Thomas Müller

  • nach der EM kommt aber Flick und der ist Müller Fan.. und setzt auch auf ihn.. und 2022 in Qatar könnte Müller noch die Scharte von Russland wieder wettmachen.. weiß nicht ob ihn das nihct reizt.. ich glaube ihm total wenn er sagt, dass er einfach g.eil auf's gewinnen und den Wettkampf ist..

    letztendlich soll er auf seinen Körper hören.. wenn das Feuer noch brennt sollte er es auch machen..

    Ein Sieg der Bayern und der Tag ist mein Freund

  • So sehr mir die NM in den letzten Jahren am Allerwertesten vorbei ging. Ein Thomas Müller gehört in die Nationalmannschaft, solange er geradeaus laufen kann. Das ist einer der großartigsten Fußballer, die wir je im Verein bzw. in ganz Deutschland gehabt haben. Dass der jetzt zwei Jahre raus war, hat mit nichts anderem als der Eitelkeit von Jogi zu tun. Und ein Thomas Müller lässt sich nicht zweimal bitten, wenn er gebeten wird und wahrscheinlich hat Jogi auch eine Entschuldigung verlauten lassen oder wenigstens zu verstehen gegeben, dass er sich hinsichtlich seiner Qualität geirrt hat. Dazu glaube ich nicht, dass seine Leistungen der letzten 1,5 Jahre darauf zurückzuführen sind, dass er nicht mehr bei der N11 war. Das hatte mit Sicherheit andere (N.K.) Gründe.

  • Der FCB möchte möglichst Nationalspieler im Kader haben. Damit kauft man nun einmal immer die Abstellungspflicht. Die Jammerei darüber das unsere Spieler in der NM spielen möchten ist schwer nachzuvollziehen.

    Nachzuvollziehen ist Kritik daran wenn unsere Spieler über Gebühr belastet werden bzw trotz Verletzungen reisen. Unsere Spieler haben zuletzt fast durchgehend gespielt um dann überspielt ins CL VF zu gehen, das nervt.

  • Der FCB möchte möglichst Nationalspieler im Kader haben. Damit kauft man nun einmal immer die Abstellungspflicht. Die Jammerei darüber das unsere Spieler in der NM spielen möchten ist schwer nachzuvollziehen.

    Nachzuvollziehen ist Kritik daran wenn unsere Spieler über Gebühr belastet werden bzw trotz Verletzungen reisen. Unsere Spieler haben zuletzt fast durchgehend gespielt um dann überspielt ins CL VF zu gehen, das nervt.

    Ich denke, die Jammerei wäre ungleich geringer wenn wir einen breiteren Kader (Qualität!) hätten...UND

    andere Nationalspieler,

    sagen wir mal aus dem Ruhrpott, nicht ständig krank oder kurzzeitig verletzt wären, wenn der Schal ruft.

  • schade dass müller dem schmierhoff und dem löw nicht einfach gepflegt den mittelfinger zeigt.


    ich hoffe dass er wenigstens nach der EM zurücktritt. was soll er danach nochmal einen neuanfang starten? ich gehe auch stark davon aus, dass neuer nach dem turnier zurücktreten wird.

    Würdest du nach einem erneuten Vorrundenaus zurücktreten wollen?

    Emotional. Mitreißend. Offensiv.

  • Vielleicht mal was von Nationalstolz gehört? Vielen Spielern ist es eine Ehre für ihr Land aufzulaufen.

    Das hat bei den allermeisten Spielern der aktuellen Generationen aber null mit Nationalstolz zu tun, den eh absolut keiner braucht.

    Die wollen alles gewinnen, und EM und WM sind hochrenommierte Titel. So einfach ist das.

  • Du musst es ja wissen. Man kann keinem Spieler hinter die Stirn schauen. Das ein Spieler alles gewinnen will ist j wohl logisch .

    Ich muss gar nix wissen, aber deine Steinzeitrhetorik funzt halt nicht mehr. Unterhalte dich halt mal mit Kimmich, Goretzka oder Gbabry, ob die aus Nationalstolz für den DFB auflaufen.

  • Das hat bei den allermeisten Spielern der aktuellen Generationen aber null mit Nationalstolz zu tun, den eh absolut keiner braucht.

    Die wollen alles gewinnen, und EM und WM sind hochrenommierte Titel. So einfach ist das.

