Thomas Müller

  • Sammer kann auf das Mentale der Spieler durch Gespräche einwirken, aber macht mit Sicherheit nicht das Trainingskonzept vom Heynckes, ncoh bestimmt er die Spielanlage. Und das ist genau das, was ein @coma meint.


    Meine Hoffnung ist, dass Dortmudn diese Saison nicht so stark wie letzte ist. Dann reicht es für Bayern. Denn Punkte sollte man dann genug einfahren, zumal noch mehr individuelle Klasse geholt wurde.

    0

  • Ich hätte ihn definitiv ausgewechselt, wobei ich auch geschrieben hatte, daß Müller die Qualität hat, das Spiel durch eine gute Aktion zu entscheiden.
    Das Problem ist nur für den Trainer:
    Wenn Müller so spielt wie bis zu den Toren und er macht anschließend gerade so weiter, fragt man den Trainer, warum hast Du den nicht ausgewechselt ?
    Und dann steht man als Trainer ziemlich blöd da.

    0

  • ich glaube am samstag hätte ihn vermutlich jeder zur halbzeit runtergenommen, allerdings wird einem danach halt auch wieder bewußt, dass müller ein spielertyp ist, der sich durchaus auch innerhalb eines spieles noch aus so einem loch herausholen kann...
    weil er einfach ein spieler ist, der nie aufgibt und selbst bei nicht gelingen plözlich da sein kann...

    -> Becks84 ( TM ) - USER, BAYER, LEGENDE! <-

  • Nun - Müller drin zu lassen kann nie falsch sein. Du kannst den nicht nur nach den Ballaktionen bewerten. Der war alleine durch seine Aktionen ohne Ball im letzten Jahr so wichtig - dass bewerten einfach viele nicht. Manches Tor, an dem er keine direkte Torbeteiligung hatte, wäre ohne ihn da sicher nicht gefallen. Klar - am Ball hat er seine Schwächen - ich denke bei ihm ist das sogar mehr Kopfsache.-


    Manch einem gefiel das Valenciaspiel von ihm nicht - ein Spiel indem er so gut wie fehlerfrei war und alles, was er machte, richtig machte... Es kam da zu keinen großen Torszenen, er musste auch nicht mehr darauf drängen, weil er bei Führung ins Spiel kam - aber alles, was er einleitete, haben andere verdaddelt.


    Übrigens hat er ja nicht nur 4 Tore und 4 Assists in den bisherigen 4 Bundesligaspielen. Saisonübergreifend ist er in den letzten 6 Bundesligaspielen bei 7 Toren und 5 Assists... - war auch dort an jedem ersten Tor der Bayern beteiligt...

    0

  • Wieso gehen fast alle davon aus das die Majas ein zweites mal eine solche Rekordpunktausbeute einfahren wie im letzten Jahr? Diese war einmalig in der Ligahistorie. Um uns die Schale streitig zu machen müssten sie aber wieder im ganz hohen 70 Punktebereich (oder noch höher) landen. Dies als wahrscheinlich anzusehen finde ich schon etwas komisch.

    3

  • Das sehe ich genauso.


    Ich denke, er hält sich an seinen Kompetenzbereich und wird Heynckes im sportlichen Bereich nicht beeinflussen. Gespräche wird man führen, aber Jupp würde sich bestimmt nicht völlig entmachten lassen.


    Sammer sollte kurzfristig für neue Aufbruchstimmung sorgen. Das läuft natürlich nur über Motivation und Kommunikation. Logischweise lässt sich nicht nachweisen, wie groß sein Anteil ist, alles sehr pauschal und nicht greifbar. Ich setze auch eine gewisse Selbstreflektierung bei den Spielern voraus. Ein kleiner verbaler Schubser kann ganz hilfreich sein, letztlich muss es diese Person aber auch umsetzen. Als Spieler muss man sich permanent verbessern und an sich arbeiten wollen. Ein ganz wichtiger Punkt scheint der breitere Kader zu sein. Es ist schon ein Unterschied, ob man schon vorher davon ausgehen kann, dass man auf alle Fälle spielt, weil sich die Mannschaft von alleine aufstellt oder ob man permanent Topleistungen abrufen muss, da es mehrere Optionen gibt. Dadurch entsteht mMn ein ganz anderer Leistungsdruck.

