie Spanien bestehen möchte, muss nahezu jeder einzelner Spieler an seine absolute Leistungsgrenze gehen.

    0