    Die Klubtitel machen dich unter Fußballinteressierten bekannt - wenn du aber bei WM oder EM glänzt, dann kennt dich das ganze Land.

    Man muss sich ja nur die Einschaltquoten und das Trara darum anschauen.

    0

  • Ich muss gar nix wissen, aber deine Steinzeitrhetorik funzt halt nicht mehr. Unterhalte dich halt mal mit Kimmich, Goretzka oder Gbabry, ob die aus Nationalstolz für den DFB auflaufen.

    Dagegen hat sich aber Manuel Neuer deutlich geäussert.

    Man müsse „wieder die Spieler da haben, die wirklich stolz sind, für die Nationalmannschaft zu spielen und alles dafür geben, für das eigene Land zu spielen, damit man wieder in die Erfolgsspur kommt.“https://www.welt.de/sport/arti…annschaft-zu-spielen.html

    Das Wort Nationalstolz kann man aber trotzdem in der Versenkung der Geschichtsbücher lassen. :thumbup:

  • Dagegen hat sich aber Manuel Neuer deutlich geäussert.

    Man müsse „wieder die Spieler da haben, die wirklich stolz sind, für die Nationalmannschaft zu spielen und alles dafür geben, für das eigene Land zu spielen, damit man wieder in die Erfolgsspur kommt.“https://www.welt.de/sport/arti…annschaft-zu-spielen.html

    Das Wort Nationalstolz kann man aber trotzdem in der Versenkung der Geschichtsbücher lassen. :thumbup:

    Ich meine auch schon oft von Spielern gehört zu haben, dass sie stolz darauf sind, für das eigene Land zu spielen. Ich würde aber keinen ausgeprägten Nationalstolz dahinter ausmachen. Ich fühle auch keinen Nationalstolz, würde mich aber trotzdem geehrt und stolz fühlen, würde ich quasi als Repräsentant vieler Millionen Menschen dieses Landes auf dem Platz stehen und "für sie" spielen. Das hat dann nichts damit zu tun, dass man sein eigenes Land für das geilste Land hält. Es ist dann eine Ehre, dass man zu den Auserwählten unter so vielen Menschen gehört und deren Erwartungen gerecht werden möchte.

  • Ich meine auch schon oft von Spielern gehört zu haben, dass sie stolz darauf sind, für das eigene Land zu spielen. Ich würde aber keinen ausgeprägten Nationalstolz dahinter ausmachen. Ich fühle auch keinen Nationalstolz, würde mich aber trotzdem geehrt und stolz fühlen, würde ich quasi als Repräsentant vieler Millionen Menschen dieses Landes auf dem Platz stehen und "für sie" spielen. Das hat dann nichts damit zu tun, dass man sein eigenes Land für das geilste Land hält. Es ist dann eine Ehre, dass man zu den Auserwählten unter so vielen Menschen gehört und deren Erwartungen gerecht werden möchte.

    Dieser Stolz rührt wahrscheinlich auch mehr daher, zum erlauchten Kreise zu gehören, einer der wenigen zu sein.

    Oh Well. Whatever. Nevermind.

  • Ich glaube schon das es im Kopf noch einmal einen vielleicht aber auch nur kleinen Unterschied macht für ein Land und die Bevölkerung zu spielen oder nur für einen Klub. So eine WM oder EM und Olympia ist schon für einen Sportler was ganz großes. Denke das größte überhaupt.

  • Ich glaube schon, dass es Spieler gibt, die tatsächlich stolz sind, für ihr Land/ihre Nation zu spielen und dabei auch Nationalstolz empfinden. Gerade in Deutschland ist das aber glücklicherweise weniger ausgeprägt sein, als beispielsweise in vielen osteuropäischen oder südamerikanischen Ländern. Da wird ja viel von Ehre und Blut und ähnlichem Unsinn gefaselt.


    In Deutschland ist das Wort Nationalstolz halt nachhaltig verbrannt; es wäre geradezu unvorstellbar, dass ein Nationalspieler sagen würde, er sei stolz darauf, Deutscher zu sein. Und das ist mir tatsächlich auch sympathisch, da es überhaupt keinen Grund gibt, stolz darauf zu sein, in irgendeinem Land der Welt geboren zu sein.


    Aber die Freude oder der Stolz, für die Nationalmannschaft spielen zu können, scheint überall auf der Welt ungebrochen. Das muss man halt einfach akzeptieren, auch wenn es mir lieber wäre, Müller würde nur noch für den Verein spielen.

    0