    0

  • man muss immer davon ausgehen, dass dortmund sich fängt und schnell wieder bei den gewohnten automatismen ist... dafür wird klopp schon sorgen, keine sorge...
    wir tun gut daran, gar nicht darauf zu schauen, ob andere schwächeln, oder nicht, sondern dürfen uns nur auf uns selbst konzentrieren und auch jedes spiel so angehen, als wäre es das finale eines pokalspiels... dann stehen wir am ende auch wieder oben und mit diesem kader steht auch alles andere außer frage...

    -> Becks84 ( TM ) - USER, BAYER, LEGENDE! <-

  • Wieso fragst Du mich das, warum so viele davon ausgehen? Ich glaube es ja nicht.


    Das werden sie imo schon deshalb nicht, weil für mich Reus einen solchen Motor und Antreiber, ein japanisches Stehaufmännchen, das ich einfach klasse finde, nicht ersetzen kann.
    Auf die mentale Sattheit hatte ich ja schon letzte Saison gesetzt. Jetzt haben sie noch ein Double draufgesetzt. Hängt ziemlich viel davon ab, wie hungrig die noch sind.


    Ich gehe bei uns von 75-77 Punkten am Ende der Saison aus. Die direkten Duelle gegen Dortmund könnten den Ausschlag geben. Also die sollten mal positiv abgeschlossen werden.

    0

  • Ich denke, er hält sich an seinen Kompetenzbereich und wird Heynckes im sportlichen Bereich nicht beeinflussen.


    ============


    aurelion
    Doch, genau das denke ich schon, dass Sammer ihn beeinflusst. Nur bestimmt er nicht das Trainingskonzept, weil das gegen die Absprachen ist. Sprich, Heynckes kann auch sagen, schöne Ideen Mattes, aber ich mache das weiter so wie ich es letzte Saison gemacht habe und Deine Anregungen werde ich nicht einbauen.
    Ich glaube eher, dass Sammer durchaus Einfluss nimmt in entscheidenden Fragen. Was meinst Du, wie lange Sammer hier bleibt, wenn er merkt , dass er gegen ne Mauer redet.

    0

  • Und nochmal zu Müller (ist ja der Müller Thread, passt also ganz gut *g*).


    Bis ich in den Spieltagsthread reinschreib, man könnte durchaus den Müller runternehmen, da muss schon arg viel passieren.
    Kaum mache ich das, haut der Kerl 2 solche Aktionen raus, als wolle er mich bestrafen...


    Natürlich muss man Heynckes das gut schreiben, dass er ihn drauf ließ. Das ist auch nur fair, das zu machen.
    Es gibt so viele Dinge, wo ich bei ihm kein Fingerspitzengefühl erkenne, und das schreibe ich schließlich auch.

    0

  • Mich stört diese Aussage. Wieso sollten wir Hoffen, das Dortmund nicht zu stark sein sollte. Von mir aus dürfen die noch eine Schippe drauflegen, damit die merken, dass egal was sie machen, keine Chance gegen uns haben. Und wenn wir es nicht schafen, die Dortmunden aufzuhalten, dann sind wir es alleine Schuld, wenn es wieder nicht klappt. Unser Kader ist um einiges besser als der von Dortmund. Wenn wir es mit diesem Kader nicht schafen, tja dann sind wird aber wirklich dämlich.

  • Mich stört diese Aussage. Wieso sollten wir Hoffen, das Dortmund nicht zu stark sein sollte.


    Ganz einfach. Weil ich Bayern diese Saison nicht über 80 Punkte sehe.
    Und weil wir die direkten Duelle gewinnen müssen.
    Und Dortmund wird diese Saison imo eh satt sein, und der FCB hat wieder mal Unsummen in individuelle Klasse ausgegeben, so dass wir das auch packen werden, auch wenn der BVB konzeptionell im spielerischen besser arbeitet und aus dem vorhandenen Kader mehr über Training rausholt, akka Kloppo, als ein Vize-Juppi. Der Beweis ist schon lange erbracht worden. Und dass ein Juppi, in seiner möglicherweise letzten Saison seiner Karriere seine bishere Arbeitsweise und Sichtweise überdenkt und neu aufbaut, das glaube ich eben nicht.
    Sammer holt noch paar Prozente im Mentalen aus den Spielern raus. Aber im spielerischen und in der Spielanlage wird imo erst der nächste Trainer greifen...


    Ich denke sogar klar und deutlich.

    0

  • Nein, du verstehst das nicht. Es kann doch nicht sein, dass wir als Bayern darauf hoffen müssen, dass andere Mannschaften nicht zu stark sind. Wir haben wieder Fantastilionen in neue Spieler reingesteckt, wir haben einen Kader, der jede andere deutsche Mannschaften in jeder Hinsicht schlägt, auch Dortmund. Dortmund muss hoffen, dass wir nicht zu stark sind, sonst wird das für die eine Langweilige Saison. ABER nur solange wir uns selber kein Bein stellen, das ist klar. Wir können uns nur selber in Deutschland schlagen.

