Thomas Müller

  • Überrascht mich nicht wirklich. Poldi zielt zwar eigentlich nie, aber wenn der Ball auf das Tor kommt, hat es immer Traumtor-Potential.

    0

  • Nun - das Australientor war ja auch der Gerd-Müller-Gedächtnisschuss.


    Leider hat es das Tor gegen Wolfsburg im August 2010 nicht geschafft. Oder das Tor gegen Rom. Weil TM ist ja nicht gerade für die schönen Tore bekannt... :)

    0

  • Sowieso.


    Auf die Aufstellung gegen Italien bin ich gespannt.
    Wenn er die gleiche wie gegen Griechenland bringt, könnte ich das sogar verstehen.


    Aber ich denke Jogi geht den Weg der größten Erfahrung. Also wieder mit Podolski und Müller, wahrscheinlich auch wieder mit Gomez.

    0

  • Ich würde mit Reus, Müller und Gomez beginnen. Schürrle und Klose wären dann ideale Einwechslungen. Aber auch Klose in der Startelf würde aufgrund seiner Beweglichkeit auf jeden Fall Sinn machen!


    Aber am wichtigsten ist Müller, der den Fluch Italien ein für allemal besiegen wird! :)

    Ich kann alles! Ich kann aber auch alles nicht! - Thomas Müller

  • Nein, würde ich nicht wirklich verstehen. Hätten Reus und Schürrle eine besondere Kaltschnäuzigkeit an den Tag gelegt, wäre das was anderes. Aber - dem war nicht so. Die wichtigen Tore waren von Lahm und Khedira. Ich würde sogar die Kombination mit Müller und Podolski bevorzugen. Völler warnt ja davor, dass die Italiener abgezockt sind... - wenn ich mich da an das erste Duell Leverkusen - Köln in diesem Jahr erinnere und daran, wie Poldi Schürrle abgekocht hat, dann weiß ich, wenn ich in so einem Duell lieber habe.


    TM ist einer, der gerade in den K.O.-Spielen an Fahrt gewinnt, etwas das Heynckes leider völlig ignoriert hat. Aber in den Spielen, in denen er gestartet ist (nicht eingewechselt), hat er fast immer mind. ein Tor oder einen Assist erzielt. Ausnahme in diesem Jahr waren nur M'gladbach (ein 0 Tore-Spiel) und das Rückspiel gegen Marseille (wo man aus dem Hinspiel schon 2:0 führte).


    In der Nationalmannschaft waren 13 seiner 26 Scorerpunkte wichtig für Führungs- oder Ausgleichtreffer.


    Müller hat sein Lehrgeld gegen italienische Mannschaften schon gelassen - Florenz, Rom, zweimal Inter, Napoli und auch schon gegen die italienische Nationalmannschaft.

    0

  • Zitat:
    [...]
    Völler warnt ja davor, dass die Italiener abgezockt sind... - wenn ich mich da an das erste Duell Leverkusen - Köln in diesem Jahr erinnere und daran, wie Poldi Schürrle abgekocht hat, dann weiß ich, wenn ich in so einem Duell lieber habe.
    [...]
    Müller hat sein Lehrgeld gegen italienische Mannschaften schon gelassen - Florenz, Rom, zweimal Inter, Napoli und auch schon gegen die italienische Nationalmannschaft
    .
    ========================


    Genau deswegen schrieb ich ja:
    Aber ich denke Jogi geht den Weg der größten Erfahrung. Also wieder mit Podolski und Müller,...


    Mir hat aber auch der wesentlich verbesserte Spielfluss und die Dynamik im Spiel gegen Griechenland besser gefallen. Das lag nicht nur am Gegner, der der war für mich defensiver als Holland eingestellt. Griechenland hat man trotz sonst guter Defensive regelrecht auseinandergenommen.



    P.S.:
    Wann bekommt das Forum eigentlich eine funktionierende, praktisch zu handhabende Teilzitatfunktion? Weihnachten? Sollte angekündigt eigentlich seit Anfang Juni fertig da sein...
    *lol*

    0

  • Genau. Und weil die beiden Süßen so normal geblieben sind, müssen sie einer Zeitung namens "instyle" ein Interview geben.
    Kann es sein, dass da gerade ein Berater eine Medienkampagne fährt?

  • Nein. Das hat mit Adidas und der Adidaskollektion zu tun, für die er und sie Werbung machen. Die haben in dieser Zeitung dafür auch ein Shooting gemacht.


    http://www.youtube.com/watch?v=h1mUb8C9GOM


    ....................................................
    DFB.de: Sie haben nach der WM auch die Schattenseiten des Ruhms kennengelernt. Stimmt der Eindruck, dass sie medial inzwischen weniger Termine wahrnehmen?


    Müller: Es ist fast unmöglich, sich den Medien total zu verweigern. Außerdem ist mir bewusst, dass wir Spieler auch von den Medien profitieren. Ich habe bisher auch noch nichts gemacht, bei dem ich ein schlechtes Gefühl hatte. Ich weiß, wo die Grenzen sind und sage stopp, wenn es mir zu viel wird und mir etwas zu weit geht.

    0

  • Deswegen sind die Interviews nicht weniger glaubwürdig, authentisch und einfach sympathisch.
    Ich finde die beiden auch sympathisch. :-)))

    0