Thomas Müller

  • Unglaublich, was der vor dem 2:0 für nen Laufweg genommen hat. Zwar jetzt nicht die Richtung, das Kreuzen war ja richtig und vorhersehbar, aber in welchem Tempo! Und mit welcher Leichtigkeit der dann aus dem Winkel das Tor macht, alle Ehre! Ich bin immer noch der Meinung, dass uns Tommie in seiner schlechten Phase von vielen unterschätzt wurde. Der Junge ist mit seiner unkonventionellen Spielweise so verdammt wichtig!

  • War doch eh klar, dass Thomas, mit zunehmender Spielpraxis in der F4 wieder in Tritt kommt. Das war mit Ansage:
    Schnelles Passspiel, viel Bewegung, Rochaden -> Räume...


    Raumdeuter IL GEILOMAT rules !! :8


    Für mich gar keine Überraschung.

    0

  • Habe ihn die letzten Wochen stark kritisiert. Jetzt ist er endlich wieder da und ich hoffe er bleibt auf der Position und spielt so weiter. Allerdings hat es riel sehr richtig erklärt. Er hat auch wieder mehr Räume durch die ständige Bewegung und die erhöhte Laufbereitschaft der ganzen Mannschaft.

    Alles wird gut:saint:

  • henic da gibt es keine schweren Wochen.
    Mit BS können wir endlich auch das System variieren was auch vin mir schon lange gefordert wurde:
    433 mit BS und Kroos auf der 8
    oder 4231 mit BS auf der 8 und Thomas als HS

    0

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic"> 4231 mit BS auf der 8 und Thomas als HS</span><br>-------------------------------------------------------


    und Du glaubst, dass Jupp Kroos auf die Bank setzt?

    0

  • Von Thomas seiner Facebookseite:


    <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">Das war gestern mal wieder ein Spiel, wie alle es sich vorgestellt haben: Mannschaft, Trainer, Vorstand und Fans. Schon vor dem Spiel war eine sensationelle Stimmung im Stadion. Natürlich wollten wir an das Hoffenheim-Spiel anknüpfen. Umso schöner, dass es sogar noch etwas besser geklappt hat. Wir haben von Anfang an druckvoll und variabel gespielt. Nach den beiden Toren vor der Halbzeit war dann die Sache entschieden. In der zweiten Halbzeit haben wir uns dann fast in einen Rausch gespielt und hatten richtig Spaß am Spiel. Das Selbstvertrauen aus den beiden letzten Spielen müssen wir jetzt in die nächsten Wochen mitnehmen, damit wir diese Saison erfolgreich mit dem ein oder anderen Titel abschließen. Das wird nicht leicht, aber mit der Unterstützung unserer tollen Fans kann uns dies gelingen. Vielen Dank für eure Unterstützung! Bis bald, euer Thomas</span><br>-------------------------------------------------------

  • Dito.


    Beim Kopfball ein paar Minuten vorher hatte ich mir noch gedacht, wo sein Glück hin ist. Die Keeper holten in den vergangenen Spielen grade gg ihn immer die besten Paraden raus. Auch der Schuß gg Hoffenheim z. B...


    Hoffentlich ist das Abschlußglück jetzt wieder etwas länger da. Denn nur mit Müller in Topform werden wir die Ziele erreichen können.

  • Endlich wieder ein Müller-Tor und ein vorentscheidentes dazu! Danach entwickelte sich die Dominanz erst so richtig. Hoffentlich ist jetzt Müller's Pechsträhne zu Ende.
    Selbstvertrauen mitnehmen und weitermachen!

    0

  • Mensch war das gestern ein g .....l Spiel, freut mich für Thomas, und das er endlich wieder mal getroffen hat , hat er sich gefreut .... cool ...schönes Tor, der Fc.Bayern voll
    im Torrausch :8 :8 :8 , hoffe es geht jetzt so weiter auch in der BL ,müssen ja nicht 7:0 Tore schießen , aber so 2:0 währe super,damit wir Dortmund überholen :):):) ,natürlich müssen die zwei bis drei Spiele verlieren, ich glaub es könnte klappen ;-);-)

    0

  • Schön, wenn auch mal Journalisten genau hinschauen...


    <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">Der komplexe Torentwicklungsprozess, an dessen Ende Gomez steht, ist durch die kreative Rasanz der ausgezeichneten Außenbahnmitarbeiter Robben und Ribéry aber nicht ausreichend erläutert. Es gibt einen weiteren entscheidenden Faktor: Thomas Müller. Hektische Betriebsamkeit, penetrantes Gewusel im und um den gegnerischen Strafraum, überfallartige Attacken – mit diesem Repertoire entnervt und verwirrt er die gegnerischen Defensivakteure gleichermaßen. Für sie ist er eine Plage, für andere eine Offenbarung. Im Gegensatz zu Ribéry und Robben rast Müller auch ohne Ball am Fuß durch die Gegend, seine Sprints sind für die genialen Kollegen der Schlüssel zu den freien Spielräumen. Und die bemitleidenswerten Basler hatten keine Chance, die Türen geschlossen zu halten. "Am Ende", erinnert sich Müller, "war es wie ein kleiner Rausch."


    http://www.badische-zeitung.de…erfolgsrezept-gegen-basel</span><br>-------------------------------------------------------


    Thx. @kaba für die Quelle

    0