  • Wer jetzt wen oder besser was (denn darum geht es nicht wer hier was sagt) hier nicht versteht, lasse ich jetzt mal offen...


    Es ist doch hier 1000 Mal thematisiert und durchgekaut worden...


    Nimm letzte Saison:
    Natürlich hätte Bayern letzte Saison Dortmund in Schranken weisen müssen.


    Ich sage: Dortmund kann Bayern nur schlagen, indem sie was besser machen, obwohl sie viel weniger Geld haben. Und um den finanziellen Vorteil des FCB aufzuwiegen, müssen sie etwas exorbitant besser machen.


    Und wir haben immer noch den gleichen Trainer, wahrscheinlich auch immer noch das gleiche Training, dem gleichen Fingerspitzengefühl, den gleichen Anschauungen von Fussball...


    Dortmund hat immer noch einen Trainer, der das fast schon schier Unbegreifliche schaffte mit viel weniger Geld mit spielerischem Konzept einen Punkterekord aufzustellen, den Bayern trotz weit mehr Geld niemals erreicht hat.
    Dieser Rekord wurde nicht erkauft sondern im Training von Klopp erarbeitet.


    Da wirst Du sicherlich zustimmen.


    Wir hier bei Bayern, können nur hoffen, dass uns der Zukauf von individueller Klasse + Sammer dichter an ein vermutlich mental sattes Dortmund (national) heranbringt.

    0

  • wir haben jetzt allerdings einen mann im team, der die mannschaft mental auf eine neue stufe bringt und das ist in der tat neu und meiner ansicht nach auch der entscheidende faktor in dieser saison, noch vor den ganzen neuzugängen...


    das ist im grunde die große erneuerung in diesem jahr und die wird auch dafür sorgen, dass es titel gibt, weil selbstgefälligkeit und notorische euphorie, stetig eingebremst werden wird bis zum schluß...

    -> Becks84 ( TM ) - USER, BAYER, LEGENDE! <-

  • Aber was, wenn Dortmund aufgrund guter Finanzen nun auch noch bei der Qualität der Einzelspieler aufholt? Man mag es sich lieber nicht vorstellen.


    Andererseits gab es so etwas schon häufig genug. Sei es nun der BvB selber oder halt Leverkusen, Wolfsburg oder auch Schalke, sich konstant verstärken konnte doch noch nie eines dieser Mannschaften. Klopp wird auch eines Tages gehen und wer weiß wie es innerhalb der Mannschaft aussieht. Lewandowski hat ja offenbar schon einmal mitbekommen, dass andere für weniger Leistung mehr verdienen. Das sind Probleme die der BvB schon lange nicht mehr hatte. Leute wie großkreuz spielen plötzlich nicht mehr und auch dort wird es mal zu Unruhe kommen. Denn ewig läßt sich manch einer auch nicht einmal von Herrn Klopp vertrösten. Warten wir also einfach mal ab.


    Zu Müller kannich nur das gleiche sagen wie zu Kroos. Kaum einen Spieler habe ich so häufig in der vergangenen Saison kritisiert wie die beiden, aber was sie bisher ableisten, Hut ab. Vor allem von Kroos habe ich das nicht erwartet. Damit meine ich auch nicht seine Tore, sondern den Einsatz und die Präsenz auf dem Platz. Bei Müller war mir klar, dass er wieder kommen würde, aber bei Toni?

    0

  • Ich habe eigentlich genau das Trainingskonzept und die taktische Auf - und Einstellung gemeint. Da sind wir durchaus einer Meinung. Er wird bestimmt seine Meinung sagen, völlig logisch, aber die Entscheidungen muss ja weiterhin der Trainer treffen. Nun gut, wir können sowieso nur spekulieren. Als Motivator ist er sicher eine andere Liga, wenn er zur Mannschaft spricht.


    Nun, erstmal gehe ich davon aus, dass Heynckes nur noch diese Saison bleiben wird. Aus diesem Grund steht Sammer doch vor einem Balanceakt. Zu viel (verbale) Einmischung kann auch schädlich sein, v.a. wenn ein starker Trainer kommen soll, der sich nicht gerne reinreden lässt. Klar abgesteckte Kompetenzbereiche sind deshalb mMn schon notwendig.

    0