Thomas Müller

  • Die Untertreibung des Jahrhunderts.:D


    Müller wird seinen Weg machen, auch bei Pep. Wie das dann aussieht muss man sehen, aber mit Messi wird es nichts zu tun haben.

    Da kommt ihr nie drauf!

  • Das Barcasystem lebt ja gerade davon dass es wenig Rochade gibt, sondern hohe Positionstreue. Ähnlich wie wir es schon unter van Gaal gesehen haben. Auch Dortmund, die ja laut Kronzeuge Kaiser Franz näher an Barcelona sind, rochieren fast überhaupt nicht. Manche hier hören "Guardiola" oder "Barcelona" und glauben nun kommt alles was in ihren Augen erstrebenswert wäre...

    0

  • Für mich ist das größte Manko des FCB in der Vergangenheit immer die Berechenbarkeit gewesen. Und gerade Müller ist es doch, der wie kein Zweiter für Unberechenbarkeit und Überrachungsmomente steht! Warum nicht diese "Unberechenbarkeit" zum System machen?
    Schon jetzt, wo Müller sehr rechtslastig agieren muß, wissen die Gegner ihn schon kaum zu stellen. Für wieviel Verwirrung muß es erst sorgen, wenn er für seine Läufe jederzeit das ganze Spielfeld zur Verfügung hat?

    Ich kann alles! Ich kann aber auch alles nicht! - Thomas Müller

  • wenn die spieler vor allem ballsicher sind, sich ständig bewegen bzw. anbieten und gute pässe an den mann bringen können, würde sich die rochade ja auch nicht mehr so anbieten, wie jetzt...
    zur zeit benötigen wir es aber, weil unser kombinationsspiel auf engstem raum nur wenig taugt und die pässe eher im durchschnitt angesiedelt sind...
    von daher müssen wir jetzt wenigstens sehen, dass wir mit rochade zum erfolg kommen ( das auflösen der statik ), weil eben die faktoren, um auf dem niveau ohne "totale" rochade erfolgreich spielen zu können, eben noch lange nicht erreicht sind...


    raum lesen, raum nutzen und dann mit der nötigen technik bzw. passgenauigkeit ins spiel kommen...
    dann brauchst du wahrlich keine übertriebene laufarbeit mehr bzw. rochade total...

    -> Becks84 ( TM ) - USER, BAYER, LEGENDE! <-

  • wenn die spieler vor allem ballsicher sind, sich ständig bewegen bzw. anbieten und gute pässe an den mann bringen können,


    Danke sam.
    Rochade umschreibt ja nicht nur die Positionswechselei sondern generell das hohe maß an Beweglichkeit.;-)
    Freilaufen, Druck, Tempo, Bewegung, überraschene Momente konstruieren.
    Dadrauf kommts an.
    Ob das nun Spieler auf ihrer Position tun oder durch den Wechsel eben dieser...
    Das entscheidende ist die Bereitschaft dazu den Gegner auf Trapp zu halten.;-)

    Neulich wars gestern mehr als draussen

  • Der Tommi hat heute Tor Nummer 11 auf sein Konto bekommen und führt weiter die Skorerliste der Bundesliga an.
    Das ist eine Superausbeute nach dem 20. Spieltag.
    Torer entscheiden die Spiele!

    0

  • Es reicht mE in einem funktionierenden System ein paar Überraschungsmomente zu haben.
    Müller ist so eine konstante Überraschung.
    Seit dieser Saison ist die 2. "Überraschung" eben, wer aus dem ZM nach vorne stößt.
    Wie immer: Wäre es so einfach, unser System zu durchschauen, bzw wäre es so einfach, das System zu verhindern, dann würde das taktisch starken Trainern in der Liga eben auch gelingen. Nicht jedes Mal, aber eben oft genug. Tatsächlich scheint es aber praktisch keiner hinzubekommen.

    give a man fire, he'll be warm for a day
    set a man on fire, he'll be warm for the rest of his life

  • Thomas Müller war nach dem Spiel nicht ganz zufrieden. „Der Sack legt ja immer nach“, maulte der Angreifer des FC Bayern halbernst – und lachte. Mit „Sack“ war Mario Mandzukic gemeint, den Müller in der internen Torschützenliste allzu gerne überholen würde.

    0

  • geneviere@
    Das ist ja nur gut, wenn er nicht ganz zufrieden ist.
    Er ist aber der Überraschungsspieler und so einer ist auch dann unverzichtbar, wenn er nicht die Torschützenliste anführt.
    Er meinte es ja auch nur im Spaß, wie manches Andere, was er so schlitzohrig von sich gibt.

    0

  • Gerade letztes Jahr hatte man gegen gut eingestellte Gegner ganz enorme Probleme, gerade weil das System durchschaut wurde und dem FCB nichts anderes einfiel als Schema F, gehts raus und spielt Fußball! Daß es dieses jahr besser klappt, hängt nicht unbedingt an besserer Systematik des Trainers als an einem eingeschworenerem Teamgeist und der hohen individuellen Klasse der Spieler!
    Gegen Barcelona und Dortmund wird das allerdings nicht ausreichen!

    Ich kann alles! Ich kann aber auch alles nicht! - Thomas Müller

  • Tore vorbereiten hat für mich auch sehr viel mit "Spielerisch" zu tun, ein Spieler der beim Zuspiel schon wieder an die übernächste Szene denkt und sich entsprechend positioniert, der bringt viel Spielerisches rein...das was ein Messi oder jemand anderes mit dem Ball kann,ist zwar beeindruckend, einiges läßt sich aber auch antrainieren...aber ob ein Messi oder jemand anderes einen Müller so kopieren kann in der Art wie Thomas manchmal mit den untypischsten Bewegungen und Verrenkungen für Fußball noch einen Ball annimmt und erfolgreich zum Kollegen bekommt oder in Richtung Tor...ich glaube die würden eher daran scheitern. Nicht umsont war der Müller auch schon zu Barcazeiten bei Guardiola im Visier.

    „Let's Play A Game“

  • Müller bleibt ein Phänomen, perfekter Laufweg vor dem dem 1:0 und ganz fein abgeschlossen. Er ist einfach eine Scoringmaschine in dieser Saison.:8 Hier gilt: Müller darf man niemals vom Platz nehmen, er könnte noch die entscheidende Situation haben.;-)

    0

  • Das Tor von Müller sah doch schon sehr eingespielt aus. Die Verlängerung von Mandzukic, der Pass von Kroos und der Laufweg von Müller. Das hat man bestimmt hin und wieder mal im Training versucht.....

    0